Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kaufberatung für Stereo-Boxen am Schreibtisch

+A -A
Autor
Beitrag
daavi
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 12. Feb 2011, 13:57
Hallo erstmal =)

Zunächst einmal möchte ich sagen, dass natürlich die Kaufberatungs-Threads bereits gelesen habe (vor allem den mit dem wenig-Geld ;).

Vorgeschichte:

Ich höre in letzter Zeit immer öfter Musik zum Vergnügen und nicht so nebenher, was mich selbst ein bisschen erstaunt. Dazu nutze ich meinen PC und ein Logitech X-230 2.1 System. Eine Soundkarte besitze ich nicht, benutze als die onboard vom Mainboard.
Nun war ich vor kurzem bei einem Bekannten und hab mir da ein paar Stücke mit dessen (vermutlich) hochwertigen Kopfhörern gehört, die ich selbst auch öfter höre; und da fiel mir auf, dass die nicht nur generell viel besser klangen, sondern dass ich auch Geräusche und teilweise sogar Instrumente hörte, die ich bei mir gar nicht hören kann.

Daher hab ich mich dazu entschlossen, mir neue Boxen zu kaufen.

Meine Fragen/Probleme:
Wie schon geschrieben benutze ich meinen PC zum Musik hören und das ist aus Platzgründen auch leider die einzige Möglichkeit. Aus diesem Grund müssten entsprechende "Brüllwürfel" (welch liebevolles Wort, was hier im Forum öfter auftaucht :D) auch auf meinen Schreibtisch neben den Monitor passen bzw. der Subwoofer unter den Schreibtisch, wenn ich mir einen solchen kaufen sollte. Ehrlich gesagt ist mir die Optik eher unwichtig. Lieber gute Musik und schlechte Optik als umgekehrt. Die Boxen sollten jeweils maximal 20cm Breite und 20cm länge haben. Natürlich sitze ich ziemlich direkt vor ihnen.

Außerdem wäre es mir am liebsten, wenn es aktiv-Boxen wären. Wenn ihr aber meint, dass ein seperater Verstärker unbedingt empfehlenswert ist, überleg ich es mir nochmal.

Meine Preisvorstellungen liegen so bei ~150€, kann zur Not auch etwas mehr sein. Ich hätte auch mit gebrauchten Boxen keinerlei Probleme.

Ich würde mich sowohl über generelle Vorschläge (vielleicht doch eher auf gute Kopfhörer setzen bei diesem Budget) als auch über konkrete Boxen-Vorschläge freuen. Ich hoffe das war nicht zu ausführlich und ich hab euch alle nötigen Informationen gegeben =) danke auf jedenfall schonmal an alle, die es bis hier geschafft haben.
Observer01
Inventar
#2 erstellt: 12. Feb 2011, 15:19
Hallo,


(vielleicht doch eher auf gute Kopfhörer setzen bei diesem Budget)


so würde ich es machen. Alles andere wäre bei deinem Budget, in meinen Augen, Mumpitz.

http://www.hifi-forum.de/index.php?action=browse&forum_id=214

Gruß
Andreas
daavi
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 12. Feb 2011, 16:25
Könntest du das vielleicht begründen? Denn eigentlich würde ich schon lieber Boxen nehmen, aus Bequemlichkeitsgründen.
Observer01
Inventar
#4 erstellt: 12. Feb 2011, 17:02
Hallo,

für 150 € gibts eben kaum etwas vernünftiges. Das ist die Begründung.

Du kannst es mit den ESI Near04 Classic probieren.

http://www.thomann.de/de/esi_near04_classic.htm



Oder du schaust dich auf dem Gebrauchtmarkt um. Nur solltest du Lautsprecher nehmen, die auch Nahfeldtauglich sind. Außerdem müßtest du bei passiv Lautsprechern noch einen Verstärker zusätzlich kaufen. Für 150 wird das schon sehr eng.

Ich halte allerdings einen guten Kopfhörer für die klanglich bessere Möglichkeit. Da hat man für 150 € schon eine gute Auswahl.

Bsp: http://www.thomann.de/de/akg_k271_mkii.htm
daavi
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 12. Feb 2011, 17:22

Observer01 schrieb:
Hallo,

für 150 € gibts eben kaum etwas vernünftiges. Das ist die Begründung.

Du kannst es mit den ESI Near04 Classic probieren.

http://www.thomann.de/de/esi_near04_classic.htm


Leider scheinen die ein ziemliches Grundrauschen zu haben, so zumindest ein Test, den ich gerade gefunden habe. Das ist für mich leider nicht sehr akzeptabel. =/

Aber ich werde auf jedenfall mal versuchen, den Kopfhörer zu testen!
Observer01
Inventar
#6 erstellt: 12. Feb 2011, 17:34
Rauschen wirst du bei so ziemlich allen preiswerten aktiven Nahfelder vorfinden.

mittelfristig würde ich noch in eine vernünftige externe USB Soundkarte/DAC investieren, die über einen regelbaren Kopfhörerverstärker verfügt. Dann hättest du eine gute Kopfhöreranlage.
Hat auch einen gewissen Reiz...
daavi
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 25. Feb 2011, 19:51
Ich muss den Thread nochmal wiederbeleben

Nachdem ich die geposteten Kopfhörer bei Ebay zweimal nicht bekommen haben =( bekam ich von einem Freund den Tipp, mir doch die Mordaunt-Short Carnival 2 anzuschauen.

Für die brauch ich natürlich einen Verstärker (gebraucht bei Ebay?). Würden die überhaupt zu meinen Anforderungen passen, sodass es sich lohnt, die anzugucken?
Observer01
Inventar
#8 erstellt: 25. Feb 2011, 22:26
Hallo,

die von dir verlinkten Lautsprecher kosten 99 € das Stück! Dir ist schon klar, daß du dein Budget erweitern mußt?

Für einen soliden, gut erhaltenen gebrauchten Verstärker müßtest du auch mindestens 100 € hinlegen...

Der von mir verlinkte Kopfhörer sollte ein Beispiel sein. Es gibt in der Preisklasse auch noch andere. Deshalb habe ich dir in meinem zweiten Post den Link zu der Kopfhörer-Kaufberatung gesetzt, damit du dich dort besser beraten lässt. Die sind dort sehr kompetent.

Gruß
Andreas


[Beitrag von Observer01 am 25. Feb 2011, 22:33 bearbeitet]
daavi
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 25. Feb 2011, 22:50

Observer01 schrieb:
Hallo,

die von dir verlinkten Lautsprecher kosten 99 € das Stück! Dir ist schon klar, daß du dein Budget erweitern mußt?


Ja, das ist mir bewusst! Allerdings meinte mein Kumpel, dass er vielleicht günstiger an diese Boxen rankommt (wie er das gemeint hat, weiß ich allerdings nicht, aber auch gehe mal davon aus, dass er jemanden kennt, der die hat und nicht mehr braucht)


Für einen soliden, gut erhaltenen gebrauchten Verstärker müßtest du auch mindestens 100 € hinlegen..


Das ist das eigentliche Problem. Ich frage mich nun: wenn ich mir einen Verstärker kaufe (ggf. auch gebraucht), kann ich den dann später für bessere Boxen auch noch nutzen oder sollte ich mir dann einen teureren kaufen? Wie genau wirkt sich ein Verstärker aus, gibt es da nur besser/schlechter oder gibt es neben den "Einstellmöglichkeiten" also der Bedienung noch andere für mich wichtige Punkte?

Ggf. wäre ich bereit ein bisschen mehr Geld auszugeben, wenn ich den Verstärker dann auch später weiterbenutzen kann.

Ach und danke, dass du mir nochmal hilfst! =)
Ingo_H.
Inventar
#10 erstellt: 26. Feb 2011, 00:13
Nahfeldtauglich wären z.B. auch die ELAC BS 52. Besitze die selbst und die haben den Vorteil, dass Du die auch direkt an die Wand hängen kannst. In kirsche bekommst Du die bei MD Sounds für ca. 100€ (etwas handeln ). Klingen für die Grösse echt gut. Falls Du noch einen Receiver suchen solltest, ich könnte Dir einen nagelneuen TEAC AG-H300MKII in silber für 150€ anbieten. Den kannst Du später auch für fast alle Lautsprecher nutzen, denn für normalgrosse Räume sind dessen 2x35Watt an 8 Ohm mehr als ausreichend, wenn man damit nicht gerade Partypegel fahren will und die Verarbeitung des Receivers ist erstklassig!
daavi
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 26. Mrz 2011, 19:14
Ich bins (wiedereinmal) nochmal.
Bin nun glücklicher Besitzer der oben genannten Boxen und auch wenns wohl etwas teurer wird als ich es mir gewünscht habe, ist es das wert.

@Ingo: wie stehts denn mit dem TEAC AG-H300MKII ist der noch zu haben?

Und wie habe ich eigentlich das "Recommended amplifier power 15-100 Watts" zu verstehen? Wenn das pro Box gilt, wieviel Watt sollte denn der Verstärker mindestens und maximal haben? 30-200 Watt? Das ist ja schon ein ziemlich großer Bereich...
Ingo_H.
Inventar
#12 erstellt: 26. Mrz 2011, 20:03
Sorry, aber der Receiver ist leider schon verkauft. Der Käufer (jemand hier vom Forum) hat sich übrigends auf meinen Vorschlag hin ein Paar Magnat Vintage 105 auf ebay.de für 69€/Paar dazugekauft und ist sehr zufrieden damit (auch jemand anderes hier betreibt die als Nahfeldlautsprecher zusammen mit einem 30Jahre alten Saba-Verstärker den er sich gleichzeitig auf ebay für rund 30€ gekauft hatte und der ist ebenfalls begeistert). Man darf dann halt nur nicht den Receiver nicht voll aufreißen, da der Receiver ein 8Ohm-Receiver ist und die Magnat 4Ohm Minimalimpedanz haben. Ich habe mir übrigends auch ein Paar von diesen Magnat Vintage 105 gekauft und bin sehr zufrieden und überrascht wie gut die für das Geld klingen. Kann die Dir unbedingt auch als Lautsprecher fürs Nahfeld empfehlen. Klare Höhen und Mitten die aber nicht nervig sind und auch der Bass ist schön knackig und trocken, wenn auch nicht besonders wuchtig. Die Magnat sind wirklich angenehm klingende Lautsprecher, die die meisten beigefügten Lautsprecher von Kompaktanlagen locker an die Wand spielen.. Betreibe die an einem TEAC CD-Receiver CR-H240DAB, den ich mir zusätzlich noch zur Hauptanlage ins Zimmer gestellt habe, da die so bequem in der Bedienung ist und auch einen Sleeptimer hat. Zum Nebenbeihören oder zum Einschlafen ist die jetzt im Betrieb und die Hauptanlage wird nur eingeschaltet, wenn ich bewusst Musik hören möchte. Die Magnat Vintage 105 habe ich übrigends einfsch mit Gummifüsschen, die es für wenige auf ebay gibt, direkt auf meine Mordaunt MS 914i draufgestellt und somit sind die sogar in Ohrhöhe. Würde Dir also für Deinen Schreibtisch ebenso die Magnat Vintage 105 empfehlen (ein kleinwenig Absatnd zur Wand wäre wichtig) und vielleicht einen TEAC CR-H248i von Home AV Direct aus UK dazu auf ebay.uk oder in deren normalem Shop (falls Du nicht allzu laut hörst, da die nur 2x25Watt an 6Ohm haben) oder wenn Du nur einen Verstärker brauchst, vielleicht einen Onkyo A-9155. Auch gibt es noch relativ günstige Receiver von Onkyo oder von Yamaha die RX-397 oder 497 als Auslaufmodelle.

Recommanded amplifier power 15-100Watt bezieht sich auf pro Kanal, also 2x15 -2x100, wobei mir 2x15 schon recht grenzwertig vorkommen (da ist dann echt nur Zimmerlautstärke drin, auch wenn jetzt wahrscheinlich gleich wieder jemand kommen wird und irgendwas vorrechnet wieviel Watt nur nötig sind).
Ingo_H.
Inventar
#13 erstellt: 26. Mrz 2011, 20:15
Die Mordaunt Carnival 2 kenne ich zwar nicht, aber ich besitze auch noch ein Paar Mordaunt Short Avant 902i, die ich mir in absolut neuwertigem Zustand in schwarz auf ebay.de für nur umgerechnet 100€ in schwarz ersteigert habe und somit für eventuelles Umrüsten auf Heimkino alles zusammen habe, da es den Center neu auf ebay für 77€ gab und noch immer gibt. Ob die Carnival 2 allerdings and die 902i klanglich rankommen weiß ich nicht. Soweit ich weiß wurde die Carnival Serie von Mordaunt nicht offiziell in allen Ländern angeboten. Allerdings halte ich sowohl die Carnival als auch die 902i für den Schreibtsich etwas zu groß, da Du auch hier etwas Abstand ur Wand noch einhalten solltest und ich somit nicht sicher bin ob das dann fürs Nahfeld ideal ist. Falls das aber gehen sollte, käme für Dich vielleicht auch in Frage mal nach einem gebrauchten Paar in UK umzusehen, da die dort deutlich billiger weggehen als hier.

Ich könnte mir für Deine Zwekce auch ein Paar Roth Oli 1 oder Q Acoustics 2010 vorstellen, die schön klein sind und gut klingen sollen (Q Acoustics gibt es ebenfalls bei Home AV Direct und anderen UK-AShops und die Roth Oli1 gibt es bei AV Bristol).

http://www.whathifi.com/review/q-acoustics-2010

http://www.whathifi.com/review/roth-audio-oli1
daavi
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 27. Mrz 2011, 09:45
Vielleicht hab ich mich etwas ungenau ausgedrückt, aber ich habe das Paar bereits erstanden. Aber trotzdem danke für die weitere Beratung.
Der Sound hat mir sehr gut gefallen, sehr neutral und detailliert aufgelöst.
Es geht also nur noch um den passenden Verstärker. =)

Übrigens ist das mit dem Abstand kein Problem. Mein Schreibtisch ist so groß, dass ich die Boxen bequem so aufstellen kann, dass sie 5-10cm Abstand zur Wand haben.
Ingo_H.
Inventar
#15 erstellt: 27. Mrz 2011, 11:43

daavi schrieb:
Vielleicht hab ich mich etwas ungenau ausgedrückt

Nein hast Du nicht, sondern ich habe nicht richtig gelesen... Freut mich dass Du mit den Carnival 2 zufrieden bist.
daavi
Schaut ab und zu mal vorbei
#16 erstellt: 28. Mrz 2011, 19:23

Ingo_H. schrieb:

daavi schrieb:
Vielleicht hab ich mich etwas ungenau ausgedrückt

Nein hast Du nicht, sondern ich habe nicht richtig gelesen... Freut mich dass Du mit den Carnival 2 zufrieden bist. ;)


Jetzt musst du mir aber noch helfen welcher Verstärker? Worauf muss ich achten? So um die 2x50Watt sollten doch reichen, seh ich das richtig? (voll aufdrehen will ich eh nicht)
Ingo_H.
Inventar
#17 erstellt: 28. Mrz 2011, 19:44
Suchst Du einen reinen Verstärker oder eher einen Receiver? Fullsize oder eher kompakt? Was ist das Preislimit?
daavi
Schaut ab und zu mal vorbei
#18 erstellt: 29. Mrz 2011, 11:49
Google hat mir gesagt, dass der Unterschied darin besteht, dass ich mit einem Receiver noch Radio hören kann - das brauch ich aber nicht. (wird ja eh am PC angeschlossen)

Möglichst kompakt.

Kein festes Preislimit. Es sollte den Boxen halt angemessen sein, ich brauch nicht viele Einstellungsmöglichkeiten oder so. Der Standardkram (Lautstärke, Bass, auf welchem Lautsprecher der "Fokus" ist (also links lauter als rechts oder umgekehrt)) reicht mir voll aus. Wichtig ist eher, dass das Teil kompakt ist und gut abgeschirmt ist, weil es ja am PC betrieben wird. Bei Amazon gibt es z.B. ein paar Verstärker die echt saugünstig sind (35€ z.B.!) und 2x50Watt bieten. Allerdings wird oft bemängelt, das z.B. das bewegen der Maus Störgeräusche verursacht. Dann geb ich lieber mehr Geld aus, als soetwas in Kauf zu nehmen.
Ingo_H.
Inventar
#19 erstellt: 29. Mrz 2011, 21:14
Auf ebay bietet ein Händler auch den Receiver an den ich verkauft habe. Vielleicht kannst Du ja etwas handeln. kompakt gibt es da halt außer TEAC relativ wenige Möglichkeiten.

http://cgi.ebay.de/T...&hash=item2c5229a681

Wenn das zu teuer ist musst Du halt versuchen so einen Receiver oder aber den Verstärker der 300er Reihe gebraucht zu bekommen. Am besten Du schaust auf ebay UK und fragst ob die Dir das auch nach Deutschland schicken würden, denn hier gehen gepflegte Geräte meist nur sehr teuer weg. Schlag als Paketservice parcelsplease vor, denn die sind am günstigsten und es klappt immer hervorragend.
Ingo_H.
Inventar
#20 erstellt: 29. Mrz 2011, 21:33
Der hier aus der ersten 300er Serie wäre zum Beispiel was. Hat zwar im Gegensatz zur MKII und MKIII-Serie nur 2x35Watt (aber so weit ich weiß an 8 Ohm, denn ich glaube die technischen Daten im Angebot stimmen nicht ganz und wurden sicherlich automatisch von ebay ergänzt). Schreib den Verkäufer doch mal an und frag ob der ihn Dir mit parcelsplease senden würde. Denke mit etwas Glück bekommst Du den inklusive Versand für 100€ oder sogar noch weniger (Versand mit parcelsplease müsste so 16GBP -max. 20GBP sein).

http://cgi.ebay.co.u...&hash=item27b9cd0d25
daavi
Schaut ab und zu mal vorbei
#21 erstellt: 30. Mrz 2011, 11:04

Ingo_H. schrieb:
Der hier aus der ersten 300er Serie wäre zum Beispiel was. Hat zwar im Gegensatz zur MKII und MKIII-Serie nur 2x35Watt (aber so weit ich weiß an 8 Ohm, denn ich glaube die technischen Daten im Angebot stimmen nicht ganz und wurden sicherlich automatisch von ebay ergänzt).


Und 2x35 Watt reichen aus? Ich will weiß Gott keine Erdbeben erzeugen, davon hatten wir ja schon genug, aber etwas mehr als Zimmerlautstärke möchte ich schon mal hören


Schreib den Verkäufer doch mal an und frag ob der ihn Dir mit parcelsplease senden würde. Denke mit etwas Glück bekommst Du den inklusive Versand für 100€ oder sogar noch weniger (Versand mit parcelsplease müsste so 16GBP -max. 20GBP sein).


So knapp 100€ wären gerade noch im Preisrahmen. Ist ein so "wertiger" Verstärker denn wirklich nötig? Wie gesagt, ich hab keine Ahnung davon, ich frag nur gerne.

Aber danke für den Tipp, ich werd den Verkäufer mal ein bisschen nerven

Ergänzung: sieht wohl leider so aus, als würde der Versand ca 40€ kosten... das ist dann doch etwas viel.


[Beitrag von daavi am 30. Mrz 2011, 11:28 bearbeitet]
Ingo_H.
Inventar
#22 erstellt: 30. Mrz 2011, 16:20
Die 2x35Watt reichen locker um auch lauter zu hören. Warum will der denn aber 40€ für den Versand? Mit parcelsplease ist das viel billiger. Hab letzte Woche genau den gleichen Verstärker + den Tuner von jemand auf ebay UK gekauft und beides zusammen hat 22GBP gekostet und der Verkäufer hat dabei sogar noch einen stabilen Versandkarton + Verpackungsmaterial berechnet, dass er extra gekauft hat. Da ich das passende Cassettendeck (auch aus UK und wie neu) auch noch hier habe, fehlt mir nur noch der CD-Player, dann habe ich die Anlage komplett.


[Beitrag von Ingo_H. am 30. Mrz 2011, 19:53 bearbeitet]
daavi
Schaut ab und zu mal vorbei
#23 erstellt: 30. Mrz 2011, 17:56
Vielleicht liegts am Wohnort des Verkäufers oder so. Ich hab nochmal nachgehakt, mal gucken, was er antwortet.

Eine Frage noch: kann man sagen, dass 2x40Watt doppelt so laut erscheinen wie 2x20Watt oder ist das nicht linear?
daavi
Schaut ab und zu mal vorbei
#24 erstellt: 01. Apr 2011, 07:54
Achja, falls noch jemand weitere gute (gerne auch gebrauchte) Verstärker in so einer Größe kennt, bitte posten!
Observer01
Inventar
#25 erstellt: 01. Apr 2011, 09:28
Hallo,

tja, daß wird nicht ganz leicht.

Vielleicht sowas: http://cgi.ebay.de/D...&hash=item25626bb5d9
Ist ein Receiver, also noch mit Radio.

Oder sowas: http://cgi.ebay.de/D...&hash=item3f08a0214c
Ist zwar jetzt nicht der Hit, dürfte aber deutlich besser sein als der von dir verlinkte von Amazon.

Es gibt jede Menge gute gebrauchte bezahlbare Verstärker in "normalen" Größen. Ich würde mich an deiner Stelle nicht zu sehr auf dieses kleine Format festlegen. Vielleicht gibts ja noch Möglichkeiten den Verstärker anders aufzustellen.

Gruß
Andreas
daavi
Schaut ab und zu mal vorbei
#26 erstellt: 29. Apr 2011, 14:36
*grummel* der Verstärker aus UK ist leider zu teuer geworden und den anderen hab ich verpasst. Sonst noch jemand Tipps? Die gleichen Modelle scheinen momentan auch nicht mehr angeboten zu werden.
daavi
Schaut ab und zu mal vorbei
#27 erstellt: 01. Mai 2011, 17:36
o.o +push+ niemand?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufberatung Lautsprecher für Schreibtisch
Barnburner am 31.08.2015  –  Letzte Antwort am 04.09.2015  –  17 Beiträge
Vernünftige Boxen für Musik am Schreibtisch
svante124 am 22.03.2008  –  Letzte Antwort am 31.03.2008  –  10 Beiträge
Stereo am Schreibtisch
betha am 17.04.2011  –  Letzte Antwort am 17.04.2011  –  5 Beiträge
Kaufberatung 2.0 System für den Schreibtisch
tobeyy am 10.02.2015  –  Letzte Antwort am 12.02.2015  –  12 Beiträge
Kaufberatung für Stereo Boxen
Polakmaster am 16.11.2009  –  Letzte Antwort am 24.12.2009  –  26 Beiträge
Kaufberatung Stereo Kompaktlautsprecher für PC
ThenN am 16.03.2016  –  Letzte Antwort am 19.03.2016  –  29 Beiträge
Kaufberatung Stereo für PC weiß
becolux am 23.09.2012  –  Letzte Antwort am 25.09.2012  –  12 Beiträge
Kaufberatung für neue Stereo-Kette
wie_geht's? am 13.06.2005  –  Letzte Antwort am 15.06.2005  –  10 Beiträge
Kaufberatung Stereo Verstärker + Boxen
twin-ma am 19.05.2006  –  Letzte Antwort am 20.06.2006  –  39 Beiträge
Stereo-Kaufberatung outdoor
Zuckerzucker am 07.05.2012  –  Letzte Antwort am 07.05.2012  –  5 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Mordaunt Short
  • Yamaha
  • Logitech
  • Elac
  • Magnat
  • Onkyo
  • Q Acoustics

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 41 )
  • Neuestes Mitgliedbatiko
  • Gesamtzahl an Themen1.345.527
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.667.383