Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Vollverstärker für Quadral Amun MK IV

+A -A
Autor
Beitrag
multiball
Stammgast
#1 erstellt: 28. Feb 2011, 15:35
an alle HiFi Experten

ich besitze seit vielen Jahren die Luxman C03 M03 Vor Endstufen Kombi in Champagner, die ich vor Jahren an den Infinity Kappa 8a betrieben hatte. Da ich die Kappas schon vor längerem verkauft habe und die Kappa 6a dagegen ausgetauscht habe (kleinerer Raum, wenig Platz) überlege ich nun die Luxman Kombi zu verkaufen, und mir einen gut klingenden Vollverstärker anzuschaffen. Besitze ausserdem noch ein wunderschönes Paar Quadral Amun, die ich vermutlich behalten werde. Was meint Ihr, soll ich die Luxman Kombi verkaufen, und gegen einen recht gut klingenden micht allzu teuren Vollverstärker ersetzen ? Hatte da in Richtung Harman Kardon gedacht ? Es geht hier auch um Platzmangel, daher die Überlegung der verkleinerung. Das die Luxman Sachen sehr hochwertig sind ist mir bewusst, aber ich denke für die Amun, brauche ich nicht diese brutale Leistung. Wer kann mir eine ernsthafte Kaufempfehlung geben, so dass ich letztendlich einen wunderbar klingenden Vollverstärker habe, der richtig gut an den Amuns klingt ?

die restlichen Komponenten sind :
Sony X 555ES CD Player Schwarz mit Holzseitenteilen
Sony Tape TC K 870 ES auch Schwarz mit Holzseitenteilen
und noch ein Mini Disc Player

Danke vorab
Gruß
Frank


[Beitrag von multiball am 28. Feb 2011, 15:41 bearbeitet]
flo42
Inventar
#2 erstellt: 28. Feb 2011, 15:38
harman und kardon ist nicht der richtige weg. die waren früher mal gut, heute nicht mehr wirklich konkurrenzfähig.

ein paar mehr beschreibungen,anforderungen wären wichtig
multiball
Stammgast
#3 erstellt: 28. Feb 2011, 15:48
ich meine mit Harman Kardon sicherlich keine neuen Geräte, selbstverständlich die alten Made in Japan Teile, wie Z.B HK 6800 oder noch älter, naturlich nur im besten Zustand.
Was meinst Du mit mehr Infos ?
mfG
Frank
flo42
Inventar
#4 erstellt: 28. Feb 2011, 15:49
gut zu wissen ;D

die musikrichtungen, vorlieben und sowas
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 28. Feb 2011, 15:51
Hi,

dann hol Dir den hier:

http://cgi.ebay.de/P...&hash=item4aa8e92319

Der ist noch besser und üppiger verarbeitet als die Luxman...

Pioneer 717

Wie HK sowieso!

Saludos
Glenn
multiball
Stammgast
#6 erstellt: 28. Feb 2011, 15:57
Musikrichtung wären Jazz und Jazz Rock, Funk, Blues aber auch mal Elektronische Musik, und ein wenig moderne Klassik.

ich weiss das die Pioneer Geräte gut verarbeitet sind, nur ob sie klnglich mit den HK mithalten können weiss ich noch nicht,

mfG
flo42
Inventar
#7 erstellt: 28. Feb 2011, 16:00

ich weiss das die Pioneer Geräte gut verarbeitet sind, nur ob sie klnglich mit den HK mithalten können weiss ich noch nicht,


bestimmt hat jmd aus dem forum ne meinung dazu
kann aber bestimmt etwas dauern
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 28. Feb 2011, 16:01

multiball schrieb:

..... nur ob sie klnglich mit den HK mithalten können weiss ich noch nicht,


Kann der 717 locker, auch mit der Luxman Kombi!

Allerdings beeinflussen die Lsp., der Raum, die Aufstellung und die Aufnahmequalität viel mehr den Klang, als es jeder Amp vermag!


EDIT

Der Link war nur ein Beispiel, ich bin weder mit Verkäufer verwandt noch verschwägert!

Saludos
Glenn


[Beitrag von GlennFresh am 28. Feb 2011, 16:07 bearbeitet]
multiball
Stammgast
#9 erstellt: 28. Feb 2011, 16:23
@ Glenn Fresh, tut mir Leid aber das glaube ich keinesfalls, das der Pioneer mit der Luxman Kombi mithalten kann, sei mir bitte nicht böse aber das grenzt für mich schon an Unsinn. Ich weiss nicht ob Du die Sachen schonmal gehört und auch von innen gesehen hast ? Es geht mir um Klang, und ich höre auch keinen Hip Hop oder son Zeugs, brauche auch keine brutale Leistung wie schon geschrieben, aber bedenke mal den preislichen Unterschied, schau mal in die Luxman Geräte rein, total sauber aufgebaut und verarbeitet, alles selektierte Bauteile usw. der Preis lag damals weit über 2000 Dm, wieso sollte so ein Pioneer Gerät der 1000Dm Klasse dem Luxman überlegen sein
mfG
flo42
Inventar
#10 erstellt: 28. Feb 2011, 16:29
wieso muss teuer denn bitte gleich gut entsprechen???????
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 28. Feb 2011, 16:40
Ja und, was ist an den Luxman bitteschön besonders, schau doch mal rein:

Luxman M03

und jetzt vergleiche mal mit dem Pioneer!

Ich habe das Gefühl Du lebst in einer Traumwelt, genauso wie alle möchte gern High Ender, die für einen Namen zu viel Geld bezahlen.
Das eine Vor-Endkombi mehr kostet als ein Vollverstärker, sollte jedem bekannt sein und daran hat sich auch heute noch nichts geändert.
Der Mehrwert ist aber mehr als fraglich, zu mal Du ja schon sagst, Du brauchst keine hohe Leistung und hörst kein Hip Hop oder son Zeugs.

Nur frage ich mich, was hat das ernsthaft mit dem Pioneer oder meinen Aussagen zu tun?

Also irgendwie kann ich Dich nicht so ganz ernst nehmen....
Ich habe selten so an den Haaren herbeigezogenen Begründungen was Klang und Qualität betrifft gelesen.

Saludos
Glenn
multiball
Stammgast
#12 erstellt: 28. Feb 2011, 16:44

flo42 schrieb:
wieso muss teuer denn bitte gleich gut entsprechen???????


weil das damals eigentlich so war, heisst nicht das günstigere Geräte schlecht klingen, aber wenn man mal ins Detail geht wird es schon klar das es eigentlich so ist.
Aber warten wir mal ab, gibt vielleicht noch ein paar andere Leute die etwas dazu beitragen können.
Ich bin keineswegs abgeneigt mir so einen Pioneer anzuschaffen, aber ich erinnere mich das ich mal so ein ähnliches Monsterteil damals im Vergleich mit nem grossen Onkyo gehört habe, war vielleicht nicht der gleiche Pioneer, aber was da so an Auflösung, Räumlichkeit, Tiefe usw. rauskam, hatte mich nicht wirklich überzeugt, da hatte mir Onkyo besser gefallen. Aber sicher, ist lange her, und wie gesagt ich lass mich gerne überzeugen.
erst mal Danke
mfg
multiball
Stammgast
#13 erstellt: 28. Feb 2011, 17:03

GlennFresh schrieb:
?

Also irgendwie kann ich Dich nicht so ganz ernst nehmen....
Ich habe selten so an den Haaren herbeigezogenen Begründungen was Klang und Qualität betrifft gelesen.

Saludos
Glenn




wie bist Du denn drauf oha was issen nu los ?
nach welchen Kriterien suchst Du Dir denn einen Amp aus ?
Optik ist doch wohl hintergründig und die scheint mir m.E bei dir im Vordergrund zu stehen ? Ich habe nicht behauptet das der Preis eine große Rolle spielt, auch bin ich kein Möchtegern Highender, höre auch kein Gras wachsen,nur jemand der schon in der 70er Jahren mit HiFi zu tun hatte und ganz klein angefangen hat. Den Luxman so nieder zu machen ist nicht gerade fein von Dir, denn das Gerät hat nach über 20 Jahren nicht einen einzigen Ausfall gehabt, auch nicht mit den Reglern wie man so oft bei den Pioneer Geräten liest. Sorry ich wollte hier nur eine Empfehlung und nicht das mir jemand die Luxman Geräte nieder macht, mir tut es schon Leid die Geräte aus Platzgründen zu verkaufen. Wollte halt ne Empfehlung haben was in etwa meinen Bedürfnissen entspricht.

nochmals entschuldigung wenn ich hier nach deiner Meinung an den Haaren herbeigezogenes Zeugs schreibe....
das wollte ich wirklich nicht.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 28. Feb 2011, 17:20
Dann lies mal deine und meine Post´s durch und Du wirst feststellen, das ich keine optische und klangliche Begründungen aufgetischt habe.

Meine Antwort bezieht sich nur auf deine dargelegten Standpunkte und ich habe kein Luxman niedergemacht, sondern nur einen realistischen Vergleich angestellt.
Prinzipiell macht es eh wenig Sinn die Luxman Kombi zu tauschen, wenn du zufrieden bist, aber wenn du Platz brauchst, kann der Pio diese ohne Abstriche ersetzen.

Deshalb frage ich mich, wer hier das Gras wachsen hört....

Saludos
Glenn
Haiopai
Inventar
#15 erstellt: 28. Feb 2011, 17:25
Moin Multiball , wenn du die Luxmann Kombi verkaufen willst , warum dann nicht ein Gerät , was zu deinen restlichen passt ?

Nur mal ein Beispiel (link)

Kann auch durchaus ne Nummer kleiner sein .

Wobei ich deine Verkaufsmotivation nicht so ganz nachvollziehen kann , es schadet den Aurums ja nicht ,an
der Luxman Kombi zu hängen , warum also etwas verkaufen ,von
dem du ja augenscheinlich voll überzeugt bist .

So etwas kann subjektiv auch fürchterlich nach hinten losgehen und dann weinst du deiner Luxman Kombi auf einmal hinterher .

Gruß Haiopai
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 28. Feb 2011, 17:30
Sehe gerade jetzt erst, das der TE Sony Geräte mit Holzwangen besitzt, hat er wohl noch von mir unbemerkt nachgetragen.
Auf dem Gebrauchtmarkt werden öfters die passenden Sony Amps angeboten, das wäre natürlich eine Alternative auch optisch.

Saludos
Glenn
multiball
Stammgast
#17 erstellt: 28. Feb 2011, 17:33
das mit dem "Gras wachsen" bezog sich auf Deine äusserung auf den möchte gern High Ender ! Ich mache mir aus High End nicht viel, kann ich garnicht bezahlen, wollte damit sagen das ich eh nicht mehr das Gras wachsen höre wie es alle High Ender tun, sollte sich nicht auf Dich beziehen. Wie gesagt ich hör mir den Pioneer gerne an auch im Vergleich mit meiner geliebten Luxman Kombi !

PS: der Pioneer sieht ja wirklich "Schick" aus
aber siehst Du die zwei kleinen Elkos da hinten, vergleich die mal mit den 4 Stück von der M03. Auch die gekapselten Trafos nutzen da nicht viel denk ich mal, denn da drunter sind ganz sicher zwei kleine Trafos die zusammen nicht mal halb soviel Gewicht haben wie der eine von der M03. Aber das nur mal so nebenbei, bitte nicht wieder falsch verstehen ! Gewicht spielt ebenso keine Rolle wie der Preis, logo.

Danke Dir
mfG
Frank
multiball
Stammgast
#18 erstellt: 28. Feb 2011, 18:03

GlennFresh schrieb:
Sehe gerade jetzt erst, das der TE Sony Geräte mit Holzwangen besitzt, hat er wohl noch von mir unbemerkt nachgetragen.
Auf dem Gebrauchtmarkt werden öfters die passenden Sony Amps angeboten, das wäre natürlich eine Alternative auch optisch.

Saludos
Glenn


Optisch ja, aber zu teuer und klanglich keine Alternative laut so vielen Erfahrungsberichten.

mfG
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 28. Feb 2011, 18:21

multiball schrieb:

Optisch ja, aber zu teuer und klanglich keine Alternative laut so vielen Erfahrungsberichten.


Wo wir wieder beim Thema wären, also hörst Du doch das Gras wachsen und bist Goldohr.....

Nee, Spaß beiseite, die Sony kenne ich nicht und in der Tat, sie sind als Gebrauchtgeräte sehr teuer!

Saludos
Glenn
AudioTrip
Stammgast
#20 erstellt: 28. Feb 2011, 18:24
Mein Tip wäre auch ein passener Sony ES mit Holzseiten!

Passt auch gut zur Quadral aber das ist wohl Geschmackssache!?
multiball
Stammgast
#21 erstellt: 28. Feb 2011, 18:44
ist sicher sehr schwierig das ganze, an einen Sony hab ich auch schon gedacht, muss auch nicht so ein riesen Teil sein, da der Platz im Rack begrenzt ist, maximale Tiefe ist 400mm, und die Sonys mit Holzseiten sind glaube alle tiefer und würden nicht passen. Die Endstufe steht zur Zeit auf dem Fußboden, und das wollte ich gerne ändern, eben mit einem gut klingenden Vollverstärker der optisch und klanglich zu mir passt.

wenn die Unterschiede wirklich sooo gering sind wie GlennFresh meint , dann kann ich ja mit nem Sony, Onkyo oder Pioneer nix falsch machen ?

Danke Euch
mfG
flo42
Inventar
#22 erstellt: 28. Feb 2011, 18:45
die unterschiede sind filigran. fatal falsch kaufen ist somit schwierig.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#23 erstellt: 28. Feb 2011, 18:49
Wenn Du die Leistung nicht ausschöpfst und die Lsp. nicht kritisch sind, wirst Du mit keinem der Marken etwas falsch machen.

Saludos
Glenn
Varadero17
Inventar
#24 erstellt: 01. Mrz 2011, 10:05
Hallo!

Haiopai hat es schon angedeutet und ich kann es nur unterstreichen: behalte die Kombi! Früher oder später wirst Du es bereuen, wenn sie weg ist!
Platzgründe lasse ich als Argument nicht gelten!
Platz findet sich immer, man muß sich nur was einfallen lassen.

Welchen Sinn sollte es sonst haben, ein Gerät, das Du kennst und mit dem Du zufrieden bist, gegen ein Gebrauchtgerät zu tauschen, bei dem Du nicht sicher sein kannst, was drin steckt und wie lange es hält?

Meine 02-er Kombi läuft seit geschlagenen 25 Jahren bei mir und es würde mir nicht im Traum einfallen, sie loszuwerden, selbst wenn ich sie einmotten müsste.
(Meine highest-endigen, graswachsenhörenden Goldohren würden fürchterlich dagegen rebellieren...)

Überlege Dir den Schritt gut!
multiball
Stammgast
#25 erstellt: 01. Mrz 2011, 10:24
Da hast Du sicher Recht und ich würde es dann sicherlich irgentwann bereuen.
Das ist nat. auch ne alternative die Luxman Kombi einzumotten, werd ich vielleicht auch tun. zwar sieht man die C03 M03 sehr oft in der Bucht, scheinen nicht so selten zu sein ?
mfG
Frank
Varadero17
Inventar
#26 erstellt: 01. Mrz 2011, 10:40

multiball schrieb:
... zwar sieht man die C03 M03 sehr oft in der Bucht, scheinen nicht so selten zu sein ?

Mir sind die Luxman-Kombis bisher nur selten in der Bucht über'n Weg gelaufen, was aber nichts heissen muß, weil ich weder oft, noch intensiv danach suche.

Wenn es die aber wirklich öfters gibt, wäre das für mich noch ein Grund nicht zu verkaufen, weil sich dann der zu erzielende Verkaufspreis wahrscheinlich in Grenzen halten würde.
Und zum "verramschen" ist sie definitiv zu schade.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#27 erstellt: 01. Mrz 2011, 11:05

Varadero17 schrieb:

(Meine highest-endigen, graswachsenhörenden Goldohren würden fürchterlich dagegen rebellieren...)


Das hat wohl eher andere Gründe, aber lassen wir das.....

Saludos
Glenn
multiball
Stammgast
#28 erstellt: 01. Mrz 2011, 11:08

Varadero17 schrieb:
Und zum "verramschen" ist sie definitiv zu schade.


stimmt definitv
wie ich schon schrieb, an den Teilen kratzt nach über 20 Jahren bei normalen Gebrauch nicht mal ein einziges Poti.

also letztens ist eine M03 Endstufe für 505 Euro in der Bucht weggegangen, auch in Champagner mit Kratzern an der Front. Jetzt habe ich schon wieder eine gesehen, aber meistens ist nur die Endstufe drin.

mfG


[Beitrag von multiball am 01. Mrz 2011, 11:16 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#29 erstellt: 01. Mrz 2011, 11:17
Man sieht schon, das eine breite Palette von Luxman Geräten die in der Bucht angeboten werden, aber verramschen würde ich sie auch nicht.
Aber das wird wohl eher nicht passieren, weil es viele Liebehaber der Marke gibt, die für einen entsprechenden Amp noch viel Geld hinblättern.
Außerdem möchten viele den Flair einer Vor-Endkombi der sogenannten High-End Hersteller geniessen, können diesen aber neu nicht kaufen.

Egal, bist Du damit zufrieden, solltest Du gut überlegen, ob Du die Luxman Kombi wirklich verkaufen willst.
Ich bin aber auch der Meinung, das Du mit einem der genannten Vollverstärker keinen Reinfall erleben wirst.
Das setzt natürlich vorraus, das Du ein Gerät ergatterst, was den gleichen Pflegezustand deiner Luxman´s erfahren hat.

Saludos
Glenn
LAINES_WORLD--laines
Stammgast
#30 erstellt: 01. Mrz 2011, 23:21
@ multiball

-hi- (fi)

wenn du dich doch für einen verstärker entscheidest dann würde ich dir einen sony der ES-serie (7er oder 8er) empfehlen. schließlich hast du ja schon zwei geräte dieser serie und kennst die qualli.

außerdem würde es auch optisch zusammenpassen.

-ich selbst habe eine (modifizierte) sony-anlage, und bin seit über 15 jahren glücklich damit!-

da du jemand bist der solide qualli zu schätzen weis, denke ich das du dich von dem etwas höheren anschaffungspreis nicht abhalten lassen solltest. (währe ein guter ersatz für die luxmann kombi)

gruß laines
multiball
Stammgast
#31 erstellt: 02. Mrz 2011, 00:17
ja schon, nur leider müsste ich dann mein schönes Glasrack opfern, denn es hat nur 400mm max. Tiefe, und die 7er und 8er ES Boliden sind alle 435mm tief, dann kommen noch die monströsen Anschlussklemmen dran. Ne Möglichkeit wäre eine ES Endstufe, habe in nem anderen Thread schon geschrieben, das z.Zt in der Bucht eine TA-55ES für 249 incl. Versand angeboten wird. Da kann man dann später mal auf die passende Vorstufe zurückgreifen, wobei das ja auch sicher mit der Luxman Vorstufe erstmal gut funktionieren sollte ?
mfG


[Beitrag von multiball am 02. Mrz 2011, 00:18 bearbeitet]
LAINES_WORLD--laines
Stammgast
#32 erstellt: 02. Mrz 2011, 02:47
-hi-

hmm---40 cm tiefe---das reicht näturlich nicht. auch das gewicht von 25kg wollte ich im glasrack nicht, auf einer ebene, stehen haben.

von der endstufe gibts ja einige in der bucht (hätte ich nicht gedacht),

der ta-n220 wäre noch zu nennen: besonderheit, -er verfügt über vier leistungsverstärker -4 x 60 watt an 6 ohm- oder -2 x 130 watt an 8 ohm- (klingelt da etwas bei dir?) -fehlt nur noch die passende vorstufe. -evtl. ta-e2000es. (Quattro lässt Grüßen).


oder wie wärs denn damit:

der taf570 b.z.w. 505es hat eine tiefe von 37,5 cm.
gewicht ca. 14kg -beide in der bucht- in schwarz.
(der 505 scheint weniger gebraucht).

5er haben allerdings keine holzwangen serienmäßig. kann mann aber bei sony nach bestellen.

die 5er sind zwar im mitten/hochton bereich nicht so brilliant wie 7er und 8er und sie haben auch nicht deren präzision, --sind aber trotzdem klanglich zu empfehlen und haben ein verhältnis mäßig starkes netzteil.--

allerdings wäre das ein deutlicher rückschritt zu deiner luxman, die sicherlich mehr spielfreude hat, so meine einschätzung von damals (luxman vollverstärker bolide). -wenn dir das aber nichts ausmacht dann wärs ja ok. (notfalls kannst du das teil auch noch "tunen" lassen. -das kostet heute nicht mehr die welt).

--37,5 cm dürfte evtl. auch etwas knapp sein, aber vieleicht hast du noch etwas spielraum.

---auf der anderen seite: ---hängst du so sehr an deinem Glasrack?---

gruß laines


p.s. --ob du die luxman mit der sony kombinieren kannst? -hmm- ich fürchte da reicht meine erfahrung nicht aus.


[Beitrag von LAINES_WORLD--laines am 02. Mrz 2011, 06:46 bearbeitet]
multiball
Stammgast
#33 erstellt: 02. Mrz 2011, 09:31
Danke Dir für die Infos, die 220er Endstufe ist auch grad mehrmals in der Bucht drin. Sind aber alle so um die 250 bis 300 Euro zu haben. 4 , 3, 2 Kanal, ist sicher nicht schlecht falls man mal nen Sub anschliessen möchte, Quattro ist nicht umbedingt erforderlich, Stereo ist mein Ding, sonst könnt ich mir auch so ein neues Sourround Teil kaufen,oder ? An dem Rack häng ich sicher nicht, aber das Teil war nicht grad billig und gefällt mir recht gut von der Optik und Design her. Ich weiss es einfach nicht was ich machen soll, mal schauen, ist irgentwie schwierig.
Ob mir das etwas ausmacht mit dem vermeindlichen Rückschritt kann ich ja erst beurteilen wenn ich es gehört habe, und von daher wie soll man an einen Amp zum ausgiebiegen testen kommen, und den nachher bei nichtgefallen zurück geben ? Wenn ich etwas mehr Kohle hätte wäre es mir egal, dann würd ich kaufen , testen und notfalls weiterverkaufen auch mit Verlust wenns sein muss.

mfG


[Beitrag von multiball am 02. Mrz 2011, 09:35 bearbeitet]
Der_Tom
Hat sich gelöscht
#34 erstellt: 02. Mrz 2011, 10:21
Also ich versteh das jetzt nicht ganz ! Du wolltest dir doch einen Vollverstärker kaufen weil dir deine Luxman Kombi zu groß ist ? Richtig ? Aber jetzt denkst du über eine Sony Endstufe nach, wobei du ja auch wieder einen Vorverstärker bräuchtest ! Richtig ? Warum behälst du dann nicht einfach deine Luxman Kombi, sind doch Feine Teile !!!!

Gruß Tom
multiball
Stammgast
#35 erstellt: 02. Mrz 2011, 10:42
werd ich ja wohl auch behalten, nur die Lux sind in Champus und die Sony ES Geräte in Schwarz ist ja eigentlich egal,oben stehen die Champus unten die Schwarzen Geräte, hatte ja schon mal geschrieben, ist eigentlich nur Kosmetik, klanglich werde ich mich wohl verschlimmbessern denke ich mal ? Die Lux Endstufe passt auch nicht in mein Rack und steht auf dem Fußboden. 26Kg ausserdem, brutale Leistung die ich nicht brauche, Sony Endstufe ca 10- 12 Kg, nicht so sehr brutale Leistung, passt von der Optik, und von der Größe, aber klingt das ???? Von daher was tun ? am besten alles so lassen wie es war. Sch....
mfG
Der_Tom
Hat sich gelöscht
#36 erstellt: 02. Mrz 2011, 11:05
Also wenn du mich fragen würdest ^^ ! Behalte deine Luxman, ist nicht soooo Mainstream, einfach coole Teile , weiß der Geier ob man sich sowas nochmal leisten kann ( man weiß ja nie was so kommt, durfte ich gerade erfahren, ein Bandscheibenvorfall und alles ändert sich )! Klar ist halt auch immer das Verlangen da mal was neues haben zu wollen aber oft bereut man später sowas ! Behalte sie !!!!!
multiball
Stammgast
#37 erstellt: 02. Mrz 2011, 11:15

Tom.C schrieb:
( man weiß ja nie was so kommt, durfte ich gerade erfahren, ein Bandscheibenvorfall und alles ändert sich


habe ich im April 2009 erlitten (L4/L5) ging aber bisher ohne OP, Berufsunfähig, seit 3 Jahren nicht mehr gearbeitet, krige nur noch teil Berufsunfähigkeitsrente, und private Rente, (daher auch der Gedanke an Verkauf der Luxman) iss ja ein Ding das es Dir auch so erging, bist Du operiert worden ?

mfG
Frank


[Beitrag von multiball am 02. Mrz 2011, 11:17 bearbeitet]
Der_Tom
Hat sich gelöscht
#38 erstellt: 02. Mrz 2011, 11:54
Ja ich wurde im November 2009 Operiert, übrigens auch Lw4/Lw5 ! Naja war keine sooo gute Idee, seitdem habe ich nur noch Probleme ! Ich war Koch aus Leib und Seele, jetzt koche ich nur noch Zuhause ! Seid Januar mache ich eine Umschulung zum Refa-Techniker und bin schon wieder Krank geschrieben ! Zu allem Unglück bin ich kurz vor der Op von Stuttgart nach Magdeburg zu meiner Freundin gezogen ( also das mit der Freundin war kein Unglück aber das mit Magdeburg ) Was geblieben ist, ist die Freude an der Musik aber leider kein Geld für die großen Träume !

Gruß Tom

PS : Das nenn ich jetzt aber mal Off-Topic
multiball
Stammgast
#39 erstellt: 02. Mrz 2011, 12:49
wollt ich auch grad sagen wir sind hier ziemlich off Topic, aber die netten Mods hier aus dem Forum sehen das nicht so eng, hab da schon andere Foren erlebt. Nun ja, das mit der OP hättest Du nicht machen sollen, ich habe bisher überwiegend negatives davon gehört. Es sei denn bei Dir ging garnix mehr...will ich hier nicht näher beschreiben :
Ich war Karankenpfleger, da liegt es ja auf der HAnd mit dem BSV. Bleib deinem Hobby treu und freu dich jeden Tag aufs neue drauf, auch die kleinen erfüllten Träume können glücklich machen, dann bleibst Du auch psychisch gut drauf,denn das war bei mir auch total im argen, jetzt geht es langsam aufwärts, aber meinen Job kann ich nicht mehr machen und mit 52 ist eh nix mehr zu erwarten.

bis denne
horrido
Frank
Der_Tom
Hat sich gelöscht
#40 erstellt: 02. Mrz 2011, 12:57
Naja ich bin ja auch schon 45 Jährchen und mache mir natürlich auch sorgen, zumal ich gar nicht weiß wie ich den Beruf zu dem ich gerade Umschule ausüben soll, ich bekomm ja nicht mal die Paar Schulstunden ohne Probleme auf die Reihe ! Die Depri-Phase habe Gott sei Dank hinter mir ! Kopf hoch und durch, es geht immer weiter und das was da unten bei mir Steht stimmt so : auch wenn du stolperst .................................
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welcher Amp für Quadral Amun MK V
Surroundmaster am 06.09.2009  –  Letzte Antwort am 20.09.2009  –  19 Beiträge
Quadral Shogun MK IV
Dummbatz_Ruhr am 19.09.2007  –  Letzte Antwort am 20.09.2007  –  5 Beiträge
Quadral Amun gegn Kef Q3
hififreak1204 am 24.02.2004  –  Letzte Antwort am 25.02.2004  –  2 Beiträge
Elektronik für quadral Phonologue Amun MK V
Soulsinger am 07.07.2004  –  Letzte Antwort am 10.07.2004  –  18 Beiträge
Quadral Vulkan MK IV oder MK V
ronnic am 22.10.2012  –  Letzte Antwort am 10.11.2012  –  13 Beiträge
Ersatz für Quadral Wotan mk IV
Ludwig90 am 11.01.2012  –  Letzte Antwort am 11.01.2012  –  9 Beiträge
"alte Boxen" - Arcus TL 200/Quadral Amun/Montan MK IV -Fragen
googelhupf am 09.10.2011  –  Letzte Antwort am 09.10.2011  –  13 Beiträge
Quadral Titan MK IV
Kelly_G am 29.08.2013  –  Letzte Antwort am 29.08.2013  –  5 Beiträge
Vollverstärker für Quadral Montan MK V
John_Clark am 28.12.2008  –  Letzte Antwort am 14.03.2009  –  19 Beiträge
suche Vollverstärker für Quadral Montan MK-V
nadarosa am 11.01.2013  –  Letzte Antwort am 12.01.2013  –  20 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Quadral
  • Sony

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 77 )
  • Neuestes MitgliedGr4nfa
  • Gesamtzahl an Themen1.344.865
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.656.303