Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Einsteigeranlage Onkyo A-5VL + Internetradio + KEF iQ30 oder Nubert nuLook LS-2 ?

+A -A
Autor
Beitrag
finanzhamster
Neuling
#1 erstellt: 23. Dez 2010, 14:31
Hallo Forum,

ich trage mich schon seit einiger Zeit mit dem Gedanken mal eine etwas vernünftigere Anlage anzuschaffen.

Sicher bin ich nicht so anspruchsvoll, wie die meisten hier aber es würde mich trotzdem interessieren, was ihr von meiner Wahl haltet. Vielleicht habt ihr ja noch ein paar Tips oder Alternativen parat.

Ich höre zu 100% über meinen PC. Viel Mp3 und Radiostreams aber auch zunehmend im Flac Format.

Mein Wohnzimmer ist ca. 20m2 groß, gehört wird überwiegend in Zimmerlautstärke, selten mal etwas lauter (die lieben Nachbarn....)

Ich wollte ein reines Stereosystem, die Anbindung an den PC erfolgt über den optischen Ausgang meiner Soundkarte.

Stereoverstärker mit optischem Eingang gibt es ja neu kaum noch zu kaufen. Gut gefallen hat mir der Onkyo A-5VL http://www.hifi-regl...oogle%20Base&gbase=1

Schlicht, kein Schnick Schnack....gefällt mir.

Außerdem würde ich gerne auch noch ohne angeschalteten PC zumindest Internet Streams bzw. Dateien von einem USB Stick hören können. Hier dachte ich an was "billiges" wie z.B. das AEG AEG CE IR-4427 http://www.t-online-...&wt_gads=amc45929798

Ich denke, da es einen optischen Ausgang hat und die Wandelung erst mit dem guten Wandler des Onkyo stattfindet kann ich hier ein wenig sparen...sehe ich das richtig?


Bei den Boxen bin ich auf die iQ30 von KEF gestoßen http://www.kef.com/DE/Loudspeakers/Q-Series/iq30 bzw. auf die Nubert nu Look LS-2 http://www.nubert.de/index.php?action=product&id=38&category=6


Die Nuberts gefallen mir optisch (ich weiß, sollte hier eigentlich keine Role spielen....) noch besser als die KEF, sind allerdings auch gleich ne Ecke teurer.

Angeblich sollten die KEF einen ganz besonders schönen Raumklang haben während die Nuberts etwas präziser sein sollen...

Tja, was ratet ihr mir. Ist natürlich immer eine persönliche Entscheidung....

Aber ist die von mir angedachte Kombi grundsätzlich in Ordnung? Liegen zwischen den beiden Boxen Welten oder ist es einfach nur ne Geschmacksfrage?

Wäre für ein paar Tips / Meinungen von Euch dankbar.

Grüße
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 23. Dez 2010, 15:14
Hi


finanzhamster schrieb:

Stereoverstärker mit optischem Eingang gibt es ja neu kaum noch zu kaufen.


Das gab es noch nie...

Der Onkyo ist schon ein feines Gerät, hat allerdings nur einen optischen und einen koaxialen Digitaleingang.
Also ist darauf zu achten, das der Mediaplayer einen koaxialen Ausgang besitzt, wenn Du den PC optisch verbinden willst.

Wenn Du gerne leise hörst, solltest Du darauf achten, das die Lsp. Membranfläche besitzen und das Klangbild nicht auseinander bricht.
Da Kompaktlsp. meist noch einen adäquaten Ständer benötigen der um die 150€ kostet, kannst Du dich auch nach kleinen Standlsp. umsehen.

Um Dir aber ein paar passende Tipps geben zu können fehlen Infos zum Raum und der gewünschten Aufstellung.

Saludos
Glenn
finanzhamster
Neuling
#3 erstellt: 23. Dez 2010, 16:02
Stimmt, an den erforderlichen koaxialen Ausgang hab ich noch garnicht gedacht, danke!

Der Raum hat eine Schuhartonform, in der Mitte der einen Längswand steht ein Sofa, entsprechend sollen die Boxen an der gegenüberliegenden Wand in ein Regal bzw. an die Wand gehängt werden. Besser wäre wohl die Aufstellung an den Stirnseiten, ist aber leider platzmäßig nicht möglich. Ansonsten ist die Einrichtung recht minimal, Holzboden, bis auf ein Sideboard und einen Couchtisch keine weiteren Enrichtungsgegenstände. Der Raum hallt allerdings nicht, da ich hinter dem Sofa noch einen Wandteppich hängen habe.

In ähnlicher Preisklasse hab ich auch noch die KEF Q300 gefunden: http://www.stereo.de/index.php?id=640

Wären diese vielleicht sogar noch besser. Zumal hier gleich ne Wandhalterung an die Box angebracht ist....
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 23. Dez 2010, 16:15
Kompaktboxen an die Wand hängen ist zu 99% ein Kompromiss, dafür gibt es eigens entwickelte Lsp.
Die neue KEF kenne ich nicht, die alten machen mir persönlich aber deutlich zu wenig im Bassbereich.
Wenn sie aber direkt an der Wand stehen oder hängen, kann der dünne Bassbereich kompensiert werden.

Ich persönlich würde z.B. eine Canton GLE 410.2 (oder einer der Vorgänger) mit einem (besser zwei) Subwoofer kombinieren.
Mit diesem Set kannst Du dir sicher sein, das auch noch bei Zimmerlautstärke der (Tief)Bass nicht komplett auf der Strecke bleibt.

Der Rest ist eine Frage des Geschmacks und Anspruchs, hier kann nur ein Probehören weiterhelfen.

Saludos
Glenn
finanzhamster
Neuling
#5 erstellt: 26. Feb 2011, 22:00
So, wollte euch doch zumindest noch über das Ergebnis informieren:

Onkyo A-5VL + KEF Q300 = rockt! Klar, päzise, ausgewogen - auch bei hohen Pegeln.

Allerdings sollte man auf jeden Fall die mitgelieferten "Tampons" in die Bassreflexöffnung stecken.

Wundert mich, dass noch niemand darüber geschrieben hat. Ich vermute mal, da die Q300 ja auch im Set mit anderen Boxen von KEF als Sourroundsystem angeboten werden brauch es für diese Klientel eine kleine Anhebung im Bassbereich....

In der Anleitung steht allerdings, dass die Box nicht ohne die "Tampons" betrieben werden soll. Nur warum lässt man die Box dann nicht gleich geschlossen....? Ist wahrscheinlich so ne Inselaffenlogik :D, die ich einfach nicht verstehen kann. Vielleicht kann mich da mal einer von euch aufklären....

Bin sehr zufrieden mit meiner Wahl (bis auf die etwas sparige Fernbedienung des Onkyo)!

Nur mit dem Streamingclient bin ich mir noch nicht so ganz sicher, wahrscheinlich wird es die Squeezebox auch wenn es beim bezahlen wieder weh tut.....
Karl_Napp_2011
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 27. Feb 2011, 09:34
Wie sieht das mit der fehlenden Loudness-Funktion beim onkyo aus? Vermisst du die?
züri
Stammgast
#7 erstellt: 27. Feb 2011, 10:11
Hallo!

Gratulation zur neuen Anlage.

Die neue Kef Q300 ist wirklich ein sehr guter Lautsprecher!

Bei mir spielt sie sehr ausgewogen, kam noch nie in Versuchung den Bass zu zügeln.

In der Bedienungsanleitung wird das "stopfen" nur empfohlen, wenn sie zu nahe an der Wand stehen.

Ich habe sie 40 cm vor der Rückwand stehen und kann mich nicht über zuviel Bass beklagen. Im Gegenteil empfinde ich den Bass als zu zurückhaltend, aber für eine so kleine Box durchaus gut.

Weiterhin viel Spass!

züri
finanzhamster
Neuling
#8 erstellt: 27. Feb 2011, 21:23
Also, ich verstehe die Piktogramme in der Anleitung so, dass der "Tampon" auf jeden Fall eingesetzt werden soll. Es wird einem ja auch der "ebene" Frequenzverlauf mit "Tampon" und die angehobenen Bässe ohne "Tampon" angezeigt.

Ich empfinde den Bass jedenfalls ohne den "Tampon" als zu dominant & matschig (es klingt einfach nicht gut) und würde immer empfehlen in drin zu lassen. Die Geschmäcker sind halt verschieden... Die Anlage wird allerdings demnächst in einem anderen Zimmer stehen - da werde ich nochmal beide Varianten ausprobieren.

Die fehlende Loudnessfunktion des Onkyo vermisse ich nicht. Höre sowieso immer "direkt".


[Beitrag von finanzhamster am 27. Feb 2011, 21:25 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
KEF IQ9 + Onkyo A-5VL
Franky-LH am 13.02.2010  –  Letzte Antwort am 05.03.2010  –  64 Beiträge
LS-Beratung für Onkyo A-5VL + Nubert AW-441
elbarto*25 am 26.01.2010  –  Letzte Antwort am 27.01.2010  –  19 Beiträge
Onkyo A-5VL Welche Kompakt LS?
mietzi250 am 09.01.2010  –  Letzte Antwort am 31.01.2010  –  13 Beiträge
onkyo a-5vl oder nad c326bee für kef iq70?
pafnuzzi am 07.11.2010  –  Letzte Antwort am 08.11.2010  –  3 Beiträge
Onkyo A-5VL oder A-9050
fooness am 09.02.2015  –  Letzte Antwort am 31.05.2015  –  13 Beiträge
Lautsprecher für Onkyo A-5VL
xXxDavexXx am 11.07.2012  –  Letzte Antwort am 14.07.2012  –  7 Beiträge
Lautsprecherständer für KEF IQ30
db_max am 22.07.2011  –  Letzte Antwort am 23.07.2011  –  2 Beiträge
Nad C316BEE oder Onkyo A-5VL
pafnuzzi am 15.05.2011  –  Letzte Antwort am 18.05.2011  –  11 Beiträge
Onkyo A-5VL vs Yamaha A-S700
s66 am 08.01.2012  –  Letzte Antwort am 13.02.2012  –  40 Beiträge
Macht Onkyo A-5VL mit nuBox 681 Sinn?
pizzaice am 22.01.2012  –  Letzte Antwort am 22.01.2012  –  14 Beiträge
Foren Archiv
2010
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • KEF
  • Onkyo
  • Canton
  • AEG

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 3 )
  • Neuestes Mitgliedserge1857
  • Gesamtzahl an Themen1.345.663
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.444