Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Avr vs. vollverstärker / 2 Standlautsprecher >300euro

+A -A
Autor
Beitrag
SuroundSearch
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 13. Jul 2011, 14:04
Hallo
-Ich bin auf der Suche nach einem 5.1 Suroundsystem, das zu 80% für Musik genutzt werden soll.

- Als Quelle nutze ich derzeit fast ausschließlich mein Ipod und mein Handy, ggf auch Pc.

-Ich will ein Buget von 450 Euro nicht übersteigen! Ich weiß, es ist schwierig aber ich Bin noch Schüler und will nicht allzu viel dafür ausgeben.

-mein Zimmer ist ca. 35qm , ich höre RNB,hiphop,Electro

-Ich möchte ein guten ,klaren Sound haben und die Bässe sollen nicht fehlen

-Ich habe im Moment 3 Varianten ins Auge gefasst:
1.ein fertiges Suroundsystem (Bsp.Philips HTS5540 -> http://www.amazon.de...d=1310565752&sr=1-27 )
2.Ein Verstärker (Bsp.Onkyo TX-SR508 -> http://www.amazon.de...id=1310565810&sr=1-4 ) und dazu ein fertiges 5.1 System (Bsp.:http://www.amazon.de/Teufel-Kompakt-30-hochglanz-schwarz/dp/B000Y194LG/ref=sr_1_1?s=ce-de&ie=UTF8&qid=1310565869&sr=1-1 )
3.Ein Verstärker und dazu nach und nach Lautsprecher einer bestimmten Serie (Bsp. Heco Victa, Mangat Supereme)

Da ich Neuling bin, kommen bei mir einige Fragen auf:

-die Heco Victas und die Mangats habe ich bereits Probegehört, wie werden die anderen Varianten im Vergleich dazu sein? Gravierend anders?
-ist von irgendeiner Variante abzuraten? Welche ist die beste?
-sollte ich mich beim Verstärker (falls nicht 1. Variante) eher für ein Onkyo, ein Yamaha oder ein Sony entscheiden?
-könnt ihr mir ein bestimmtes System empfehlen (damit meine ich nicht die Variante, sondern direkt den Namen)

Ich Hoffe jemand kann mir helfen
blitzschlag666
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 13. Jul 2011, 14:12
warum 5.1?

hast du den mehrkanalige musikstücke bzw. kann der ipod/handy das wiedergeben?

wäre mMn sinnvoller stereo (evtl. mit extra subwoofer) zu betreiben. evtl. erstmal 2 potente standboxen (bei 35m² raum) und den subwoofer vielleicht später dazu (hiphop und rnb profitieren ja durchaus von einem subwoofer)


zur unterschiedlichkeit der lautsprecher. generell kannst du davon ausgegen das sich jeder hersteller anders anhört (teils gravierend). hersteller-serien unterscheiden sich darüberhinaus auch nochmal teils deutlich.

was dir davon mit deiner musik gefällt musst du mit hörvergleichen schon selbst herausfinden.
SuroundSearch
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 13. Jul 2011, 15:33

blitzschlag666 schrieb:
warum 5.1?

hast du den mehrkanalige musikstücke bzw. kann der ipod/handy das wiedergeben?

.


Ja , kann er zu 100%!


wäre mMn sinnvoller stereo (evtl. mit extra subwoofer) zu betreiben. evtl. erstmal 2 potente standboxen (bei 35m² raum) und den subwoofer vielleicht später dazu (hiphop und rnb profitieren ja durchaus von einem subwoofer)


Es wäre mir eher lieber , ein 5.1 system zu haben. habe es oft bei freunden gehört, und gefällt mir total gut.



zur unterschiedlichkeit der lautsprecher. generell kannst du davon ausgegen das sich jeder hersteller anders anhört (teils gravierend). hersteller-serien unterscheiden sich darüberhinaus auch nochmal teils deutlich.


Aber man kann doch bestimmt sagen, ob fertige 5.1's , die schon ein avr haben, genauso gut sind, wie zusammengestellte, wo ich nochmal so 200-300 fürn avr zahlen muss, oder?
blitzschlag666
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 13. Jul 2011, 15:40

SuroundSearch schrieb:

Ja , kann er zu 100%!


das beantwortet nicht die frage ob du auch welche hast. ein stereosignal auf 5.1 aufgeplustert finde ich persönlich eher störend. gibt aber natürlich leute die sowas auch mögen


SuroundSearch schrieb:


Es wäre mir eher lieber , ein 5.1 system zu haben. habe es oft bei freunden gehört, und gefällt mir total gut.



dann wäre die frage ja geklärt.


SuroundSearch schrieb:


Aber man kann doch bestimmt sagen, ob fertige 5.1's , die schon ein avr haben, genauso gut sind, wie zusammengestellte, wo ich nochmal so 200-300 fürn avr zahlen muss, oder?


welche fertigen 5.1 hättest denn im sinn?
generell würde ich sagen das man bessere qualität bekommt wenn man den avr separat kauft. dann kann man nämlich avr und lautsprecherset auch separat benutzen oder upgraden. das ist bei diesen komplettsystemen eigentlich nicht möglich.
SuroundSearch
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 13. Jul 2011, 15:48

welche fertigen 5.1 hättest denn im sinn?


http://www.amazon.de...75173&pf_rd_i=301128

http://www.amazon.de...id=1310572060&sr=1-7

Nur das Problem ist, das diese auf Filme etc. spezialisiert sind...
Gibt es keine Möglichkeit für ein 5.1 , auf dem man gut Musik hören kann? :/
-Prox-
Stammgast
#6 erstellt: 13. Jul 2011, 16:22
Also über den Klinkenausgang hast du beim Ipod definitiv nur Stereo. Klar kann man Stereo auch über mehr als zwei Lautsprecher hören, dafür ist 95% der Musik aber nicht gemacht (ist halt nur auf 2 Kanäle abgemischt). Tut man es dennoch, geht die Klangbühne verloren.
Selbst wenn dein Ipod 5.1 können sollte, macht es wenig Sinn zum Musikhören eine Surroundanlage zu nehmen.
Darüber hinaus ist dein Budget so niedrig, dass du eh keine vernünftigen 5 Lautsprecher plus Sub bekommen wirst. Die von dir verlinkten Anlagen sind alle nicht besonders hochwertig (milde ausgedrückt), dementsprechend ist dann halt auch deren Klang.

Ich rate, mal wieder, zu aktiven Boxen, da kannst du dir den Verstärker sparen. Wenn du nicht all zu weit von den Lautsprechern entfernt sitzt, kann man gut mal über aktive Nahfeldmonitore nachdenken. An Klang und Pegel bekommst du so wesentlich mehr für dein Geld. Gegebenen Falls kann man mit deinem Budget auch schon eine sehr vernünftige gebrauchte Stereoanlage bekommen.
Mit zwei Stereolautsprechern wirst du zwar nicht so tiefen Bass erreichen, wie mit einem Sub aus einer 5.1 Anlage, aber dafür bekommst du einen klaren trockenen Bass. Das was man immer so schön als "Kickbass" bezeichnet, spielt eigentlich gar nicht so tief, da ist ein differenziertes Klangbild in den Tiefen eigentlich wichtiger. Genau das bekommst du bei 5.1 nicht... der Sub spuckt nur Tieftonbrei aus (bei den günstigen von dir ausgewählten).
Darüber hinaus hast du bei den "Brüllwürfeln" oder "Brüllseulen" keinen guten Klang im Mitteltonbereich. Meistens zumindest.

Hier mal ein aktiver Nahfeldmonitor:
klick

Und noch einer, ein wenig teurer, aber sein Geld wert:
klick
klick

Die Preise bei den oben genannten gelten pro Lautsprecher, also nicht wundern.

und wenn es dir um Bass geht, dann hier:
klick
oder
klick
Schau dir ruhig mal die Videos zu den Teilen an.

Mit jedem der genannten Systeme wirst du deine Kumpels und ihre Anlagen wahrscheinlich in den Schatten stellen ;).... falls das wichtig ist


[Beitrag von -Prox- am 13. Jul 2011, 16:47 bearbeitet]
-Prox-
Stammgast
#7 erstellt: 13. Jul 2011, 16:35
Ach ja, lass dich von den Wattangabe wie z.B. bei dem Philips HTS5540 System nicht verwirren. 1200 Watt können nur PMPO sein und dazu solltest du mal Wikipedia fragen ;).
SuroundSearch
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 13. Jul 2011, 16:47
Ertsmal vielen Dank für die Antwort, die Idee von nem 5.1 hast du mir ausgetrieben, hört sich vernünftig an


Wenn du nicht all zu weit von den Lautsprechern entfernt sitzt, kann man gut mal über aktive Nahfeldmonitore nachdenken.


Sorry ,aber was genau sind solche Nahfeldmonitore?

Und noch eine Frage:
Wäre nicht ein Avr für ca. 200 euro und dazu 2 standboxen auch eine gute möglichkeit? Die könnte ich dann immer noch ertweitern .
Ich denke da an sowas:

http://www.amazon.de...d=1310575178&sr=1-12

http://www.amazon.de...d=1310575178&sr=1-18

Oder sowas: zwar was teuerer..aber von teufel hört man nur gutes..
http://www.amazon.de...id=1310575636&sr=1-2
-Prox-
Stammgast
#9 erstellt: 13. Jul 2011, 17:16

SuroundSearch schrieb:
Ertsmal vielen Dank für die Antwort, die Idee von nem 5.1 hast du mir ausgetrieben, hört sich vernünftig an ;)


Bitte, gerne. Das freut mich (für dich :D)

Nahfeldmonitore sind eigentlich für Tonstudios oder Heimstudios entwickelte Lautsprecher. HiFi Lautsprecher "färben" den Klang, je nach Marke, gern ein wenig ein um ihn gefälliger zu machen. Ich besitzet z.B. LS von B&W und die sind dafür bekannt einen "warmen" Klang zu haben. Studiolautsprecher haben das Ziel, den Klang möglichst genau so darzustellen wie er aufgenommen wurde um ihn dann abmischen zu können. Diese Eigenschaft heißt "Linearer Frequenzgang".
Studiomonitore gibt es für den Nah-, den Mittel- und den Fernbereich, je nachdem wie weit weg du sitzt. Für dein Budget kommen aber nur Nahfeldmonitore in Frage. Midfieldmonitore sind schon deutlich teurer und Mainmonitore (die für weit weg) kratzen gerne schon mal an der 10000 Euro Marke. Vorteil bei den Nahfeldmonitoren ist, dass die Raumakustik nicht so eine große Rolle spielt wie üblich... wobei man die nie unterschätzen sollte. Nachteil bei Nahfeld? Du musst im "nahen Feld" sitzen :D.

Die von dir verlinkten LS kenne ich selber nicht. Vielleicht hast du in der Stereoabteilung hier mehr Glück, da wird dir sicher jemand was zu sagen können. Nur so viel, sie sind verdächtig günstig ;).
Am besten du änderst den Threadtitel und schreibst hier einen Mod an, damit er den Thread in den Stereobreich verschiebt.

Ach ja... das was ich von Teufel gehört hab war eher weniger gut ;).

Ach ja, nur falls sich jemand fragt warum ausgerechnet ein B&Wler LS mit linearem Frequenzgang empfiehlt: Ich mach selbst ein wenig Musik und nutze zu diesem Zweck Nahfeldmonitore.


[Beitrag von -Prox- am 13. Jul 2011, 17:40 bearbeitet]
vstverstaerker
Moderator
#10 erstellt: 13. Jul 2011, 17:21
Hallo,
ich habe das Thema mal woanders geparkt und den Titel hoffentlich annehmbar angepasst.
-Prox-
Stammgast
#11 erstellt: 13. Jul 2011, 17:22
Das ging aber fix :D.

Ach ja... zukünftig Surround und Nahfeldmonitore... hmm. Dann vielleicht doch lieber HiFi, könnte sonst bei Nahfeld räumlich eng werden.


[Beitrag von -Prox- am 13. Jul 2011, 17:24 bearbeitet]
Master_J
Inventar
#12 erstellt: 13. Jul 2011, 17:30

SuroundSearch schrieb:
-Ich will ein Buget von 450 Euro nicht übersteigen! Ich weiß, es ist schwierig aber ich Bin noch Schüler und will nicht allzu viel dafür ausgeben.

20 Euro mehr für gute Noten drin?

Dann würde ich auf jeden Fall nuPro A-10 ins Ohr fassen.
Die funktionieren natürlich auch mit HiFi-Hörabstand.

Für Stereo ist das Budget jedenfalls schon recht ordentlich.
Zumal "das Zeugs" ja Jahrzehnte hält und auch später noch anderweitig verwendet werden kann.

Gruss
Jochen
SuroundSearch
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 13. Jul 2011, 18:09
Vielen Dank
Nun ja ein Lautsprecher ist nun mal sone Sache.wenn schon nicht 5.1 dann hätte ich schon gerne aus mindestens 2 ecken musik
also ich denke mal ,ich würde 300euro für ein paar Standlautsprecher ausgeben..
aber welche?..
oder gibts nochne möglichkeit?
Das mit Nahfeldmonitor überzeugt mich nicht wirklich :S
peacounter
Inventar
#14 erstellt: 13. Jul 2011, 18:20

SuroundSearch schrieb:

Das mit Nahfeldmonitor überzeugt mich nicht wirklich :S :D


sollte es aber!
da gibts ne menge klang fürs geld und du kannst (bei aktiven) direkt mit dem ipod rein.

wie schon gesagt gehen die meisten nahfeldmonitore durchaus auch für die ganz normale beschallung sehr gut.

mein all-time-favorite sind in deinem preisbereich syrincs m3-220.
klingen sehr hifi-mäßig (nicht ZU studio-mäßig linear), können brachiale lautstärken und sind sehr aufstellungsunkritisch.
ein bischen höhen per eq draufgepackt und sie sind echt hammer.
das wäre dann aber ein 2.1-system, also mit sub.
und sie würden dein budget ausreizen (450,-)

aber auch ansonsten gibts auf dem sektor ne menge schön edinge (auch für 200,- oder 300,-)

grüße,

P
-Prox-
Stammgast
#15 erstellt: 13. Jul 2011, 18:23

peacounter schrieb:

wie schon gesagt gehen die meisten nahfeldmonitore durchaus auch für die ganz normale beschallung sehr gut.


So ist es




mein all-time-favorite sind in deinem preisbereich syrincs m3-220.
klingen sehr hifi-mäßig (nicht ZU studio-mäßig linear), können brachiale lautstärken und sind sehr aufstellungsunkritisch.
ein bischen höhen per eq draufgepackt und sie sind echt hammer.
das wäre dann aber ein 2.1-system, also mit sub.
und sie würden dein budget ausreizen (450,-)


Jep, hab ich oben auch verlinkt :D.

Aber falls du keine Nahfelder haben willst, solltest du noch mal den Titel ändern. Das machst du oben links.

Und Stand-LS könnten bei deinem Budget wieder knapp werden... wie das gebraucht aussieht weiß ich nicht.


[Beitrag von -Prox- am 13. Jul 2011, 18:28 bearbeitet]
peacounter
Inventar
#16 erstellt: 13. Jul 2011, 18:29

-Prox- schrieb:

Jep, hab ich oben auch verlinkt :D.


uuups, sorry, aber ein grund mehr sie zu nehmen.

ich hab in allen räumen meiner wohnung gutes hifi (sogar in der küche, nur im bad ist's nur mittelmäßig) und vieles davon ist deutlich teurer als die 220er, aber die teile bringen mich immer wieder zum staunen!

P
SuroundSearch
Schaut ab und zu mal vorbei
#17 erstellt: 13. Jul 2011, 18:31
Vielen dank, aber das überzeugt mich einfach nicht. keine bewertungen bei amazon o.ä. und in erster linie für Tonstudios?...naja
Seid mir nicht böse

Ich suche jetzt 2 Standlautsprecher für max. 300 und dazu ein guten avr 5.1, o. 7.1 für max. 250 eurO!
-Prox-
Stammgast
#18 erstellt: 13. Jul 2011, 18:35
Auf Bewertungen bei Amazon würde ich nichts geben.
peacounter
Inventar
#19 erstellt: 13. Jul 2011, 18:36
geheimtip

vergiß amazon-bewertungen.

das ist profi-ware.

such hier mal im forum nach solchen dingern und du wirst sehen, das hat alles hand und fuß!

und du zahlst nur für die leistung, nicht für nen hochglanz-hifi-namen.

meine laufen übrigens seit 10 jahren!

aber du mußt es selbst wissen.

grüße,

P
Master_J
Inventar
#20 erstellt: 13. Jul 2011, 18:43
Tjo, AVR wirst Du finden (z.B. Yamaha RX-V367).
Gut, aber rudimentär ausgestattet.

Nur Standboxen gehen für das Geld nicht.
Selbst bei wirklich kompakte Kompaktlautsprechern wird es knapp:
Gerademal nuBox 311.
Und die sind wirklich kompakt...

--> Auf die "Alten" hören oder selbst schlaukaufen.
So einfach ist das.

Gruss
Jochen


[Beitrag von Master_J am 13. Jul 2011, 18:44 bearbeitet]
dididark
Stammgast
#21 erstellt: 13. Jul 2011, 18:45
Hallo,

schonmal an LS-Selbstbau gedacht??

gruß

dididark
-Prox-
Stammgast
#22 erstellt: 13. Jul 2011, 18:45
Bist du handwerklich begabt und hast Spass am werkeln?

edit: Da war wohl jemand schneller


[Beitrag von -Prox- am 13. Jul 2011, 18:46 bearbeitet]
SuroundSearch
Schaut ab und zu mal vorbei
#23 erstellt: 13. Jul 2011, 18:58
Ich hab keine Ahnung wies gehen soll :DD
-Prox-
Stammgast
#24 erstellt: 13. Jul 2011, 19:01
Das ist kein Problem, dafür gibt es hier ein Unterforum und viele nette User die deine Fragen beantworten und dir helfen können.

Guckst du hier.

Wenn du unbedingt StandLS haben möchtest wird das dein Weg sein.
Und wenn es Laut werden soll, dann schau dir mal die "Viecher" an. Du kannst die Bauteile auf vorgefertigt kaufen, musst sie dann nur noch zusammenbauen.

Generell lässt sich beim Selbstbau viel Geld sparen (bei gleicher Soundqualität)


[Beitrag von -Prox- am 13. Jul 2011, 19:08 bearbeitet]
SuroundSearch
Schaut ab und zu mal vorbei
#25 erstellt: 13. Jul 2011, 19:11
Das ist mir leider alles viel zu kompliziert-.- Ich hab auch nicht viel zeit, also im alltag und ich glaube, dazu bin ich was zu jung
-Prox-
Stammgast
#26 erstellt: 13. Jul 2011, 19:21
Zu Jung ? Ne, glaub ich nicht :).

Wenn du dir ein vorgeschnittenes Set kaufst, wie es das für die Viecher gibt, macht das die Sache leichter. Alternativ kannste auch im Baumarkt zuscheinden lassen.
So Zeitaufwändig und schwer ist das nicht.

Sonst sieht es für Standlautsprecher leider etwas düster aus.

Aber wie Master_J schon gesagt hat, du kannst dich auch selber schlaukaufen ;).
SuroundSearch
Schaut ab und zu mal vorbei
#27 erstellt: 13. Jul 2011, 19:31
Okay, also ich bedanke mich nochmal. Bin schon um einiges weitergekommen. dennoch würde ich gerne wissen, ob jemand mit einem der folgenden Lautsprechern erfahrung gemacht hat:

http://www.amazon.de...9MP84/ref=pd_cp_ce_3

http://www.amazon.de...id=1310585226&sr=1-1

http://www.amazon.de...d=1310585122&sr=1-15

http://www.amazon.de...d=1310585122&sr=1-16

http://www.amazon.de...d=1310585122&sr=1-24


Und mit folgendes AVRs:

http://www.amazon.de...id=1310585253&sr=1-3

http://www.amazon.de...d=1310585270&sr=1-19

http://www.amazon.de...d=1310585308&sr=1-20

http://www.amazon.de...id=1310585427&sr=1-2


oder gibts da andere die ihr empfehlen könnt?
Ich rede jetzt nur von Erfahrungen bei avrs und standlautsprechern!
schramme74
Stammgast
#28 erstellt: 14. Jul 2011, 08:44
Hallo Suchender,

was ich dir aus deiner Liste definitiv empfehlen kann ist der Onkyo TX-SR508. Ordentlicher AV-Receiver wenn mann auf die Funktionen der Videosektion verzichten kann.

Bei den Lautsprechern sind auch ganz ordentliche dabei, insbesondere die Magnat Quantum bietet ein gutes P/L-Verhältnis.

Nachteil bei den von dir gezeigten LS ist, dass es alles mehr oder weniger Auslaufmodelle sind und es immer schwieriger werden wird die passenden Surroundergänzugen zu bekommen.

Im Falle der Teufel Ultima gibt leider keine Erweiterungsmöglichkeit auf 5.1, da für diese Serie kein Center verfügbar ist.

Eine Modellreihe die bisher nicht gezeigt wurde ist die Magnat Monitor Surpreme die es für sehr schmalles Geld zu erwerben gibt und die gerade im Surroundmodus viel Spaß macht.

Monitor 800 (140€ / Paar)

Monitor 100 (80€ / Paar)

Monitor 250 (40€ / Stück)

Das ganze System würde also knapp 500€ kosten und wäre komplett fertig.

Solltest du beabsichtigen nur die Front zu kaufen, empfehle ich dir dringen den passenden Center direkt mitzukaufen da er wesentlich zur Homogenität der Wiedergabe beiträgt und aus der gleichen Serie wie die Front-LS gehören sollte.

MFG
Tom
-Prox-
Stammgast
#29 erstellt: 14. Jul 2011, 08:48

schramme74 schrieb:

...empfehle ich dir dringen den passenden Center direkt mitzukaufen da er wesentlich zur Homogenität der Wiedergabe beiträgt...


Das mag für Home-Cinema stimmen, bei Musik bleibt der Center besser aus.
P_S_Nelke
Inventar
#30 erstellt: 14. Jul 2011, 08:51
Für den kleinen Einstieg sind die Supremes nicht schlecht, gerade zu dem Preis.
Achte aber auch auf die Aufstellung, bei mir kam es richtig zum Dröhnen.
-Prox-
Stammgast
#31 erstellt: 14. Jul 2011, 08:57
Naja, da es dem TE zu 80% um Musik geht, bleibe ich bei meiner Empfehlung mehr Geld in ein Stereosystem zu stecken.
Musik und 5.1... ach, lassen wir das, hab ich oben schon mal erklärt. Muss aber jeder selber wissen.
peacounter
Inventar
#32 erstellt: 14. Jul 2011, 09:10

-Prox- schrieb:

Musik und 5.1...


...ist meistens großer unsinn, da stimme ich dir zu.


P
P_S_Nelke
Inventar
#33 erstellt: 14. Jul 2011, 09:10
Stimme ich dir zu.
Aber wenn der TE das so möchte, dann soll er das auch so tun.
Wir werden uns dann nur ins Fäustchen lachen, wenn er dann irgendwann auf Stereo wechselt und merkt, dass 5.1 für Musik besch....eiden klingt
-Prox-
Stammgast
#34 erstellt: 14. Jul 2011, 09:35
Irgendwann, zu pubertären Zeiten, war ich auch der Meinung, dass Surround das Mass der Dinge sei, auch bei Musik. Das dem nicht so ist hab ich dann recht schnell gemerkt... Selbst meine Sony-Kompacktanlage klang besser. Seit dem versuche ich, fast missionarisch :D, andere vor diesem Fehler zu bewahren.
Aber mit den vorgeschlagenen Magnats wird es wohl immer noch um Längen besser klingen, als eines dieser leidigen "Brüllwürfelsysteme"... Das ist ja auch schon mal was.
P_S_Nelke
Inventar
#35 erstellt: 14. Jul 2011, 09:37
Ja, mit den Supreme 800 hat er einen recht ordentlichen Einstieg.
Wenn er sich erst mal an den Sound ohne Subwoofer gewöhnt hat, wird er auch merken, dass die ganz schön drücken können und er denn Schwammbass gar nicht braucht.
schramme74
Stammgast
#36 erstellt: 14. Jul 2011, 11:26

Musik und 5.1... ach, lassen wir das, hab ich oben schon mal erklärt. Muss aber jeder selber wissen.

Ich gebe dir grundsätzlich Recht wenn das 5.1 durch einen "Upmix" im Receiver erzeugt wird, völlig sinnfrei und überflüssig.

Wenn wir aber von in 5.1 gemischten CD/SACD oder BlueRays sprechen macht das ganze unglaublich viel Spaß. Voraussetzung ist allerdings immer ein homogenes System, korrekte Aufstellung und eben das passende Quellmaterial.

Ist also eigentlich wie Stereo nur teurer da man ja mehr Hardware braucht.

MFG
Tom


[Beitrag von schramme74 am 14. Jul 2011, 11:34 bearbeitet]
peacounter
Inventar
#37 erstellt: 14. Jul 2011, 11:31
das ist richtig, aber wirklich nur, wenn man richtig ordentlich auf- und einstellt.
und mit dem budget des te nicht mal annähernd machbar.
imo ist der absolut unterste einstieg dafür so ab 2.000,- und auch für das geld würd ich lieber gutes stereo-equipment kaufen.

vor allem aber ist gutes 5.1 musikmaterial extrem rar.

sich da auf stereo zu beschränken ist das berühmte "weniger ist mehr".

grüße,

P
-Prox-
Stammgast
#38 erstellt: 14. Jul 2011, 11:36
Ja, prinzipell stimmt das, aber wie viel Prozent der verfügbaren Musik ist im Mehrkanalformat verfügbar? 5% vielleicht?
Der Rest ist Geschmacksache. Ich persönlich bevorzuge das "Konzerterlebnis", da steht man ja auch nicht zwischen den Musikern, sondern vor der Bühne.
Und es ist halt auch so, dass du auf einer SACD meistens auch eine Stereospur hast, auf einer Stereo-CD aber nie Mehrkanal.
Bei dem gegebenen Budget lässt sich mit Stereo einfach eine höhere Klangqualität erzeugen.


[Beitrag von -Prox- am 14. Jul 2011, 11:44 bearbeitet]
peacounter
Inventar
#39 erstellt: 14. Jul 2011, 11:40

-Prox- schrieb:

Der rest ist Geschmacksache. Ich persönlich bevorzuge das "Konzerterlebnis", da steht man ja auch nicht zwischen den Musikern, sondern vor der Bühne.


und da sind wir uns auch wieder einig!

ne gute surround-abmischun kann mal spaß machen, immer möchte ich sowas aber eh nicht haben.
musik sollte von vorne kommen und selbst das ist schwer genug aufstellungs- und raumakustiktechnisch umzusetzen
SuroundSearch
Schaut ab und zu mal vorbei
#40 erstellt: 14. Jul 2011, 14:59
Ja ich glaub euch das
Deswegen würd ich das gerne Mim stereo machen.
Dazu brauch ich aber trotzdem 2 Standboxen
also soll ich lieber vollverstärker nehmen?
Oder doch 7.1, wo ich dann später für filme noch ein 5.1 anschließen kann?
und welche boxen ?
die magnat oder lieber die teufel (die muss ich ja dann nicht zu 5.1 erweiter)..und es gibt immer noch die heco vitas und die jbl..!????
blitzschlag666
Hat sich gelöscht
#41 erstellt: 14. Jul 2011, 15:04
naja, hören musst du schon selbst und entscheiden was sich gut für dich anhört.

teufel würd ich mal aussen vor lassen. wenns um stereo geht gibts bei anderen herstellern vermutlich mehr fürs geld.

ich persönlich würde bei dem budget und bei der art des zuspielens auch zu aktiven lautsprechern raten. da bekommste wesentlich mehr sound fürs geld.
peacounter
Inventar
#42 erstellt: 14. Jul 2011, 15:07
wo wir dann aber wieder bei nahfeldern wären und das will er ja nicht...

im sogenannten hifi-bereich wird das schwierig.


P
blitzschlag666
Hat sich gelöscht
#43 erstellt: 14. Jul 2011, 15:09
man kann niemanden zu seinem glück zwingen.

so ne standbox macht halt mehr her wenn die kumpels da sind
peacounter
Inventar
#44 erstellt: 14. Jul 2011, 15:12
och, der richtige spruch zieht auch.

"ich hab mich da jetzt in richtung profi-technik orientiert..." oder so
pagefile
Stammgast
#45 erstellt: 14. Jul 2011, 15:19

SuroundSearch schrieb:
Okay, also ich bedanke mich nochmal. Bin schon um einiges weitergekommen. dennoch würde ich gerne wissen, ob jemand mit einem der folgenden Lautsprechern erfahrung gemacht hat:

http://www.amazon.de...d=1310585122&sr=1-16



Für ein paar Mark mehr könntest du das ganze Set von mir gebraucht haben, incl Center und 2x Rear. Bei Interesse meld dich einfach per PM. Das steht bei mir seit ein paar Tagen gut verpackt im Keller.


[Beitrag von pagefile am 14. Jul 2011, 15:23 bearbeitet]
peacounter
Inventar
#46 erstellt: 14. Jul 2011, 15:21
wo soll der denn "mark" herkriegen?
so alt ist der doch bestimmt noch garnicht...

'tschuldigung, post-tourette
ich hör jetzt auch auf und schreib nur noch was, wenns dem te und seinen vorstellungen dienlich ist.

grüße,

P
SuroundSearch
Schaut ab und zu mal vorbei
#47 erstellt: 14. Jul 2011, 17:54
Ich schau mich mal nach standboxen in der art um..
bleibt aber immer noch die frage nach dem verstärker..
AVR oder Vollverstärker?
Gibts noch andere unterschiede, als das ich mein avr mehr anschlussmöglichkeiten habe?..
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Standlautsprecher vs. Regalboxen + Sub max. 300Euro
Nitronatic1988 am 07.01.2011  –  Letzte Antwort am 09.01.2011  –  28 Beiträge
AVR VS Vollverstärker > Stereo-Kaufberatung: Vollverstärker ALT oder NEU
baschiahk am 07.08.2013  –  Letzte Antwort am 09.08.2013  –  8 Beiträge
Eure Meinung: AVR vs. Vollverstärker + Netzwerk-Player
Tekki111 am 13.06.2015  –  Letzte Antwort am 14.06.2015  –  65 Beiträge
Vollverstärker oder großer AVR
kardel003 am 15.10.2009  –  Letzte Antwort am 17.10.2009  –  11 Beiträge
Vollverstärker vs Vor- Endstufenkombination
kingpin78 am 23.06.2008  –  Letzte Antwort am 24.06.2008  –  13 Beiträge
standlautsprecher
chaos3 am 24.05.2009  –  Letzte Antwort am 29.05.2009  –  58 Beiträge
endstufe vs avr
Cantöner16 am 15.08.2016  –  Letzte Antwort am 17.11.2016  –  62 Beiträge
Kaufberatung Streamer vs AVR
Franzkappa am 10.02.2014  –  Letzte Antwort am 13.02.2014  –  5 Beiträge
Kaufberatung AVR + Standlautsprecher
*Hannes* am 17.02.2013  –  Letzte Antwort am 17.02.2013  –  6 Beiträge
Yamaha vs canton standlautsprecher
dzerro3 am 14.08.2013  –  Letzte Antwort am 14.08.2013  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Nubert
  • Yamaha
  • Magnat
  • Heco
  • Advance Acoustic
  • Harman-Kardon
  • LG
  • HTC

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 100 )
  • Neuestes Mitgliedyellowcrash
  • Gesamtzahl an Themen1.345.788
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.671.981