Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Standlautsprecher vs. Regalboxen + Sub max. 300Euro

+A -A
Autor
Beitrag
Nitronatic1988
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 07. Jan 2011, 10:28
Hallo zusammen,

brauche euren Rat!!!
Habe einen Onkyo Tx-sr578 und bin jetzt am überlegen welche Boxen ich kaufen soll! maximal 300 euro

Im moment sind die Magnat Monitor supreme 1000 meine Favoriten.

Der Raum ist um die 14m^2 und ist 3.5m hoch.
Was ich so mache:
-40%Film
-60%Musik (auch Platte)

Meine Fragen:
1. Überhaupt 2 Standlautsprecher oder lieber 1 sub mit 2 Regallautsprechern?preislich überhaupt möglich?

2.Alternative Standlautsprecher?habe da nämlich keinen Durchblick...

3.Alles doof und ganz neue Ideen?!


Danke im vorraus

Nitronatic
voivodx
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 07. Jan 2011, 13:45
StandLS sind für den Raum zu groß.
Klipsch RB 61 finde ich gut.
Ingo_H.
Inventar
#3 erstellt: 07. Jan 2011, 13:55

voivodx schrieb:
StandLS sind für den Raum zu groß.
Klipsch RB 61 finde ich gut.

Stimmt so nicht prinzipiell. Betreibe meine Mordaunt Short Avant 914i in einem 12m2 Raum mit ca 30cm Abstand zur Rückwand und mit etwa demselben Abstand zur Seitenwand. Funktioniert und klingt hervorragend wenn man die Bassreflexrohre mit Socken zustopft.

@TE: Was hörst Du denn für Musik?
voivodx
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 07. Jan 2011, 16:49
Prinzipiell hast du natürlich Recht.
Es gibt ja auch KompaktLS die so manche kleinen StandLS in die Tasche stecken(Klipsch RB 81 z.B.)oder zumindest auf Augenhöhe mit kleinen StandLS spielen.
Wenn du die Bassreflexrohre ausstopfen musst, scheinen die LS für den kleinen Raum vielleicht doch nicht so optimal zu sein.
Nitronatic1988
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 07. Jan 2011, 16:54
Also keine Magnat Monitor supreme 1000?!
voivodx
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 07. Jan 2011, 16:57
Lieber nicht.
Die klingen nicht unbedingt so audiophil.
Besser wären die Quantums und noch besser ein Paar Klipsch(RB 61 o. 81).
Nitronatic1988
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 07. Jan 2011, 17:08
wird knapp mit 300euro!
voivodx
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 07. Jan 2011, 17:11
Du willst vermutlich auch einen Sub?
Nitronatic1988
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 07. Jan 2011, 18:00
Das ist ja meine Frage:

Überhaupt 2 Standlautsprecher oder lieber 1 sub mit 2 Regallautsprechern?preislich überhaupt möglich?

Im laufe der Zeit werde ich noch boxen dazu kaufen aber wollte jetzt erstmal vernünftige boxen für stereo sound kaufen.
Ingo_H.
Inventar
#10 erstellt: 07. Jan 2011, 18:00

voivodx schrieb:
Wenn du die Bassreflexrohre ausstopfen musst, scheinen die LS für den kleinen Raum vielleicht doch nicht so optimal zu sein. ;)


Sicherlich sind die für größere Räume konzipiert, aber was spricht dagegen wenn es mit Socken gut klingt (und das tut es, glaub mir)!


[Beitrag von Ingo_H. am 07. Jan 2011, 18:16 bearbeitet]
Ingo_H.
Inventar
#11 erstellt: 07. Jan 2011, 18:33
Übrigends hätte ich noch ein Paar orginalverpackte Mordaunt Short 914i in ahorn (geht in Richtung buche und die LS haben schwarze abnehmbare Abdeckungen) mit 5 Jahren Garantie für 250€/Paar abzugeben (ein Paar Socken ist allerdings in dem Preis nicht inbegriffen ). Die Lautsprecher befinden sich noch in den ungeöffneten Orginalkartons und eine Rechnung vom Fachhändler würdest Du natürlich auch bekommen (ich hatte die so günstig bekommen, da musste ich einfach nochmal zuschlagen ). Falls Du aus der Nähe von Heilbronn kommen solltest, kannst Du das Paar das ich betreibe gerne auch mal in einem 12m2 Raum probehören kommen und Dich davon überzeugen wie gut die klingen (mit Socken).

Hier sind Berichte und Tests der Lautsprecher (den passenden Center hat letzt übrigends ein Händler auch auf ebay angeboten und der müsste davon sogar noch welche haben auch wenn er gerade nicht inseriert auf ebay. Die waren ebenfalls spottbillig für 77€/Stück):

http://www.lifestyle...floor-standing/914i/
voivodx
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 07. Jan 2011, 20:24

Überhaupt 2 Standlautsprecher oder lieber 1 sub mit 2 Regallautsprechern?preislich überhaupt möglich?

Im laufe der Zeit werde ich noch boxen dazu kaufen aber wollte jetzt erstmal vernünftige boxen für stereo sound kaufen.


Ich finde Kompakte in Verbindung mit Sub besser.
Gibt es aber neu nix Gescheites für das Budget.
Also würde ich erstmal zu ein Paar Klipsch RB 61 raten.
Locke81
Stammgast
#13 erstellt: 08. Jan 2011, 10:38
Morgen!
Habe das ganze mal mitgelesen, da ich mich auch für ein System interessiere und es Stück für Stück aufbauen möchte und ich dachte da auch an die Magnat Monitor 1000 (oder eventuell sogar an die Magnat Quantum)
Jetzt schreibt ihr, dass der Raum des Te zu klein sei. Da hab ich mal schnell mein Wohnzimmer ausgemessen und es hat auch nur 16qm. (minus dem Kamin eigentlich nur 15, nochwas..)
Meint ihr auch für meinen Fall sind eher Regallautsprecher zu empfehlen??
Eigentlich wären mir wegen des weniges Platzes Regalls sogar lieber, aber ich frag mich halt ob diese mit richtigen Standls mithalten können, oder auch so tiefe Frequenzen spielen können.
Hoffe ihr könnt mir da bisschen weiterhelfen, da die Raumgröße ja (fast) identisch ist
Lord-Senfgurke
Inventar
#14 erstellt: 08. Jan 2011, 10:52

Locke81 schrieb:
für meinen Fall sind eher Regallautsprecher zu empfehlen??
Eigentlich wären mir wegen des weniges Platzes Regalls sogar lieber, aber ich frag mich halt ob diese mit richtigen Standls mithalten können, oder auch so tiefe Frequenzen spielen können.
Hoffe ihr könnt mir da bisschen weiterhelfen, da die Raumgröße ja (fast) identisch ist :)


Ab einer gewissen Preisklasse können sie das. Die Frage ist was du ausgeben willst? Hinter sehr guten Kompakten sollte allerdings auch ein potenter Verstärker hängen, da die "kleinen" meist schlechtere Wirkungsgrade haben und um sich richtig auszuleben einiges an Saft brauchen.

Gute Ständer sind allerdings Pflicht, und nicht gerade günstig, die können durchaus schon mal alleine 300-400€ kosten, dann steht aber noch kein Lautsprecher drauf.
boyke
Inventar
#15 erstellt: 08. Jan 2011, 10:57

Lord-Senfgurke schrieb:

Gute Ständer sind allerdings Pflicht, und nicht gerade günstig, die können durchaus schon mal alleine 300-400€ kosten, dann steht aber noch kein Lautsprecher drauf. ;)


Na, das erkläre mir mal bitte, wieso man 300-400 Euro dafür ausgeben muss....
Ingo_H.
Inventar
#16 erstellt: 08. Jan 2011, 11:02
Hab auch nirgends gelesen, dass der TE vergoldete Lautsprecherständer haben will!

Das ist natürlich Quatsch denn für 100€ bekommt man schon hervorragende Lautsprecherständer, z.B. die Magnat Unistand 500 oder aber aus UK die Mission Stancsette oder die passenden Lautsprecherständer für die Q Acoustics 2020. Wenn man handwerklich etwas begabt ist, baut man sich für wenig Geld einfach selbst welche.

Als Regallautsprecher würde ich Dir die Magnat Quantum 603, die Tannoy Mercury V1 oder aber die Q Acoustics 2020 vorschlagen. Für die Q-Acoustics der 2000er Baureihe gibt es sogar die exakt passenden Ständer so daß die darauf bombenfest befestigt werden können.

http://www.stereo.de/index.php?id=396

http://www.whathifi.com/Review/Tannoy-Mercury-V1/

http://www.whathifi.com/review/Q-Acoustics-2020/

Das sind die Ständer für die Q-Acoustics:

http://homeavdirect.co.uk/q-acoustics-2000st-speaker-stands-in-gloss-black

Falls Du doch noch einen Subwoofer brauchen solltest, käme vielleicht der Mivoc 1100 für Dich infrage!


[Beitrag von Ingo_H. am 08. Jan 2011, 11:20 bearbeitet]
Lord-Senfgurke
Inventar
#17 erstellt: 08. Jan 2011, 11:18

boyke schrieb:

Lord-Senfgurke schrieb:

Gute Ständer sind allerdings Pflicht, und nicht gerade günstig, die können durchaus schon mal alleine 300-400€ kosten, dann steht aber noch kein Lautsprecher drauf. ;)


Na, das erkläre mir mal bitte, wieso man 300-400 Euro dafür ausgeben muss....


Wer hat von "muss" gesprochen, ich habe lediglich darauf hingewiesen das Ständer soviel kosten KÖNNEN und man das immer mit ein berechnen sollte.

Als Beispiel schiele ich mal in die andere Raumecke die 9.2 ist ohne den passenden Ständer bei weitem nicht so Bassstark. Das sind dann so passende Ständer die mal eben 300€ kosten:

http://www.idealo.de..._-ls-850-canton.html

Das ist kein Voodoo, sondern einfach der zum Lautsprecher lieferbare Ständer.
Locke81
Stammgast
#18 erstellt: 08. Jan 2011, 11:32
Puh, na da bin ich ja froh dass es die Ständer auch günstiger gibt, weil 400€ ohne Lautsprecher wären MIR dann doch viel zu viel ^^
Meint ihr eine Regalbox z.B. Magnat Quantum 603 kann mit einer Standbox, z.B. Magnat Monitor Supreme 1000 mithalten?
Ingo_H.
Inventar
#19 erstellt: 08. Jan 2011, 11:41
Die Quantum hat vielleicht etwas weniger Bass ist aber klanglich deutlich besser!
Ingo_H.
Inventar
#20 erstellt: 08. Jan 2011, 11:47
Aber Du könntest wie gesagt auch locker die Mordaunt 914i bei Dir stellen, wenn Du genügend Wandabstand hast und Dir somit Ständer (und möglicherweise auch den Subwoofer) sparen, wobei ich auch bei den ganzen von mir vorgeschlagenen Lautsprechern nicht unbedingt die Notwendigkeit eines Subwoofers bei 14m2 sehe, was natürlich aber auch vom eigenen Geschmack abhängig ist!
a_halodri
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 08. Jan 2011, 11:55
Lieber ein paar hochwertige Regallautsprecher zu einem Preis von ein paar Stand-LS bis 300€, wenn die m² die zu Beschallen sind nicht zu groß sind. Sie hören sich in der Regel viel audiophiler an. Haben eine bessere Auflösung und spielen Detailreicher. Wenn der Bass nicht reichen sollte, bzw. der Tiefgang fehlt dann halt noch lieber eine Sub dazu holen.
Hatte mal die B&W 685 das Paar (600€) gehört bei mir und die waren besser vom Klang her als meine damaligen Stand LS von Heco in der selben Preisklasse.
Locke81
Stammgast
#22 erstellt: 08. Jan 2011, 12:03
Das hör ich gerne, da ich eh wenig Platz habe und die Standls noch mehr wegnehmen würden.
Habe momentan ein Paar B&W 2001, die kann ich aber überhaupt nicht einordnen, hab ich mal geschenkt bekommen. Haben auch keine Ständer.
Da ich hellhörige Nachbarn habe muss ich leider auf den Subwoofer verzichten, geh ich mal stark von aus. Wohne in einem Altbau, das ist das blöde...
Ingo_H.
Inventar
#23 erstellt: 08. Jan 2011, 12:21

a_halodri schrieb:
Lieber ein paar hochwertige Regallautsprecher zu einem Preis von ein paar Stand-LS bis 300€, wenn die m² die zu Beschallen sind nicht zu groß sind. Sie hören sich in der Regel viel audiophiler an. Haben eine bessere Auflösung und spielen Detailreicher.

Stimme ich Dir zu, nur sind die MS 914i halt nicht in der 30o€ Klasse anzusiedeln, da schon die kleine Regalbox derselben Reihe, die 902i die ich ebenfalls besitze, mit 250€ zu Buche geschlagen haben!

Aber wie gesagt stimmt es in der Regel, das zum gleichen Preis eine Regalbox meist audiophiler klingen wird als ein Standlautsprecher zum gleichen Preis!
voivodx
Hat sich gelöscht
#24 erstellt: 08. Jan 2011, 13:44

Wer hat von "muss" gesprochen, ich habe lediglich darauf hingewiesen das Ständer soviel kosten KÖNNEN und man das immer mit ein berechnen sollte.

Als Beispiel schiele ich mal in die andere Raumecke die 9.2 ist ohne den passenden Ständer bei weitem nicht so Bassstark. Das sind dann so passende Ständer die mal eben 300€ kosten:


So ein Unsinn.
Ich habe für meine Klipsch RB 61 sehr schicke und robuste Ständer für unter 50€ abgestaubt.
Man muss auch bedenken, dass die LS nicht zu hoch stehen dürfen(Hochtöner auf Ohrhöhe).
Also reichen kleine Ständer die nicht teuer sein müssen und trotzdem gut aussehen können.
Zur Bassstärke und der Art der Ständer sag ich jetzt lieber nix.
Lord-Senfgurke
Inventar
#25 erstellt: 08. Jan 2011, 20:41

voivodx schrieb:


So ein Unsinn.
Ich habe für meine Klipsch RB 61 sehr schicke und robuste Ständer für unter 50€ abgestaubt.



Ist im Verhältniss zum Preis der LS sogar mehr als ich bezahlt habe.


voivodx schrieb:


Man muss auch bedenken, dass die LS nicht zu hoch stehen dürfen(Hochtöner auf Ohrhöhe).



Klar..dafür sind Ständer ja da.


voivodx schrieb:


Also reichen kleine Ständer die nicht teuer sein müssen und trotzdem gut aussehen können.

Habe nach wie vor nichts anderes behauptet, außer das Ständer so teuer sein können!
Zur Bassstärke und der Art der Ständer sag ich jetzt lieber nix. :.


Ja, dann sag doch einfach mal was dazu es werden dir eine menge Ref. Besitzer bestätigen können das der passende Ständer da noch einiges rausholt. Zumal man die Lautsprecher dann auch exakt auf den Ständern verschrauben kann, die Rohre sind mit Sand befüllbar und sie passen perfekt zum Lautsprecher. Ich würde mit sicherheit unter deine Klipsch keine 300€ Ständer knallen, das wäre ja mehr als die Lautsprecher gekostet haben.

Kerl, ich wollt damit doch nur sagen das man gute Ständer mit einrechnen sollte. Bei ner 200€ kompakten machts natürlich keinen Sinn 300€ Ständer oder 600€ Kabel drann zu hauen das ist wohl logisch. Allerdings, für den der "nur" 200€ für einen Lautsprecher hat für den sind 50€ für einen Ständer auch viel Geld.
voivodx
Hat sich gelöscht
#26 erstellt: 09. Jan 2011, 16:52

Bei ner 200€ kompakten machts natürlich keinen Sinn 300€ Ständer oder 600€ Kabel drann zu hauen das ist wohl logisch.


Macht es denn überhaupt Sinn für 600€ Kabel zu kaufen?
Ingo_H.
Inventar
#27 erstellt: 09. Jan 2011, 16:56

voivodx schrieb:

Bei ner 200€ kompakten machts natürlich keinen Sinn 300€ Ständer oder 600€ Kabel drann zu hauen das ist wohl logisch.


Macht es denn überhaupt Sinn für 600€ Kabel zu kaufen? :D

Für den Händler mit Sicherheit!
Chohy
Inventar
#28 erstellt: 09. Jan 2011, 16:59
Jap, diesen Kabelunfug sollte man direkt unterbinden (bei kleinem Budget und dem nicht erwiesenen klanglichen Nutzen, abgesehen von der teils netten Optik)
Selbsgebaute Ständer können genauso "gut" für die LS sein wie 300€ Ständer --> zahlreiche DIY Anleitungen, also sollte man falls man nicht einfach das Geld übrig hat, auf DIY oder günstig gebraucht zurückgreifen

gruß chohy
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Avr vs. vollverstärker / 2 Standlautsprecher >300euro
SuroundSearch am 13.07.2011  –  Letzte Antwort am 14.07.2011  –  47 Beiträge
Regalboxen bis 300Euro
haifischkopf am 29.11.2009  –  Letzte Antwort am 04.12.2009  –  4 Beiträge
Suche Aktivboxen. Max 300Euro
Pchaos am 12.10.2012  –  Letzte Antwort am 13.10.2012  –  6 Beiträge
Klipsch SW450 vs Quadral Sub 88
Bigwings007 am 25.07.2013  –  Letzte Antwort am 26.07.2013  –  5 Beiträge
Standlautsprecher Paar max 500?
ghost91! am 17.01.2012  –  Letzte Antwort am 26.01.2012  –  6 Beiträge
Standboxen vs. Regalboxen
pathethic am 27.10.2008  –  Letzte Antwort am 28.10.2008  –  2 Beiträge
Hilfe: Standlautsprecher cantius vs nubox / canton
Udo_Dresden am 04.11.2008  –  Letzte Antwort am 15.12.2008  –  27 Beiträge
Boxen mit ordentlichen Bass für max. 300Euro
Crowd3r am 06.01.2014  –  Letzte Antwort am 10.01.2014  –  31 Beiträge
Musikanlage für 300Euro
Jack2Strike am 08.06.2009  –  Letzte Antwort am 14.06.2009  –  21 Beiträge
Regalboxen gesucht. Heco VS Magnat !
Yamagnat am 16.05.2008  –  Letzte Antwort am 17.05.2008  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Magnat
  • Klipsch
  • Bowers&Wilkins

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 42 )
  • Neuestes Mitgliedmdune
  • Gesamtzahl an Themen1.345.223
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.661.511