Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


SUCHE: Stereosystem für 14qm Arbeitszimmer (Bild dabei)

+A -A
Autor
Beitrag
Goldi03421
Stammgast
#1 erstellt: 15. Jan 2011, 22:16
Hallo zusammen,

bin gerade dabei mein Arbeitszimmer umzuräumen. Und nun soll in das Zimmer auch eine kleine Anlage zum Musik hören.

Hier bin ich leider überhaupt nicht sicher was ich mir anschaffen soll, da die Platzverhältnisse auch recht schwierig sind. Skizze zum Arbeitszimmer findet ihr hier:

Arbeitszimmer

Abgespielt werden sollen meine CD's und die MP3 Sammlung die sich auf dem Notebook befindet. Kopfhörer sollten auch verwendet werden können. Und damit die Suche noch richtig schwer wird, soll es am liebsten so wenig wie möglich kosten

Auf dem Schreibtisch steht das Notebook. Gegenüber steht über fast die komplette Wand ein 2m hohes Bücherregal. Hinter dem Schreibtisch steht ein kleines Regal (1m hoch). Dann ist noch das Sofa in dem Raum und das wars eigentlich auch schon. Also nicht wirklich Platz um etwas zu stellen. Damit sind Standlautsprecher raus (sicherlich auch zu teuer).

Nur was für Möglichkeiten habe ich?
1. Ein günstiges kleines 2.1 System welches über das Notebook gefüttert wird?
2. Regallautsprecher mit Verstärker und daran das Notebook oder PC anschließen?
3. Ein System bestehend aus Regallautsprechern, Verstärker und CD Player und evtl. noch einem Tuner?

Tja und wieviel Geld der ganze Spaß kosten darf, ist mir noch gar nicht klar. Nach oben gibt es wie immer keine Grenzen. Aber wie schaut es nach unten hin aus? Was muss ich mindestens investieren? Es muss auch nicht zwingend Neuware sein - schaue mich auch gern auf dem Gebrauchtmarkt um.

Würde mich sehr freuen wenn ihr mir helfen könnt
weimaraner
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 16. Jan 2011, 09:26
Hallo,

ein Originalbild vom Sofa aus Richtung Schrankwand wäre hilfreich mögliche Stellplätze herauszusehen,
oder hast du da schon was im Sinn?

So sieht man nicht unbedingt ob neben der Schrankwand genug Platz besteht um kleine Standlautsprecher zu stellen,

andere Möglichkeit wäre kleine Kompakte in die Regalwand zu verbannen,
was möglich aber natürlich nicht optimal wäre.

Möglichkeiten hast du viele,
speziell welche Musikquellen du nutzen möchtest,
darauf kommt es doch an,
ob du einen Tuner benötigst oder einen CD Player,
das können wir doch nicht entscheiden,
das musst du vorgeben.

Eine weiter Möglichkeit wären Aktivlautsprecher ,
je nach Quellen direkt am PC ,
oder auch mit den anderen vereinbar,
oder auch mit einem Vorverstärker,
oder,oder...

Möglichkeiten gibt es viele.

Gruss erstmal
Goldi03421
Stammgast
#3 erstellt: 16. Jan 2011, 19:05
Vielen Dank für die schnelle Antwort.

Zwischen Regal und Wand sind auf der linken Seite 40 cm Luft. Reinquetschen würde ich die Lautsprecher dort aber nur ungern - etwas freier davor stehend wäre machbar. Habe ich mir schon gedacht, dass hier viele Möglichkeiten machbar sind.

Variante I:
Standlautsprecher & Verstärker
- Welche günstigen Standlautsprecher gäbe es denn so?
- Welcher günstige Stereo Verstärker wäre angebracht?

- Welche passenden CD-Player und Tuner gäbe es?

Variante II:
Kompaktlautsprecher im Regal (ebenfalls mit Verstärker etc)
- Welche günstigen Kompaktlautsprecher gäbe es denn so?

Variante III:
Aktivlautsprecher direkt am PC
- Welche Lautsprecher wären hier empfehlenswert?

Kann mir jemand einen ersten Überblick verschaffen? Wenn dann geklärt wäre, welche Variante die passendste ist, könnten wir tiefer ins Detail gehen.

Wie bereits geschrieben, würde ich mich auch mit gebrauchten Komponenten anfreunden können wenn hier mehr für das Geld zu bekommen ist.
weimaraner
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 16. Jan 2011, 19:55
Hallo,

zu Variante 1:

Günstig ist natürlich relativ und liegt im Auge des Betrachters,
bzw. hier im Ohr des Hörers.
Gerade die Lautsprecher sind der wichtigste Baustein,
hier sollte man günstig nicht mit billig verwechseln,
deshalb wäre eine max. Budgetangabe auch sehr von Nöten.
Es gibt unzählige Lautsprecher in verschiedensten Preisklassen,
dazu noch der Gebrauchtsektor,einfach so undurchschaubar ohne Anhaltspunkt.
Wenn man die Möglichkeit hat Standlautsprecher zu stellen sollte man dies auch tun,
natürlich der Grösse des Zimmers angepasst,
die Aufstellung im Regal von Kompakten ist zwar möglich,aber verschenkt Potenzial.
Ich möchte dir hier trotzdem zwei kleine Standlautsprecher nennen,
einmal KEF IQ 50 (5),
sowie die Magnat Quantum 605.

Nach einem Verstärker schaut man wenn die Lautsprecher feststehen,
wenn man sparen will bekommt man immer was Passendes für um die 100€ gebraucht.

Beim CD Player kann meines Erachtens am meisten gespart werden,
Sony CDP irgendwas gibt es um die 20€ gebraucht,
das Gesparte in die Lautsprecher stecken

Auch Tuner gibt es günstige,
würde ich dann vllt optisch an Verstärker oder CDP anlehnen,
ausser hier wird größter Wert darauf gelegt,
dann findet man was Gutes für 100€,ansonsten natürlich deutlich darunter.

Variante 2:

Auch hier gibt es unzählige Kompakte,
im unteren Bereich für das Regal nenne ich die PSB Alpha B1 als Tip von mir.

Variante 3:

Auch aktive Lautsprecher sind ein weites Feld,hier nenne ich eine Adam A 5X oder A7X als Beispiel für Kompakte,
oder die Adam Artist 6 als Standlautsprecher.

Bei mehreren Quellen rate ich zu einem Vorverstärker,auch gebraucht(100€) um das Ganze auch komfortabel bedienen zu können.

Die Aktivlautsprecher benötigen noch eine Steckdose,nur als Info.

Gruss
Goldi03421
Stammgast
#5 erstellt: 16. Jan 2011, 20:27
Vielen Dank für die schnelle Antwort.

Ja das Budget ist halt die Frage. Ich denke mal, dass mir die Kef's bspw schon zu teuer wären. Die Magnat gefallen mir vom Preis her schon besser. Das wären dann 300 Euro für die Lautsprecher. Geht es auch günstiger?

Da die Kompakt - sowohl als auch die Aktivlautsprecher schon genauso viel kosten wie die Standlautsprecher möchte ich diese Variante vorerst ausschließen.

Mh...oder sollte ich mir für das Arbeitszimmer einfach nur eine einfache "Stereoanlage" anschaffen...ach das ist doch nicht so einfach...
weimaraner
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 16. Jan 2011, 23:22
Hallo,

du solltest endlich mal dein Budget offenbaren,
das erspart einem viele Gedankengänge.

In der Bucht gibt es diverse Gebrauchte Lautsprecher welche auch für 50€ und weniger weggehen.

Dort gibt es auch diverse Kompakt oder Minianlagen komplett für unter 100€,
kannst ja mal schauen.
Detektordeibel
Inventar
#7 erstellt: 17. Jan 2011, 01:33
Möglichst billig?

Ich verkaufe grade ein paar PC Boxen mit Subwoofer in der Lautsprechersektion für einen geringen zweistelligen Betrag. Kopfhöreranschluss ist auch dabei.

Ansonsten würde ich einfach eine Yamaha Pianocraft oder was ähnliches kaufen und in die Regalwand gegenüber stellen. ggf. perfektioniert durch Lautsprecherständer.

Kost aber neu auch alles Geld.
Goldi03421
Stammgast
#8 erstellt: 17. Jan 2011, 06:44
Mein Budget hatte ich bisher nicht genannt, da mir noch gar nicht so recht klar war welche Möglichkeiten ich habe.

Setzen wir die Grenze doch vorerst einmal bei 150 Euro. Gibt es überhaupt etwas brauchbares dafür?
Detektordeibel
Inventar
#9 erstellt: 17. Jan 2011, 06:57
Billigere Aktivmonitore vielleicht. Behringer MS40, Samson Media one 3/4/5 oder so.
Goldi03421
Stammgast
#10 erstellt: 17. Jan 2011, 07:39
@Detektordeibel: Sag mal wann schläfst du denn mal

Die genannten Aktivmonitore wären sicherlich auch eine Variante. Bieten aber wohl den Nachteil, dass die Einstellungen nur am Lautsprecher selbst vorgenommen werden können - stehen die LS dann im Bücherregal wäre die Variante wohl etwas ungünstig.

Die Yamaha Pianocraft - schaut sehr gut aus - ist leider auch nicht gerade günstig. Was gibt es sonst so bei solchen Kompakt oder Minianlagen (hat weimaraner ja auch schon vorgeschlagen)?

Gehen wir noch einmal auf die Variante Vertärker & LS ein. Wäre hier was für das Budget überhaupt möglich? Was sollte man denn mindestens investieren?
Detektordeibel
Inventar
#11 erstellt: 17. Jan 2011, 16:07
Hm... was möglich wäre?

z.B. Onkyo 9155 verstärker, plus Pianocraft Lautsprecher NS-E800 für ca 100€ aus der E-Bucht.
Goldi03421
Stammgast
#12 erstellt: 17. Jan 2011, 16:21
Âlso der Onkyo gefällt mir schon einmal sehr gut. Werde heute mal in der Bucht schauen was es da so gibt.

Kannst du bzw. ihr mir evtl. auch noch Standlautsprecher empfehlen die geeignet wären und günstig zu beziehen sind? Wäre der genannte Onkyo auch brauchbar um bspw. die vorab erwähnten Quantum 605 zu betreiben? Oder evtl. ein paar Canton-, Heco-Standlautsprecher oder wie sie alle heißen ?
Detektordeibel
Inventar
#13 erstellt: 17. Jan 2011, 17:20
Bei 14m² sind Standlautsprecher meistens nicht zum empfehlen.
Goldi03421
Stammgast
#14 erstellt: 17. Jan 2011, 17:34
Mh. Werde aber auch nicht ewig in dieser Wohnung bleiben evtl ist das kommende Arbeitszimmer ja größer Höre auch nicht super laut, so dass es mit dröhnen anfangen würde.

Generell wäre der Onkyo also ein Kandidat der auch für die genannten Standlautsprecher genutzt werden kann?

Was könntet ihr mir noch so empfehlen?

Auch die anderen Forenmitglieder dürfen sich zu Wort melden
weimaraner
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 17. Jan 2011, 19:31

Detektordeibel schrieb:
Bei 14m² sind Standlautsprecher meistens nicht zum empfehlen.


Hier hake ich doch nochmal ein,
wollte mich eigentlich raushalten,
aber...

Nehmen wir als Bsp. die KEF IQ 30 als Kompakte,
die Kef IQ 50 als Standlautsprecher.

Der Standlautsprecher kann hier um Längen besser gestellt werden wie die Kompakte im Regal.

Raummoden werden auch nicht mehr angeregt als bei den 30ern,

also insgesamt ein klarer Vorteil für die Standls..

Dies ist natürlich auf andere Marken übertragbar und der Grössenvergleich sollte halt passen.


Gruss
Goldi03421
Stammgast
#16 erstellt: 17. Jan 2011, 20:28
Also die Kef's sind echt ganz tolle Lautsprecher - allein das Design haut mich um - aber leider auch der Preis Warum können solche Teile nicht mal günstig sein

Wenn noch jemand ein paar Tipps hat...immer her damit
Goldi03421
Stammgast
#17 erstellt: 19. Jan 2011, 19:13
Was taugt eigentlich dieses Set?
JAMO S 426 HCS3

Kostet gerade einmal 300 Euro. Kann dies mit zwei Magnat Quantum 605 mithalten? Würde es vermutlich hauptsächlich im Stereobetrieb betreiben.
weimaraner
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 20. Jan 2011, 00:08
Dafür bekommste auch ein Paar Klipsch IQ 5 gebraucht.

Und nicht nur viele Lautsprecher für wenig Geld.



Und auch die IQ 50 sind eigentlich günstig,
weil man eigentlich lange Spass damit haben könnte .
Goldi03421
Stammgast
#19 erstellt: 20. Jan 2011, 10:51
IQ50 kosten aber schon 500 Euro Spaß hat man damit sicherlich sehr lange jedoch kosten die mir etwas zu viel.

Ich glaube ich gebe die Suche auf..derzeit scheint das nicht in mein Budget zu passen..
rindvieh30
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 20. Jan 2011, 18:04
Hallo Goldi

Arbeitszimmer oder Musikzimmer?
Wenn Arbeit, dann höre ich gerne Musik im Hintergrund, d.h. Variante III fällt aus.

Wenn dann nur Musik gehört wird, während der Rechner läuft, könnte man nach preiswerten Aktivlautsprecher aus dem halbprofessionellen Umfeld Ausschau halten.
Goldi03421
Stammgast
#21 erstellt: 20. Jan 2011, 19:11
Ist ein Arbeitszimmer. Also Musik läuft schon eher im Hintergrund, aber auch mal gern lauter ohne zu arbeiten.

Kannst du mir etwas empfehlen? Eigentlich hatte ich ja mal die Vorstellung vielleicht für günstige 150 Euro in der Bucht etwas zu ergattern. Vielleicht ein gebrauchter Verstärker und dazu ein paar alte aber gute Standlautsprecher. Tja..scheint nicht machbar zu sein
Goldi03421
Stammgast
#22 erstellt: 23. Jan 2011, 13:31
Was ist hiervon zu halten?

Onkyo CS-V645
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Stereosystem
CyberAce am 26.08.2009  –  Letzte Antwort am 28.08.2009  –  32 Beiträge
Stereosystem
Kymcodriver am 26.10.2013  –  Letzte Antwort am 27.10.2013  –  8 Beiträge
Stereosystem für 500-800?
Nephylim am 31.01.2008  –  Letzte Antwort am 01.02.2008  –  6 Beiträge
Suche Verstärker für Stereosystem
Andi7737 am 16.12.2013  –  Letzte Antwort am 16.12.2013  –  12 Beiträge
2.0 Stereosystem bis 400?
Woodkid am 05.01.2015  –  Letzte Antwort am 05.01.2015  –  2 Beiträge
AVR/Vorstufe für Stereosystem (ggf. mit Aktivboxen)
Terrax_80 am 15.09.2016  –  Letzte Antwort am 16.09.2016  –  4 Beiträge
Suche Stereosystem bis 600?
Bude83 am 23.07.2012  –  Letzte Antwort am 23.07.2012  –  2 Beiträge
Suche Stereosystem bis 800?.
Jonathan189 am 06.04.2015  –  Letzte Antwort am 07.04.2015  –  22 Beiträge
Suche ein gutes Stereosystem!
psychedelicbeats am 04.12.2012  –  Letzte Antwort am 04.12.2012  –  7 Beiträge
Stereosystem Kaufberatung!
Danny_Steinbrecher* am 30.11.2015  –  Letzte Antwort am 03.12.2015  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Adam
  • PSB
  • Jamo
  • Magnat
  • KEF

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 80 )
  • Neuestes MitgliedBrainleecher
  • Gesamtzahl an Themen1.345.594
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.668.370