Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Canton SL 580 / Monitor Audio GS 20 oder etwas ganz anderes??

+A -A
Autor
Beitrag
bill-1
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 11. Okt 2010, 20:06
Hallo Zusammen!

Ich habe vor einiger Zeit vorgehabt, mir Regalboxen zu kaufen und bin nach zeitintensiven Internetrecherchen auf die Klipsch RB-81 gekommen.
Heute bin ich endlich zum Probehören gekommen und war ein wenig enttäuscht. Es fehlte das Volumen und im Mitteltonbereich kam mir zu wenig Klangfarbe. Der Bass war zwar knackig, aber das Volumen hat gefehlt und mich in keinster Weise zum vibrieren gebracht. Klar, Regalbox, aber der Klipsch-Sound ist vielleicht doch nicht so ganz der meine.
So viel zur Vorgeschichte.

Ich habe anschließend die Canton SL 580 Standbox gehört und war deutlich begeisterter. Deutlich mehr Volumen, die Mitten und Höhen etwas präziser und klarer. Für meinen Geschmack ein besseres, wärmeres und lückenloseres Klangbild.

Aber ich denke, es geht noch optimaler. Ich höre hauptsächlich elektronische Musik und da kommt mir von der Canton ein bisschen zu wenig Bass.

Ich würde die Canton im Paar für ca. 1100€ bekommen. Gibt es denn Alternativen in diesem Preissegment, die für meine Bedürfnisse generell besser geeignet sein dürfte?

Vorgaben:

- 19qm Zimmer
- wandnahe Aufstellung sollte möglich sein
- ein schlankes Gehäuse wäre wünschenswert (da gefällt mir die Canton schon sehr gut)

- aktueller Verstärker: Pioneer A 502R

Wäre nett, ein wenig Input zu bekommen.

Beste Grüße!
weimaraner
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 11. Okt 2010, 21:11
Hallo,

wenn die Chrono bei dir wandnah stehen wird sollte sie mehr Bass liefern als freistehend,
wie war das beim Probehören??

Eigentlich hätte ich noch eine Heco Celan genannt und vor allem eine Monitor Audio RX 8,

bei Wandnähe aber vllt lieber doch nicht.

LS vor dem kauf möglichst im eigenen Zimmer hören ,
sonst erlebst du vllt eine (böse) Überraschung.

Eine Monitor Audio RX 6 ,
ist jetzt so ein Bauchgefühl....


Gruss
bill-1
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 12. Okt 2010, 09:02
Die Chrono stand eher freistehend, ca. 1m von der Rückwand entfernt und links und rechts 3m Abstand zur Seitenwand.

Was bedeutet überhaupt "wandnah"? < 20cm Abstand?

Die MOnitor hat ja ein Bassreflexrohr nach hinten raus.. wie viel Abstand sollte ich da einhalten?


Edit: Was ist z.B. mit

- Heco Aleva 500
- Heco Metas XT 701
(Die kenne ich nicht.. Heco Victa Regalbox finde ich grausam, Heco Celan Regalbox schon besser, jedoch empfinde ich die Celan Standboxen als etwas wuchtig.)
- Canton Karat 795 DC
- anderen Cantons?

Wichtig ist mir eine gute bassreiche, aber auch mittel- und hochtonklare Wiedergabe bei vornehmlich mittlerer bis gehobener Zimmerlautstärke.


[Beitrag von bill-1 am 12. Okt 2010, 15:08 bearbeitet]
bill-1
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 17. Okt 2010, 20:15
Es hat sich was getan.. Ich war Probehören in einem großen Elektronikladen mit dem Namen eines Planeten.

Folgende Kandidaten fand ich schonmal ganz gut:

- Canton Chrono SL 580/590
- Canton Vento 870 DC
- ELAC FS 169
- ELAC BS 244 (Regalbox)

Meine Eindrücke:

- Canton Chrono SL 580/589:
Einen großen Unterschied konnte ich bei den beiden Modellen nicht ausmachen. Klanglich eine wahre Freude. Wie schon beschrieben, bin ich mit der Box eigentlich sehr glücklich. Höhen und Mitten präzise, sehr ausgeglichen und angenehm. Lediglich der Bass könnte etwas deutlicher und präsenter sein.

- Canton Vento 870 DC:
Eine präsente Box, voluminös im Klang. Ich führe diese etwas fülligere Höratmosphäre auf den großen Bauch der Box zurück. Gerade im mittleren Bereich weiß die Box, was sie kann und hat uns direkt angesprochen. Vielleicht auf die Dauer etwas zu fordernd, das müsste man testen. Bass geht schon mehr in die Richtung, die ich mir vorstelle.
Minus: Die Optik. Der halbrunde Körper gefällt mir nicht so gut. Im Gegensatz zu den Chrono sieht die Box doch etwas bullig aus.

- ELAC FS 169:
Auch ein schönes Ding. Nicht ganz so fordernd in den Mitten, der Bass dafür etwas präziser als bei der Vento. Insgesamt aber nicht ganz so viel Räumlichkeit, die die Box vermittelt. Bei niedrigen Lautstärken klingt die Box ausgeglichen und unspektakulär (soll nicht negativ klingen). Damit kann man glaube ich lange Zeit Musik nebenbei hören. Sie sticht nicht irgendwie heraus und besitzt kein Erkennungsmerkmal, wie die anderen Kandidaten.

- ELAC BS 244:
Wow. Zunächst habe ich recht laut Techno damit gehört. Klar, die Box kommt nicht ganz an die Standlautsprecher heran, was Fülle angeht, aber sie ist schon recht nahe dran. Für diese Größe so sein Sound.. Respekt!
Bei mittlerer Lautstärke und Jazz/Boogie fiel die Box deutlicher zurück als bei lautem Techno. Dennoch: Gute Arbeit von ELAC, in dieser Größe diesen Sound anzubieten zu können.



So.. meine weiteren Gedanken:

Möglichkeit 1:
Die Chrono SL 580/590 + Subwoofer.
Wenn ja, welchen? (Klipsch RW-12D, Canton SUB 600, Canton AS 225) Welcher ist für reines Stereo-Hören am geeignetsten?

Möglichkeit 2:
Das Geld für den Sub sparen und dafür mehr in 2 Standboxen investieren.
Ich denke da gerade an die ELAC FS 247. Die habe ich zwar noch nicht gehört, aber viel Gutes gelesen. Zudem ist sie ja gewissermaßen der große Bruder der BS 244 und ich kann mir vorstellen, dass die Reihe als Standbox schon einiges kann. Auch der Bass soll ordentlich sein. Ich werde sie mir auf jeden Fall bald anhören.


Nun: Welche Variante bevorzugt ihr?
Falls Nr. 1: Welchen Subwoofer würdet ihr mir empfehlen?

Falls Nr. 2: Welche Boxen kommen noch für mich in Frage?

Prämisse: Möglichst schlank und hünsch anzuschauen. Alles andere ist ja bereits gesagt.


Bitte euch wirklich um Unterstützung und freue mich über jeden Beitrag zum Thema.

Grüße!
weimaraner
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 18. Okt 2010, 17:00
Hallo,

Subwoofer für Musik zu integrieren ist recht schwierig wenn man anspruchsvoll ist.

Oft steht der Subwoofer ungünstig,
einer alleine ist sowieso nicht zu empfehlen,
gerade in kleinen Räumen wie bei dir teretn raummoden noch eklatanter zum Vorschein als sonst,

ganz ehrlich,
ich rate dir zu Standlautsprechern welche dich in deinem Raum zu überzeugen wissen.

Dies findest du nur heraus wenn du den Kandidaten letztendlich vor dem Kauf in deinem Zimmer hörst.

Und wenn die Canton Chrono in Sachen Bass beim vorführen auch etwas zu schwächeln scheint,
so rate ich dir diese in deinem Raum zu hören,
es wird in diesem Bereich eher nicht vergleichbar ausfallen.

Bei dir ist der Raum kleiner,
ausserdem willst du eine wandnahe Aufstellung vollziehen was den Bassbereich zusätzlich noch aufdickt,

ein Lautsprecher welcher dich beim Probehören überzeugt dröhnt dich vermutlich zu in deinem Raum und der Aufstellung.

Weiter oben habe ich noch die MA RX 6 erwähnt,
im grossen Vorführraum passt die RX 8 allerdings besser zu deinem Geschmack

Gruss
bill-1
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 18. Okt 2010, 22:52
Danke für deinen Ratschlag. Die Sache mit dem Subwoofer kenn ich noch von meiner letzten Anlage. Da war der Raum leer und unter der Decke hats gewummert..
Die RX 6 würd mir auf Anhieb ganz gut gefallen. Bassreflexrohr vorne raus ist auch ne gute Sache.
Ich denke, dass ich mir die auf jeden Fall mal anhören werde.

bill-1
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 23. Okt 2010, 09:54
Und wieder sind ein paar Tage vergangen, in denen ich nicht untätig war.

Ich habe deinen Vorschlag beherzigt und bin zum Händler. Auf dem Lauschplan standen MA RX 6, MA RX 8 und ELAC FS 147.

- MA RX 8: Sehr ausgeprägtes Bassfundament. Da vibriert der Raum. Gefällt mir prinzipiell für elektronische Musik ja ganz gut. Im Forum habe ich mal einen Beitrag gelesen, wonach sich die entsprechende Person davor geängstigt hat, dass die RX 8 zu viel Bass haben könnte und das die Räumlichkeiten nicht verkraften könnten. Dem kann ich mich anschließen. Klar, gibt es Stutzen für die Reflexrohre mit dazu, aber trotzdem.. Die Mitten und Höhen waren nicht wirklich mein Geschmack. Zu wenig präzise und nicht sauber definiert. Zum Partymachen genau die richtige Box, für hauptsächlich Zimmerlautstärke ist sie mir aber nicht fein genug.

- MA RX 6: Die Box hab ich direkt nach der RX 8 gehört und war echt verblüfft. Dass Boxen der gleichen Serie, nur eine Nummer kleiner so unterschiedlich klingen können, hatte ich nicht erwartet. Das massive Bassgewummere war komplett verschwunden, dafür waren die Mitten und Höhen mehr im Vordergrund, die mE etwas sauberer abgebildet wurden. Insgesamt empfanden wir den Klang jedoch als irgendwie "hohl". Die könnte ich in meinem Zimmer ohne Probleme aufstellen. Klanglich aber insgesamt weniger mein Ding als die größere RX 8.

- FS 247: Ich hatte große Erwartungen und wurde enttäuscht. Die ELAC klingt langweilig. Zwar von allem ein bisschen was drin, aber der Bass ist zu unspetakulär und die Mitten klingen irgendwie "röhrig hohl". Während die RX 6 einfach nur substanzlos hohl bzw. leer klingt, bildet die Klipsch schon etwas ab, was Liebhabern vielleicht auch gerade gefällt. Mir gibt das Klangbild einfach nichts. Schade. Die Jets fand ich jetzt auch nicht so spektakulär wie immer geschrieben wird. Auch da habe ich mir zumindest mehr Farbe erhofft.


Nach diesem Ergebnis hat der Händler dann gemeint, er stellt mir mal eine MA GS 20, quasi als Zwischending zwischen RX 6 und RX 8, nur hochwertiger, hin.

- MA GS 20: Wow! Bisher die beste Box, die ich mir angehört habe. Der Bass ist genau richtig. Nicht zu dröhnend, sauber, trocken, aber mit einer gewissen Wärme. Bei Jazz kam es mir vor, als stehe der Bassist mit seinem großen Fiedelkasten vor mir und spiele seine Bassline nur für mich. Auch die Mitten haben mich überzeugt. Sowohl die Stimme des schwarzen Jazz-Sängers als auch einer weißen Britin haben den Raum erfüllt und sich präzise und voll angehört. Einmal rauchig emotional, einmal hell verspielt. Einfach klasse. Die Hochtöner sind so das einzige, womit ich noch hadere. Die sind trocken, kurz und zischen manchmal ein wenig. Schon fast ein wenig zu präzise und kurz angebunden. Das Problem lässt sich zwar beheben, indem man den Hochton (deutlich!) rausnimmt, aber es hat stets den Eindruck, als spiele der Hochtöner für sich selbst und hätte keine Lust, sich nahtlos in den Mittel-/Tieftonbereich zu integrieren. Meines Erachtens spielt der irgendwie (zwar passend) an den anderen Tonbereichen vorbei. Ein Egozentriker.


Mit den GS 20 bin ich natürlich in der Preisklasse um die 2000€/Paar. Ob mir dieses Klangbild der Aufpreis um krapp 1000€ im Vergeleich zu den Canton Chrono SL 580 Wert ist, kann ich noch nicht sagen. Dazu muss ich beide Modelle erst mal zu mir nach Hause entführen.

Gibt es denn noch ähnlich klingende Alternativen im 1000-2000€-Bereich zur GS 20, die mir -bis auf den Hochtöner- wirklich gut gefällt?


[Beitrag von bill-1 am 23. Okt 2010, 09:59 bearbeitet]
weimaraner
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 23. Okt 2010, 11:17
Hallo,

ich würde mir die Chrono SL einfach mal zum testen in den eigenen vier Wänden ausleihen,
hier bist du mit Mitten und Höhen doch glücklich.
Der Bassbereich klingt in jedem Raum unterschiedlich,
deshalb würde ich mich darauf nicht zu sehr stützen.

Wenn du irgendwo einen Swans Händler in der Nähe hast könntest du dir eine Swans Diva oder auch eine Swans RM 600 anhören,

deine "Wärme" von der du redest,
vllt solltest du ausserdem Lautsprecher von PMC ins Auge fassen,
sowie auch mal bei B&W reinhören.

Gruss
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welcher Verstärker passt zu Monitor Audio GS-20
trecki am 24.01.2009  –  Letzte Antwort am 25.01.2009  –  8 Beiträge
Stereo-Amp zu Monitor Audio GS 20
RealC am 28.01.2007  –  Letzte Antwort am 18.08.2007  –  3 Beiträge
Passende Hifi-Komponenten zu Canton 580 SL -
Ulrike-66 am 29.02.2012  –  Letzte Antwort am 01.03.2012  –  3 Beiträge
Canton vs Monitor Audio vs Audio Physic
driver7 am 18.09.2014  –  Letzte Antwort am 19.09.2014  –  6 Beiträge
Monitor Audio Unterschied zwischen GS 60 - GS 20 Lauptsprechern ?
P-dog am 27.02.2015  –  Letzte Antwort am 28.02.2015  –  6 Beiträge
Monitor Audio GS 60 oder KEF Reference 203 ?`?
togro am 23.10.2007  –  Letzte Antwort am 26.10.2007  –  4 Beiträge
Welcher (Voll-) Verstärker passt zur Monitor Audio GS Serie
Cocktail1978 am 19.02.2009  –  Letzte Antwort am 19.02.2009  –  2 Beiträge
Wharfedale oder Monitor Audio?
MartySmith am 14.07.2005  –  Letzte Antwort am 16.07.2005  –  9 Beiträge
Monitor Audio vs. Canton
Squiddler am 22.12.2013  –  Letzte Antwort am 22.12.2013  –  5 Beiträge
Teufel Ultima 20 Mk2 oder Magnat Monitor Supreme 200 für Technics SL-Q2 Plattenspieler
Scyr am 12.11.2015  –  Letzte Antwort am 27.11.2015  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Monitor Audio
  • Canton
  • Elac
  • Heco
  • Klipsch
  • Scott
  • JBL

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 9 )
  • Neuestes Mitgliedklausherrda
  • Gesamtzahl an Themen1.345.197
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.803