Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Standboxen bis 1000 Euro

+A -A
Autor
Beitrag
Bassoptimist
Stammgast
#1 erstellt: 12. Sep 2010, 16:02
Hallo

Bin auf der suche nach einem standlautsprecherpaar bis ca.1000 Euro
Würde gerne eure meinung zu meinen genannten Favoriten hören:
>nubert nubox 681
>infinity c336
>teufel m520f
>klipsch RF-7
>jbl northridge e 100
>teufel T 500
höre so ziehmlich nur basslastige musik
danke im voraus für eure antworten


[Beitrag von Bassoptimist am 12. Sep 2010, 16:29 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 12. Sep 2010, 16:44
Hallo

Ähm meinst Du 1000€ das Stück oder pro Paar?

Die RF7 kostet pro Paar knapp 2000€ oder meinst Du gebraucht?

Die genannten Boxen sind recht unterschiedlich was Klang und Qualität betrifft.
Mit der RF7 wirst Du aber vermutlich den meisten Spaß im (Tief)Bassbereich haben.
Die ereichbaren Pegel und Dynamikspitzen sind mit dem passenden Verstärker jenseits von gut und böse.

Saludos
Glenn
Bassoptimist
Stammgast
#3 erstellt: 12. Sep 2010, 18:43
danke für die antworten
ich meinte aber für das paar 1000 Euro und was wäre deiner meinung nach ein geeigneter verstärker


[Beitrag von Bassoptimist am 12. Sep 2010, 18:46 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 12. Sep 2010, 18:49
Vollverstärker
Endstufe
AVR

Was darf es sein und wieviel darf es kosten?

Wie laut hörst Du und wie groß ist der Raum?

Die RF7 für 1000€ das Paar, gebraucht oder?

Saludos
Glenn


[Beitrag von GlennFresh am 12. Sep 2010, 18:50 bearbeitet]
Bassoptimist
Stammgast
#5 erstellt: 13. Sep 2010, 09:42
moin glennfresh
meinst du alle drei sachen oder nur eins davon
ich bin erst 14 und kann mir das noch nicht leisten
einen stereo verstärker habe ich schon und zur zeit den
aw 1000 am av-receiver meines bruders der geht aber wieder zurück, ist für meine musik einfach nicht gedacht
die boxen sollten schon neu sein
klipsch hat ja nur ein jahr garantie
das ist mir definitiv zu wenig
nubert ist in sachen garantie aber dafür sehr gut
also welche der oben genannten Standlautsprecher sind für 1 mal wöchentlich voll aufdrehen und viel bass am besten geeignet
ansonsten höre ich normale lautstärke, aber auch immer mit vollem bass
mein raum zur zeit: 10qm
in zwei jahren: 32qm
ich wollte nur standlautsprecher für ungefähr 1000 Euro
oder ist die nubox 511 mit abl vielleicht auch eine gute wahl


[Beitrag von Bassoptimist am 13. Sep 2010, 09:43 bearbeitet]
doubleGpoint
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 13. Sep 2010, 09:53
Hallo, also Klipsch vergibt meineserachtens 5 Jahre Garantie und nicht 1 Jahr. Für 1000 EUR wird es auch nichts mit den RF-7. Die Dinger sind aber auch extrem groß und würden deine 10 m² schon mal fast halbieren Ne, Spaß bei Seite die RF-7 ist überdimensioniert bei 10 m². Für 1000 EUR gibt es in der Bucht ein neues Paar Klipsch RF-63, die sind schon ziemlich gut im Bass.
Bassoptimist
Stammgast
#7 erstellt: 13. Sep 2010, 10:56
stimmt es sind fünf jahre, ich habe das falsch gelesen
nein jetzt mal im Ernst, was haltet ihr noch von den anderen Lautsprechern wie von Nubert 681 und Infinity c336 oder haben die im Vergleich gar keine Chance gegen die RF-62
trotzdem danke für Deine Antwort doubleGpoint


[Beitrag von Bassoptimist am 14. Sep 2010, 15:19 bearbeitet]
doubleGpoint
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 13. Sep 2010, 11:44
Bassoptimist ich meine die RF-63 und nicht die RF-62. Das ist ein großer Unterschied. Viel Erfolg bei der Suche nach dem richtigen Lautsprecher.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 13. Sep 2010, 12:19
Hi

Wenn Du einen AVR von Deinem Bruder hast und ihn behalten darfst, brauchst du keines der drei von mir genannten Geräte.

Um welchen AVR handelt es sich?
Darfst Du ihn behalten?
Was für Lsp. hast Du zur Zeit?

Wenn Du mit dem AW1000 den Subwoofer von Nubert meinst, wundert mich nicht, das Du mit der Performance sprich Bass nicht zufrieden bist.

Schlag Dir die RF7 aus dem Kopf, erstens ist der Lsp. unpassend für 10qm, zweitens kostet die Box 1000€ das Stk. und drittens gebraucht schwer zu bekommen.
Auch die RF63 ist überdimensioniert und das günstigste Angebot liegt bei 1200€, also über Deinem veranschlagten Budget, somit fällt die Option ebenfalls raus.

Auf die Nubert 681 trifft das gleiche zu wie oben bei den Klipsch, die 511 wäre sicher eine Option, wenn Du die Boxen relativ frei stellen kannst.

Ich empfehle Dir aber eine Sat-Sub Kombi, hier bist du flexibler und der Ausbau (Surround und/oder Standlsp.) zu einem späteren Zeitpunkt wäre kein Problem.

2x Klipsch RB81
http://www.idealo.de..._-rb-81-klipsch.html

1x Klipsch Rw10d
http://www.idealo.de...-rw-10d-klipsch.html

Alternativ:

2x Nubert nuLine 32
http://www.nubert.de/index.php?action=product&id=23&category=3

1x Nubert AW 560
http://www.nubert.de/index.php?action=product&id=35&category=81

Alternativ Subwoofer:

http://www.mindaudio..._virtuemart&Itemid=1
http://www.hifi-schl...oustics-Pro-50-MK-II

Beide Kombis sind ausbaufähig und wenn der neue Wohnraum in zwei Jahren tatsächlich 32qm haben sollte, holst Du dir einen zweiten Sub dazu.
Die genannten Sat-Sub Sets, insbesondere die Klipsch, verkraften hohe Pegel und überbieten selbst große Standboxen in der Tiefbassperformance.
Außerdem lässt sich ein (besser wären zwei kleine) Sub flexibler auf die akustischen Gegebenheiten des Raumes anpassen, vom stellen mal ganz abgesehen.

Noch Fragen....?

Saludos
Glenn
Bassoptimist
Stammgast
#10 erstellt: 13. Sep 2010, 12:45
vielen dank
das nenn ich mal informative antworten
aber der receiver darf ich nicht behalten
steht bei uns im wohnzimmer
anlage:yamaha rx-v 559, nubox 681,
nuline aw 1000(meiner)
will aber eben was fürs eigene zimmer darf auch ruhig zu
überdimensioniert sein
du sagtest auch noch das die klipsch kombination besser sei als große standboxen im tiefbassbereich
ich höre aber sehr viel techno und hip-hop
ist die klipsch kombination in diesem bereich besser als die nubox 681?
für das heimkino brauche ich das gar nicht, ich will es nur für den reinen musikbetrieb, also was ist die beste lösung für mich
ist deiner meinung nach klipsch die bassstärkste kombination von denen die du genannt hast?
und wäre es vielleicht auch noch nen tick besser den klipsch rw-12d zu nehmen oder ist das nicht so ratsam
einen receiver bekomme ich schon irgendwo her
schon mal danke für die antworten


[Beitrag von Bassoptimist am 13. Sep 2010, 12:57 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 13. Sep 2010, 13:03
Deinen Fragen sind aus dem Grund schwer zu beantworten, weil ich Deinen Geschmack, Anspruch und die Räumlichkeiten nicht kenne.
Das Resultat mit einem überdimensionierten und unpassenden Subwoofer ist Dir ja bekannt, also viel hilft viel ist nicht immer treffend.
Im Normalfall ist die Tiefbassperformance eines auf den Raum optimierten und somit passenden Subwoofer besser, als die von Standboxen.

Wenn Du nur Stereo möchtest, reicht ein Stereo-Vollverstärker vollkommen aus, ein AVR ist in Deinem Fall also nicht notwendig.

Hier mal ein Bericht zur RB81:

http://www.areadvd.de/hardware/2008/klipsch_reference_rb81.shtml

Von solchen Test´s halte ich im Normalfall nicht besonders viel, aber hier trifft er in fast allen Belangen zu.

Mein Tipp für eine Komplettanlage um die 1000€

Klipsch RB81 (400€)
Klipsch RW10d (400€)
Onkyo A 9377 (240€)
oder wenn Digitaleingänge gefragt sind
Onkyo A5VL (280€)

Letzendlich kann aber nur ein Test in den eigenen 4 Wänden klären, ob es passt und Du mit der Klang auch wirklich zufrieden bist.

Saludos
Glenn
Bassoptimist
Stammgast
#12 erstellt: 13. Sep 2010, 16:39
das klingt ja alles sehr überzeugend
aber ich wollte wissen ab das klipsch komplettset besser ist als die nubox 681
und falls es so ist wollte ich noch wissen ob das set genug druck liefert, dass ich es nicht voll ausreizen kann
ich könnte das preisbudget ja vielleicht auch um 100 Euro erhöhen


[Beitrag von Bassoptimist am 13. Sep 2010, 18:16 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 13. Sep 2010, 18:44

Bassoptimist schrieb:

das klingt ja alles sehr überzeugend
aber ich wollte wissen ab das klipsch komplettset besser ist als die nubox 681


Das kannst nur Du entscheiden, lass Dich durch ein Probehören überzeugen, mein Eindruck hilft Dir hier nicht viel weiter!


Bassoptimist schrieb:

und falls es so ist wollte ich noch wissen ob das set genug druck liefert, dass ich es nicht voll ausreizen kann
ich könnte das preisbudget ja vielleicht auch um 100 Euro erhöhen


Das Set wird in 10qm mit Sicherheit sehr heftig werden, aber ich habe keine Ahnung, was Du und Deine Ohren abkönnen.
Ein Verstärker mit mehr Leistung holt mit Sicherheit noch mehr aus der RB 81 heraus, aber 100€ mehr reichen da nicht.

An was hast Du denn gedacht?

Saludos
Glenn
Bassoptimist
Stammgast
#14 erstellt: 14. Sep 2010, 13:59
nochmal ne ganz andere frage
ich könnte das preisbudget auf 1200 euro erhöhen
und mir somit zwei aw 991 kaufen und in unser 25qm wohnzimmer stellen
das werde ich warscheinlich auch tun aber ich wollte wissen
ob die zwei klipsch rw-10d bei bassmusik besser sind als die nubert
es ist auch egal ob es überdimensional ist, denn der bass soll mich fast erdrücken
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 14. Sep 2010, 14:13
Ich halte Nubert nicht für besonders musikalische Subwoofer, die klingen mir zu langsam, fett und unsauber.
Die Klipsch klingen da schon knackiger, als Vergleich zum AW991 musst Du aber den Klipsch RW12d heranziehen.

Mein Tipp für Musik geht aber ganz klar zu folgenden Modellen:

2x http://www.mindaudio..._virtuemart&Itemid=1

oder

1x http://www.mindaudio..._virtuemart&Itemid=1

Aber nochmal, ich kenne dein Geschmack nicht und es entspricht auch nicht meinem Anspruch mich vom Bass erdrücken zu lassen.
Deshalb musst Du die Subwoofer in Deinen eigenen 4 Wänden ausprobieren, so lange bis Du damit glücklich wirst und zufrieden bist.

Ich verstehe Dein ganzes Vorhaben aber nicht mehr, was willst Du jetzt, Subwoofer fürs Wohnzimmer oder eine Anlage für Dein Zimmer?

Saludos
Glenn
Bassoptimist
Stammgast
#16 erstellt: 14. Sep 2010, 14:41
wenn ich in ein größeres zimmer komme, dann soll die anlage auch noch reichen, denn dazukaufen darf ich mir nichts mehr
zumindest nicht bis ich erwachsen bin
ich will einen subwoofer der auch knackigen technobass kräftig wiedergibt
also was ist denn dann jetzt das beste :

zwei XTZ 99 W12.16

ein XTZ 99 W12 DSP

zwei Rw-10d Subwoofer

oder zwei klipsch RW-12d Subwoofer


[Beitrag von Bassoptimist am 14. Sep 2010, 15:24 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 14. Sep 2010, 15:34
Im übrigen, die Klipsch RB81 mit zwei Subwoofern, reicht auch locker für sehr große Zimmer aus, da musst Du keine Bedenken haben.

Willst Du meine Meinung, die aber nicht mit Deiner übereinstimmen muss und daher nichts nutzt, oder willst Du nicht doch lieber selber testen.
Wenn Du die Woofer Online bestellst, hast Du 14 Tage Rückgaberecht, Du zahlst nur die Transportkosten zu Dir, wo also ist das Risiko?
So kannst Du dir zumindest sicher sein, das Du den/die für dich besten Subwoofer findest, ich würde mit zwei Klipsch RW10d anfangen.

Ich kann Dir aber gerne mal meine Favoriten verraten:

2x Klipsch KW120THX und 1x Klipsch KA1000THX

Saludos
Glenn
xxftu
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 14. Sep 2010, 17:10
Kannst dir ja auch mal die Klipsch RF-62 anhören, die klingen sehr dynamisch und haben einen tollen Bass. Ansonsten kann ich nur sagen, Probehören. Ich werde auch noch "beraten", aber ich bin kurz vor'ner Entscheidung, und die kannst du fast nur durch Probehören treffen. Fahr mal mit 'ner eigenen CD (oder mehreren) zu 'nem HiFi-Laden in deiner Nähe und hör dir verschiedene an, auch mal mit und ohne Sub....
Gruß
Bassoptimist
Stammgast
#19 erstellt: 14. Sep 2010, 17:19
du hast doch zwei RW 10d
bist du damit im Musikbetrieb restlos zufrieden
und wie meinst du das mit dem anfangen, dass klingt so als würde ich nicht lange Freude dran haben
mir kommt es so vor als kennst du dich wirklich super in Deinem Gebiet aus und genau deswegen ist mir Deine Meinung wichtig
außerdem will ich (besser gesagt meine Mutter) nicht andauernd irgendwelche lautsprecher zurückschicken
und genau deswegen ist mir Deine Meinung wichtig
der RW 12d kostet ja nur 30 Euro mehr
oder ist der RW 10d in sachen musik einfach besser
Bassoptimist
Stammgast
#20 erstellt: 15. Sep 2010, 19:05
wie siehts aus
was meinst du zu meinen vorherigen fragen glennfresh?
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 15. Sep 2010, 19:23

Bassoptimist schrieb:
wie siehts aus
was meinst du zu meinen vorherigen fragen glennfresh?


Ach so, Du meinst mich!

Wie kommst Du darauf, das ich zwei RW10d habe?
Mir sind die Subwoofer aber bekannt bzw. habe die schon gehört.
Ich hatte mal zwei RSW10d und vorher zwei AW1000, die ich aber verkauft habe.
Jetzt bin ich stolzer Besitzer von zwei RF 7 Classic, bzw. drei, die dritte wird der Center.

Erst war der Gedanke das System mit zwei KW120THX im Tiefgang zu unterstützen.
Nach zwei Monate testhören bei mir zu Hause, ist mein Fazit, unnötig und Geld gespart.


Aber um Deine Frage zu beantworten, die RW10d können je nach Raum knackiger klingen als der RW12d.
Der RW12d hat allerdings noch einen Hauch mehr Tiefgang und ist minimal pegelfester, wer es braucht.

Das eigentliche Problem ist aber, Dein Raum bestimmt, welcher Sub am besten klingt und der ist mir unbekannt.
Es kann natürlich sein, das selbst zwei RW10d nicht das gewünschte Ergebnis bringen, der Grund, die Akustik (Moden).
Ein DSP wie der AntiMode könnte da bei den Klipsch für Abhilfe sorgen, oder Du nimmst den XTZ mit integriertem DSP.

Ich hoffe Du verstehst jetzt, das meine oder die Aussagen anderer nur Spekulation sein können, ohne einen bösen Willen dabei zu haben.

Saludos
Glenn
Bassoptimist
Stammgast
#22 erstellt: 16. Sep 2010, 17:24
letzte frage
spielen deiner meinung nach klipsch woofer besser in sachen musik oder mindaudio und sind beide auch gut für technobass


[Beitrag von Bassoptimist am 16. Sep 2010, 17:48 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#23 erstellt: 16. Sep 2010, 18:05
Die XTZ (Mindaudio) gefallen mir persönlich bei Musik besser als die Klipsch.

Hier mal meine Bewertung der XTZ Woofer
Vor und Nachteile gegenüber den Klipsch:

- sehr gut bei Musikwiedergabe
- hohe Verarbeitungsqualität
- gute Anpassungsmöglichkeiten
- günstig, PLV stimmt


- etwas weniger Tiefgang
- etwas weniger Pegel


Der Nubert AW1000 klingt mächtig und tief, das hat bei Dir nicht so gut gepasst.
Die Klipsch klingen schon deutlich knackiger, haben aber einen ähnlichen Tiefgang.
Die XTZ spielen nicht ganz so tief, dafür klingen sie aber bei Musik am knackigsten.

Beide Marken, Klipsch und XTZ sind IMHO für Techno Musik gut geeignet

Nicht vergessen, das ist meine persönliche Meinung.

Saludos
Glenn
Bassoptimist
Stammgast
#24 erstellt: 16. Sep 2010, 18:15
danke für die antworten
jetzt tendiere ich schon eher zu den XTZ
ABER: die klipsch haben 5 Jahre Garantie
die XTZ nur 2
das verschafft mir halt noch grübeln
und da du schon gesagt hast das klipsch mehr pegel kann als XTZ wollte ich noch fragen, ob diese sehr nah an die klipsch herankommen
und egal ob ich zwei XTZ nehme oder zwei klipsch
wollte ich wenigstens wissen ob diese paare mehr bassdruck schaffen als der eine aw 1000


[Beitrag von Bassoptimist am 16. Sep 2010, 18:26 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#25 erstellt: 16. Sep 2010, 18:43
Stimmt, Klipsch hat 5 Jahre, die Elektronik aber auch nur 2.

Ich kann mir nicht vorstellen, das Du mit einem Paar XTZ bei Deiner Raumgröße ein Problem mit dem Pegel bekommst.
Ein RW12d liegt im Maximalpegel sogar etwas über dem AW1000, ein RW10d in etwa auf dem gleichen Level wie der Nubert.
Also, zwei XTZ können mithalten, die zwei Klipsch legen noch mal eine Schippe drauf, ob es was bringt entscheidet Dein Raum.

Saludos
Glenn
Bassoptimist
Stammgast
#26 erstellt: 16. Sep 2010, 19:10
wie meinst du das mit dem pegelproblem?
Meinst du damit das es extrem heftig wird?
Hifi-Tom
Inventar
#27 erstellt: 16. Sep 2010, 19:12

das klingt ja alles sehr überzeugend aber ich wollte wissen ab das klipsch komplettset besser ist als die nubox 681
und falls es so ist wollte ich noch wissen ob das set genug druck liefert, dass ich es nicht voll ausreizen kann
ich könnte das preisbudget ja vielleicht auch um 100 Euro erhöhen


Hallo,

über besser od. schlechter entscheidet zu einem nicht ganz unwesentlichen Teil der persönliche Hörgeschmack! Hier heißt es Hörerfahrungen sammeln u. vergleichen. Einen Woofer perfekt in ein Stereoklangbild einzubinden ist keine einfach Sache, daher würde ich auch zu einem System ohne Woofer raten.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#28 erstellt: 16. Sep 2010, 19:26

Bassoptimist schrieb:

wie meinst du das mit dem pegelproblem?


Ich habe nix von Pegelproblemen geschrieben, im Gegenteil!


Bassoptimist schrieb:

Meinst du damit das es extrem heftig wird?


Heftig wird es mit Sicherheit, egal welchen Woofer Du nimmst.
Es soll aber Leute geben, die können gar nicht genug Bass haben.


Hifi-Tom schrieb:

....über besser od. schlechter entscheidet zu einem nicht ganz unwesentlichen Teil der persönliche Hörgeschmack!
Hier heißt es Hörerfahrungen sammeln u. vergleichen


Das habe ich schon vor Dir gefühlte 100x geschrieben!


Hifi-Tom schrieb:

Einen Woofer perfekt in ein Stereoklangbild einzubinden ist keine einfach Sache, daher würde ich auch zu einem System ohne Woofer raten.


Im Prinzip ist da was Wahres dran, aber im Falle des TE (Budget, gehörte Musik, Raum und geäußerten Wünsche) würde ich das verneinen.

Saludos
Glenn


[Beitrag von GlennFresh am 16. Sep 2010, 19:27 bearbeitet]
Bassoptimist
Stammgast
#29 erstellt: 17. Sep 2010, 11:31
glaubst du GLENN,
dass die XTZ woofer auch so langlebig wie die nubert sind?
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#30 erstellt: 17. Sep 2010, 12:35

Bassoptimist schrieb:
glaubst du GLENN,
dass die XTZ woofer auch so langlebig wie die nubert sind?


Keine Ahnung, ist Nubert denn langlebig?

Der Verstärker ist gefährdeter als das Chassis und hier gewähren alle Hersteller nur 2 Jahre Garantie/Gewährleistung.

Saludos
Glenn
Bassoptimist
Stammgast
#31 erstellt: 17. Sep 2010, 12:53
ja in der tat nubert ist langlebig
bei nubert bekommt man aber auch auf verstärker 5 jahre garantie
und warst du mit den rsw 10d im musikbetrieb restlos zufrieden?


[Beitrag von Bassoptimist am 17. Sep 2010, 12:59 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#32 erstellt: 17. Sep 2010, 13:13

Bassoptimist schrieb:

ja in der tat nubert ist langlebig
bei nubert bekommt man aber auch auf verstärker 5 jahre garantie


Hast du denn schon einen Langzeittest gemacht?

Lies nochmal nach oder frag bei Nubert, die Aktivmodule der Subwoofer haben IMHO 2 Jahre Garantie.


Bassoptimist schrieb:

und warst du mit den rsw 10d im musikbetrieb restlos zufrieden?


Ja, aber noch zufriedener bin ich mit den Klipsch RF7 ohne Subwoofer!

Saludos
Glenn
doubleGpoint
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 17. Sep 2010, 13:19
Ich habe heute mein gebrauchtes Paar Klipsch RF-5 bekommen und in der Tat, man braucht nicht zwingend einen Subwoofer
Malcolm
Inventar
#34 erstellt: 17. Sep 2010, 13:22

2.1. Sie erhalten auf Nubert-Lautsprecher sowie für ATM- und ABL–Module 5 Jahre Herstellergarantie bei einer nicht gewerblichen Nutzung der Geräte (Teileersatz und kostenfreier Versand innerhalb der EU-Staaten und Reparatur/Austausch nach unserer Wahl bei Mängeln, sofern keine eigenhändigen Reparaturversuche vorliegen oder die Ware unsachgemäß transportiert, gelagert oder verwendet wurde.).


Auch auf Aktivelektronik gibts bei Nubert 5 Jahre
Bassoptimist
Stammgast
#35 erstellt: 17. Sep 2010, 13:27
danke malcom
also jetzt nubox 681 oder 2 XTZ


[Beitrag von Bassoptimist am 17. Sep 2010, 13:32 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#36 erstellt: 17. Sep 2010, 13:38

doubleGpoint schrieb:
Ich habe heute mein gebrauchtes Paar Klipsch RF-5 bekommen und in der Tat, man braucht nicht zwingend einen Subwoofer :D


Die RF5 sind in der Tat eine sehr gute Wahl, hab ich schon öfters im HF empfohlen.
Die RF5 werden öfters gebraucht angeboten als die RF7, sind aber trotzdem recht selten.
Die Preise für ein gebrauchtes Paar RF5 liegen um die 500€, ein Schnäppchen wie ich finde.


@Malcolm

Wo steht das mit den 2 Jahren Garantie auf die Aktivmodule der Subwoofer, hier steht nur ATM und ABL-Module, das ist aber was anderes!

Saludos
Glenn
firephoenix28
Inventar
#37 erstellt: 17. Sep 2010, 14:10
Auf Klipsch gibt es 2 Jahre mindest Garantie sonst 5, verstehe das selbst nit ganz

beide sind zu empfelen, kannst ja mal beide probehören
Bassoptimist
Stammgast
#38 erstellt: 17. Sep 2010, 14:22
glenn du findest nubert woofer zwar unmusikalisch
aber 2 aw 991 machen bestimmt auch einen hammer techno-bass


[Beitrag von Bassoptimist am 17. Sep 2010, 14:25 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#39 erstellt: 17. Sep 2010, 14:30

Bassoptimist schrieb:
glenn du findest nubert woofer zwar unmusikalisch
aber 2 aw 991 machen bestimmt auch einen hammer techno bass


Nicht für mich.....

.....aber was willst Du eigentlich noch, wenn Du Nubert so toll findest, dann nimm halt welche und gut ist.
Da Du aber mit dem AW1000 schon nicht glücklich warst, warum glaubst Du werden es dann zwei AW991 richten?

Komm mal auf den Punkt, mit Diskutieren und im Kreis drehen kommst Du deinem Ziel mit Sicherheit nicht näher!

Saludos
Glenn
Malcolm
Inventar
#40 erstellt: 17. Sep 2010, 14:52

Wo steht das mit den 2 Jahren Garantie auf die Aktivmodule der Subwoofer, hier steht nur ATM und ABL-Module, das ist aber was anderes!


Wenn Nubert generell 5 Jahre Garantie angibt und KEINE Einschränkung macht, gilt das wohl auch für die Woofer.
firephoenix28
Inventar
#41 erstellt: 17. Sep 2010, 14:58
1 Sehr Starker Subwoofer ist besser als 2 Starke

in der Nubert-sicht ist also der AW1000 empfelenswerter
doubleGpoint
Ist häufiger hier
#42 erstellt: 17. Sep 2010, 15:02

firephoenix28 schrieb:
1 Sehr Starker Subwoofer ist besser als 2 Starke

in der Nubert-sicht ist also der AW1000 empfelenswerter :)


für den Bossoptimisten seine 10 m²
Malcolm
Inventar
#43 erstellt: 17. Sep 2010, 15:07

1 Sehr Starker Subwoofer ist besser als 2 Starke


GlennFresh
Hat sich gelöscht
#44 erstellt: 17. Sep 2010, 15:09

firephoenix28 schrieb:
1 Sehr Starker Subwoofer ist besser als 2 Starke

in der Nubert-sicht ist also der AW1000 empfelenswerter :)


Das kann ich so nicht bestätigen!

In welches Zimmer (10 oder 25qm) der TE jetzt das System stellen will, erschliesst sich mir bis jetzt allerdings noch nicht.


@Malcolm

Das würde ich mir von Nubert aber noch mal schriftlich bestätigen lassen.
Bei meinen zwei Nubert AW1000 gab es noch 2 jahre Garantie auf die Elektronik.

Saludos
Glenn
firephoenix28
Inventar
#45 erstellt: 17. Sep 2010, 15:13
Ja, wenn ihn der Sub sowieso nit gefällt, wieso dann nicht zu Klipsch oder Anderen greifen?
Malcolm
Inventar
#46 erstellt: 17. Sep 2010, 16:43
Datenblatt AW-1000

1. Die Garantiezeit für Nubert-Boxen und -Subwoofer, ATM- und ABL-Module beträgt
• 5 Jahre bei privater Nutzung
• 2 Jahre bei Nutzung außerhalb privater Zwecke, insbesondere bei gewerblicher Nutzung.
Ihr Kaufbeleg ist der Garantienachweis!
Bassoptimist
Stammgast
#47 erstellt: 17. Sep 2010, 16:58
den aw 1000 hatte ich schon vor ein paar tagen bei mir und der hat mir nicht so gereicht
1.zu wenig power
2.zu schwammig
3.der/die neue/n sub/s sollten für 25qm auch noch locker
ausreichen
Malcolm
Inventar
#48 erstellt: 17. Sep 2010, 19:28
Hmmm, schneller und kräftiger ist ein Veldodyne DD-15...
Bassoptimist
Stammgast
#49 erstellt: 18. Sep 2010, 18:04
das mag schon sein, finde aber leider den preis nicht
werde aber auch eher auf zwei subwoofer zugreifen
mroemer1
Inventar
#50 erstellt: 18. Sep 2010, 18:10

Bassoptimist schrieb:
den aw 1000 hatte ich schon vor ein paar tagen bei mir und der hat mir nicht so gereicht
1.zu wenig power
2.zu schwammig
3.der/die neue/n sub/s sollten für 25qm auch noch locker
ausreichen


Das war weniger der SUB sondern hauptsächlich dein 10 qm² Raum, da könnte ich wetten.

Aber egal, probier doch den hier mal in Doppelkonfiguration:

http://www.teufel.de/subwoofer/m6200-sw.html

Deine "Nubertprobleme" sollten damit in allen 3 Punkten erledigt sein, nur glaube ich nicht das dein derzeitiger 10qm² Raum auch nur mit einem SUB davon klarkommt.


[Beitrag von mroemer1 am 18. Sep 2010, 18:26 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#51 erstellt: 18. Sep 2010, 18:29
Hier mal der Preis des Velodyne DD-15:

http://www.idealo.de...-dd-15-velodyne.html

Saludos
Glenn
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Stereoberatung bis ca 1000 Euro.
256bit am 14.08.2011  –  Letzte Antwort am 30.08.2011  –  6 Beiträge
Standlautsprecher bis ca. 1000,-- Euro !
jandudel am 07.02.2006  –  Letzte Antwort am 11.02.2006  –  11 Beiträge
Erste Anlage bis 1000 euro
StickTrick am 31.05.2011  –  Letzte Antwort am 01.06.2011  –  2 Beiträge
Standboxen 500-1000 Euro / Paar
Poseidon8472 am 01.11.2014  –  Letzte Antwort am 02.11.2014  –  10 Beiträge
Standboxen bis 600 Euro
Fifth_Dawn am 26.11.2007  –  Letzte Antwort am 07.12.2007  –  39 Beiträge
Anlage für 1000 Euro
Endgegner am 02.09.2007  –  Letzte Antwort am 02.09.2007  –  2 Beiträge
Stereo Standboxen bis max. 1000 ?
Breaks am 07.01.2011  –  Letzte Antwort am 14.01.2011  –  10 Beiträge
Suche Standboxen bis 1000 EUR für einen hell klingenden Raum
exxo am 07.02.2014  –  Letzte Antwort am 07.02.2014  –  3 Beiträge
Stereoanlage bis 1000 Euro
mik1 am 02.05.2004  –  Letzte Antwort am 03.05.2004  –  16 Beiträge
Stereo bis 1000 Euro
keiner am 31.07.2004  –  Letzte Antwort am 01.08.2004  –  24 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Klipsch
  • Canton
  • Onkyo
  • XTZ
  • Nubert
  • Velodyne
  • Neotion
  • Philips
  • Teufel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 56 )
  • Neuestes Mitgliedtiesen68
  • Gesamtzahl an Themen1.345.401
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.664.773