Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Sourround/HiFi Anlage

+A -A
Autor
Beitrag
SCSI-Chris
Stammgast
#1 erstellt: 20. Mai 2003, 13:35
Hi !

ich werde mir demnächst ein Sourround-System zulegen.
Ich hab mich ein bisschen informiert und werde mir erstmal nur einen Verstärker (AV-Receiver) und 2 Boxen kaufen, später dann einen guten DVDPlayer (mit guten CD-Audio teil) und den restlichen Boxen.

Meine Entscheidung viel auf einen Marantz AV Receiver (SR 5300) und 2 Dynaudio Standboxen Audience 62.

Der "vorübergehende" DVD Player ist ein KiSS 450 oder 500.
Ich weiss, dieser DVD Player ist, wenn es um hochangesetzte Ansprüche oder sogar audiophile Ansprüche geht, nicht ausgelegt. Er spielt aber alle Formate ab, die es z.Zt. gibt.
Später kommt dann noch ein guter DVD Player von Marantz, Harman/Kardon oder Denon dazu.

Nun bin ich zu 3 Händlern in meiner Nähe gegangen (HiFi-Händler, kein MediaMarkt oder so)
2 sagten mir die Wahl ist gut und vernünftig.
der 3. riet mir von Marantz ab ("wir führen keine Marantz geräte und dynaudio boxen sind auch nicht das Beste für den Preis...")
Er behauptete, für das Geld würde ich Anlagen bekommen, die eine Klasse höher spielen.
Da ich ihm sagte, ich hätte meine Wahl AUCH aus div. Zeitschriften machte er mir klar, dass Marantz Produkte so gut abschneiden, weil die Tester finanziell oder auf andere Art "bestochen" oder anderweitig manipuliert werden könnten und so Marantz Produkten bessere Bewertungen zu geben.

Was meint ihr dazu ?

Ich habe jetzt nicht ide audiophilen Ansprüche, ich suche halt was in der Preisklasse um 1700 Euro (Verstärker und 2 Boxen), das ich dann als Sourroundsystem weiter aufrüsten kann.

Ich habe bis jetzt mit Marantz Produkten gute Erfahrungen gemacht (habe einen 20 Jahre alten Marantz Model 2330B) und sehe keinen Grund was anderes zu nehmen.
stadtbusjack
Inventar
#2 erstellt: 20. Mai 2003, 13:58
Moin,

lass dir doch bei den Hifi-Händlern verschiedene Anlagen vorführen! Dein Favoriten kannst du dir dann vielleicht ausleihen, und entscheiden, welche du willst! Lass dich da nicht von irgend einem Händler beeinflussen, es ist doch klar, dass der natürlich die Geräte verkaufen will, die er selbst führt.
SCSI-Chris
Stammgast
#3 erstellt: 20. Mai 2003, 14:25
hab ich schon gemacht... ich konnte keine großen hörbaren unterschiede feststellen.
ich höre auch nicht die musik, mit der man die dinger voll ausreizen kann.
außerdem werde ich wohl auch die am pc ansässige mp3 sammlung per SPDIF Kabel über das teil hören...

mir geht es nur darum dass ich hier nicht verarscht werde.
marantz und dynaudio sind sicherlich (qualitativ)hochwertige produkte. Sie sollen lange halten (min. 10 Jahre) und einigermaßen gut klingen - auch bei hohen lautstärken.
Und da wollte ich halt fragen, ob die Kombination gut ist... weil beim testhören hab ich gemerkt dass ein subwoofer nicht wirklich notwenig ist (die dinger haben auch selbst nen ganz guten bass )
wello
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 20. Mai 2003, 15:56
Hallo Chris,
ich würde Dir auf alle Fälle von der Kombination abraten.
Ich selber habe mit einer ähnlichen Konfiguration riesen Probleme gehabt. Das Hauptproblem ist die nötige Power, die die Dynaudios vom Verstärker brauchen, damit da was vernünftiges rauskommt. Ich hatte mir um die Weihnachtszeit nach diversen Testberichten den SR 7200 zugelegt. Da eine Surroundanlage auch nach passenden Lautsprechern schreit habe ich mit dem Verstärker auch neue Boxen erworben (Dynaudio 122 + Center + Subwoofer + rear 42). Nach dem anschliessen kam der erste Dämpfer -
Trotz einpegeln, mehrfach durchlaufenem Setup und sauberster Verkabelung kam aus der Anlage nur ein laues Lüftchen. Bass ?? nichts davon zu hören. Mitteltöne nervig dominat. Höhen dumpf (das ganze klang, wie wenn man einen
Karton über die Boxen gestellt hätte). Der Subwoofer machte dann so richtig zicken. Selbst wenn man den Bass (incl. Woofer auf Full Power hochgedreht hat, brachte er ausser ein lautes Standby Brummen nicht viel zu Wege. Nach ein paar Minuten hat er sich dann abgeschaltet.
Hier komme ich aber nun zum Kern des Problems:
Die Marantzverstärker schicken anscheinend ein relativ schwaches Ausgangssignal an die Boxen. Wenn die Lautsprecher nicht einen relativ geringen Wirkungsgrad haben, dann wirds nichts mit dem guten Klang.
Ich habe dann nach diversen Versuchen den Marantz rausgeworfen und mir eine Rotel Vor und Endstufe gekauft.
Jetzt sind alle genannten Probleme Schnee von gestern.
Das einzig wirklich traurige an der Geschichte ist, dass ich auch nach einem halben Jahr mit der Dynaudio nicht glücklich bin. Die Box klingt überragend wenn man Klassische Musik, Orgel oder einfach instumental Musik hört.
(hier fantastische Auflösung, sphärische Klänge)
ich selber finde mich aber eindeutig in der Rock und PopWelt
wieder - und da, da springt eifach der Funke nicht rüber.
Die Box kommt einfach nicht mit kernigen EGittarren zu recht. Die kommen einfach nicht satt rüber.

Der Marantz hat inzwischen mit meinen alten Boxen (Teufel 200M) als Zweitanlage im Dach ne zweite Chance erhalten (nur Stereobetrieb) - hier kling er deutlich besser als ich mit allem Tuning aus den Dynaudios rausbekommen habe.


Gruesse Robert
harrrry
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 21. Mai 2003, 08:18
Hi Chris!
Ich hab den Marantz SR5300, seit anfag dieses Jahres.
Und ich bin echt zufrieden.
Fand ihn am Anfag etwas schwach auf der Brust gegenüber meinem alten Marantz PM 50 Stereo Verstärker. (Dieser hat aber auch 30Watt mehr pro Kanal).
Dieses "Problem" haben aber glaub ich alle AV-Reciver gegenüber einen normalen Stereo.
Aber er hat vorallem im Musikbereich einen wirklich schönen klang.
Hab ihn im Geschäfft mit einem Kenwood verglichen,....

Letztes Jahr wurden von Stiftung Warentest AV-Reciver getestet, auch da hat ein Marantz gewonnen (SR4200) und ich denke die sind schon unabhängig.
Bei diesem Test wurde auch die tatsächiche Ausgangsleistung getestet und da kam der Marantz als einziger zumindest in die nähe der angegebenen Watt Zahl!

Ich hab auch einen Subwoover und hab es bis jetzt nicht bereut auch wenn er nur ganz leise mitläuft verbessert es das Klangbild doch eindeutig.

Gruß
Harry
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
DVD- oder CD-Player
Marlowe_ am 05.12.2003  –  Letzte Antwort am 10.12.2003  –  9 Beiträge
AV Receiver oder Stereoverstärker
JeaRot am 30.04.2016  –  Letzte Antwort am 01.05.2016  –  32 Beiträge
Bitte Empfehlung bis 500 ?: Receiver, 2 Boxen, DVD/CD-Player
thomas-agt am 29.04.2006  –  Letzte Antwort am 02.05.2006  –  10 Beiträge
Günstiger AV-Receiver + DVD-Player
dewell am 18.10.2004  –  Letzte Antwort am 18.10.2004  –  3 Beiträge
sourround- oder stereo-reciever
urlaubjoh am 21.08.2004  –  Letzte Antwort am 21.08.2004  –  2 Beiträge
kaufberatung! dvd oder cd player?
hahansi am 16.09.2008  –  Letzte Antwort am 18.09.2008  –  10 Beiträge
AV-Receiver mit 3.0 oder 3.1
sweetharmonix am 02.12.2009  –  Letzte Antwort am 10.12.2009  –  27 Beiträge
AV-Receiver und Boxen
Grobbelflopp am 08.04.2013  –  Letzte Antwort am 10.04.2013  –  7 Beiträge
Vollverstärker oder AV-Surround-Receiver
Klaus01 am 10.01.2004  –  Letzte Antwort am 11.01.2004  –  4 Beiträge
DVD-Player oder CD-Player
miwe4 am 05.12.2004  –  Letzte Antwort am 06.12.2004  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2003

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Marantz

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 5 )
  • Neuestes Mitgliedbigi29
  • Gesamtzahl an Themen1.345.663
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.470