Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Suche Lautsprecher für Onkyo CS 535

+A -A
Autor
Beitrag
SB100
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 23. Okt 2010, 23:12
Hallo

Ich bin ein absoluter Neuling im Bereich HIFI. Ich habe erst kürzlich die Onkyo CS 535 Minianlage erworben.(http://www.amazon.de/Onkyo-Kompaktanlage-WMA-Player-MW-Tuner-iPod-Dock/dp/B002N276DM)

Ich bin damit auch komplett zufrieden. Der Klang ist für meine Verhältnise auch gut. Allerdings habe ich des öfteren gelesen das sich der Kalng der Anlage durch besser Lautsprecher nochmal deutlich verbessern liese.
Einen Subwoofer (Yamaha YST FSW 050) habe ich schon an der Anlage. Also im Bass mangelt es nicht.
Ist es möglich andere Lautsprecher an die Anlage anzuschließen? Wenn ja, was muss ich beachten? Ich habe leider keine Ahnung.

Könnt ihr mir Lautsprecher empfehlen?

Sie dürfen gerne gebraucht sein und nicht all zu teuer.
Hier nochmal die genauen Daten der Anlage:
http://www.eu.onkyo.com/de/products/CS-535.html

Würde mich sehr über Antworten freuen.
Ingo_H.
Inventar
#2 erstellt: 24. Okt 2010, 08:37
Ich würde Dir zu den Magnat Quantum 603 raten. Habe die bisher an meiner TEAC CR-H240DAB betrieben, mir jetzt aber Standboxen zugelegt, da ich günstig an ein Paar Mordaunt Short Avant 914i rankommen konnte. Eventuell geb ich meine sogar gebraucht mit knapp ca.4,5 Jahren Restgarantie ab, ist aber noch nicht sicher.
http://www.stereo.de/index.php?id=396

Das britische Hifi-Magazin What Hifi empfiehlt auch wärmstens die Q Acoustics 2010 oder 2020, zu denen es übrigends auch noch günstig Wandhalter zu kaufen gibt.
http://www.whathifi.com/Review/Q-Acoustics-2010/
weimaraner
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 24. Okt 2010, 09:05
Hallo,

zu dem etwas schwachbrüstigen Verstärker würde ich Lautsprecher mit gutem Wirkungsgrad einsetzen,
z.B. Klipsch RB 61.

Mehr Membranfläche würde ich gar nicht einsetzen,
dein Subwoofer spielt untenrum ja genug.

Gruss
Ingo_H.
Inventar
#4 erstellt: 24. Okt 2010, 09:07

weimaraner schrieb:
Hallo,

zu dem etwas schwachbrüstigen Verstärker würde ich Lautsprecher mit gutem Wirkungsgrad einsetzen,
z.B. Klipsch RB 61.

Mehr Membranfläche würde ich gar nicht einsetzen,
dein Subwoofer spielt untenrum ja genug.

Gruss

Das stimmt, denn der Verstärker ist wirklich kein Leistungsbolide. Hängt natürlich auch sehr davon ab wie laut der TE Musik hört.
SB100
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 24. Okt 2010, 11:23
Hi

Danke an euch.

Kann ich alle diese Boxen problemlos an meinen CD-Reciver anschließen? Muss ich da bedenken haben?

Es stimmt der Verstärker hat nur 2 mal 20 Watt Leistung. Mein Zimmer ist aber auch klein. ca. 15 m².

Kann ich auch bei Ebay kaufen? Müssen Boxen neu sein? Oder kann man bei gebrauchten auch zuschlagen.

Würde mich über weiter Vorschläge und Antworten sehr freuen.

PS. Der Klipsch RB 61 ist mir ein bisschen zu teuer.

Gruß


[Beitrag von SB100 am 24. Okt 2010, 11:25 bearbeitet]
weimaraner
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 24. Okt 2010, 11:29
Hallo,

die RB 61 gibts für 299€,
die RB 51 für 259€

Was wäre denn dein Budget??

Gruss
SB100
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 24. Okt 2010, 11:32
@: weimaraner: So ca 100€.

Würden diese auch gehen?: http://www.amazon.de...=dp_cp_ob_ce_title_1

Die würde ich gebraucht für 85€ bekommen.

Wie sieht das aus mit der Leistung? Da steht 90 Watt bei den Boxen. Mein Verstärker bringt doch aber nur 2 mal 20 Watt?
Kann ich die trotzdem anschließen?

Bei den Magnat Quantum steht 180 Watt dabei.
Das verstehe ich nicht so ganz.

Gruß
weimaraner
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 24. Okt 2010, 11:36
Hallo,

die Supreme kannst du anschliessen.

Ob sie klanglich einen Fortschritt darstellen ?????????

Da würde ich vllt den Gebrauchtmarkt sondieren bei diesem Budget.

Oder bei den alten LS bleiben.

gruss
SB100
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 24. Okt 2010, 11:39
Hi danke.

Ich habe ja gesagt. Es geht auch gernen gebraucht. Die alten Lautsprecher sind auch nicht wirklich schlecht. Nur ich habe gehört das sich der Klang nochmal deutlich verbessern liese.

Wie sieht das nun mit den Watt zahlen aus. Auf was muss ich da achten?
SB100
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 24. Okt 2010, 13:32
Was haltet ihr von denen: http://cgi.ebay.de/1...&hash=item27b58efd81

Für das Geld ein Schnäppchen. Kosten neu ca 150€.

Kann ich die an meine Anlage anschließen? Die Boxen haben nämlich eine Nennleistung von 70Watt. Mein CD-Reciver bringt aber nur 2 mal 20 Watt.
Geht das ?

Würde mich über Antworten freuen.

Gruß

SB 100
Ingo_H.
Inventar
#11 erstellt: 24. Okt 2010, 13:42
Anschließen kannst Du die selbstverständlich, nur bin ich mir nicht sicher ob Du da wirklich klanglich rießengroße Fortschritte machst!
weimaraner
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 24. Okt 2010, 14:41

SB100 schrieb:
Die alten Lautsprecher sind auch nicht wirklich schlecht. Nur ich habe gehört das sich der Klang nochmal deutlich verbessern liese.


Ja ,

aber vllt muss man wenn man dies erreichen möchte etwas mehr investieren,

ansonsten bleibst du auf dem Niveau der Lautsprecher welche dabei waren stehen,
oder verschlechterst dich sogar noch,so sehe ich die Gefahr zur Zeit.

Die Wattzahlen kannst du hier komplett ausser acht lassen,

wichtig wäre ein guter Wirkungsgrad,
ausgedrückt in Kennschalldruck von 90db/W/m und darüber.
Darauf solltest du achten wenn du deinen Verstärker nicht überlasten möchtest,

klanglich hat diese Angabe aber natürlich keine Aussagekraft.


Ich rate dir noch etwas zu sparen....


Gruss
SB100
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 24. Okt 2010, 14:55
Es ist ja nicht so das ich das Geld nicht habe. Ich möchte schlicht einfach nicht so viel ausgeben.

Wiegesagt ich habe kein Problem mit gebrauchten Lautsprechern.

Was sagt ihr nun zu den von mir gesagten Lautsprechern?
Die sind doch sicher nicht schlecht.
Wenn sie das Niveau der Onkyo Lautsprecher, die ich habe, haben dann wäre die CS 535 ja völlig unter dem Preis verkauft worden. Man muss beachten das sie nur 230€ gekostet hat. Kann mir nicht vorstellen das die Mangnat so gut sind wie die mitgelieferten Onkyo's.
Ingo_H.
Inventar
#14 erstellt: 24. Okt 2010, 14:56

weimaraner schrieb:
Die Wattzahlen kannst du hier komplett ausser acht lassen,

wichtig wäre ein guter Wirkungsgrad,
ausgedrückt in Kennschalldruck von 90db/W/m und darüber.
Darauf solltest du achten wenn du deinen Verstärker nicht überlasten möchtest,

Problem ist halt hier, dass die Hersteller hier gerne übertreiben und man sich somit auf die Angaben in den Prospekten eigentlich überhaupt nicht verlassen kann und diese allenfalls ein Anhaltspunkt sind!
weimaraner
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 24. Okt 2010, 15:04

Ingo_H. schrieb:

weimaraner schrieb:
Die Wattzahlen kannst du hier komplett ausser acht lassen,

wichtig wäre ein guter Wirkungsgrad,
ausgedrückt in Kennschalldruck von 90db/W/m und darüber.
Darauf solltest du achten wenn du deinen Verstärker nicht überlasten möchtest,

Problem ist halt hier, dass die Hersteller hier gerne übertreiben und man sich somit auf die Angaben in den Prospekten eigentlich überhaupt nicht verlassen kann und diese allenfalls ein Anhaltspunkt sind! ;)


Da vermutlich alle Hersteller übertreiben kann dies aber wiederum gerne verglichen werden.




SB100 schrieb:
Es ist ja nicht so das ich das Geld nicht habe. Ich möchte schlicht einfach nicht so viel ausgeben.

Dann spar dir dein Geld am besten komplett.


Was sagt ihr nun zu den von mir gesagten Lautsprechern?
Die sind doch sicher nicht schlecht.

Ehrlich gesagt,
für mich schon....


Kann mir nicht vorstellen das die Mangnat so gut sind wie die mitgelieferten Onkyo's.


Auch wenn du es vermutlich genau umgedreht schreiben wolltest hast du mit dieser Aussage vllt den Nagel auf den Kopf getroffen.

Schau doch mal nach gebrauchten Elac Kompaktlautsprechern,
das könnte eine Möglichkeit darstellen.

Gruss
SB100
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 24. Okt 2010, 15:20
@: weimaraner:

Du hast ja recht.

Bei Amazon hatten sie halt geschrieben das die Anlage ihr Klangpotenzial nur mit bessern Lautsprechern völlig ausschöpfen kann. Die Mitgelieferten wären nichts.

Und da die Magnat fast ausschließlich 5 Sterne Bewertungen bekommen haben können die doch nicht so schlecht sein.

Ich möchte ja kein HI-END sondern nur ein halbwegs vernünftiger Klang.

Wenn die Onkyo Boxen so gut sind wie die Magnat warum kostet die Kompaktanlage dann nur 230€? Die ist nämlich erstklassig Verarbeitet. Metall Gehäuse, Alu-Front, Alu Lautstärke Regler, Top Technik, Ipod Dock (aus Metall)usw. Und das alles für den winzigen Preis. Und dann sollen die Boxen noch so gut sein wie 150€ Boxen?
Es kann ja sein das es so ist aber für mich ist das unglaubwürdig.

Trotzdem danke.

Gruß

Gruß
weimaraner
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 24. Okt 2010, 15:39
Hallo,

eigentlich hat die Onkyo ja eine UVP von 299€,nicht 230€

Die Hifi Fabrik verkauft Aussteller manchmal für 50% unter UVP,
hier für 70€ das Onkyo Paar http://cgi.ebay.de/O...&hash=item2eaf24463a

Desweiteren findet man noch ein Sofortkauf Angebot in der Schweiz für 199CHF

Die Lautsprecher liegen also nicht sehr weit von den Magnat weg vom Preis,nur mal so bemerkt.

Das sind absolute Einsteigerteile!

Wenn du dich jetzt verbessern möchtest,
dann hör dich mal etwas um,
hör dir die Magnat an,
und dann was ich dir genannt habe.
An einer Anlage ähnlich wie deiner.

Dann reden wir mal weiter.

Gruss
Ingo_H.
Inventar
#18 erstellt: 24. Okt 2010, 15:47
Vielleicht wären ja die Q Acoustics 2010 etwas für Dich wenn die wirklich so überragend klingen wie in WhatHifi geschrieben wird. Das ist zur Zeit deren absolute Empfehlung im unteren Preissegment und sollen speziell für Kompaktanlagen besonders geeignet sein! Wandhalterungen gibt es für die übrigends auch sehr günstig falls da Bedarf bestünde!

http://www.whathifi.com/Review/Q-Acoustics-2010/

http://www.laserline...3580c80b9ea7deafefeb
SB100
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 24. Okt 2010, 15:50
@: weimaraner: Logisch das die die du ganant hast besser Klingen als die Magnat. Die sind ja auch Teuer.

Den Preis für die Onkyo Lautsprecher halte ich für völlig Überzogen. Für so viel würden Onkyo die niemals verkaufen.
Das ist in keiner Relation zur Minianlage.
Rechnen wir mal. Der Ipod Dock kostet neu ca 70€. Die Boxen auch nochmal 70€. Da haben wir 140€. Der Rest für den CR?
Das wären ja gerademal 160€ (bei UVP) bei Kaufpreis 90€.

90€ für ein CD-Reciver in der Qualität? Kann ich mir nicht vorstellen.

Und ja stimmt. Der UVP ist 299€. Ich habe aber für 230€ gekauft.

Gruß


[Beitrag von SB100 am 24. Okt 2010, 15:51 bearbeitet]
Ingo_H.
Inventar
#20 erstellt: 24. Okt 2010, 15:52
Hast meinen Beitrag mit den Q Acoustics 2010 gesehen?
SB100
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 24. Okt 2010, 15:57
@: Ingo.H.: Danke. Die sehen schick aus. Kann man die auch über ein Deutschen Online-Shop beziehen? Oder gibt es die womöglich im Media Markt oder Saturn?

Gruß
Ingo_H.
Inventar
#22 erstellt: 24. Okt 2010, 16:03
Ob es die auch in Deutschland gibt, kann ich Dir nicht sagen, aber ansonsten musst Du halt sehen ob Du einen Shop in UK findest der Dir die Teile nach Deutschland schickt. Allerdings kann es natürlich sein dass Q Acoustics keine europaweite Garantie anbietet und Du die Teile im Garantiefall dann nach UK senden müsstest. Zur Not könnte ich Dir aber auch dabei helfen, denn ich kenne einige Leute in UK die das kaufen und schicken könnten!

Aber wie gesagt: Ich selbst habe die Lautsprecher auch noch nicht gehört!
weimaraner
Hat sich gelöscht
#23 erstellt: 24. Okt 2010, 16:03
Hallo,

warum rechnest du für den Ipod Dock 70€ ,wie kommst du darauf??
Ist doch keine separate Dockingstation,oder??

Ich denke die UVP der LS liegt über 100€,
ist aber auch wurscht.

Die CR bei 200€,das könnte schon passen.

Deinen Preisnachlass nur bei der CR abzuziehen ist aber ein kleiner Selbstbetrug

Fazit: Du kannst gerne die Lautsprecher kaufen, wenn du ehrlich bist gibst du danach ein kurzes Statement ab,
auch wenns der berühmte Griff ins Klo war.

Hier mal ein paar Gebrauchte:
http://audio.shop.eb...1&_udlo=98&_udhi=170

Gruss
SB100
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 24. Okt 2010, 16:12
@: weimaraner:

1. Doch es ist eine Separate Dockingstation. Die kann man auch so kaufen.

2. Ich habe auch die kosten für den CR bei UVP genommen. Wenn du nochmal genau schaust.

3. Die gezeigten Lautsprecher sind gut. Würde ich den Magnat auf jenden fall vorziehen.

Gruß
Ingo_H.
Inventar
#25 erstellt: 24. Okt 2010, 16:20
Mit Deinen Rechenspielchen kommst Du nicht weiter. Nur als Beispiel: Ich habe vor 3 Wochen für einen Kumpel genau diese Anlage von einem renomierten Händler über einen Bekannten in UK zu mir schicken lassen und weißt Du was die in UK gekostet hat? Umgerechnet 115€ und das sogar noch im Gegensatz zu dem Angebot hier inclusive recht ordentlichen TEAC-Lautsprechern!

http://www.hifisound...a9f5db7ee67.28959632
SB100
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 24. Okt 2010, 16:25
Das war ja auch nur ein Beispiel. Das Beweist aber auch das die Lautsprecher nie für 70 UVP haben könnten. Ist ja aber egal.

Die UK Version der Anlage ist so viel ich weis auch eine andere.
Aber trotzdem ein echtes Schnäppchen.

Wie zufrieden war er mit den Boxen?


[Beitrag von SB100 am 24. Okt 2010, 16:27 bearbeitet]
Ingo_H.
Inventar
#27 erstellt: 24. Okt 2010, 17:02

SB100 schrieb:
Das war ja auch nur ein Beispiel. Das Beweist aber auch das die Lautsprecher nie für 70 UVP haben könnten. Ist ja aber egal.

Die UK Version der Anlage ist so viel ich weis auch eine andere.
Aber trotzdem ein echtes Schnäppchen.

Wie zufrieden war er mit den Boxen?


Er hat die Anlage noch nicht einmal abgeholt, obwohl er sie schon lange bezahlt hat! Der ist nämlich stinkfaul und wollte sogar, dass ich ihm auch noch den Adapter UK/D vom Media Markt besorge, da er sich dort nicht auskenne! Tolle Ausrede und dass obwohl er nur ca. 1km vom Media Markt wegwohnt und zudem noch ein Auto hat! LOL Allerdings besitze ich eine ähnliche, nämlich die TEAC CR-H240DAB und da hatte ich am Anfang dieselben Lautsprecher dran (da hatte er die schon gehört), habe die aber später gegen ein Paar Magnat Quantum 603 ausgetauscht und mir vor einer Woche ein Paar Mordaunt Short Avant 914i Standlautsprecher gegönnt. Zudem habe ich am Wochenende noch ein echtes Schnäppchen auf ebay gemacht. Das Prachtstück dürfte nächste Woche bei mir eintreffen!

http://www.hifi-foru...m_id=32&thread=42072

Du solltest allerdings bei Deiner ganzen Lautsprechersuche immer im Hinterkopf haben ob sich die Investition in neue Lautsprecher wirklich lohnt, denn Deine Anlage hat halt wirklich nur 2x20Watt an 4Ohm Lautsprechern und sogar nur 2x14Watt an 8Ohm Lautsprechern!

PS: Was bitte soll an der UK-Version der TEAC CR-H228i anders als an der deutschen sein? Nichts, denn die TEAC Minianlagen sind sozusagen mein Spezialgebiet!


[Beitrag von Ingo_H. am 24. Okt 2010, 17:32 bearbeitet]
weimaraner
Hat sich gelöscht
#28 erstellt: 24. Okt 2010, 17:30

SB100 schrieb:
Das Beweist aber auch das die Lautsprecher nie für 70 UVP haben könnten.


Das Ipod Dock ist für den Hersteller garantiert günstiger als die zwei Lautsprecher,
das Dock besteht doch aus Cent Teilen...

Hier noch ein Lautsprecher aus dem Biete Bereich hier im Forum,
zwar auch Magnat aber eine gute Stufe höher
http://www.hifi-foru...m_id=171&thread=5869

Gruss
SB100
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 24. Okt 2010, 17:42
@: Ingo H. : Ich meinte die Onkyo CS 535 UK Verison ist eine andere als die Deutsche.

@: weimaraner: Du hast die Dockingstation noch nicht gesehen.
Das Ding ist im untern Bereich komplett aus Metall. Die ist Top-Verarbeitet. Die Boxen kosten in der Herstellung ein paar Euro. Die Dockingstation auch. Der CD-Reciver auch. Was glaubst du denn? Das wird alles in Malaysia hergestellt. Teure Verstärker kosten auch nur ein paar Euro in der Herstellung.
SB100
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 25. Okt 2010, 17:05
Also diese Magnat sind bestimmt nicht schlecht:

http://www.amazon.de...id=1288026067&sr=8-1

Die werde ich mir auf jeden Fall mal anhören und vieleicht auch kaufe.

Die kann ich doch problemlos an das CR-535 anschließen, oder?

Gruß

SB 100
weimaraner
Hat sich gelöscht
#31 erstellt: 25. Okt 2010, 17:16

SB100 schrieb:
@: weimaraner: Du hast die Dockingstation noch nicht gesehen.
Das Ding ist im untern Bereich komplett aus Metall. ;)

Sag ich doch, Cent- Teile....


SB100 schrieb:
Also diese Magnat sind bestimmt nicht schlecht:

http://www.amazon.de...id=1288026067&sr=8-1

Die werde ich mir auf jeden Fall mal anhören und vieleicht auch kaufe.


Von der Grösse ziemlich identisch mit deinen Vorhandenen LS.

Was ist mit den Quantum 553 welche ich dir verlinkt habe,
neueres Modell,
besserer Wirkungsgrad (gut für deinen kleinen Verstärker),
mehr Membranfläche,
klanglich fülliger (wenigstens kommt etwas raus welches man auch als Bass titulieren kann),
billiger als die 501er da gebraucht,
normal 260€,
usw....
SB100
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 25. Okt 2010, 17:23
Ja das ist auch ein guter Preis. Die 501 würde ich aber für 45€ als B-Ware bekommen.

Achja für den Bass habe ich ja den Yamaha Subwoofer FSW 050.

Ich muss mir das alles nochmal überlegen. Und größe ist ja nicht alles.

Mir kommt es hautsächlich auf die Mitten und Höhen an.

Die Dockingstation kostet neu aber fast 70€. Egal wie viel sie in der Herstellung kostet.
SB100
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 02. Nov 2010, 18:45
Kann ich die Elac EL 81 S problemlos anschließen?
Diese würde ich mir wahrscheinlich bestellen. Hier sind die Angaben zu den Lautsprechern. :

http://www.hifi-wiki.de/index.php/Elac_EL_81_S

Dürfen die an die CS 535?

Gruß
SB100
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 14. Nov 2010, 23:59
Ich habe nun ELAC EL 50 III an die Anlage angeschlossen. Der Sound ist WAHNSINN. Er ist Verstärkern in dieser Preisklasse mindestens ebenbürtig. (Ich weis kling übertrieben aber der Sound ist wirklich klasse)



Für kleinere Räume ist diese Anlage perfekt. Sie kann durchaus einen Verstärker mit Einzelkomponenten ersetzen.

Ein weiterer User war damals genauso zufrieden mit der CR 515/715: http://www.hifi-forum.de/viewthread-100-1050.html

Ich verstehe nicht warum Onkyo die Anlage nur mit so "miesen Boxen" verkauft. Die kommen der Tonqualität in keinster Weise gerecht. Sie sollten so ein Modell mal einzenl ohne Lautsprecher verkaufen dann würde dieses Modell bei HIFI Fans bestimmt belibter werden als es immoment ist.So wie auch die Pianocraft die schon einigermaßen gute Boxen im Lieferumfang hat.

Die Investition in neue Lautsprecher lohn sich auf jeden Fall. Das einzige was der kleinen CR fehlt ist die Power denn sie hat nur 2 mal 20 Watt. Aber wie bereits geschrieben lässt sich dieses "Problem" mit gutem Schalldruck der Lautsprecher umgehen.

Also wer einen guten Klang haben möchte und nicht X Einzelkomponenten rumstehen haben will so ist die CR 535 (CS 535 mit LS) meiner meinung nach die Perfekte Lösung.

Gruß
Ingo_H.
Inventar
#35 erstellt: 15. Nov 2010, 00:02
Freut mich dass du jetzt mit Deiner Anlage so zufrieden bist. Hast Du die ELAC EL 50 III neu gekauft oder gebraucht und was hast Du bezahlt?

Die Onkyo CS 545 gibt es ab morgen bei Saturn für 249€! Hat 2x40Watt und vielleicht sind da ja die Lautsprecher schon von hausaus etwas besser!


[Beitrag von Ingo_H. am 15. Nov 2010, 00:17 bearbeitet]
SB100
Ist häufiger hier
#36 erstellt: 15. Nov 2010, 12:21
Ich habe die Elac EL 50 III das Paar für 45€ gekauft.

Die Onkyo CS 545 hat aber die ganze Verstärkertechnik die die CS 535 und 525 drinn hat nichtmehr.

Gruß
Zarak
Inventar
#37 erstellt: 15. Nov 2010, 13:09

SB100 schrieb:
...

Ich verstehe nicht warum Onkyo die Anlage nur mit so "miesen Boxen" verkauft. Die kommen der Tonqualität in keinster Weise gerecht. Sie sollten so ein Modell mal einzenl ohne Lautsprecher verkaufen dann würde dieses Modell bei HIFI Fans bestimmt belibter werden als es immoment ist.So wie auch die Pianocraft die schon einigermaßen gute Boxen im Lieferumfang hat.
...


Hab ich mich auch schon gefragt, aber letztlich sicher alles eine Geldfrage.

Vermutlich schauen viele, die in diesen Preisregionen kaufen, in 1. Linie auf Preis + Design (der Klang fällt da häufig gar nicht so ins Gewicht, Hauptsache es dudelt irgendwas) und da will Onkyo nat. punkten und spart bei der Quali der LS...

Ich hab die 525 als Wecker im Schlafzimmer, da genügen mir die Beipack LS auch, als Hauptanlage wär mir das aber nix.

---

Glückwunsch zur Combo und viel Spaß damit !


[Beitrag von Zarak am 15. Nov 2010, 13:11 bearbeitet]
SB100
Ist häufiger hier
#38 erstellt: 15. Nov 2010, 18:52
Ich habe allerdings da so meine Probleme mit dem Aufstellen.

Ich die Lautsprecher 1,20m entfernt vom Boden aufgestellt.

Und das eher aus Platz Gründen in der Ecke.

Ich mach mal ne Skizze oder ich probiere es :


------------------------!
! !Schrank Bett |
T|
Ü|
Regale R|
------------------------!

DIE AUSRUFEZEICHEN SIND DIE BOXEN

Ist das Schlimm so wie die da stehen bzw. hängen?

Gruß
SB100
Ist häufiger hier
#39 erstellt: 15. Nov 2010, 23:52
Hier habe ich noch einen kleinen Bericht über die Elac EL 50 III

http://www.hifi-foru...926&postID=7440#7440
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Minianlage: Onkyo CS-535 oder Kenwood K-521
pk28 am 25.10.2010  –  Letzte Antwort am 25.10.2010  –  7 Beiträge
Suche neue Lautsprecher für Onkyo CS-V645
turboP45(4L am 17.04.2011  –  Letzte Antwort am 19.04.2011  –  30 Beiträge
Lautsprecher für Onkyo CS-525
unreal_live am 16.06.2009  –  Letzte Antwort am 17.06.2009  –  12 Beiträge
Lautsprecher und/oder Aktiv Subwoofer für Onkyo CS-555 DAB
ToVoCS555DAB am 31.10.2016  –  Letzte Antwort am 05.11.2016  –  11 Beiträge
Yamaha MCR 040 oder Onkyo CS 535
aohifitv am 15.12.2010  –  Letzte Antwort am 16.12.2010  –  9 Beiträge
Onkyo CS-545 Empfehlenswert?
modaressi am 14.07.2011  –  Letzte Antwort am 16.07.2011  –  8 Beiträge
Onkyo CS-V815 oder CS-715
Squid am 22.05.2007  –  Letzte Antwort am 08.11.2007  –  2 Beiträge
Welche Regallautsprecher bis 300- für Onkyo CS-545
FreezerSE am 16.05.2011  –  Letzte Antwort am 07.06.2011  –  20 Beiträge
Onkyo CS-545 versus Onkyo CS-V645
rudiiruessel am 06.12.2010  –  Letzte Antwort am 06.12.2010  –  2 Beiträge
Suche Lautsprecher für Onkyo AVR 806
Merfel am 23.08.2008  –  Letzte Antwort am 24.08.2008  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Magnat
  • Elac
  • Klipsch
  • Teac
  • Q Acoustics
  • Denver

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 9 )
  • Neuestes Mitgliedklausherrda
  • Gesamtzahl an Themen1.345.197
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.805