Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Lohn sich ein DAC

+A -A
Autor
Beitrag
uwebri
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 09. Dez 2010, 10:01
Moin,

ich überlege mir einen DAC zu kaufen um meinen Laptop audiophil zu nutzen.
Gleichzeitig sollte das dann schon eine Verbesserung im Klang zu meinen Rega Planet sein. Den würde ich dann auch darüber laufen lassen wollen.

Gedacht hatte ich an einen Cambridge Audio DacMagic.

Kann mir Jemand sagen ob dieser nicht so teure DAC den Klang meines CD-Players deutlich verbessert.
Leider gibt es hier in Kassel keinen Cambridge Dealer.

Ciao Uwe
Hüb'
Inventar
#2 erstellt: 09. Dez 2010, 10:46
Hallo Uwe,

Kann mir Jemand sagen ob dieser nicht so teure DAC den Klang meines CD-Players deutlich verbessert.

Allenfalls marginal, wenn überhaupt eine hörbare Verbesserung (die nicht bloß auf Einbildung beruht) wahrnehmbar ist. Das gilt aber IMHO gleichsam auch für höherpreisige DAC.

Grüße
Frank
Hüb'
Inventar
#3 erstellt: 09. Dez 2010, 11:10
Hi,

falls Du dennoch den Camridge kaufen möchtest: http://www.hifi-foru...m_id=173&thread=7202

Grüße
Frank
cbv
Inventar
#4 erstellt: 09. Dez 2010, 13:02
Der Händler deines Vertrauens sollte eigentlich in der Lage sein, dir ein Gerät zum Testen bereitzustellen.

Ansonsten findest du u.a. hier ein Shoot-out.
uwebri
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 09. Dez 2010, 16:09
Danke für die Tip´s!

Den Shoot-out habe ich gelesen, echt gut geschrieben.

Erweitern wir mal das Thema.

Welcher Dac ist ausreichend gut ( in etwa wie mein Rega )
wenn man.
1. Streamt
2. Über USB vom Laptop

Was denn von so was zu halten
Marantz SA KI PEARL Lite
da ist ein USB für Laptop mit drin??

Ciao Uwe


[Beitrag von uwebri am 09. Dez 2010, 16:13 bearbeitet]
amor_y_rabia
Stammgast
#6 erstellt: 09. Dez 2010, 16:45
Hallo Uwe,

ein DAC kann schon besser (oder eben anders...) als die interne Soundkarte eines Schlepptop sein. Ob es deinem Rega gleichkommt kannst ja nur du beurteilen, also ausprobieren. Das gilt schon auch für den Vergleich des USB oder Streming. Ich habe das selber ausprobiert mit meinem Matrix DAC: FLAC Dateien klingen nicht anders ob ich jetzt den PC über USB oder den Streamer (Ellion TX3) über den DAC laufen lassen (dieser über Cinch SPDIF).

Den DAC hatte ich angeschafft für den Computer und habe da auch mal meinen damaligen Creek Evo CD Player drüber laufen lassen, was schon einen Unterschied ausmachte, den ich als Verbesserung wahrgenommen habe.

Aber wie gesagt, alles relativ und die Devise heißt ausprobieren!

Gruß,

amor y rabia
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Lohnt sich ein DAC für mich?
R!ddick am 22.12.2011  –  Letzte Antwort am 07.01.2012  –  25 Beiträge
Sind LS von Infinty Mist?! Lohn sich mehrinvestition in zB Nubert?
matzemagmilch am 28.06.2012  –  Letzte Antwort am 29.06.2012  –  9 Beiträge
DAC bis 400?
Anhalter438 am 29.05.2011  –  Letzte Antwort am 29.05.2011  –  6 Beiträge
PreAmp mit integriertem DAC
Akku21 am 08.07.2012  –  Letzte Antwort am 09.07.2012  –  17 Beiträge
DAC mit Standby-Funktion
schbbizzz am 08.02.2014  –  Letzte Antwort am 09.02.2014  –  2 Beiträge
Alternativen zu einem Parasound DAC
roberto am 13.01.2008  –  Letzte Antwort am 21.01.2008  –  24 Beiträge
Kopfhörerverstärker+DAC
Daniel2211 am 21.03.2016  –  Letzte Antwort am 23.03.2016  –  42 Beiträge
suche DAC
neikie3 am 09.07.2013  –  Letzte Antwort am 13.07.2013  –  4 Beiträge
DAC Profifrage
mandarin77 am 08.02.2014  –  Letzte Antwort am 04.03.2014  –  13 Beiträge
DAC gesucht
ocean_zen am 16.06.2016  –  Letzte Antwort am 21.06.2016  –  15 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Marantz

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 5 )
  • Neuestes Mitglied##Andreas##
  • Gesamtzahl an Themen1.346.069
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.275