Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Stereo-Verstärker (Onkyo A-5VL) zu schwach für Boxen (ELAC BS244)?

+A -A
Autor
Beitrag
cocoonair
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 08. Jan 2011, 21:00
Liebe Forenmitglieder.

Ich möchte mir gerne zum ersten Mal eine etwas besser Steroanlage gönnen und bin daher in diesem Gebiet noch eher unerfahren.
Da ich meine Musik (.flac, .wave) zur Gänze über den PC organisiere war ich auf der Suche nach einem Stereo-Vollverstärker mit optischen digital Eingang. Dabei kam mir der (im Internet sehr gelobte) ONKYO A-5VL unter.
Als Boxen haben mich die ELAC BS 244 rein optisch sowie akustisch sehr angesprochen und sind daher meine Favoriten an denen ich festhalten möchte.

Mir ist nun aufgefallen, dass der Digitalverstärker von ONKYO eine Output-Leistung von 80 W (an 4 Ohm) und 40 W (an 8 Ohm) hat.
Die ELAC Boxen hingegen haben eine Empf.-Verstärkerleistung von 30-200 W pro Kanal.

Meine Fragen daher:
*) Hat der ONKYO Verstärker genug Leistung um diese Boxen anzusteuern oder würde es zu einer Einbußung im Ton kommen?
*) Was haltet ihr generell von dieser Paarung?

Bei den ELAC-Boxen möchte ich auf jeden Fall bleiben und einen DAC (mit einem anderen Verstärker) eher vermeiden.

Herzlichen Dank für eure Tipps und Ratschläge!
OliNrOne
Inventar
#2 erstellt: 08. Jan 2011, 21:28
Reicht dicke, der Onkyo ist ein sehr guter Amp.
Sehr solide verarbeitet, mit dem machst wenig falsch.
Auch der interne Wandler ist imho sehr gut.
Wenn du keinen Preout brauchst ist der Onkyo keine falsche Wahl !

Wenn du nicht abartige Pegel fährst reichen dir Amps mit 30,40 Watt immer !

Im Elac Fan-Thread sind auch einige zufriedene Onkyo Besitzer, den kannst auch mal durchschauen wenn du Zeit hast.

cocoonair
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 08. Jan 2011, 22:19
Herzlichen Dank für die rasche (!) Antwort.

Würde man einen "preout" hauptsächlich für einen zusätzlichen Subwoofer verwenden?

Danke auch für den Elac Fan-Thread Hinweis - obwohl der in der Tat viel Zeit zum Durchsehen braucht.
OliNrOne
Inventar
#4 erstellt: 08. Jan 2011, 22:32
Korrekt, du kannst über einen Preout einen Sub anschließen.Geht aber auch über das 2. Paar Ls-Klemmen des Onkyo.
Habe den A-5vl und den A-933 beide schon an Elac und Canton gehört, war beides top.

Sind imho sehr gute Digitalverstärker, mich persönlich haben sie beide überzeugt !

Mußt ja nicht alles durchlesen, die letzten 10,15 Seiten werden wahrscheinlich schon reichen ...
Da werden dir die User Dualese und Zarak auffallen, die beide sehr zufrieden mit ihren Onkyo Digiamps sind !!

Ich überlegs mir zur Zeit auch den A-5vl zu holen, ein sehr schicker Wohnzimmeramp ...

CarstenO
Inventar
#5 erstellt: 08. Jan 2011, 22:32

cocoonair schrieb:
Meine Fragen daher:
*) Hat der ONKYO Verstärker genug Leistung um diese Boxen anzusteuern oder würde es zu einer Einbußung im Ton kommen?
*) Was haltet ihr generell von dieser Paarung?


Hallo cocoonair,

ich hatte bereits die Möglichkeit, den Onkyo A-5VL an diversen Boxen zu hören und kann das Lob auf diesen Verstärker absolut nicht nachvollziehen.

M.E. wird die Qualität der Elac BS 244 in den Kriterien "Detailwiedergabe", "Punch im Bassbereich" und "Raumgröße" nicht ausgereizt und halte diese Paarung für nicht optimal.

Vielleicht bietet sich Dir die Möglichkeit, die Elac BS 244 einmal mit einem klanglich adäquaten Verstärker zu vergleichen, auch wenn dieser nicht ins ausstattungsmäßige Anforderungsprofil passt.


cocoonair schrieb:
und einen DAC (mit einem anderen Verstärker) eher vermeiden.


Mir ist das egal ...


cocoonair schrieb:
Herzlichen Dank für eure Tipps und Ratschläge!


... wenn die Ratschläge denn helfen: gerne geschehen!

Gruß, Carsten
Nicklas
Stammgast
#6 erstellt: 08. Jan 2011, 23:13
@CarstenO
Welche(n) "klanglich adäquaten Verstärker" würdest du denn in Betracht ziehen?
CarstenO
Inventar
#7 erstellt: 08. Jan 2011, 23:20

Nicklas schrieb:
@CarstenO
Welche(n) "klanglich adäquaten Verstärker" würdest du denn in Betracht ziehen?


Hmm, schön mit Anführungszeichen und Kursivschrift ...

Ich würde folgende Modelle ausprobieren:

Creek Evo 2
NAD C 356 BEE
Marantz PM 7004

Gruß, Carsten
cocoonair
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 09. Jan 2011, 00:08
@CarstenO

Deine angeführten Verstärker sind durchaus interessant.
Sie dürften in der Tat vermutlich in mancherlei Hinsicht besser als der ONKYO A-5VL sein.
Preislich sind sie aber auch um einiges höher angeschlagen...

Leider haben sie alle keinen optischen Eingang, wie du bereits erwähntest.
Die DAC Lösung mit mehr Kabel und Geräten gefällt mir irgendwie (subjektiv und wahrscheinlich unbegründet??) nicht so gut.

Die Frage ob der ONKYO A-5VL Verstärker den sehr potenten ELAC BS 244 Boxen gerecht wird, wird wohl nicht so einfach zu beantworten sein?

Herzlichen Dank für alle bisherigen Ansichten sowie Erfahrungen und ich freue mich auf weitere Meinungen.


[Beitrag von cocoonair am 09. Jan 2011, 00:11 bearbeitet]
CarstenO
Inventar
#9 erstellt: 09. Jan 2011, 06:19

cocoonair schrieb:
Die Frage ob der ONKYO A-5VL Verstärker den sehr potenten ELAC BS 244 Boxen gerecht wird, wird wohl nicht so einfach zu beantworten sein?


Ich habe diese Frage beantwortet.


cocoonair schrieb:
Herzlichen Dank für alle bisherigen Ansichten sowie Erfahrungen und ich freue mich auf weitere Meinungen. :)


Du meinst Meinungen, nach denen der Onkyo A-5VL für die BS 244 ausdrücklich empfohlen wird?

Na gut. Ich bin dann raus.

Gruß, Carsten
cocoonair
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 09. Jan 2011, 10:37

CarstenO schrieb:
Ich habe diese Frage beantwortet.


Danke.



CarstenO schrieb:
Du meinst Meinungen, nach denen der Onkyo A-5VL für die BS 244 ausdrücklich empfohlen wird?


Nein, ganz und gar nicht. Bin sehr froh gerade wenn kritische Meinungen auftauchen.
Es ist ja auch in meinem Interesse einen guten Sound aus den ELAC zu bekommen.

Mich würden dennoch noch weitere Erfahrungsberichte interessieren. Bisher halten sich pros und cons die Waage.

Lieben Gruß, cocoonair
kölsche_jung
Inventar
#11 erstellt: 09. Jan 2011, 11:15
Hallo cocoonair,

nur um dich zu informieren ...

Carsten gehört zu den Leuten, die bei so ziemlich jedem Verstärker einen eigenen, besonderen Klang zu hören meinen.
Ob dies tatsächlich so ist ... darüber streiten "Klanghörer" und "Nichtklanghörer" ... kannst ja mal "Wiener Blindtest" in die Suchfunktion eingeben ...

dass sollte hier jedoch nicht weiter vertieft werden, da es dir nicht weiterhilft.

Irreführend sind allerdings oft die Beschreibungen der "Klanghörer", da wird anfangs gern von "Welten", "weggezogenen Vorhängen" und der "Frau, die die Unterschiede in der Küche wahrgenommen hat" gesprochen ... fragt man etwas nach, sind es nur Nuancen, die nur mit großer Konzentration wahrgenommen werden konnten ....

Bis auf einige Hardcore-Klanghörer sind sich wohl die meisten einig darüber, dass Lautsprecher und der Raum den allergrößten Anteil am "Klang" haben.

Insoweit mein Rat:

Der Lautsprecher muss zu deinem Raum passen und seine Klangcharakteristik muss dir gefallen.
Klangunterschiede bei Verstärkern sind (wenn überhaupt vorhanden) vernachlässigbar klein. Da sind mit Maßnahmen, die Raumakustik zu optimieren, viel effektiver Gewinne zu machen!
Wenn du also einen Stereoverstärker mit Digitaleingang benötigst und einen externen DAC ablehnst, musst du entweder den Onkyo nehmen oder viel tiefer in die Tasche greifen.

klaus
cocoonair
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 20. Jan 2011, 20:20
Liebe Forenmitglieder.

Da die vorgeschlagene Paarung zum Teil kritisiert wurde, würde mich interessieren in wie weit es nun sinnvoll wäre,
statt dem Onkyo A-5VL einen Vorverstärker mit digital Eingang (Onkyo P-3000R) und einen passenden nachgeschalteten
Vollverstärker (Onkyo A-9555) zu verwenden.

Somit sollte es möglich sein die ELAC BS 244 voll auszunutzen.
Oder wäre diese Verstärkerkombination für die genannten LS zu übertrieben?

Herzlichen Dank für eure Kommentare.
LG Cocoonair
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
LS-Beratung für Onkyo A-5VL + Nubert AW-441
elbarto*25 am 26.01.2010  –  Letzte Antwort am 27.01.2010  –  19 Beiträge
Lautsprecher für Onkyo A-5VL
xXxDavexXx am 11.07.2012  –  Letzte Antwort am 14.07.2012  –  7 Beiträge
Macht Onkyo A-5VL mit nuBox 681 Sinn?
pizzaice am 22.01.2012  –  Letzte Antwort am 22.01.2012  –  14 Beiträge
Elac bs244 oder bs403
irre am 20.06.2013  –  Letzte Antwort am 29.06.2013  –  29 Beiträge
KEF IQ9 + Onkyo A-5VL
Franky-LH am 13.02.2010  –  Letzte Antwort am 05.03.2010  –  64 Beiträge
Onkyo 5VL für Infinity Kappa 6.2i
Hobst am 26.12.2010  –  Letzte Antwort am 27.12.2010  –  2 Beiträge
Stereoverstärker: Ist der Onkyo A-5VL der Richtige für mich?
Chem am 21.09.2013  –  Letzte Antwort am 22.09.2013  –  16 Beiträge
Stereo Vollverstärker an ELAC FS210 A
DJ_62 am 01.10.2015  –  Letzte Antwort am 02.10.2015  –  11 Beiträge
Onkyo A-5VL oder TX-8050 oder HK 3490
pusher am 25.03.2012  –  Letzte Antwort am 27.12.2012  –  11 Beiträge
CD Player zum Onkyo A-5VL
Blazko33 am 05.10.2010  –  Letzte Antwort am 18.10.2010  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Onkyo
  • Marantz
  • Elac
  • Tibo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 23 )
  • Neuestes MitgliedTextn
  • Gesamtzahl an Themen1.345.818
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.779