Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Bei Strassenpreisen bis 1000 Euro, was waere Eure LS Empfehlung?

+A -A
Autor
Beitrag
m2catter
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 02. Jan 2011, 00:29
Hallo Ihr um ein Jahr Gealterten,

wie wohl die meisten wissen und sich vor allem auch einig sind (BT Fraktion wie auch Goldohren), steckt in den LS der groesste Klanganteil einer Stereoanlage.

Wenn man mal von den aktuellen Strassenpreisen neuer LS (zum Beispiel aus der Bucht) ausgeht, was waeren denn derzeit Eure Favoriten bis 1000 Euro das Paar?

Als dann waeren das im Moment wohl meine:

Sonics Anima Minimonitor: Extrem fein aufloesender Kompaktlautsprecher aus Deutschland, superb verarbeitet,
fuer mich praktisch verfaerbunbgsfrei und nahezu linear abgestimmt. Kann alles ausser wirklichem Tiefbass, jedoch klingen schlechtere Aufnahmen ueber diese nicht gerade wirklich gut. Fuer Jazz Fans und Anhaenger der exakten Wiedergabe ein Supersonderangebot. Mehr Klangdetails gibt es auch fuer mehr Geld kaum. Die Dinger spielen absolut sauber und raketenschnell......

ProAc Studio 110: Ebenfalls ein Kompaktmonitor, diesmal aus England, etwas groesser als die Sonics und daher auch mit etwas mehr Bassfundament. Nicht ganz so klar und praezise, dafuer fast schon goettlich musikalisch. Eine Stimme ueber ProAc laesst immer wieder den Atem stocken. Ich frage mich da manchmal, warum koennen das andere nicht so gut?
Die ProAc kann nahezu alle Genres von Musik gleichermassen gut. Ein in Deutschland komplett unterbewerteter LS, auch wenn der offizielle VK zu Grunde laege.

Dann lasst mal hoeren, liebe Gruesse Michael


[Beitrag von m2catter am 02. Jan 2011, 00:35 bearbeitet]
riesenspass
Stammgast
#2 erstellt: 02. Jan 2011, 07:48

m2catter schrieb:

Wenn man mal von den aktuellen Strassenpreisen neuer LS (zum Beispiel aus der Bucht) ausgeht, was waeren denn derzeit Eure Favoriten bis 1000 Euro das Paar?

Lautsprecher die zu Deinen Raum und Verstärker passen.

Wenn z.B. die LS eine Bassüberhöhung bei 50 Hz haben und Dein Raum da auch mitschwingt, dann dröhnt es.
Also mein Tip: Raummoden berechnen und Bass der Boxen beachten.

Dann Höhenfrequenzgang der Boxen (axial und unter 30 grad) ansehen und mit der Raumbedämpfung vergleichen.

Wenn dann die Verstärkerleistung noch zum SPL/Watt passt, bist Du schon ein Stück weiter.

Sieh auch Deinen Thread: Vergleich
weimaraner
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 02. Jan 2011, 09:42
Hallo,

wie ist das jetzt tatsächlich mit den Räumlichkeiten,

sollen wir dies aussen vor lassen oder mit ins Spiel bringen.
Du bist doch eigentlich hier so präsent das du dies nicht übergangen hast ohne zu wissen das sofort die Sprache darauf kommen würde??

Dann sprichst du hier zwei Kompakte Lautsprecher an,
sollen wir auch in diese Bresche greifen??

Denn Kompakte ohne Subunterstützung machen mir persönlich wenig Spass,
von was sollen wir ausgehen??Du fragst ja nach unseren Favoriten?

Falls du einen kleinen Lautsprecher hören möchtest nenne ich Swans M1, M1-B,M1-GH.

Zu den von dir schon genannten Exemplaren,
ich kenne übrigens beide,
die Sonics Anima ist zwar nicht ganz so hell wie die Argenta,aber doch ins helle abschweifend.Ein analytischer Lautsprecher ohne Hang zur Wärme,
eben Geschmacksache.
Die ProAc trifft mit dem Zusatz Studio genau ins Schwarze für mein Empfinden.
Da wird nichts zugedichtet oder weggelassen (ausser im Bassbereich), nicht ganz mein Geschmack,
aber sehr angenehm wenn über längere Zeit gehört wird,
je nach Musikrichtung sowieso.
(Soll die Musikrichtung auch ausser acht gelassen werden?)

Jetzt will ich doch erst mal wissen wohin die Reise gehen soll,

Gruss
m2catter
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 02. Jan 2011, 14:34
Hallo Riesenspass und Weimaraner,
naja das was Euch eben in dieser Preisklasse besonders gefaellt, das ist hier die Frage.
Klar leben wir alle in unterschiedlichen Raeumlichkeiten, haben unterschiedliche Musikgeschmaecker und die einen wollen es eher lieber linear, die naechsten koennen von viel Bass nicht genug bekommen. Manche hoeren lieber leise, andere volle Segel...
Habe ja meine beiden Favoriten grob charakterisiert, das wuerde mir schon genuegen. Dabei spielt es keine Rolle, ob Kompakte oder Standlautsprecher.
Ich liebe Kompakte, aber kann auch Leute verstehen, die die Musik gerne richtig voll erleben wollen. Dafuer sind wir nun mal doch alle recht unterschiedlich.
Die zur Zeit fuer Euch besten LS unter 1000 Euro, die interessieren mich...
Liebe Gruesse Michael
weimaraner
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 02. Jan 2011, 14:42
Hallo,

als Kompakte die schon genannte Swans M1,
als Standlautsprecher macht die Heco Celan 800 viel Spass.

Gruss
Blaupunkt01
Stammgast
#6 erstellt: 02. Jan 2011, 16:01
Ich glaube er will keine Beratung, sondern nur eine Sammlung von Lieblingslautsprechern...
m2catter
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 03. Jan 2011, 00:51
Hallo Weimaraner,
sollte ich mal irgendwo auf die Swans stossen werde ich sie mir anhoeren, denn wenn sie fuer Dich die besten Kompakten unter 1000 Euro sind, muessen sie ja einen Zauber haben.

Hallo Blaupunkt01,
genau so ist es, Eure Lieblinge interessieren mich.

Hoffe dieser Beitrag ist hier bei Kaufberatung richtig plaziert, vielleicht aber haette ich ihn doch unter die Rubrik Lautsprecher nehmen sollen. Nun bin ich mir unsicher,
anyway, muss los zur Arbeit...

Gruss Michael


[Beitrag von m2catter am 03. Jan 2011, 00:58 bearbeitet]
riesenspass
Stammgast
#8 erstellt: 03. Jan 2011, 08:06
Mein Kompakt-Liebling ist der Mini Monitor Magnetostat.

Gekauft für knapp 300 Euro das Paar bei Ebay, günstiger als selber bauen.
Er spielt wunderbar räumlich, klar, mit genug Bass und macht Spaß.
Chrisnino
Stammgast
#9 erstellt: 03. Jan 2011, 21:17
Mein Favorit wäre eine Triangle Altea, wie ich finde knackig und präzise
m2catter
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 08. Jan 2011, 23:36
Hi,
habe jetzt die Sonics Anima mit einer Pioneer A6 und D6(erste Serie) gehoert, und bin hin und weg.
Mehr hifi gibt es wohl kaum fuer dieses Geld. Super fantastisch. Obwohl mich die Pioneer an einer Mission 782 nicht restlos ueberzeugten, gibt es in Verbindung mit den Sonics nichts zu meckern, bei den jetzigen Strassenpreisen ein Hammer....
Liebe Gruesse Michael
riesenspass
Stammgast
#11 erstellt: 09. Jan 2011, 07:58

m2catter schrieb:
Hi,
habe jetzt die Sonics Anima mit einer Pioneer A6 und D6(erste Serie) gehoert, und bin hin und weg.

Freut mich, daß Du fündig geworden bist!
Matschklumpen
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 12. Jan 2011, 20:21
Ich kann dir die Dynaudio Mc15 wärmstens empfehlen. Habe bisher noch keine Monitore in der Preisklasse gehört, die auch bei hohem Pegel so linear bleiben. Trockener Bass und sehr feine Höhen. Ich benötige keinen weiteren Subwoofer. Kosten 1000€
<gabba_gandalf>
Stammgast
#13 erstellt: 16. Jan 2011, 14:19
Hallo,

um den Fred nochmal zu reaktivieren, möchte ich auch noch meinen Senf dazugeben.

Die derzeit für MICH musikalischsten Lautsprecher sind für mich zur Zeit eindeutig meine MB Quart Vera VS 05 B. Zum Klang muss ich nicht viel sagen, steht alles in meinem Erfahrungsbericht.
Vor ein paar Tagen habe ich aber bei Herrn Scholz den Lautsprecher Belves Aesthet 1 gehört und war begeistert.
Auch dieser Lautsprecher hat klanglich unglaubliches Potential.
Die Musik klingt sehr natürlich über diesen Lautsprecher, alles sehr präzise.
Hätte ich nicht die Veras, wären es bestimmt die Aesthet 1 geworden, da sie klanglich wirklich hervorragend sind und ein ausgezeichnetes Preis/Leistungs-verhältnis haben.
Kommt meinem klanglichen Idealbild schon sehr nahe, und das zu diesem Preis!
Klar, wenn man bereit ist, nochmal eine 0 hinten dranzuhängen, kann man sich immer noch Verbessern, aber dieser Lautsprecher (und natürlich meine Veras, die leider nicht mehr zu haben sind) zeigen, dass man für richtig guten Klang keine exorbitanten Beträge ausgeben muss.

Ach ja, zu diesen Lautsprechern passt übrigens hervorragen der Verstärker Jungson JA-88E Luxury, welcher in seiner Preisklasse verarbeitungsmäßig wohl seinesgleichen sucht.
Klanglich ist der Verstärkerklang ja umstritten, aber für mich war es ein großer Fortschritt von der Philips-Kompaktanlage zu diesem Verstärker.

Gruß
m2catter
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 17. Jan 2011, 00:33
Hi Matchklumpen und Sibiii,
genau das wuensche ich mir, Eure fuer Euch besten Laustsprecher, egal von wem sie sind. Merci fuer die Tips,
Gruss Michael
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
LS/AVR/CD/LP Empfehlung bis 1000 Euro
unionbirra am 25.01.2015  –  Letzte Antwort am 26.01.2015  –  16 Beiträge
Röhrenverstärker bis 1000 Euro
chancenvergeber am 12.08.2012  –  Letzte Antwort am 12.08.2012  –  6 Beiträge
Verstärker bis max. 1000 Euro
whatawaster am 13.12.2006  –  Letzte Antwort am 05.01.2007  –  68 Beiträge
Verstärker bis ca. 1000 Euro
matimuc am 23.11.2003  –  Letzte Antwort am 07.12.2003  –  15 Beiträge
Standlautsprecher bis ca. 1000,-- Euro !
jandudel am 07.02.2006  –  Letzte Antwort am 11.02.2006  –  11 Beiträge
Empfehlung für gebrauchten Plattenspieler bis ~100 Euro
Christoph71 am 21.03.2008  –  Letzte Antwort am 21.03.2008  –  2 Beiträge
Empfehlung schnelle, dynamische Kompakt-LS
indian66 am 28.04.2010  –  Letzte Antwort am 28.04.2010  –  3 Beiträge
Standboxen bis 1000 Euro
Bassoptimist am 12.09.2010  –  Letzte Antwort am 21.09.2010  –  77 Beiträge
LS bis 1000 euro - bisher nichts besonderes gefunden
carismafreund am 06.03.2005  –  Letzte Antwort am 14.04.2005  –  42 Beiträge
LS für grosses Zimmer (50m^2 +) bis 1000 Euro
ducku am 15.03.2011  –  Letzte Antwort am 16.03.2011  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Heco
  • Mission
  • Pioneer

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 1 )
  • Neuestes MitgliedJasonhudgens
  • Gesamtzahl an Themen1.345.920
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.870