Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kompakt-LS oder Subwoofer für max. 500€

+A -A
Autor
Beitrag
orrrly
Neuling
#1 erstellt: 25. Dez 2010, 02:08
Hallo liebe Leute!

In den letzten Tagen habe ich viel Zeit damit verbracht, mich in diesem Forum einzulesen und versucht Antworten für meine Fragen zu finden.
Ich bin ein gutes Stück schlauer als vorher, möchte nun aber doch noch einmal die Variante eines eigenen Threads für mein invdividuelles Problem ausprobieren.

Ich bin Selbstbau gegenüber abgeneigt. Gebrauchtkauf wäre kein Problem.

Es wäre wirklich toll, wenn ihr mir weiterhelfen könntet!

Meine Ausgangslage
- Zimmer: ca. 12qm (~4.5m x 2.5m) - Zimmer wird aber eventuell demnächst wegen Umzug größer!
- Vorhandene Geräte:
Kenwood KR-A2080 Receiver
2x Canton Plus D
- Budget: 500€

Was ich mir vorstelle
Da ich hauptsächlich elektronische Musik höre, fehlt mir mit meinen jetzigen Komponenten (die ich umsonst bekommen habe und die eine alte Aiwa-Anlage ersetzt haben :P) absolut der Bass.
Bei einer neuen Lösung würde ich natürlich gern so wenig Geld wie möglich ausgeben - dabei würde es sich natürlich anbieten, wenn ich evtl. meine jetzigen Komponenten weiterverwenden könnte.
Deshalb hauptsächlich auch die Frage nach der generellen Vorgehensweise: Eher die Canton Boxen behalten und mit einem Subwoofer nachlegen oder 2 Kompakt-LS kaufen?

Bei jedem der Lösungswege wäre wahrscheinlich zusätzlich ein neuer Verstärker nötig?

Wenn diese Frage geklärt ist, bleibt natürlich noch die Frage nach passenden LS / Subs / Verstärkern.
Um euch dabei einen Anhaltspunkt zu geben: Ich habe letztens durch Zufall die Heco Celan XT 301 mit Techno gehört und solch ein Bass wäre ausreichend für mich - ich war begeistert.
Im Grunde tendiere ich seitdem eher zu 2 Kompakt-LS (auch, weil ich denke, dass sich um 2 gute Kompakt-LS herum eher eine ordentliche Anlage aufbauen lässt; gut ist hier natürlich, wie immer, relativ).

Ich hoffe, ihr könnt mir reichlich Input geben und danke euch schon im voraus!

MfG,
orrrly


[Beitrag von orrrly am 25. Dez 2010, 02:09 bearbeitet]
weimaraner
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 25. Dez 2010, 18:36
Hallo,

leih dir die Celan doch mal aus und finde heraus ob du damit in deinem Raum zufrieden wärst.

Wir könnten dies doch nur wage erahnen,
Versuch macht klug.

Gruss
orrrly
Neuling
#3 erstellt: 25. Dez 2010, 19:14
die celan sind ziemlich hart an meiner preislichen obergrenze. deshalb habe ich gehofft, dass ihr mir vielleicht alternativen aufzeigen könntet.
was wäre eine lösung mit gutem preis-/leistungsverhältnis? wäre denn bswp ein ähnliches klangergebnis, wie etwa das der celan, mit einem zusätzlichen subwoofer und meinen canton-boxen für weniger geld, als die celan kosten würden, realisierbar?
ich bin mir bewusst, dass es stark auf den raum ankommt, aber ich fände es gut, wenn ihr diesen aspekt außen vor lassen würdet. danke! und frohe weihnachten euch allen

edit:
würde denn mein receiver ggf. überhaupt für die celan xt ausreichen?


[Beitrag von orrrly am 25. Dez 2010, 19:17 bearbeitet]
Ingo_H.
Inventar
#4 erstellt: 26. Dez 2010, 01:42
Ich würde mir mal die Magnat Quantum 603 (ca. 200€/Paar) oder die Canton GLE 430.2 (aber nicht die alten 430er, denn die klingen grausam, wobei ich beim direkten Vergleich die doppelt so teure Canton 430.2 wirklich nur hauchdünn vor der Magnat Quantum gesehen habe (einen Tick knackigere Bässe). Hab aber selbst die Magnat Quantum 603 bis vor kurzem in einem 12m2-Raum betrieben und die wirklich nur verkauft, da ich wirklich unverschämt günstig an ein Paar Mordaunt Short Avant 914i gekommen bin! Würde mir die Quantum 603 jederzeit wieder kaufen, wenn ich für solch eine Raumgrösse (oder auch bis 20m2) kompakte Lautsprecher bräuchte.

Hier mal ein Test der Quantum 603:

http://www.stereo.de/index.php?id=396


[Beitrag von Ingo_H. am 26. Dez 2010, 01:59 bearbeitet]
patattack
Stammgast
#5 erstellt: 26. Dez 2010, 21:31
orrrly, gute entscheidung mit dem thread. habe gerade an meinem receiver den typen abgelesen und danach gegooglet weil ich überlege, ob ich zuerst einen neuen receiver kaufen sollte (aus selbigem o.g. grund) oder erstmal bessere boxen.

abgesehen von den wenigen anschlussmöglichkeiten, meint ihr dieser receiver reicht für ein wohnzimmer (<20qm²) + 2 gute boxen aus?


[Beitrag von patattack am 26. Dez 2010, 21:43 bearbeitet]
orrrly
Neuling
#6 erstellt: 26. Dez 2010, 23:38
hallo und danke schonmal für eure hilfe!
aber könnte vielleicht noch ein kenner was zu der subwoofer/kompakt-ls-frage sagen? danke!

ach, und die frage mit dem verstärker ist auch noch offen. vielen, vielen dank!
weimaraner
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 27. Dez 2010, 14:16
Hallo,

was soll man zu der Kompaktlautsprecher/Subwooferfrage denn schreiben.

Ich schreibe:
ich kenne keinen (passiven)Kompaktlautsprecher welcher mich ohne zusätzlichen Subwoofer im Bassbereich zufrieden stellt,
und ich habe dutzende Paare gehört,
von 100-6000€.

Es gibt aber durchaus Teilnehmer hier im Forum welche mit der Bass Performance ihres Kompaktlautsprechers zufrieden sind,
und ich akzeptiere das.

Nur,
wo soll ich dich jetzt einreihen,
ich kenne doch deinen Anspruch nicht.


Zu deinem Problem kommt noch dazu das in dem kleinen Raum durch den Subwoofer mehr Raummoden angeregt werden,
Frequenzauslöschungen sind da nicht ganz so schlimm,die hört man nicht,
es fehlt einfach etwas,
die Erhöhungen können im Gegensatz aber zu unangenehmen Dröhnen führen.

Hier solltest du vorher in deinem Zimmer probieren ,
nur dann bist du sicher das richtige entschieden zu haben.

gruss
orrrly
Neuling
#8 erstellt: 27. Dez 2010, 17:49
hi und danke für deine antwort. hast recht, ich konnte nicht erwarten, dass mir jemand hier den masterplan für mich verrät. ich hätte dazu schreiben sollen, dass ich gerne eure persönliche meinung dazu hören würde - was ihr an meiner stelle tun würdet.

ich werde mir mal lautsprecher zum probehören besorgen. meint ihr, dass ich für lautsprecher von einem kaliber wie das der celan xt 301 einen stärkeren receiver oder verstärker benötige? oder besser: würdet ihr euch an meiner stelle einen besseren verstärker besorgen? wenn ja, welchen im low-budget-segment?
weimaraner
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 27. Dez 2010, 17:59
Hallo,

dein Kenwood ist jetzt zwar nicht das Hammerteil,
aber für diese Raumgrösse und die genannte Celan mit recht gutem Wirkungsgrad kein Problem.

Gruss
patattack
Stammgast
#10 erstellt: 29. Dez 2010, 16:05
hi orrly, habe ja den gleichen verstärker wie du und war auch auf der suche nach lautsprechern bei ähnlichen anforderungen.
habe mir gestern die magnat 603 gekauft und bin sehr zufrieden.

da ich mir habe vorwerfen lassen, dass ich evtl. etwas zu überhastet zugeschlagen habe, war ich heute nochmal bei mm und habe mir das nachfolgemodell 653 (baugleich) und die von dir genannten celan im vergleich angehört. die höhen bei den celan habe ich als sehr aufdringlich empfunden und die magnat viel angenehmer und basslastiger. bin jetzt im nachhinein sehr happy mit den 603. sag mal bescheid, wofür du dich entschieden hast bzw. welche boxen du gut fandest.
raindancer
Inventar
#11 erstellt: 29. Dez 2010, 22:15
Hallo,

mit der Canton plus kommst du nirgendwo hin, kein Bass und blecherne Mitten sowie scharfe Höhen. Habe sowas paar Wochen in der Küche gehabt und flugs verworfen, jetzt sind dort Ares und gut iss. Auch mit Sub wird das nie was.

Also erstmal paar Kompaktboxen erwerben. Neben den hier viel genannten mainstream-Teilen paar Gebrauchttips (du bekommst ne Menge Klang für dein budget, das mal vorweg):

Tannoy Sensys DC1
Ares little wonder, Ares alpha 6
B&W CDM1
Mission (10?, Bezeichnung vertüdelt)

Der Kenwood ist auch kein burner, aber eins nach dem andern, wenn die speaker da stehen erstmal damit hören und berichten, was gut ist und was nicht. Dann kanns weitergehen.

aloa raindancer
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Schmaler Subwoofer für Kompakt-LS
Anon7 am 13.08.2015  –  Letzte Antwort am 13.08.2015  –  4 Beiträge
Stand oder Kompakt LS
ABI am 25.01.2006  –  Letzte Antwort am 16.02.2006  –  9 Beiträge
Stand- oder Kompakt-LS?
poki_ am 07.03.2007  –  Letzte Antwort am 07.03.2007  –  2 Beiträge
Standboxen oder Kompakt-LS
gasr64 am 11.11.2006  –  Letzte Antwort am 11.11.2006  –  6 Beiträge
Kompakt LS - 500? - DIY?
PONl am 10.01.2016  –  Letzte Antwort am 10.01.2016  –  20 Beiträge
Stand-LS oder Kompakt mit subwoofer
ithinkm0/ am 26.01.2012  –  Letzte Antwort am 01.02.2012  –  19 Beiträge
Kompakt-LS-Vorauswahl bis 500?/Paar
BOFH am 20.07.2008  –  Letzte Antwort am 29.07.2008  –  9 Beiträge
Kompakt LS oder Stand LS bei Dachschrägenzimmer
Beckinio am 05.10.2011  –  Letzte Antwort am 09.10.2011  –  12 Beiträge
2 LS + AV-R (+Subwoofer) |oder 2 Studio-LS| für 500 Euro?
ThePsYkOKinG am 15.05.2014  –  Letzte Antwort am 16.05.2014  –  4 Beiträge
Kompakt-LS bis max. 400?
M@$tEr am 04.10.2007  –  Letzte Antwort am 13.10.2007  –  22 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Heco
  • A.R.E.S.
  • Magnat

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 110 )
  • Neuestes MitgliedKarin56
  • Gesamtzahl an Themen1.345.641
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.025