Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Standlautsprecher mit Farbvorgabe :-(

+A -A
Autor
Beitrag
KoiFanatic66
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 15. Dez 2010, 17:16
Kaum angemeldet kommt ich mit der Bitte um ein paar Ratschläge für die Wahl einer neuen Standbox.

Leider - familiär bedingt - gibt es bei der Wahl zwei wichtige, nicht akustische Anforderungen. Dazu später.

Aktuell besteht meine Anlage aus einem Symphonic Line RG 10 MK4, dem Lua Cantilena SEL CD Player und einem Transrotor Leonardo. Seit einigen Jahren tun ein paar simple T&A Lautsprecher daran Dienst und sind das mit Abstand schwächste Glied in der Kette.

Ich würde nun die Qualität der Lautsprecher gerne etwas dem Rest annähern. Budget ca. € 2500.

Vorgaben: Farbe Weiss o. Creme
Erscheinung eher unauffällig/elegant.
Standort: im Wohnzimmer (ca. 45qm), wenig Wandabstand möglich.
Hörgewohnheiten: von Klassik (Oper) bis Rock, allerdings gemäßig in der Lautstärke.

Meine Überlegung ging auf Grund eines Probehörens z.B. auf eine Audio Pro Avanti A 70 oder A 100 DC.
Gerade gefunden habe ich den Hinweis auf die neue B&W CM 8.

Nun hoffe ich auf ein paar weitere Ratschläge.
Gerne nehme ich auch Tipps hinsichtlich guter Hifi-Studios im Rhein-Main-Gebiet an.
gambale
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 15. Dez 2010, 17:39

KoiFanatic66 schrieb:
Kaum angemeldet kommt ich mit der Bitte um ein paar Ratschläge für die Wahl einer neuen Standbox.

Leider - familiär bedingt - gibt es bei der Wahl zwei wichtige, nicht akustische Anforderungen. Dazu später.

Aktuell besteht meine Anlage aus einem Symphonic Line RG 10 MK4, dem Lua Cantilena SEL CD Player und einem Transrotor Leonardo. Seit einigen Jahren tun ein paar simple T&A Lautsprecher daran Dienst und sind das mit Abstand schwächste Glied in der Kette.

Ich würde nun die Qualität der Lautsprecher gerne etwas dem Rest annähern. Budget ca. € 2500.

Vorgaben: Farbe Weiss o. Creme
Erscheinung eher unauffällig/elegant.
Standort: im Wohnzimmer (ca. 45qm), wenig Wandabstand möglich.
Hörgewohnheiten: von Klassik (Oper) bis Rock, allerdings gemäßig in der Lautstärke.

Meine Überlegung ging auf Grund eines Probehörens z.B. auf eine Audio Pro Avanti A 70 oder A 100 DC.
Gerade gefunden habe ich den Hinweis auf die neue B&W CM 8.

Nun hoffe ich auf ein paar weitere Ratschläge.
Gerne nehme ich auch Tipps hinsichtlich guter Hifi-Studios im Rhein-Main-Gebiet an.


wenn du nicht wahnsinn ige Pegelorgien im Bass brauchst, dann wäre das meine erste Wahl, 2.500 reichen da allerdings nicht, dafür kannste deinen SL RG 14 verkaufen oder als Pre Amp benutzen, wenn möglich.

Ist aber auch ne ganz andere Liga als die o.g. LS.....

http://www.neumann-k...rfield-monitors_O300
Haiopai
Inventar
#3 erstellt: 15. Dez 2010, 17:44

gambale schrieb:

KoiFanatic66 schrieb:

Erscheinung eher unauffällig/elegant.



http://www.neumann-k...rfield-monitors_O300


Hmmh , schon bemerkenswert was hier so für Assoziationen auf bestimmte Vorgaben auftauchen
gambale
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 15. Dez 2010, 17:51

Haiopai schrieb:


Hmmh , schon bemerkenswert was hier so für Assoziationen auf bestimmte Vorgaben auftauchen :prost


muß ja keine Standbox sein, wenn keine Pegel gefordert sind und die O 300 macht in Alu/silber eine gute Figur, ggfs mit Frontblende. Da gibt es im Hifi Bereich schlimmeres...

gfs gibt es einen K+H Händler in München, der so fast jeden Farbwunsch befriedigen kann, auch weiß....

Und er sprach ja auch von performance und nicht von Wurzelgehäuse...


[Beitrag von gambale am 15. Dez 2010, 17:53 bearbeitet]
Dennnnnnnis
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 15. Dez 2010, 17:53


[Beitrag von Dennnnnnnis am 15. Dez 2010, 17:54 bearbeitet]
Chohy
Inventar
#6 erstellt: 15. Dez 2010, 17:56
Wenn wir schon bei aktiven sind dann würd ich dir mal zum Probehören die KS Digital ADM 30 vorschlagen
oder auch Stands von KS digital hier

gruß chohy
Erik030474
Inventar
#7 erstellt: 15. Dez 2010, 18:00
Mir fallen akut die folgenden Typen ein:

Audio Phsic YARA
Piega PREMIUM
KEF XQ 30
DALI IKON 6 - die 7 gibt es wohl nicht in weiss ... ???
LEEMA ACOUSTIC XONE
Nubert NuVero 10 - nicht gehört
ELAC FS 248 ... oder 189 wenn man sich preislich nciht annähern kann
CANTON Vento R7 - nicht gehört

Damit bist du zum Rumhören erstmal beschäftigt oder?
Woher kommst du, vielleicht kann dir ja jemand einen guten Händler in deiner Nähe empfehlen?!
Erik030474
Inventar
#8 erstellt: 15. Dez 2010, 18:12

Chohy schrieb:
Wenn wir schon bei aktiven sind dann würd ich dir mal zum Probehören die KS Digital ADM 30 vorschlagen
oder auch Stands von KS digital hier

gruß chohy


Ihr seid ja geil drauf:


KoiFanatic66 schrieb:
Vorgaben: Farbe Weiss o. Creme
Erscheinung eher unauffällig/elegant.
Chohy
Inventar
#9 erstellt: 15. Dez 2010, 18:25
Hey

ähm daran hatte ich nicht gedacht^^

gut dann könnte man das budget ja etwas strecken und z.b. von einem schreiner anders furnieren lassen bzw. von einem lackierer lackieren lassen sofern der klang zusagt

gruß chohy
Erik030474
Inventar
#10 erstellt: 15. Dez 2010, 18:48

Chohy schrieb:
Hey

ähm daran hatte ich nicht gedacht^^

gut dann könnte man das budget ja etwas strecken und z.b. von einem schreiner anders furnieren lassen bzw. von einem lackierer lackieren lassen sofern der klang zusagt

gruß chohy


Genau und mit Frauen - von denen kommen solche Anforderungen ja - kann man darüber diskutieren
Meister75
Stammgast
#11 erstellt: 15. Dez 2010, 18:57
Hallo.

Wie wärs mit der Quadral Platinum?????
Sehr schöner Lautsprecher wie ich finde!!!

www.quadral.com/8-Produkte/1419-PLATINUM-M.html#contenttop
KoiFanatic66
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 15. Dez 2010, 22:31
Danke schon mal für die diversen Tipps.
Kann mir noch jemand einen kompetenten Händler in meiner Ecke benennen?
Otimov
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 15. Dez 2010, 22:54

KoiFanatic66 schrieb:

Erscheinung eher unauffällig/elegant.


Ich habe nicht den Hauch einer Ahnung, wie die klingen, aber die oben genannte Anforderung erfüllen sie bestens und dürften mit etwas Verhandlungsgeschick oder gegoogle im Preisrahmen liegen:

Cabasse Grand iO2 / Santorin 25

Die Koaxe sind unauffällig elegant und den Sub gibt es in weiß.

Anhören!

Gruß

Otimov
KoiFanatic66
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 16. Dez 2010, 08:43
Ich fürchte die Cabasse fallen bei uns häuslich mehr unter die Bezeichnung "Objekte" als unter Lautsprecher. No Chance .
frsh-
Stammgast
#15 erstellt: 16. Dez 2010, 09:27
Monitor Audio RX-8, allerdings etwas unter dem Budget - hoffe nicht, dass es stört.
Otimov
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 16. Dez 2010, 10:28

KoiFanatic66 schrieb:
Ich fürchte die Cabasse fallen bei uns häuslich mehr unter die Bezeichnung "Objekte" als unter Lautsprecher. No Chance .



Dann probieren wirs damit:

Swans M7000

Weniger objekthaftartig, dafür weiß.

Gruß

Otimov
KoiFanatic66
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 16. Dez 2010, 22:02
Ich werde mal versuchen, ob ich hier in der Nähe die Monitor Audio RX 6 bzw 8 anhören kann.

Rein von der Optik kämen auch folgende in Betracht.
Kann dazu jemand was aus Erfahrung mit der einen oder anderen Box sagen?

Swans S600

Opera Grand Mezza

Dali Ikon 6 MK II

Maestro Badenia Linea S

Audio Physic Sitara/Tempo VI

Dynaudio Excite X 36

Nubert Nuvero 11
weimaraner
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 18. Dez 2010, 11:04
Hallo,

das mit der Monitor Audio dürfte schwierig werden,
setzt dich am besten mit MA direkt in Verbindung,
bei mir wollte dann jemand (fahrender Händler?) vorbeikommen und den LS vorführen,vllt ja ne Option für dich.

Die Swans dürftest du bei Bestes Bild - Feinste Musik in Offenbach finden,

die Dynaudio bei Raum Ton Kunst in F.

Maestro Badenia habe ich vor Ort im Werk angehört,
du solltest den Geschäftsführer Herrn Sauer kontaktieren für eine Hörmöglichkeit in der Nähe,
vllt auch die MD F-One ?

Die NuVero 11 kannst du entweder bestellen oder nur im Werksverkauf (Schw. Gmünd,Aalen) anhören.

Die Canton Reference würde ich auch anhören,
vllt bei den Hifi Profis in DA o. WI,
WI sollte auch die B&W CM 8 in weiss dahaben,sowie eine Canton Chrono SL 580DC ,590DC, in hochglanz weiss.
Schau doch mal in die aktuelle Werbung von den Hifi Profis in Wiesbaden.

Gruss

Gruss


[Beitrag von weimaraner am 18. Dez 2010, 11:11 bearbeitet]
Lucki49
Stammgast
#19 erstellt: 18. Dez 2010, 11:18
Gehe doch einfach mal zum Probehören und -gucken hierher. Die sind auch in Deiner Nähe


EDIT: UUUUPS...da war mein Vorredner schneller


[Beitrag von Lucki49 am 18. Dez 2010, 11:21 bearbeitet]
weimaraner
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 18. Dez 2010, 11:54
Lieber nicht nach F direkt
KoiFanatic66
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 22. Dez 2010, 21:26
Ich habe heute mal einen frühen Feierabend eingeschoben und habe zwei HiFi-Händler abgeklappert, um mich in ein paar Boxen einzuhören.

Bei den HiFi-Profis in Frankfurt stand eine KEF XQ40 im Vergleich zu einer B&W CM9 an. Für meinen Geschmack brachte die B&W die Stücke, isnbes. Klavier und Saxophon deutlich plastischer in den Raum. Die KEF wirkte sehr neutral. Der Bass der B&W war zwar etwas aufdringlich, dass dürfte sich bei meiner Raumgröße und -struktur etwas relativieren. Insgesamt gefiel mir die B&W deutlich besser. Die CM8 war leider nicht im Laden, was etwas verwunderlich war, denn diese Boxen laufen dort gerade im Angebot (€ 899/St). Auf meine Frage, wie der Unterschied zwischen CM 9 u. CM 8 ist, wurde mir klar zur 9er geraten.

Bei R&TKunst waren auch diverse Opera Boxen vorrätig. Leider gibt es die nicht in Weiss. Allerdings wurde mir das Vorführgerät der Opera Quinta für € 1700/Paar angeboten .
Neben der KEF XQ40 war auch dort B&W vertreten. Ergebnis wie oben.

Demnächst mehr von meiner Speaker-Quest


[Beitrag von KoiFanatic66 am 23. Dez 2010, 19:24 bearbeitet]
spider12
Stammgast
#22 erstellt: 23. Dez 2010, 17:31
..wenn Du Dein Budget ein wenig nach oben korrigieren kannst, dann höre Dir mal die KEF XQ 40 an...
KoiFanatic66
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 23. Dez 2010, 18:34

spider12 schrieb:
..wenn Du Dein Budget ein wenig nach oben korrigieren kannst, dann höre Dir mal die KEF XQ 40 an... ;)


Ähm, ich habe doch direkt davor berichtet, dass ich mir die KEF XQ40 schon angehört habe
spider12
Stammgast
#24 erstellt: 23. Dez 2010, 18:39

KoiFanatic66 schrieb:

spider12 schrieb:
..wenn Du Dein Budget ein wenig nach oben korrigieren kannst, dann höre Dir mal die KEF XQ 40 an... ;)


Ähm, ich habe doch direkt davor berichtet, dass ich mir die KEF XQ40 schon angehört habe ;)


ähm sorry..man(n) wird alt
Lucki49
Stammgast
#25 erstellt: 23. Dez 2010, 18:44

KoiFanatic66 schrieb:
[Beitrag von KoiFanatic66 am 23. Dez 2010, 18:34 bearbeitet]
KoiFanatic66
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 25. Dez 2010, 09:52
Mir wurde noch die Phonar Veritas P5 angetragen und die bisherigen Kommentare lesen sich sehr positiv. Kennt/hat jemand diese Box selbst? Werde sie mir demnächst auch mal anschauen/anhören.
KoiFanatic66
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 27. Dez 2010, 12:59

KoiFanatic66 schrieb:
Mir wurde noch die Phonar Veritas P5 angetragen und die bisherigen Kommentare lesen sich sehr positiv. Kennt/hat jemand diese Box selbst? Werde sie mir demnächst auch mal anschauen/anhören.


Kann niemand etwas zu diesen Lautsprechern berichten?
spider12
Stammgast
#28 erstellt: 27. Dez 2010, 13:41

KoiFanatic66 schrieb:

KoiFanatic66 schrieb:
Mir wurde noch die Phonar Veritas P5 angetragen und die bisherigen Kommentare lesen sich sehr positiv. Kennt/hat jemand diese Box selbst? Werde sie mir demnächst auch mal anschauen/anhören.


Kann niemand etwas zu diesen Lautsprechern berichten?


Hi, ich konnte die Phonar Veritas P5 bei meinem hören, da er neben Monitor Audio eben auch besagte LS im Sortiment hat.
Was soll ich sagen, im Prinzip war es eine enge Angelegenheit zwischen meinen RX8 und besagter P5. Ich fand die P5 sehr dynamisch und räumlich und dabei recht natürlich aufspielend. Und trotzdem ein eher warm abgestimmter LS, was ich persönlich auch momentan favorisiere.. Sie ging für ihre Größe m. E. auch relativ tief in den Basskeller. Warum dann doch die MA? Weil sie alles mindestens genauso gut kann und obendrein noch den eingebauten Wippfaktor mitliefert. Denke wenn ich nicht die RX8 im Vergleich gehört hätte, würde die P5 wahrscheinlich jetzt bei mir stehen. Ausserdem hat die P5 auch noch einen großen Pluspunkt, sie wird noch in Deutschland gebaut...
Höre sie Dir am Besten einmal live an, denke nur das macht wirklich Sinn
KoiFanatic66
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 08. Jan 2011, 07:43
Das Thema macht Fortschritte.

Dank eines gestrigen Hörtermins bei Knopf Hifi in Düsseldorf hat sich ein bisheriger Favorit heraus kristallisiert,

Gestern bin ich also mit einem Stapel eigener CD´s zum vereinbarten Termin bei Knopf Hifi aufgelaufen. Ein schlichter kleiner Laden mit zwei Hörräumen. Beartung unaufdringlich und kompetent.

Folgende Hörstücke gingen dabei an den Start:

Claire Hamill (Touchpaper) mit "First Night in New York"
Rebecca Pidgeon Four Marys
James Taylor mit Gaia
Friedeman (Aquamarin) mit My Blue Star
Pasticcio Sampler ua Pachelbel u. Monteverdi

Zum heftigen Abschluss-Test
Nightwish (Wishmaster) mit Come Cover Me

Gehört habe ich folgende Lautsprecher:

Quadral Orkan (ein neues Modell was gerade neu angekommen war)
Vienna Acoustics Bach
Audium Comp 7

Praktischerweise wurde dazu ein Symphonic Line RG 9 bereitgestellt, was fast der heimischen Elektronik entsprach und auch einen Röhren-CD Player war bereit.

Die gute Stunde die ich im Hörraum verbrachte brachte bei mir einen klaren Favoriten. Die Audium Comp 7.

Für meinen eigenen Höreindruck der Audium Comp 7 muss ich gar keine eigenen Wort finden, denn in dem hier ziteiretn Test fand ich eine wirklich treffende Beschreibung meines eigenen Hörerlebnisses.

http://www.fairaudio...audium-comp-5-2.html

Ich möchte nur sagen, da mich tatsächklich die Ausgeglichenheit der Audium extrem beeindruckt hat. Die mir wichtige gute räumliche Auflösung des reproduzierten Musikgeschehens war für meine Ohren überzeugend. Die Comp 7 brachte auch die Bassattacken heftiger Orgelwerke von Pachelbel gut in den Raum. Der Chor bei Monteverdis Hor chie´l ciel et la terra stand gut gestaffelt im Raum und auch die feinen leisen Passagen waren gut hörbar. Daher kann ich mir gut vorstellen, dass ich mit dieser Box dauerhaft glücklich werden kann.

Heute folgt noch ein kurzer Hörtermin mit einer Odeon und dann fällt vielleicht schon die Entscheidung. Ich werde weiter berichten.
Im Vergleich
igor.krapotnik
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 08. Jan 2011, 07:55
@ Koifanatic66

Kannst Du noch etwas über die Orkan VIII berichten, die Du
ja auch gehört hast. Würde mich sehr interessieren, da dieser
LS bei mir auf der Vorauswahlliste steht.

Vielen Dank.

Gruß
Andi
KoiFanatic66
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 08. Jan 2011, 08:13
Ich werde über alle gehörten Lautsprecher berichten, aber wohl erst morgen, wenn ich zurück bin. Allerdings kann ich soviel schon mal sagen, dass die Quadral für mich die schwächste im Hörtest war und mit der Feinauflösung der oa. Stück nicht so gut klar kam.

Die Vienna Accoustics Bach Grand hatte eine sehr gute räumliche Darstellung.
gambale
Hat sich gelöscht
#32 erstellt: 08. Jan 2011, 08:43

KoiFanatic66 schrieb:
Die Vienna Accoustics Bach Grand hatte eine sehr gute räumliche Darstellung.



kannst du näher beschreiben, was gemeint ist??
spider12
Stammgast
#33 erstellt: 08. Jan 2011, 13:03

KoiFanatic66 schrieb:
Mir wurde noch die Phonar Veritas P5 angetragen und die bisherigen Kommentare lesen sich sehr positiv. Kennt/hat jemand diese Box selbst? Werde sie mir demnächst auch mal anschauen/anhören.


Hast Du Dir die Phonar schon anhören können?
KoiFanatic66
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 09. Jan 2011, 23:08

gambale schrieb:

KoiFanatic66 schrieb:
Die Vienna Accoustics Bach Grand hatte eine sehr gute räumliche Darstellung.



kannst du näher beschreiben, was gemeint ist??


Die Vienna brachte es fertig bei den Chorstücken eine wirklich große Bühne darzustellen und die einzelnen Sängergruppen klar zu platzieren. Gleichwohl sprang der Funke bei mir nicht recht über. Der Tieftonbereich war mir etwas zu flach. Ist einfach mein Eindruck.
KoiFanatic66
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 09. Jan 2011, 23:10

spider12 schrieb:

KoiFanatic66 schrieb:
Mir wurde noch die Phonar Veritas P5 angetragen und die bisherigen Kommentare lesen sich sehr positiv. Kennt/hat jemand diese Box selbst? Werde sie mir demnächst auch mal anschauen/anhören.


Hast Du Dir die Phonar schon anhören können? :*



Leider hatte Hifi Referenz die Phonar doch nicht da, obwohl sie wohl sonst zum Pogramm gehört. Daher stand dort auch nur die Audio Physic Reihe zur Debatte.

Da bei mir die Entscheidung gefallen ist, werde ich nicht länger nach der Veritas 5 Ausschau halten.


[Beitrag von KoiFanatic66 am 09. Jan 2011, 23:31 bearbeitet]
KoiFanatic66
Ist häufiger hier
#36 erstellt: 09. Jan 2011, 23:21
Nun also zum Abschluss meines Erfahrungen aus dem Probehören am WE.

Samstag war ich nochmals bei Knopf-Hifi. Zum einen zur optischen Abnahme der Box meiner Wahl durch meine häusliche Regierung als auch, um noch zwei Boxen probezuhören.

In den Ring trat zunächst die Odeon Fidelio. Schnell zeigte sich, dass auch diese Box bei der räumlichen Darstellung nicht mithalten konnte. Die Sänger klangen tw. alle in eine Ecke verschoben, was selbst meiner Frau auffiel.

Zu meiner positiven Überraschung hatte man auch noch die Monitor Audion GS20 auf Lager, die dann auch noch schnell angeschlossen wurde. Hier muss ich sagen, dass diese Box bei der Räumlichkeit mithalten konnte. Sie ist meines Erachtens nicht so gut für die feinen Töne geeignet. Die Feinheiten einer Stimme wie von Rene Fleming wurden nicht rübergebracht und die Emotionen des gewählten Titels blieben auf der Strecke.

So war mit meiner Frau schnell Einigkeit erzielt, dass demnächst die Audium Comp 7 in Weiss in das Wohnzimmer einziehen soll. Herr Knopf wird mir noch einige Anschlusskabel für den Test zur Verfügung stellen, damit auch eine angemessene Verkabelung gewählt wird.

Da ich kein Freund davon bin bei einem Fachhändler probezuhören und dann wegen ein paar Euro an anderer Stelle zu kaufen, werde ich auch bei Knopf-Hifi kaufen. Man wird sich sicher einig .

Nach Lieferung werde ich mal ein Bild einstellen.


[Beitrag von KoiFanatic66 am 09. Jan 2011, 23:30 bearbeitet]
KoiFanatic66
Ist häufiger hier
#37 erstellt: 10. Jan 2011, 11:09
Aus der Stereoplay März 2008 möchte ich ein kurzes Zitat aus dem Test der Audium Comp 5 einstellen, dass für mich tatsächlich eine treffende Beschreibung bietet.


Genau dieser aber entpuppte sich alsbald als wahrer Segen. Hinter der relaxten Spielweise steckte einer der kultiviertesten und schmerzfreiesten Schallwandler, den die Tester je in Händen hatten. Gute Aufnahmen formte die Audium zu einem bestens durchhörbaren, super raumgenauen Ganzen mit hoher Natürlichkeit.
KoiFanatic66
Ist häufiger hier
#38 erstellt: 20. Jan 2011, 08:06
Schneller als gedacht wurden gestern meine neuen Schätzchen, die Audium Comp 7 in Lackweiss schon direkt vom Hersteller geliefert. Also schnell mal ausgepackt und den Lack kontrolliert. Leider kommt bei der Abendbeleuchtung der schöne Lack nicht so rüber.

Bitte nicht vom Datum der Bilder verwirren lassen.





Nachdem meine Frau nun das schöne Lackweiss der Boxen gesehen hat, stand schnell fest, dass die alte Schrankwand doch irgendwie nicht mehr farblich dazu passt. Also werden wir nun die Möbelhäuser beehren . Bei der Gelegenheit sollte sich auch gleich ein verbessertere Aufstellungsort für die Boxen/Anlage realisieren lassen. Sobald sich das Gesamtbild neu arrangiert hat, gibt es mal ein Komplettbild.

So wird aus einer kleinen Anfangsinvestition schnell eine größere.

Meine alten T&A TAL 110 haben nach etlichen Jahren treuer Dienste nun ausgedient.

Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
standlautsprecher
insp!re am 12.03.2006  –  Letzte Antwort am 13.03.2006  –  4 Beiträge
Standlautsprecher
google419 am 10.09.2010  –  Letzte Antwort am 11.09.2010  –  10 Beiträge
Standlautsprecher
VaPi am 26.05.2014  –  Letzte Antwort am 11.12.2014  –  50 Beiträge
Standlautsprecher mit altem NAD
bahnwilli am 19.03.2008  –  Letzte Antwort am 20.03.2008  –  10 Beiträge
standlautsprecher mit ordentlichem bass
pusher am 20.06.2009  –  Letzte Antwort am 10.07.2009  –  48 Beiträge
Standlautsprecher mit Verstärker + Subwoofer
florian2840 am 25.10.2009  –  Letzte Antwort am 25.10.2009  –  4 Beiträge
standlautsprecher mit viel bass
knitty am 17.11.2010  –  Letzte Antwort am 24.11.2010  –  19 Beiträge
Standlautsprecher mit Partyfeeling
joniboni am 29.11.2010  –  Letzte Antwort am 29.11.2010  –  2 Beiträge
Standlautsprecher mit mehr Bass
Flo_der_erste am 19.11.2011  –  Letzte Antwort am 21.11.2011  –  35 Beiträge
Standlautsprecher mit genug Bass
misterdo am 12.05.2012  –  Letzte Antwort am 13.05.2012  –  34 Beiträge
Foren Archiv
2010
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Elac
  • KEF
  • Dali
  • Nubert
  • Genelec
  • Quadral
  • Monitor Audio
  • Bowers&Wilkins
  • Piega

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder811.659 ( Heute: 100 )
  • Neuestes Mitgliedvintageforever
  • Gesamtzahl an Themen1.352.974
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.796.703