Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Lautsprecher und CD-player für alte optonica anlage

+A -A
Autor
Beitrag
-hoerer-
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 06. Feb 2011, 22:12
es handelt sich um eine alte optinica:

plattenspieler: optonica direct drive turntable rp2727
radio: optonica stereo tuner st3636
verstärker: optonica stereo amplifier sm4646

ich möchte gerne für diese alte anlage lautsprecher und einen cd player.
das zimmer ist etwa 70m² und die lautsprecher werden an der stirnseite in den raum schallen. größe der lautsprecher ist egal. gespielt wird hauptsächlich jazz und klassiche musik.
ich hoffe auf unterstützung nachdem ich mit der menge der angebotenen lautsprecher hier im marktplatz einfach überfordert bin.günstige lautsprecher werden bevorzugt


DSC_3353
LouisCyphre123
Inventar
#2 erstellt: 07. Feb 2011, 20:08
Für Jazz und Klassik kann ich mir ganz gut meine JBL L60 vorstellen, auch angesichts des großen Raumes...
Von woher kommst Du denn?

Hoffe auch jemand anderes äußert sich zu meinem Vorschlag, ich möchte die Boxen nicht jemand aufdrängen der nachher damit unglücklich ist...
jbl l60
-hoerer-
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 08. Feb 2011, 00:49
Hallo louis
Genau solche ratschläge suche ich! Vielen dank! Die jbl sind mir bereits ins auge gefallen! Was hältst du von den focal? Diese boxen sprechen mich wahrcheinlich nur an weil mir der name etwas sagt.. wichtig ist bei der auswahl die klangwiedergabe! Ichsuche keinesfalls lautsprecher bei denen ich die volle bassdröhnung bekomme. Was hält ihr eigentlich vom plattenspieler und dem verstärker? Es macht sich sicher noch bezahlt in lautsprecher zu investieren oder? Ob ich das kassettendeck jemals benutze is eine andere sache aber es sieht einfach klasse aus! ein farblich passender cdspieler für die anlage wäre dann auch nocheine überlegung..
-hoerer-
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 08. Feb 2011, 00:50
Achja.. komme aus oberösterreich..
-hoerer-
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 08. Feb 2011, 12:28
hallo leute
habe nun in meiner nähe gebrauchte canton ergo 72 dc für 380€ gesehen. kennt die zufällig jemand? hier im hifi forum wurden 2006 ergo 72 dc für 250€ verkauft...
falls ich mir die lautsprecher hole dürfte ich sicher auf 200€ runterhandeln können. der verkäufer meint sie seien im sehr guten zustand und voll funktionsfähig... na wenn das mal nicht jeder sagt
jopetz
Inventar
#6 erstellt: 08. Feb 2011, 12:38
Was dir andere über diese (oder andere) LS sagen, ist doch eher egal -- DIR müssen sie klanglich gefallen. Wenn die gebrauchten LS in deiner Nähe angeboten werden, dann frag doch mal nach, ob du sie dir anhören kannst (sollte ja eigentlich kein Problem sein). Dann hörst du selbst, ob sie dir klanglich zusagen (wobei die Raumakustik natürlich auch eine wichtige Rolle spielt, aber zum Heimtest ausleihen wird sie dir der Verkäufer wohl eher nicht).

Ob du den Verkäufer dann von 380 auf 200 Euro runter handeln kannst musst du sehen. 250,- wären m.E. auch ein ordentlicher Preis.


Jochen
-hoerer-
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 08. Feb 2011, 12:50
klar müssen sie mir gefallen! aber wie du vl in einer antwort weiter oben gesehen hast werden mir die jbl l60 empfohlen.
preislich ist zwischen den jbl und canton aus meiner nähe eigentlich kein unterschied. die jbl werde ich mir sicher nicht anhören dafür müsste ich ca 7stunden mit dem auto durch deutschland... es wird also eine entscheidung nach dem bauchgefühl oder ganz einfach die aus meiner nähe und das thema wäre somit wieder abgeschlossen..
bei ls muss ich doch nur auf die ausgangsleistung von meinem verstärker achten oder? dass diese mit der der ls übereinstimmt?
lg
jopetz
Inventar
#8 erstellt: 08. Feb 2011, 13:00

-hoerer- schrieb:
werden mir die jbl l60 empfohlen.

Du kennst meinen Hörgeschmack nicht, ich deinen nicht. Wenn wir nicht zumindest ein Referenzmodell benennen können, das wir beide gleich einschätzen, sind solche Empfehlungen reines Ratespiel.


-hoerer- schrieb:
bei ls muss ich doch nur auf die ausgangsleistung von meinem verstärker achten oder? dass diese mit der der ls übereinstimmt?

Äh, nein. Bei LS wird üblicherweise die max. Belastbarkeit angegeben, also wie viele Watt sie (angeblich) aushalten.

Entscheidend für die Frage, ob du die Boxen gut mit einem Verstärker betreiben kannst, ist der Impedanzverlauf der Boxen. Wobei mir von der Canton nicht bekannt wäre, dass der Impedanzverlauf kritisch ist. Aber es ist m.W. eine 4-Ohm-Box, d.h. der Verstärker sollte für 4 Ohm Lasten 'zugelassen' sein. Wobei auch da entscheidend ist, wie laut du hören willst. Zum Problem wird die zu geringe Impedanz ja nur, wenn der Verstärker den geforderten Strom nicht liefern kann. Wenn du auf 60 qm Disko veranstalten willst, wird das vermutlich zum Problem, wenn du mit 'normalen' Lautstärken hörst, vermutlich nicht. Aber da ich den Verstärker nicht kenne, kann ich das nicht einschätzen.

Daten zum Verstärker findest du vermutlich auf dessen Rückseite: an den Boxenklemmen steht meist, welche Impedanz die Boxen mindestens haben müssen.


Jochen
-hoerer-
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 08. Feb 2011, 13:46
hey jochen!
vielen dank für deine mühe vorerst!
ich habe zufällig noch ein foto hier auf dem laptop von der rückseite. da steht irgendwas auf zwei punkte aufgelistet von: 8 und 16 ohm..

und jetzt noch eine blöde frage:
warum habe ich für speaker a und speaker b jeweils vier steckplätze für lskabel? kann ich auf speaker a dann zwei ls anschließen?
(ich traue mich fast nicht das zu frage )DSC_3360
jopetz
Inventar
#10 erstellt: 08. Feb 2011, 14:01
Hi,

also der Verstärker ist für 4 Ohm LS geeignet. Unten steht ja "A+B 8 Ohm 16 Ohm", d.h. wenn du an die LS-Klemmen für A und B LS anschließt, und beide GLEICHZEITIG betreibst, müssen die jeweils mind. 8 Ohm haben (denn dann 'sieht' der Verstärker einen Widerstand von 4 Ohm).
Oben, vom Klebeband verdeckt, steht sicher "A oder B" und dann gehen eben LS mit 4, 8 oder 16 Ohm (oder Zwischenwerten).


-hoerer- schrieb:
und jetzt noch eine blöde frage:
warum habe ich für speaker a und speaker b jeweils vier steckplätze für lskabel? kann ich auf speaker a dann zwei ls anschließen?

Physik war nich so deine Stärke, gell?
Wenn Strom "fließen" soll, brauchst du einen "Zulauf" und einen "Ablauf" -- oder anders gesagt: einen + und einen - Pol. Eine Ader jeweils von + bzw. - am Verstärker zu + bzw. - am LS und das für rechts und links macht vier Klemmen pro LS-Paar. Und da du an dem Verstärker zwei LS-Paare anschließen kannst, gibt es das eben als A und B.


Jochen
-hoerer-
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 08. Feb 2011, 16:28
Gibt es etwas einzuwenden wenn ich kef q7 auf meinen verstärker schmeiße?
jopetz
Inventar
#12 erstellt: 08. Feb 2011, 17:01
Technisch m.E.: nein.
LouisCyphre123
Inventar
#13 erstellt: 08. Feb 2011, 21:22
Sowohl die KEF als auch die Canton sind m.E. tadellose Lautsprecher mit denen man nix falsch macht.
Die Canton eher kräftiger, rockiger, die KEF m.E. besser für Deine Musikrichtung geeignet, weniger basslastig, kühler klarer im Hochton...

Was hast denn bisher für LS?
-hoerer-
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 09. Feb 2011, 01:34
Irgendwelche hohen magnat auf einer kompletten denon anlage. Auf der höre ich liebend gern meine klassiker wie stones, doors und so zeugs.
Für die optonica möchte ich günstigere aber trotzdem wohlklingende boxen haben. Passend eben anderes zimmer andere werte... deine jbl machen mir bisher den besten eindruck! Vl kannst du mir mal eine nachricht mit deiner tel.nr. schicken!
-hoerer-
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 10. Feb 2011, 11:20
ich hätte jetzt die möglichkeit in meiner umgebung folgendende gebrauchte lautsprecher zu kaufen:

Canton Fonum 630 DC (€250)

Magnat Zero 6 (€200)

JBL LX-44 (€170)

Infinity Studio Monitore, SM 225 (€150)
(studiomonitore eher ungeeignet für große räume?)

magnat zero 6 (€200)

welche würdet ihr bevorzugen?
preis leistung usw...
ich würde mir ja am liebsten die jbl lx 44 holen da ich zum verkäufer gerade mal 30min fahre und zu den anderen min. 2stunden..

wobei für die magnat zero 6 würde ich eigentlich auch gerne weitere strecken fahren.
sind die denn überhaupt kompatibel mit meinem verstärker?

lg hörer
-hoerer-
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 10. Feb 2011, 11:39
bin kurz davor zu den magnat zero 6 aufzubrechen!
zu zahlen wär ich bereit ca €170

oder doch die canton fonum 630 DC?
die beiden lspaare stehen nämlich in derselben stadt!

bitte echt um schnelle rückmeldung
lg hörer
-hoerer-
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 10. Feb 2011, 11:45
Quadral Quintas 215 S gäbe es auch noch zur auswahl für 250€..
auch ca 30km weg..
-hoerer-
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 10. Feb 2011, 15:31
keine eine idee?
es geht mir nur darum welche ls kompatibel mit meinem verstärker sind bzw welche ls qualitativ die hochwertigeren sind
liebe grüße
LouisCyphre123
Inventar
#19 erstellt: 10. Feb 2011, 19:40
Ich hatte mal Canton Fonum, aber kompakte, kleine.
Die fand ich sehr gut für den geringen Preis, für den die Serie gebraucht zu bekommen ist...
LouisCyphre123
Inventar
#20 erstellt: 10. Feb 2011, 19:44
die jbl lx-44 scheinen schaumstoff-bassicken zu haben, d.h. da kannste gleich nochmal nen hunderter für die reparatur einplane, denn die dürten, wenn sie nicht gewechselt worden sind, bröselig sein.
LouisCyphre123
Inventar
#21 erstellt: 10. Feb 2011, 19:47
die Quadral Quintas halt ich für zu teuer...beim NP von 650 EUR würd ich bei >20Jahre alten Boxen max. 150 EUR bezahlen.
LouisCyphre123
Inventar
#22 erstellt: 10. Feb 2011, 19:50
Die Infinity sind aus den 70ern, das ist Dir klar, oder?
Da kannste auch schon mit deutlichen Alterungserscheinungen rechnen...
LouisCyphre123
Inventar
#23 erstellt: 10. Feb 2011, 19:54
Die Magnat Zero haben wohl Gummisicken, das ist gut, die sind im Gegensatz zu Schaumstoffsicken fast unkaputtbar.

Der Neupreis lag wohl mal bei ca. 1200-1600 DM / Paar .... von daher halte ich so 150 EUR in gutem Zustand für angemessen...
LouisCyphre123
Inventar
#24 erstellt: 10. Feb 2011, 20:35
Was ist das eig. fürn Raum, wenn der 70 (!) m² hat?
-hoerer-
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 10. Feb 2011, 22:04
hey louis
vielen dank!
hast mir sehr geholfen!!
morgen habe ich noch einen freien tag.. vl werde ich mir die canton bzw die zero 6 holen wenn der verkäufer auf meinen preisvorschlag eingeht.
werde natürlich berichten
lg und schönen abend noch
-hoerer-
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 11. Feb 2011, 10:53
gestern habe ich noch ein inserat gefunden von klipsch rf 35!
die wären wirklich in meiner nähe um etwa 280€ zu haben.
empfehlenswert? über die rf35 hab ich bis jetzt nur gutes gelesen .. also dass sie fast mit jedem verstärker gut klingen!
lg
-hoerer-
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 11. Feb 2011, 11:35
bin zurzeit ziemlich überzeugt von den klipsch!
meine letzte frage noch: wieviel sind die lautsprecher denn maximal noch wert? der vk hätte dafür noch gerne €290 ich würde sie eher um 190 nehmen
ich hoffe stark dass sie mit meiner alten optonica kompatibel ist und vorallem nohc verfügbar sind.

qualitativ dürfte ich mit den klipsch aber keinen fehler machen oder?
-hoerer-
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 11. Feb 2011, 13:24
klipsch sind ohnehin schon weg... verkäufer hat sich soeben gemeldet
schade
LouisCyphre123
Inventar
#29 erstellt: 11. Feb 2011, 22:42
Was ist denn aus den Canton und den Magnat geworden?
-hoerer-
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 11. Feb 2011, 23:50
Den cantonverkäufer habe ich heute endlich erreicht. Er hat mir auf unfreundliche art zu verstehen gegeben dass 250€ fixpreis sind. Ich hätte ihm 180 dafür geboten. Außerdem hätte ich zu den boxen ca 1 1/2 fahren müssen. Den magnatverkäufer erreiche ich nicht und auf meine mails antwortet auch niemand. Leider.. mal sehen. Vielleicht ergibt sich bald was neues
-hoerer-
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 12. Feb 2011, 12:21
Es gibt noch hoffnung! Infinity sm 225 um 150€! Aber sehr weit weg! Zahlt sich der lange weg aus?
-hoerer-
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 01. Mrz 2011, 15:17
So leute
Bin wieder da!
Ich habe mich jetzt nach einer kleinen pause für linn keilidh entschieden. Diese stehen in meiner stadt und könnten nächste woche abgeholt werden! Was sagt ihr dazu? Kennt die zufällig jemand? Werde sie natürlich noch probehören.
Die passen doch auch für meine optonica oder nicht? Hat eventuell jemand informationen zu den ls? Im internet habe ich bis jetzt noch nichts ordentliches gefunden.
Liebe grüße, hoerer
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Lautsprecher/ CD-Player für 25 Jahre alte Dual Anlage
ZEPHYR87 am 22.01.2006  –  Letzte Antwort am 22.01.2006  –  4 Beiträge
Lautsprecher für preiswerte Anlage mit Optonica SM-5100H
bgmnt am 12.09.2012  –  Letzte Antwort am 12.09.2012  –  6 Beiträge
CD-Player + Verstärker für 1000?
Kj.Ig am 16.07.2004  –  Letzte Antwort am 16.07.2004  –  2 Beiträge
Suche Lautsprecher und CD-Player für meine erste "vernünftige" Anlage
eicky83 am 13.09.2006  –  Letzte Antwort am 16.09.2006  –  4 Beiträge
CD Player für alte Menschen
sternmull am 20.02.2011  –  Letzte Antwort am 21.02.2011  –  5 Beiträge
CD-Player
Geronimo am 29.12.2010  –  Letzte Antwort am 30.12.2010  –  7 Beiträge
Cd Player/Verstärker/Lautsprecher bis 10000 Euro
Audioanalyse am 30.06.2011  –  Letzte Antwort am 09.07.2011  –  43 Beiträge
CD player?
dodo82 am 10.07.2008  –  Letzte Antwort am 13.07.2008  –  19 Beiträge
CD Player,Verstärker, Tuner, Lautsprecher
chlooee am 05.05.2007  –  Letzte Antwort am 05.05.2007  –  2 Beiträge
Kaufempfehlung - CD Player für alte Kompaktanlage ( Sony XO D101 )
DanTM am 02.11.2014  –  Letzte Antwort am 04.11.2014  –  7 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • KEF
  • Infinity
  • Klipsch
  • Advance Acoustic
  • Magnat

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 88 )
  • Neuestes Mitgliedxstormi
  • Gesamtzahl an Themen1.345.432
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.665.392