Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


NAD Händler im I´nternet gesucht (speziell: C 352 )

+A -A
Autor
Beitrag
patrickalexander
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 05. Jun 2004, 11:01
könnt ihr mir einen Shop sagen, der diesen NAD-Verstärker vorrätig hat ??

danke
patrick
gierdena
Stammgast
#2 erstellt: 05. Jun 2004, 11:10
Mahlzeit:

http://www.klangforu...3_38&products_id=991

siehrt so aus als wäre der vorrätig. Ansonsten gugst Du hier:
www.google.de Da habe ich den auch gefunden
anon123
Administrator
#3 erstellt: 05. Jun 2004, 11:28
Hallo Patrick,

hier solltest Du einen NAD-Händler in Deiner Nähe finden. Da sich die Auswahl des "richtigen" HiFi und Onlineshops meist nicht so gut vertragen, mag sich auch NAD nicht mit Ramschverkauf vertragen. "Megaschnäppchen" von Versendern findest Du für NAD eher selten. Und falls doch, wäre ich skeptisch in Sachen Herstellergarantie.

Beste Grüße.
patrickalexander
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 05. Jun 2004, 16:20
@anon123:
du sprichst genau das aus was ich eigentlich mir vorgestellt hatte. Sieht aber nicht danach aus.
Eigentlich wollte ich nicht mehr als 400 € ausgeben...schade eigentlich
Mephisto
Stammgast
#5 erstellt: 05. Jun 2004, 16:40
www.dieboxhifi.de

die machen gute Preise für NAD-Komponenten und sind auch Vertragshändler.
Panther
Inventar
#6 erstellt: 05. Jun 2004, 18:04
Hi,

Mephisto kann ich nur zustimmen. Ich habe bei www.dieboxhifi.de meinen NAD C372 zu einem vernünftigen Preis bekommen und habe auch noch einen Folgekauf (nicht NAD) getätigt. Das lief beide Male einwandfrei ab.

Und den CD-Player C542 haben sie mir auch zu einem guten Preis angeboten. Bisher konnte ich mich nur nicht zum Kauf durchringen.

Grüße

Panther
SFI
Moderator
#7 erstellt: 05. Jun 2004, 18:06
Hi,

www.audio-vision-shop.de könnte vielleicht was sein.
anon123
Administrator
#8 erstellt: 05. Jun 2004, 18:18
Hallo,


Eigentlich wollte ich nicht mehr als 400 € ausgeben...schade eigentlich


Der 352 kostet EUR 600. Warum sollte Dir jemand freiwillig 30% darauf nachlassen, vor allem wenn NAD das sowieso nicht gerne sieht. NAD ist nicht Harman/Kardon, und vera***** seine Kunden mit zusammenbrechenden Preisen nach einem dreiviertel Jahr. Für EUR 400 gibt es bei NAD den 320 BEE. Beileibe kein schlechter Verstärker

Schon interessant, daß man bei "Die Box" nur mit Passwort auf NAD-Preise zugreifen kann. Bei Audiovision hat es hier schon öfter Meinungen zu Unregelmäßigkeiten (z.B. entfernte Seriennummern) gegeben. In ihren Printanzeigen geben sie an, daß sie nur Händlergarantie gewähren. Sie sind nicht als autorisierter Händler gelistet. Ob sich das lohnt?

Beste Grüße


[Beitrag von anon123 am 05. Jun 2004, 18:19 bearbeitet]
Mephisto
Stammgast
#9 erstellt: 05. Jun 2004, 18:24
Bei "Die Box" den Preis einfach per E-Mail anfragen. Antwort kommt meistens binnen eines Tages. Mir hat man den C352 damals für deutlich unter 600 € angeboten.

Gekauft habe ich ihn dann aber doch beim Händler vor Ort für 520 €.

Aber anon123 hat recht. Je nachdem was für LS du hast reicht vielleicht auch der 320BEE
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 05. Jun 2004, 18:45

@anon123:
du sprichst genau das aus was ich eigentlich mir vorgestellt hatte. Sieht aber nicht danach aus.
Eigentlich wollte ich nicht mehr als 400 € ausgeben...schade eigentlich


Hallo,

weisst du was 33,3% bedeuten. Oder ist das nur einfach eine Zahl für dich?
Der Händler wird wohl einen Einkaufspreis haben und 13,05% muss er noch an Vater Staat entrichten....

Vielelicht solltest du dir einfach mal Alternativen in deinem Preisbereich anhören, wie z.B. der BEE oder auch eine andere Marke.....(Cambridge Audio z.B.)

Markus
zani
Stammgast
#11 erstellt: 05. Jun 2004, 19:12
Hallo,

generell würde ich da lieber auf Nummer sicher gehen, beim Kauf von Hifi Bausteinen.

Im schlechtesten Fall hast Du am Ende sonst einen "vom Lastwagen gefallenen" NAD, ohne Garantie. Klar, dafür war er XX % günstiger, aber mir wäre es das nicht wert.


*wink*
Christian
Panther
Inventar
#12 erstellt: 05. Jun 2004, 20:22
Hi nochmal,

dieboxhifi ist autorisierter NAD-Händler. Den Laden gab es schon in meiner Jugend vor ... na... vielleicht 15 Jahren.

Mein C 372 hat eine Seriennummer und ich habe eine Rechnung. Ich sehe da kein Problem und halte den Shop für seriös aufgrund eigener guter Erfahrung. Außerdem versenden die eh nur per Nachnahme, wenn Du Neukunde bist. Falls also wirklich nix kommt, dann verlierst Du nix. Und wenn Dir was nicht passt, dann sendest Du mit Berufung auf das Fernabsatzgesetz fristgemäß zurück und verlierst auch nix.

33,3 % Nachlass halte ich auch für recht üppig. 20 % können aber schon drin sein. Probiere es halt einfach aus.

Grüße

Panther
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 05. Jun 2004, 21:25


20 % können aber schon drin sein. Probiere es halt einfach aus.

Grüße

Panther


Hallo,

dann werde ich mal bei meinen Arbeitnehmern Montag fragen, ob sie mit ca. 70% Gehaltseinbussen zufrieden sind. Können ja schon drin sein.....

Markus
Panther
Inventar
#14 erstellt: 05. Jun 2004, 22:10
@Markus_P: Schön, dass wir uns auch in diesem Thread wieder treffen.

Die 20 % Nachlass sind eine ERFAHRUNGSWERT! Du sagst doch selbst immer, dass man eigene Erfahrungen sammeln soll... Ich dachte, Foren seien dazu da, Erfahrungen auszutauschen und Denkanstöße zu gewinnen.

Vielleicht gibt es ja einfach Händler, die eine andere Preisstrategie verfolgen als Du mit Deinem Unternehmen. Wenn Du versuchst, eine Hochpreispolitik mit hohen Stückdeckungsbeiträgen zu fahren (falls das so ist...), dann ist das eine Möglichkeit, die gut funktionieren kann und die auch durchaus berechtigt sein kann.

Falls ein anderer Händler versucht, mit niedrigen Stückdeckungsbeiträgen und höheren Absatzzahlen ebenfalls Gewinne einzufahren, dann ist das
a) seine Entscheidung
b) ebenso in Ordnung
c) auch ein Weg den Mitarbeitern anständige Gehälter zu zahlen.

Und wenn Du Deinen Mitarbietern 70% Gehaltseinbußen ankündigst, dann stehst Du bald ohne Mitarbeiter da und führst einen Einmannbetrieb. Vielleicht solltest Du mal Dein Geschäftsmodell überdenken, sofern Du auf "Wachstum" aus bist.

So, N8!

Panther
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 05. Jun 2004, 22:15
Hallo Panther,

20 +13,05% = 33%. Was soll da noch überhaupt übrig bleiben? Das bei der ein oder anderen Firma was möglich ist, hat ofmals z.B. mit Marketing zu tun. Es gibt Firmen die mögen eine Hochpreispolitik und andere mögen eine Rotstiftpreispolitk.
Bei deinen Beispiel müsste ich als Unternehmer Mitarbeiter entlassen bzw um 70% kürzen.
Leben und leben lassen.

Wobei sicherlich ein Riesenproblem in Deutschland auf alle Firmen zutrifft. Der Kunde muss einen UVP kennen, suggeriert bekommen. Sonst kann er sich kein persönliches Wertegefühl "erklären"....

Markus
Elric6666
Gesperrt
#16 erstellt: 06. Jun 2004, 07:32
Hallo patrickalexander,

die Angepeilten - 400 EUR - eher nicht!

Aber hier, solltest du auch noch einmal reinschauen:

http://www.hifi-schluderbacher.de/oeffentlich/index.html

Gruss
patrickalexander
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 06. Jun 2004, 07:48
Hat mir jemand ein Foto von dem NAD C 350/352 von HINTEN ??

ich finde da irgendwie nichts...
anon123
Administrator
#18 erstellt: 06. Jun 2004, 08:56
Hallo Patrick,

wenn's auch eine Zeichnung tut, dann in der Bedienungsanleitung hier. Das hier wäre die dazu gehörige Übersicht.

Huch, was habe ich getan??? Mal Spaß beiseite. Es ist ja offenbar normal geworden, daß man nie und nimmer den UVP bezahlt, und so um die 10% sind auch meist drin. Man muß ja schon den Eindruck gewinnen, daß sich Mainstream-Hersteller diese UVPs nur ausdenken, damit in kürzester Zeit riesige Abschläge suggeriert werden können. Das wirft natürlich die Frage nach dem tatsächlichen Wert des Produkts auf. Denn wenn z.B. H/K den 8500 mit EUR 3000 als UVP angibt und das Ding dann Monate lang für fast ein Drittel versemmelt wird, dann ist das schon seltsam.

Und -- Marketing -- es hat ja schon seltsames, daß es einige Hersteller gibt, deren Preispolitik dem Kunden nicht mehr Wertigkeit und Wertbeständigkeit sondern Ramschigkeit kommuniziert. Und, noch schlimmer, Kunden offenbar als Zahlvieh willkürlich zustande gekommener Preise sieht. Oder wie sollte sich der Käufer eines 8500 fühlen, der sich im guten Fachhandel hat beraten lassen, einen ordentlichen Preis gezahlt hat, und nun das Ding ständig im Internet für Preise sieht, bei denen ein -- sagen wir -- zweiwöchiger Urlaub in Schottland noch locker drin gewesen wäre. OK-OK, das heißt dann in der Vorlesung "Abschöpfen der Konsumentenrente".

Es gibt übrigens eine Reihe von Herstellern, die diese Semmelei nicht mitmachen, wie z.B. NAD. Ganz schlimm ist es, wenn Hersteller das zwar kommunizieren, es aber dennoch zulassen, daß deren Produkte über lange Zeit für fast die Hälfte über's I-Net flutschen. Ich jedenfalls überlege es mir noch sehr genau, ob ich Rotel tatsächlich EUR 900 für einen CD-Player gebe, wenn es (Gottseidank beim selben Händler) einen quasi vergleichbaren Player von NAD für einiges weniger gibt.

Ach, und übrigens, auch ich habe schon oft genug mein Schnäppchen gemacht. Aber bei "meinem" Händler, der diese Nachlässe sozusagen von selbst gewährt hat. Beim Subwoofer waren das immerhin 20% "Staubrabatt" auf ein aktuelles Modell ("Sie haben ja schon viel bei uns gekauft").

Beste Grüße.
Fugazi3
Stammgast
#19 erstellt: 06. Jun 2004, 11:19
Hi,

ich habe letzten Monat den NAD C 352 und C 542 günstig bei hifi-schluderbacher erworben und dabei etwas mehr als 20 % vom UVP erhalten. Mit der Beratung war ich genauso zufrieden wie mit den erstklassigen Komponenten.

Ich hatte auch erst an den C 372 gedacht, aber nach eingehender Beratung hat mir der Händler das ausgeredet, weil er für meine Verhältnisse nicht unbedingt erforderlich ist und ich so halt ein paar hundert Euro sparen konnte.


Fugazi3
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
NAD C 352 - Preise
ejaycool am 17.01.2004  –  Letzte Antwort am 17.01.2004  –  2 Beiträge
Ist der Nad C 352 gut?
Radio:aktiv am 16.02.2007  –  Letzte Antwort am 17.02.2007  –  19 Beiträge
NAD C 352 wo kaufen??
tom228 am 26.12.2005  –  Letzte Antwort am 29.12.2005  –  7 Beiträge
Standboxen für NAD C 352
George_Clinton am 22.01.2006  –  Letzte Antwort am 29.01.2006  –  26 Beiträge
Ersatz für NAD C 352 und C 521BEE gesucht
larola am 21.03.2015  –  Letzte Antwort am 22.03.2015  –  14 Beiträge
NAD C-352 & NAD C-524: Wo am günstigsten?
ML-No32 am 22.10.2005  –  Letzte Antwort am 23.10.2005  –  2 Beiträge
Erfahrung NAD C 352 mit NAD C 542
eric78 am 17.01.2007  –  Letzte Antwort am 20.01.2007  –  15 Beiträge
Marantz PM 7001 oder NAD C 352
burkhalter am 21.06.2008  –  Letzte Antwort am 21.06.2008  –  4 Beiträge
Hypex AS2.100 vs NAD C 352?
dominikz am 15.02.2013  –  Letzte Antwort am 15.02.2013  –  11 Beiträge
nad c 352
DrHolgi am 25.12.2011  –  Letzte Antwort am 01.01.2012  –  13 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • NAD
  • Encore

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 60 )
  • Neuestes Mitgliedjoergel77
  • Gesamtzahl an Themen1.345.966
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.675.684