Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Elektronik für quadral Phonologue Amun MK V

+A -A
Autor
Beitrag
Soulsinger
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 07. Jul 2004, 19:57
Hallo!

Nachdem meine Suche nach neuen Lautsprechern jetzt mit oben genannten quadral Amun Boxen (die ich sehr genial finde ) beendet ist, stellt sich mir eine weitere Frage. Da meine Yamaha Kombi evtl. woanders eingesetzt werden soll, überlege ich neue Elektronik für die Amun anzuschaffen. Eine Vorstufe-Endstufe Kombination wäre sicherlich toll, nur sind die meisten neuen Geräte weit über meinem Preisrahmen
Deshalb meine Frage, gibt es vielleicht ältere Modelle die man gebraucht günstig bekommen kann, sodass ich für Vor- und Endstufe unter etwa 700 € bleibe und was solides für die Amun habe? (ältere Technics oder Rotel Geräte?)
Im großen Internet-Auktionshaus wird z.B. eine H/K PA 2000 Endstufe für 398,- € angeboten. Ist die Endstufe brauchbar?
Falls es für den Betrag noch nichts wirklich solides gibt, vielleicht einen empfehlenswerten stromfähigen Vollverstärker?

Jetzt schon mal Danke für eure Hilfe

LG

Soulsinger
Delta8
Stammgast
#2 erstellt: 07. Jul 2004, 20:04
Schließe mich der Frage mit Interesse an. Habe die selben Schallwandler und daran einen Denon PMA-915R, bin aber irgendwie nicht so ganz glücklich damit, gerade bei leisen SACD Passagen v.a. in der Klassik muss ich wenn es etwas lauter sein darf ziemlich herftig aufdrehen, bei meinen alten LS war es bei 1/4 (Lautstärkeregler) schon eine ordentliche Lautstärke, bis zu 1/2 kam ich nie. Bin daher gerade auch auf Verstärkersuche, wenn es auch nicht extrem dringlich ist, der Denon geht auch noch eine Weile...
Soulsinger
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 08. Jul 2004, 13:20
Hallo,

weiß denn niemand etwas dazu?

Wenn die Frage so nicht beantwortbar ist, kennt denn dann vielleicht jemand folgende Geräte näher?

Vollverstärker:

Revox B 750
Akai AM 2400
Rotel RA-1062

Endstufen:

Harman/Kardon PA 2000
Rotel RB-03

Vorverstärker:

Rotel RC-03

Kann mir jemand sagen ob einige der Geräte "gut" sind? Ich liebäugle mit Rotel...


LG

Soulsinger


[Beitrag von Soulsinger am 08. Jul 2004, 14:20 bearbeitet]
Wiesonik
Inventar
#4 erstellt: 08. Jul 2004, 14:38
Hallo Soulsinger,

ruhig Blut, da kommen noch Antworten.

Sieh doch bitte mal in der Betriebsanleitung der Amun nach welchen Wirkungsgrad oder Empfindlichkeit sie hat.
Diesen wert dann bitte noch posten.

Ein paar Worte zu Deinem Hörraum und Deinen Hörgewohnheiten wären auch nicht schlecht.
Soulsinger
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 08. Jul 2004, 15:17
Hallo Wiesonik

Sorry, ich bin etwas ungeduldig im Moment

Die Anleitung habe ich gerade nicht hier, werd ich aber nachreichen (also den Wert). Zu schlecht sollte der Wirkungsgrad aber nicht sein.

Der Raum in dem die Amun spielen sollen ist etwa 35-40 qm groß, Deckenhöhe 3 m.
Von der Musik her wirds hauptsächlich Rock und Metal werden, aber auch öfters mal was ruhiger. Besonders "Klassik-Tauglich" muss da nichts sein, die Musikrichtung kommt seltener vor.
Der Verstärker sollte vielleicht eher wärmer klingen, da der relativ kalte/analytische Yamaha an den Amun die Höhen doch etwas arg überbetont.

Der Rotel RA-1062 wäre das aller äußerste der Gefühle vom Preis her. Daher wärs schön, wenn jemand was in dem Preisrahmen wüsste, Vollverstärker oder Vor-/Endkombi.

LG

Ein zu ungeduldiger Soulsinger

PS: Ich habe hier im Forum schon viel positives über den Cambridge Audio azur 640A gelesen. Vielleicht wäre der ja auch was?


[Beitrag von Soulsinger am 08. Jul 2004, 17:26 bearbeitet]
Wiesonik
Inventar
#6 erstellt: 09. Jul 2004, 06:29
Hallo Soulsinger,

wieviel willst Du denn ausgeben ?

Zu den genannten gibt es durchaus noch Alternativen.

Wie ist denn der Wirkungsgrad der Amun ?
Soulsinger
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 09. Jul 2004, 11:32
Hallo,

also wenn's unter 700,- bliebe wär das schon gut.

Ich habe bei dem Händler mal wegen der Anleitung gefragt, aber die ist leider nicht mehr vorhanden, die Amun ist ja schon etwas älter. Vielleicht kennt jemand hier im Forum den Wirkungsgrad?

Jedenfalls habe ich heute morgen ein Angebot für eine komplette Luxman Anlage erhalten. Endstufe, Vorstufe, CDP, Tuner, Tape für 650,- €. Das System ist 5-6 Jahre alt und wenig gelaufen. Ich werde mir das morgen mal ausleihen und probehören, und dann hier mal wegen einer allgemeinen Beurteilung fragen Sah jedenfalls top aus.

Wenn jemand für 700,- weitere Alternativen weiß, nur her damit

LG,

Soulsinger
apotek
Neuling
#8 erstellt: 09. Jul 2004, 18:56
Hallo Soulsinger,

ich habe auch die Quadral Amun MKV seit nunmehr ca.10 Jahren. Hatte mehrere Verstärker dran laufen gehabt. Am schlechtesten war ein T+A PA1000, obwohl mit 2500DM auch der teuerste. Dann einen Rotel 840 BX3, war schon sehr gut, aber im Hochtonbereich zu "körnig". Seit bestimmt 8Jahren habe ich einen marantz PM80mkIIse laufen und bin sehr zufrieden, daher sind auch weiteren keine Umstellungen geplant. Der Amp hat neu 2000DM gekostet, bei Springair.de habe ich einen für 379€(glaube ich) gesehen. Das gerät hat ein gutes Netzteil mit Ringkerntrafo und läuft optional auch in ClassA. Oder du suchst mal nach den PM 17er-Modellen. Ich denke, die sind ähnlich brauchbar. Der erste Verstärker, an dem ich nichts zu meckern habe.
Grüße
apotek
apotek
Neuling
#9 erstellt: 09. Jul 2004, 19:00
Ich bins nochmal. Habe bei springair nochmal geschaut. Das ist ein PM80Se ohne MkII. Bei ebay wird man aber hin und wieder auch fündig...
Soulsinger
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 09. Jul 2004, 19:14
Hallo apotek,

danke für die Antwort.

Ich werde mir den Marantz PM80 bei springair mal ansehen und mit der Luxman Kombi vergleichen. Vielleicht find ich das Modell ja auch hier irgendwo zum Probehören.
Der PM 17 ist vielleicht etwas einfacher zu finden, werd danach auch mal gucken.

Jedenfalls danke für den Tipp, mal sehen was es wird.

LG

Soulsinger
Richrosc
Inventar
#11 erstellt: 09. Jul 2004, 19:34
Hallo Soulsinger,

ich kann Dir Luxman wärmsten´s empfehlen. Der damalige Phonoloque-Entwickler, Herr Schaper, hatte, soweit ich weiß, am liebsten Luxman-Verstärker an seinen Boxen angeschlossen.

Zur Zeit findet sich ein L 530 Vollverstärker in einer Ebay-Auktion. Wenn ich nur an das Gerät denke, komme ich in´s schwärmen. Ich meine, es wäre der ideale Spielpartner für deine Amun. Ich glaube aber auch, dass ein L410 auch sehr gut zu Deinen LS passen würde, aber der L 530, Mann o Mann (war vor 20 Jahren mein Verstärkertraum, der leider unerfüllt blieb, so habe ich mir den L 410 nur kaufen können)

Ich habe selber auch noch die Amun MKV Gold, bin halt ein Quadral-Phonoloque-Fan.

Gruß - Richard
Soulsinger
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 09. Jul 2004, 20:00
Hallo Richrosc,

über Luxman hört man auch irgendwie selten was schlechtes

Den bei ebay habe ich schon mal angeschaut. Sicher nicht grade übel (allerdings ist der den ich gesehen habe defekt ). Ein Angebot habe ich noch für die Luxman Vorstufe C-03 und die Endstufe M-03. Du kennst diese beiden Modelle nicht zufällig auch und weißt wie gut sie passen würden?

Ich halte aber alle Alternativen im Auge. Soll ja gut abgewägt sein.

LG

Soulsinger


PS: Ich fand die Phonologue Serie auch schon immer superb. Der Bass der Amun ist einfach hinreißend
Richrosc
Inventar
#13 erstellt: 09. Jul 2004, 21:37
Hallo Soulsinger,



(allerdings ist der den ich gesehen habe defekt



autsch, da habe ich mal wieder nicht zu Ende gelesen.

Zu C03 und M03 kann ich leider nicht´s sagen.


Gruß - Richard
Soulsinger
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 09. Jul 2004, 21:54
Hallo,

macht ja nichts Das Modell werd ich jedenfalls trotzdem im Hinterkopf behalten. Vielleicht findet sich ja auch noch ein intakter Amp. Auf jeden Fall ein sehr schönes Gerät.

Morgen werde ich dann erstmal die C-03 / M-03 Kombi von Luxman probehören, und mal sehen wie die zur Amun passt.

Bis dahin erstmal danke

Soulsinger
micha_D.
Inventar
#15 erstellt: 09. Jul 2004, 21:56
Hi

Luxman. Hmm Fein!! Auch die Vollverstärker..L525,530 540....560..ganz besonders!!

M/C03...M05!!!...wobei letztere(M05/L560..nicht im Preisrahmen liegen dürften...lohnt sich aber drauf zu sparen!!


Micha


[Beitrag von micha_D. am 09. Jul 2004, 21:58 bearbeitet]
EWU
Inventar
#16 erstellt: 09. Jul 2004, 23:38
die Amun hat einen Wirkungsgrad von 87 db/1 W/1m
Soulsinger
Schaut ab und zu mal vorbei
#17 erstellt: 10. Jul 2004, 12:45
Hallo EWU,

danke für die Information. Weiß ich das jetzt auch mal

Zur Verstärker-Sache:

Ich habe soeben die Vorstufe C-03 und Endstufe M-03 mit den Amun verkabelt. Der Klang ist absolut faszinierend, d.h. ich werde wohl diese Kombi zusammen mit dem Tuner, CDP und Tape Deck von Luxman nehmen. Ich schätze, das ist schon das beste was ich für die Amun kriegen kann.
Ich werde dann mal ein Bild von der neu zusammen gestellten Anlage machen, wenn der Rest am Montag da ist

Jedenfalls vielen Dank für eure Hilfestellung

LG

Soulsinger
Richrosc
Inventar
#18 erstellt: 10. Jul 2004, 14:42
Hallo Soulsinger,

gratulation zu Deiner neuen Kette.

Gruß - Richard
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welcher Amp für Quadral Amun MK V
Surroundmaster am 06.09.2009  –  Letzte Antwort am 20.09.2009  –  19 Beiträge
Quadral Amun Mk V mit Luxman L-410
JohnnyFavorite am 16.10.2010  –  Letzte Antwort am 16.10.2010  –  2 Beiträge
yamaha ax 540+ quadral amun mk v? bitte schnell antworten...!
derbensen am 30.06.2005  –  Letzte Antwort am 06.07.2005  –  11 Beiträge
Quadral Amun MK V mit NAD C356BEE ?
der_Mike am 04.10.2012  –  Letzte Antwort am 05.10.2012  –  5 Beiträge
Quadral Amun Mk VI vs. Teufel Ultima 60
waYan22 am 16.09.2010  –  Letzte Antwort am 16.09.2010  –  4 Beiträge
CD-Player für Amun MK V & HK 680 gesucht
flosen41 am 26.11.2011  –  Letzte Antwort am 26.11.2011  –  5 Beiträge
Vollverstärker für Quadral Amun MK IV
multiball am 28.02.2011  –  Letzte Antwort am 02.03.2011  –  40 Beiträge
Quadral Amun mk5 verkauft ;) Fehler Fehler
Robrotten am 30.04.2016  –  Letzte Antwort am 01.05.2016  –  4 Beiträge
Quadral Amun Phonologue oder Infinity Kappa ?
LPRalf am 01.06.2012  –  Letzte Antwort am 04.06.2012  –  4 Beiträge
Quadral Amun gegn Kef Q3
hififreak1204 am 24.02.2004  –  Letzte Antwort am 25.02.2004  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Quadral
  • Rotel
  • Cambridge Audio
  • Harman-Kardon
  • LG
  • Teac

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 52 )
  • Neuestes MitgliedAndreasVirtuos
  • Gesamtzahl an Themen1.345.396
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.664.674