Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kaufberatung für einen Anfänger

+A -A
Autor
Beitrag
Gelscht
Gelöscht
#1 erstellt: 05. Jan 2011, 01:35
Hallo,
ich spiele derzeit mit dem Gedanken mir soetwas wie eine Anlage zuzulegen. Ich bin mir aber unsicher, was es genau sein soll!
Die Boxen/Anlage soll jedenfalls an den Pc angeschlossen werden. Ich höre häufig Musik, spiele derzeit wenig und gucke relativ viele Filme.
Es handelt sich um einen 12m^2 Raum und ein 5.1 System wäre theoretisch ebenfalls möglich.
Derzeit besitze ich die S-220 von Logitech und die sind...naja.. annehmbar.
Ins Auge gefasst habe ich die Concept E100 von Teufel, allerdings habe ich auch gelesen, dass diese für die gebotene Leistung doch ein wenig zu teuer sind. Sonst hat man mir aber auch das Z5500 von Logitech empfohlen. Ein Freund hat die und der Sound ist wirklich sehr klar und Filme sind mit dem System echt bombastisch... Allerdings sind die doch ein wenig teuer und vorallem: Sind die nicht ein wenig ZU stark? Ich habe schließlich auch Nachbarn und kann man kein alltagstaugliches System für weniger bekommen?
Was gibt es denn noch für nette Alternativen?
Hat eine richtige Anlage mit Boxen, Verstärker etc. bei mir überhaupt noch Sinn oder sollte ich mich lieber auf günstigere Pc-Systeme konzentrieren? Ich habe einen alten PC, keine PS3 und gucke Filme ebenfalls nur auf dem PC...
Mein Budget liegt derzeit bei 200€. Theoretisch wäre auch mehr möglich, aber der PC muss auch erstmal aufgebessert werden
Sonst habe ich auch Logitech x-540 ausprobiert und diese waren enttäuschend! Blechender Klang und ein, meiner Mienung nach ungenauer und etwas zu dröhnender Bass...
Gute 2.1 Systeme sind ebenfalls gerne gesehen. Ich spiele derzeit zwar nicht, aber Horror- und Actionspiele in 5.1 sind schon verdammt geil..

Mich interessiert auch noch ob normale Stereolautsprecher einen Subwoofer ersetzen können... Ich habe auch teure Stereoboxen gesehen, sind die guten besser als ein einfaches 2.1 System?
Worauf soll ich sonst beim Kauf achten und welche Empfehlungen habt ihr für mich?

Edit:
Ich habe eine normale Onboard Soundkarte, lohnt es sich eine vollwertige Soundkarte zu kaufen und wenn ja, welche? Und wenn ich ein Teufel Concept E Magnum Power Edition kaufen kann, soll ich zu dem greifen? Das soll ja ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis haben im gegensatz zum Concept E100
Gelscht
Gelöscht
#2 erstellt: 05. Jan 2011, 14:46
Der Thread ist ja schon fast auf der 2. Seite. Hat niemand einen Rat oder habe ich was in meinem Post vergessen?
ctu_agent
Inventar
#3 erstellt: 05. Jan 2011, 15:02
OK, ich versuche es so schonend wie möglich zu formulieren.

Bei dem Budget ist es nicht zielführend über guten Stereoklang zu diskutieren.

Die von dir erwähnten Logitechsysteme sind evtl. OK um am PC zu zocken etc., aber nicht ansatzweeise geeignet Musik zu hören ohne an Ohrenkrebs zu erkranken.


Hat eine richtige Anlage mit Boxen, Verstärker etc. bei mir überhaupt noch Sinn oder sollte ich mich lieber auf günstigere Pc-Systeme konzentrieren?


Sinn schon, aber nicht für das Budget.

Generell zu Teufel:
für Surround OK, für Musik eher nicht.
Gelscht
Gelöscht
#4 erstellt: 05. Jan 2011, 15:13

ctu_agent schrieb:
OK, ich versuche es so schonend wie möglich zu formulieren.

Bei dem Budget ist es nicht zielführend über guten Stereoklang zu diskutieren.

Die von dir erwähnten Logitechsysteme sind evtl. OK um am PC zu zocken etc., aber nicht ansatzweeise geeignet Musik zu hören ohne an Ohrenkrebs zu erkranken.


Hat eine richtige Anlage mit Boxen, Verstärker etc. bei mir überhaupt noch Sinn oder sollte ich mich lieber auf günstigere Pc-Systeme konzentrieren?


Sinn schon, aber nicht für das Budget.

Generell zu Teufel:
für Surround OK, für Musik eher nicht.


Danke für die Antwort! Allerdings ist das etwas übertrieben für meine Ansprüche. Das Z5500 klingt meiner Meinung nach super, die Frage ist aber auch, ob das System für mich nicht doch etwas zu überdimensioniert ist... Und auch ob ich ein ebenfalls für meine Ansprüche gutes 5.1 System für weniger Geld bekomme. Die oben genannten Modelle waren Beispiele in welcher Preisregion sich mein Budget befindet und welche Systeme ich mir mal genauer anschauen möchte und ich habe daher auf eure Hilfe gehofft. Selbstverständlich ist ein 1000€ System von Bose toller als ein 200€System, allerdings brauche ich einfach kein so teures System.
Chohy
Inventar
#5 erstellt: 05. Jan 2011, 15:30
Sry aber das muss ich dann auch wieder richtig stellen


Selbstverständlich ist ein 1000€ System von Bose toller als ein 200€System, allerdings brauche ich einfach kein so teures System.

Eben nicht! Das bose System wird sich nicht großartig von einem Logitech Z5500 unterscheiden --> Bose's P/L Verhältnis ist unter aller Sau wenn ich das mal so sagen darf ....

für 200€ kannst du dir nen gebrauchten verstärker für 50€holen und dazu für 150€ ein paar gute gebrauchte Regal LS und die werden das 1000€ Bose System an die Wand spielen...

gruß chohy
Gelscht
Gelöscht
#6 erstellt: 05. Jan 2011, 15:34

Chohy schrieb:
Sry aber das muss ich dann auch wieder richtig stellen


Selbstverständlich ist ein 1000€ System von Bose toller als ein 200€System, allerdings brauche ich einfach kein so teures System.

Eben nicht! Das bose System wird sich nicht großartig von einem Logitech Z5500 unterscheiden --> Bose's P/L Verhältnis ist unter aller Sau wenn ich das mal so sagen darf ....

für 200€ kannst du dir nen gebrauchten verstärker für 50€holen und dazu für 150€ ein paar gute gebrauchte Regal LS und die werden das 1000€ Bose System an die Wand spielen...

gruß chohy

Wie auch immer Ich kenne mich damit nicht aus. Es ging einfach nur um den Vergleich das ein teures System weitaus besser ist als nur ein 200€ System. Nur brauche ich die teure Version nicht und kann sie mir nicht leisten und bin mit der günstigeren Variante zufrieden. Nur WELCHES System könnt ihr mit in diesem Preissegment empfehlen bzw welche Kombination aus Subwoofer+ Lautsprecher....
Achja, das System soll an den PC angeschlossen werden. Damit wird auch Musik gehört, Filme geschaut etc.
Detektordeibel
Inventar
#7 erstellt: 05. Jan 2011, 15:48

. Allerdings sind die doch ein wenig teuer und vorallem: Sind die nicht ein wenig ZU stark?


Was soll denn an so einem Plastik-Brüllwürfelsystem zu stark sein?


Hat eine richtige Anlage mit Boxen, Verstärker etc. bei mir überhaupt noch Sinn


Wenn du eine haben willst und viel Musikhören klar. Wie gesagt, kauf dir nen Stereoverstärker für 50-60€ und dazu ein paar Regallautsprechern, bastel dir ggf ein paar Ständer das du sie vernünftig aufstellen kannst und Logitech-Systeme werden dich nicht mehr interessieren.
Chohy
Inventar
#8 erstellt: 05. Jan 2011, 15:49
Wenn du wirklich Musik hören willst, würde ich dir wie schon erwähnt empfehlen erstmal das gesamte Budget in LS und Verstärker zu stecken, am besten gebraucht, dann kriegst du auch schon was Vernünftiges.
Einen Subwoofer würd ich mir später dazuholen, wenn du wieder etwas Geld frei hast, da gehts dann ab 100€ für nen Mivoc 1100 der aber eher für Heimkino ist, sonst ein Canton AS85 SC.
Die Crux mit diesen kleinen Satelliten Systemen ist, dass die "Lautsprecher" so klein sind, dass sie nichtmal den Grundton richtig hinbekommen bzw. der Subwoofer da aushelfen muss und bis 150-200HZ mitspielt und das hört sich nicht schön an.

Also z.b. diese Canton LE 150 oder diese Canton GLE 420
oder z.b.diese Stand Lautsprecher
und dazu dann z.b. einen der Onkyo Integras oder ein restaurierter Kennwood Amp
da hättest du schon was feines und wärst allemal besser dran als mit dem Logitech Gedöns

gruß chohy
dawn
Inventar
#9 erstellt: 05. Jan 2011, 16:01
Die Entscheidung, ob Du 5.1 oder 2.x nimmst, kann Dir keiner abnehmen.

Nur soviel als Entscheidungshilfe: Wenn Dir Surroundeffekte sehr wichtig sind und Du die Satelliten entsprechend stellen kannst, kannst Du Dir für 200,- Euro so ein System kaufen und viel Spaß damit haben. Und natürlich kann man damit auch Musik hören. Wirklich guter Stereoklang ist aber anders. Welches genau und ob von Logitech oder Teufel da für Dich das beste ist, vermag ich persönlich nicht zu sagen.

Die andere Möglichkeit ist halt, einen Stereoverstärker und zwei Hifi-Boxen zu nehmen. Da bekommst Du aber für 200,- allenfalls auf dem Gebrauchtmarkt was vernünftiges.

Da es Dir ja aber hauptsächlich um das Hören vor´m PC geht, sind aktive Stereo-Monitore eigentlich die ideale Lösung für Dich. Und da bekommt man auch für 200 Euro neu auch schon vernünftige Teile, die einen ziemlich guten Stereo-Klang haben und mit dem man natürlich auch hervorragend Filme gucken und spielen kann, nur halt nicht in Surround. Dafür gibt es auch relativ viele Threads hier, einfach mal die Suchfunktion bemühen.

http://www.hifi-forum.de/viewthread-54-13364.html
http://www.hifi-forum.de/viewthread-252-170.html
http://www.hifi-foru...m_id=30&thread=13717

Ich würde Dir zu Stereo-Monitoren raten. Einen Subwoofer wirst Du da nicht vermissen.

Und ehe Du jetzt die Watt-Frage stellst, beantworte ich sie schon einmal im voraus: Die Wattangaben der genannten Logitech/Teufel-Systeme sind absoluter Quatsch und von der Marketing-Abteilung erfunden. Mit 2x15 (echten) Watt bringst du Deine Nachbarn schon auf die Barrikaden. Dass die Leistungsangaben der Studio-Monitore so von denen der Brüllwürfel-Systeme so stark abweichen, liegt ganz einfach daran, dass die einen die Wahrheit sagen und die anderen nicht ;-)
Gelscht
Gelöscht
#10 erstellt: 05. Jan 2011, 16:03
Ok, ehrlich gesagt ist das für mich ein wenig zuviel Input.
Ich wollte lediglich ein 5.1 System um Musik am PC über Mp3s, per Grooveshark und über CDs zu hören. Somit wären wir auch bei der Definition von "richtig Musik hören". Musik hören bedeutet für mich das o.g. Für euch vielleicht etwas anderes.
Daher frage ich mich auch wie ich diese Boxen an den PC anschließen kann? Ist der Verstärker dafür da? Was ist genau der nutzen eines solche Geräts?
HifiTux
Stammgast
#11 erstellt: 05. Jan 2011, 16:09
5.1 macht zum Musikhören keinen Sinn, ist nur kontraproduktiv.
Wenn du Filme guckst am PC kann es schon interessant sein.. aber nur wenn du denn auch das Filmmaterial hast, welches 5.1 Sound bietet und vorallending wenn du die 5 LS auch um dich verteilen kannst und nicht alle vor dir stehen.

Ansonsten würd ich bei 200€ und PC nutzung immer aktive Monitore empfehlen. Davon gibs eine große Auswahl bei www.thomann.de

lg
Chohy
Inventar
#12 erstellt: 05. Jan 2011, 16:14
Jap wenn nur der Pc genutzt wird, dann aktive Nahfeldmonitore... bin davon ausgegangen, dass du auf der couch oder so hören willst^^
Dann schau dir z.b. mal die ESI Near 8 an, die sind eig. schon ganz ordentlich für den PC

gruß chohy
Detektordeibel
Inventar
#13 erstellt: 05. Jan 2011, 16:14

Musik hören bedeutet für mich das o.g. Für euch vielleicht etwas anderes.


Richtig, denn die Musik die du hörst wird in STEREO aufgenommen.
Deswegen biste hier auch in der Stereorubrik des Forums.

Mit 5.1 Systemen Stereomusik zu hören ist suboptimal, es sei denn man hat als Frontlautsprecher entsprechende Lautsprecher-Boxen. Keine Joghurtbecher mit Dosentelefon sound, die haben null resonanzraum und so klingt das immer gaga.


Daher frage ich mich auch wie ich diese Boxen an den PC anschließen kann? Ist der Verstärker dafür da? Was ist genau der nutzen eines solche Geräts?


Soundkarte an den Verstärker, die meisten Lautsprecherboxen werden passiv betrieben, das was die Soundkarte vom PC ausspruckt reicht maximal für nen Satz Kopfhörer ohne Verstärkung ansonsten würde man nix hören.

Es gibt Verstärker sowohl als Stereogeräte als auch für 5.1 und 7.1 Systeme, aber da kostet der Verstärker schon soviel wie das Logitech System.
Gelscht
Gelöscht
#14 erstellt: 05. Jan 2011, 16:42
Also mein Vater hat als Verstärker ne Pioneer CT-W208R und Technics A700Mk3.
Sind ziemlich alte Dinger die er nicht mehr braucht. Tun die es denn auch?
Und einen Subwoofer braucht man wirklich nicht bei2 Aktivmonitoren? Ich kenne es sonst nur mit 2 billige Boxen ohne Bass und der Subwoofer erledigt den Rest, aber das fällt weg weil die Aktivmonitore selber schon ausreichend Bass produzieren?

Und zum 5.1: Ich könnte hier soweit auch die Boxen hinten aufstellen, aber wäre es nicht möglich zum Musik hören einfach Stereo einzustellen und für Filme und Spiele 5.1 einzuschalten?
Chohy
Inventar
#15 erstellt: 05. Jan 2011, 16:50
Um 5.1 zu realisieren bräuchtest du einen AVR, der die Signale dann weiterverteilt (ausgenommen Logitech Z5500 etc.)
Und 2. würde ich lieber auf 2 ordentliche Stereolautsprecher setzen als 5 kleine Brüllwürfel und dazu einen Subwoofer, der noch ordentlich im Grundton bereich mitmitsch/pfuscht ^^

Schau dir mal ein paar von aktiven Nahfeldmonitoren bei Thomann an

Mein Tip wäre die Esi Near 8

gruß chohy


[Beitrag von Chohy am 05. Jan 2011, 16:50 bearbeitet]
HifiTux
Stammgast
#16 erstellt: 05. Jan 2011, 17:37
Was 5.1 und Stereo angeht, lass es mich so erklären:

5.1 = 5 Lautsprecher, 1 Subwoofer, eine fähige Steuereinheit für den 5.1 Sound für 200€

Stereo = 2 Lautsprecher mit integr. Endstufe (falls aktiv) für 200€

Ich denke es ist logisch, dass bei Stereo mehr Geld in die Optimierung der beiden Lautsprecher gesteckt werden kann als beim 5.1 set. Was ich damit sagen will ist, dass Stereo immer WESENTLICH, wirklich WESENTLICH besser Musik ist solange du dich in den unteren Preissegmenten bewegst. Klar, wenn du gute Stereo LS als Front hast und nen ordentlichen AVR mit nem ausgereiften Stereobetrieb dann wirst du damit auch sehr gut Musik hören können, aber das ist bei dem Budget nicht drin.

Jetzt heißt es, entweder der "räumliche" Klang bei Filmen mit Telefonhörersound oder brauchbare Stereoware

5.1 übrings (gerade am PC und bei dem Budget) nicht überschätzen. Schlussendlich ist das gar nicht so besonders ;D

lg
Gelscht
Gelöscht
#17 erstellt: 05. Jan 2011, 17:46
Brauche ich denn noch eine Soundkarte? Ich habe ne Onboard mit 7.1 Anschluss, lohnt sich dsa Upgrade auf ne z.b. 50€ Karte?
Das.Froeschle
Inventar
#18 erstellt: 05. Jan 2011, 18:00

dragan421 schrieb:
Also mein Vater hat als Verstärker ne Pioneer CT-W208R und Technics A700Mk3.
Sind ziemlich alte Dinger die er nicht mehr braucht. Tun die es denn auch?

Pioneer CT-W208R ist ein (doppel) Tapedeck
Der Technics Verstärker dürfte aber für Deine Bedürfnisse mehr als ausreichen. Schnapp ihn Dir!
Gelscht
Gelöscht
#19 erstellt: 05. Jan 2011, 21:34
So, hier ist ein Bild des Verstärkers:
Ich hab keine Ahnung wie ich das Ding an den PC schließen soll bzw daran irgendwelche Boxen...0501201118605012011185
Und nochmal die Frage: Merke ich mit einer richtigen Soundkarte einen merkbaren Unterschied in der Soundqualität?
Das.Froeschle
Inventar
#20 erstellt: 05. Jan 2011, 21:47
Du brauchst ein hintreichend langes Cinchkabel (rot,weiß).

Das kannst Du mit den enstrpechenden Buchsen der Soundkarte verbinden.
Am Verstärker dann am besten in die mit AUX gekennzeichneten Buchsen. Rot: Rechts, Weiss: Links

Hast Du schon Lautsprecher? Oder Testweise einen Kopfhörer?
Gelscht
Gelöscht
#21 erstellt: 06. Jan 2011, 13:27
Ich habe mir doch ein Z5500 gekauft, das scheint für meine Bedürfnisse doch das beste.
Und nochmal zu meiner Frage: Ist eine Soundkarte wie die
Creative Sound Blaster X-Fi Titanium
Alternativ: ASUS Xonar DX 7.1 oder Xonar DG
von der Soundqualität wirklich soviel besser im Gegensatz zu einer normalen Soundkarte?
dawn
Inventar
#22 erstellt: 06. Jan 2011, 13:51
Die Frage wird man so nicht beantworten können, weil Dir niemand sagen können wird, was Du genau für eine Onboard-Soundkarte hast.

Voraussetzung, dass Du die Onboard überhaupt sinnvoll nutzen kannst, wäre natürlich, dass Sie 5.1 kann. Wenn du einen halbwegs aktuellen PC mit einer halbwegs brauchbaren Soundkarte hast, wirst Du, zumindest auf dem Z5500, klangtechnisch auch mit einer anderen Soundkarte keine Quantensprünge mehr machen.

Fisch Dir doch einfach eine gebrauchte Soundkarte aus der Bucht. Wenn Du keine Verbesserung hörst, wirf sie wieder rein.
Tobzen16
Stammgast
#23 erstellt: 06. Jan 2011, 14:42

dragan421 schrieb:
Ich habe mir doch ein Z5500 gekauft, das scheint für meine Bedürfnisse doch das beste.
Und nochmal zu meiner Frage: Ist eine Soundkarte wie die
Creative Sound Blaster X-Fi Titanium
Alternativ: ASUS Xonar DX 7.1 oder Xonar DG
von der Soundqualität wirklich soviel besser im Gegensatz zu einer normalen Soundkarte?



Ich denke, für die Joghurtbecher brauchst du dir keine neue Soundkarte kaufen - spar dir lieber die Moneten
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufberatung für einen Anfänger
Kezzey am 01.06.2009  –  Letzte Antwort am 01.06.2009  –  13 Beiträge
Stereo Kaufberatung für Anfänger
still81 am 03.08.2012  –  Letzte Antwort am 04.08.2012  –  3 Beiträge
Kaufberatung Stereo-Setup (Anfänger)
KrazyMark am 10.07.2015  –  Letzte Antwort am 18.07.2015  –  23 Beiträge
Anfänger benötigt Kaufberatung
AnGeL799 am 06.06.2006  –  Letzte Antwort am 09.07.2006  –  106 Beiträge
Anfänger Kaufberatung
-MrMoe- am 30.06.2010  –  Letzte Antwort am 01.07.2010  –  5 Beiträge
Hifi-Anfänger brauch dringend Kaufberatung!
kings am 12.10.2004  –  Letzte Antwort am 14.10.2004  –  10 Beiträge
Kaufberatung für Anfänger: komplette HiFi-Anlage
southface am 07.03.2008  –  Letzte Antwort am 08.03.2008  –  11 Beiträge
Kaufberatung für Anfänger
blau_lars am 14.12.2008  –  Letzte Antwort am 18.12.2008  –  3 Beiträge
Kaufberatung für den ABSOLUTEN anfänger
Matze_2323 am 14.02.2005  –  Letzte Antwort am 15.02.2005  –  10 Beiträge
Kaufberatung SONY-Anlage für Anfänger
sonyianer am 19.08.2016  –  Letzte Antwort am 20.08.2016  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Pioneer
  • Logitech

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 71 )
  • Neuestes MitgliedHifinik
  • Gesamtzahl an Themen1.346.155
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.678.550