AV Receiver oder Stereoverstärker

+A -A
Autor
Beitrag
JeaRot
Neuling
#1 erstellt: 30. Apr 2016, 13:17
Hallo
Ich habe eine Frage an die Fachwissenden unter euch.
Ich möchte mir 2 grössere Standboxen zulegen ca 100 Watt zusammen. (aus Platzgründen keine 5 Heimkino Boxen)
Meine Frage ist was für einen Receiver wäre dafür geeignet ? AV Receiver oder Stereoverstärker ?
Ich habe versucht mich im www schlau zu machen. Aber es ist so verwirrend. Habe einen alten Röhren TV (er läuft 1A) einen DVD Player und würde gerne auch meinen MP3 Player über den Receiver anschliessen können und dann über die Standboxen abspielen.
Vielen Dank für Eure Tips
Ralf_Hoffmann
Inventar
#2 erstellt: 30. Apr 2016, 15:03
Moinsen,

vorab: Deine zukünftigen Boxen haben keine 100Watt (?) zusammen. Die Angaben auf den (passiven) Lautsprechern beziehen sich auf die Belastbarkeit, und nicht auf irgendeine Leistung - wo soll die auch herkommen

Von daher ist es auch egal, ob du einen AV-Receiver oder einen reinen Vollverstärker nimmst. Deinen Fernseher, den DVD Player und das MP3 Zeug kriegst du problemlos angeschlossen.
Du kannst dich also eher auf Fragen wie Ausstattung, Design, Preis etc konzentrieren - du machst weder mit einem Receiver noch mit einem reinen Verstärker etwas falsch.

Gruß
Ralf
JeaRot
Neuling
#3 erstellt: 30. Apr 2016, 15:16
Danke Ralf für deine Antwort. Da ich totaler Laie auf diesem Gebiet bin hab
Ich das wohl so ausgedrückt mit den Standboxen (100 Watt)
Ich werd wohl einfach mal zum Mediamarkt stiefeln und mich beraten lassen da ich nicht so ganz
verstanden hab was jetzt wohl am besten wär für meine Bedürfnisse (Anschluss TV MP3 DVD)
Ralf_Hoffmann
Inventar
#4 erstellt: 30. Apr 2016, 15:35
Du brauchst lediglich einen Receiver oder Verstärker der mind. drei Hochpegeleingänge hat.
Das sind die Anschlüsse auf der Rückseite, die mit CD, DVD, Tuner, Aux, Tape usw. gekennzeichnet sind.

Solange du nur Stereo (2.0 oder 2.1) hörst, kannst du auf die ganzen Extras eines AV Receivers verzichten. Da würdest du nur für feautures bezahlen, die du nicht nutzt.

Wenn du allerdings neben MP3, DVD und TV auch ins Internet möchtest ( Internetradio und/oder streaming) läuft es auf einen AVler hinaus.
Panzerballerino
Inventar
#5 erstellt: 30. Apr 2016, 16:04

JeaRot (Beitrag #3) schrieb:

Ich werd wohl einfach mal zum Mediamarkt stiefeln und mich beraten lassen


Ob das die richtige Adresse für Beratung ist, möchte ich bezweifeln.


[Beitrag von Panzerballerino am 30. Apr 2016, 16:04 bearbeitet]
Ralf_Hoffmann
Inventar
#6 erstellt: 30. Apr 2016, 16:23
Für diese Beratung reicht auch der MM.
Ob die Auswahl an Stereokomponenten aber überhaupt eine Auswahl zulässt ?........................ (eine rhetorische Frage)
JeaRot
Neuling
#7 erstellt: 30. Apr 2016, 17:05

Aber die reinen Verstärker haben keinen (Radio) Tuner oder ?
Würde auch eine Mischung aus Komponenten gehen ?
Also Verstärker plus Radio Tuner ? Gibts sowas überhaupt ?
Oder haben integriertes Radio nur diese AV Receiver ?
Fragen über Fragen...
Pauliernie
Inventar
#8 erstellt: 30. Apr 2016, 17:31

JeaRot (Beitrag #7) schrieb:
:)
Aber die reinen Verstärker haben keinen (Radio) Tuner oder ?
Würde auch eine Mischung aus Komponenten gehen ?
Also Verstärker plus Radio Tuner ? Gibts sowas überhaupt ?
Oder haben integriertes Radio nur diese AV Receiver ?
Fragen über Fragen...


Hallo,

ein Verstärker mit einen Tunerteil (Radioteil) nennt man Stereoreceiver. Wenn Du zusätzlich noch Internetradio möchtest dann mußt Du einen Netzwerkreceiver nehmen.

z.B so etwas:

http://www.redcoon.d...%C3%A4rker-Endstufen

http://www.redcoon.d...%C3%A4rker-Endstufen


[Beitrag von Pauliernie am 30. Apr 2016, 17:32 bearbeitet]
JeaRot
Neuling
#9 erstellt: 30. Apr 2016, 18:23
Danke für die Erklärung
Das ist doch schon mal was.
Und was genau ist jetzt noch der Unterschied zwischen AV Receiver (Audio Video) und Stereo Receiver ?
Ralf_Hoffmann
Inventar
#10 erstellt: 30. Apr 2016, 20:01
Mit einem AV (steht für Audio - Video) Receiver oder AV Verstärker (dann halt ohne Radio - eher selten) macht man "Heimkino".
Der hat z.B. die verschiedenen Dolby Formate usw. für den Filmton, bei ihm kannst du ein mehrkanaliges Lautsprecherset anschließen, wobei er jedem Lautsprecher zuweist, was auf der DVD oder Blu Ray vorgegeben wird.

Mit einem normalen Stereo-Receiver ist halt nur Stereo. Da kann man natürlich auch einen Fernseher andocken, hat aber halt nur 2 Kanäle, statt 5,7 oder mehr wie beim AVR.
AkustikLaie
Stammgast
#11 erstellt: 30. Apr 2016, 20:12
Wie wäre es denn mit einem Netzwerkfähigen Stereo Receiver der auch digitale Eingänge hat. MP3 via W-lan, Internet und RDS Radio, digitale Eingänge für DVD oder später auch Blue-Ray und analoge Eingänge für alte Schätzchen.
JeaRot
Neuling
#12 erstellt: 30. Apr 2016, 20:21
So jetzt bin ich echt etwas schlauer Dank euch !
Also ich denke ein Stereo Receiver wär das Richtige.
Über Netzwerk muss ich noch mal überlegen ob ich das alles brauche.
Habt vielen Dank für eure Hilfe und Erklärung.
AkustikLaie
Stammgast
#13 erstellt: 30. Apr 2016, 20:35
Letztendlich ist ja auch eine Frage des Preises und bei gleichem Preis krieg ich einen Stereo Receiver mit 2 guten Endstufen, währen ein AV-Receiver mindestens 5 Endstufen hat und die zumindest bei gleichem Preis halt nicht so gut sind.
ingo74
Inventar
#14 erstellt: 30. Apr 2016, 20:37
Kannst du für da mal ein Beispiel nennen..?
Tywin
Inventar
#15 erstellt: 30. Apr 2016, 21:00
Hallo,


Letztendlich ist ja auch eine Frage des Preises und bei gleichem Preis krieg ich einen Stereo Receiver mit 2 guten Endstufen, währen ein AV-Receiver mindestens 5 Endstufen hat und die zumindest bei gleichem Preis halt nicht so gut sind.


ich teile diese Meinung nicht, da z.B. die Anzahl und Leistungsfähigkeit von Endstufen einen weit weniger hohen Einfluss auf einen Preis hat als eine mehr oder weniger hohe Anzahl gefertigter/verkaufter Geräte.

Man muss schon konkrete Geräte vergleichen um dazu eine halbwegs sinnvolle Aussage treffen zu können. Dem TX-8150 würde "ich" den Denon AVR X-1200 w/der erheblich umfangreicheren Ausstattung und einer vergleichbaren Leistungsfähigkeit im Stereobetrieb mit Kusshand vorziehen, obwohl der AVR für etwa 100 Euro weniger zu haben ist.

Man sollte allerdings auf dem Schirm haben, dass man einen komplexen AVR auch richtig bedienen wollen und können muss, was nach meinen Erfahrungen für viele Menschen ein unüberwindbares Hindernis ist.

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 30. Apr 2016, 21:01 bearbeitet]
ingo74
Inventar
#16 erstellt: 30. Apr 2016, 21:03

Tywin (Beitrag #15) schrieb:
Man sollte allerdings auf dem Schirm haben, dass man einen komplexen AVR auch richtig bedienen wollen und können muss, was nach meinen Erfahrungen für viele Menschen ein unüberwindbares Hindernis ist.

Da ist was wahres dran, die Bedienung und die Einmessung ist fast immer nicht plug&play und hat schon den ein oder anderen überfordert...
AkustikLaie
Stammgast
#17 erstellt: 30. Apr 2016, 21:16
Ich hatte einen Yamaha rx-v 381 den ich gegen einen Yamaha r-n 500 getauscht habe. Zum einen hatte ich keine Lust zwischen 5.1 und Stereo immer die LS umzuklemmen und für meine ns 777 waren die 60 Watt im stereobetrieb etwas mager und bei gehobener Lautstärke kratzten dann die Endstufen. Während ich mit den 110 Watt des r-n 500 gut auskomme und als zweites boxenpaar noch meine ns 1000m mit anschließen könnte. Da ich das 5.1 schon sehr lange nicht mehr genutzt habe fiel es mir sehr leicht das ganze komplett zu entfernen.
ingo74
Inventar
#18 erstellt: 30. Apr 2016, 21:30
Der Yamaha r-n 500 ist 150€ teurer, der vergleichbare AVR von Yamaha wäre somit der 481 mit 449€ bzw der 581 mit 549€ und dann schaut leistungsmäßig schon wieder anders aus...
AkustikLaie
Stammgast
#19 erstellt: 30. Apr 2016, 21:38
Ich hatte für den rx-v381 379€ (Aktuell 349€) bezahlt und für den r-n500 hab ich genau 20€ draufgelegt weil der 399€ gekostet hat (aktuell 369€).


[Beitrag von AkustikLaie am 30. Apr 2016, 21:39 bearbeitet]
ingo74
Inventar
#20 erstellt: 30. Apr 2016, 21:41
Tja und der XXX wurde für XXX - Angebote gibts immer..


[Beitrag von ingo74 am 30. Apr 2016, 22:17 bearbeitet]
AkustikLaie
Stammgast
#21 erstellt: 30. Apr 2016, 21:57
Ich hab meine Erfahrungen gemacht und ich bereue es nicht das ich mich für den r-n500 entschieden habe. Aus meinem Freundeskreis weiß ich sehr gut das es auch sehr gute Geräte von anderen Herstellern gibt die bezahlbar sind. Ich hab in jungen Jahren mal eine Yamaha Anlage geschenkt bekommen und bin irgendwie immer bei dieser Marke geblieben. Ob das nun dumm oder schlau war kann ich heute nich mehr Objektiv betrachten. Bei Freunden stehen auch avr-s und Stereos von Denon, Marantz, Sony oder Pioneer rum die ich auch sehr gut finde. Der individuelle Geschmack und die Gründe für diese Entscheidungen ob nun wegen des Klangs oder der Optik oder der Ausstattung sind halt sehr persönlich. Hauptsache man hat freude an Sound und Musik.
ingo74
Inventar
#22 erstellt: 30. Apr 2016, 22:03
Richtig, sehe ich ebenso
Man sollte nur nicht die Ebenen vermischen und nicht versuchen, phsychologische Erfahrungen (Wahrnehmung) technisch zu begründen...
AkustikLaie
Stammgast
#23 erstellt: 30. Apr 2016, 22:11
Den Verstärker (Yamaha CA 710) und die LS (Yamaha NS 200 MA) von meiner ersten Anlage die ich geschenkt bekommen habe, hab ich heute immer noch in Betrieb. Allerdings hab ich die LS letztes Jahr von einem Fachbetrieb überholen lassen und auf meinen persönlichen Geschmack abstimmen lassen.
stoffgiraffe
Stammgast
#24 erstellt: 30. Apr 2016, 22:35
Wenn ein AVR mit Einmesssystem das einzige unumstößliche Allheilmittel ist ... Warum gibt es dann so viele zufriedene reine StereoVerstärker-Hörer?

Die haben dann also alle keine Ahnung ... Machen es alle falsch? Haben keinen Geschmack und wissen nicht das sie so falsch liegen müssen?
ingo74
Inventar
#25 erstellt: 30. Apr 2016, 22:37
Früher ist man auch Barfuß rumgelaufen, heute nicht mehr - schonmal drüber nachgedacht, wieso..?


stoffgiraffe (Beitrag #24) schrieb:
Wenn ein AVR mit Einmesssystem das einzige unumstößliche Allheilmittel ist

Hat das wer behauptet..? Nein, also schreib bitte nicht so einen Quatsch..!
stoffgiraffe
Stammgast
#26 erstellt: 30. Apr 2016, 22:40
Ingo ... Das ist das was immer wieder zwischen den Zeilen zu lesen ... Der Grundsatz auf denen sich die meisten Diskussionen hier immer wieder beziehen wenn es darum AVR oder Stereo-Verstärker!

Das ist also kein Quatsch ...
ingo74
Inventar
#27 erstellt: 30. Apr 2016, 22:43
Sorry, auch zwischen den Zeilen gelesen ist das Quatsch und schreibt so keiner.
stoffgiraffe
Stammgast
#28 erstellt: 30. Apr 2016, 22:49
Nein?

Einfach mal anonymisiert ... Aus dem Forum - von heute:

image

Stimmt ... Solche Behauptungen gibt es nie hier im Forum ...

ingo74
Inventar
#29 erstellt: 30. Apr 2016, 22:55
Da steht, dass einer auch in Stereo mit seiner Einmessung hört und mit dem Ergebnis deutlich zufriedener ist als ohne und daher seinen Vollverstärker nicht mehr nutzt.
Was ist daran falsch..? Und wo genau liest du da deine Unsinnsaussage heraus..?

Wenn man versteht, was da geschrieben wurde - die Interaktion Raum-Lautsprecher hat den Klang stark verfälscht, das Raumkorrektursystem des AV-Receivers hat das anscheinend deutlich gemindert - dann versteht man auch die Empfehlungen besser.


Und hier noch der Link zum Beitrag, der genau zeigt, dass die Physik/Akustik in Bezug auf die Interaktion Raum-Lautsprecher für denjenigen böhmische Dörfer bzw wohl eher Großstädte sind:
http://www.hifi-foru...d=19416&postID=59#59


[Beitrag von ingo74 am 30. Apr 2016, 22:57 bearbeitet]
Dadof3
Inventar
#30 erstellt: 01. Mai 2016, 03:16

AkustikLaie (Beitrag #13) schrieb:
Letztendlich ist ja auch eine Frage des Preises und bei gleichem Preis krieg ich einen Stereo Receiver mit 2 guten Endstufen, währen ein AV-Receiver mindestens 5 Endstufen hat und die zumindest bei gleichem Preis halt nicht so gut sind.

Ich sag bei diesem Argument immer: Ist ein Sportwagen für die meisten Menschen nicht viel besser? Die hinteren Sitze bleiben doch immer leer, bei einem normalen Auto zahlt man also viel Geld für etwas, das man gar nicht nutzt. ein Zweisitzer bietet daher fürs selbe Geld immer viel bessere Qualität.

Oder nicht?

So eine "gute" Endstufe kostet in der Massenfertigung 1,50 €... Es sind ganz andere Faktoren, die den Preis bestimmen.
Tywin
Inventar
#31 erstellt: 01. Mai 2016, 04:44
Hallo Sebastian,

Du siehst das Ganze falsch. Es wird immer wieder die schon lange tote Sau durchs Dorf getrieben, dass AVR aus diesen oder jenen Gründen für Stereo nicht geeignet sind oder bei gleichem Preis weniger geeignet sind als Stereogeräte.

Die Menschen die viele Verstärker/AVR kennen wissen, dass dies in dieser Pauschalität Unsinn ist und versuchen auf der Grundlage Ihres Wissens dem Aberglauben entgegen zu wirken.

Pauschal kann man sehr viel eher und berechtigt behaupten, dass der umgekehrte Fall die Wirklichkeit ist.

LG Tywin
Fanta4ever
Inventar
#32 erstellt: 01. Mai 2016, 13:50
@Sebastian, du hast doch jetzt einiges im Vergleich zu deinem A-S701 gehört, war da kein AVR dabei ?

Falls nicht würde ich das mal nachholen, dieses Thema scheint dich ja schwer zu beschäftigen

Hat es mich auch, wie es ausgegangen ist weisst du ja.

LG
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
AV-Receiver oder Stereoverstärker?
ChrisCros am 11.09.2009  –  Letzte Antwort am 11.09.2009  –  12 Beiträge
KEF XQ40: Stereoverstärker oder AV Receiver?
daniel_hh am 06.09.2011  –  Letzte Antwort am 06.09.2011  –  2 Beiträge
Umstieg von AV Receiver auf Stereoverstärker sinnvoll?
Weisz am 17.02.2015  –  Letzte Antwort am 18.02.2015  –  43 Beiträge
AV-Receiver und Stereoverstärker?
novastorm am 19.08.2008  –  Letzte Antwort am 19.08.2008  –  6 Beiträge
AV-Receiver vs. Stereoverstärker
haibl0001 am 02.08.2016  –  Letzte Antwort am 03.08.2016  –  5 Beiträge
Stereoverstärker oder AV Receiver für Teufel Ultima 40 mk2?
Kev89 am 21.10.2015  –  Letzte Antwort am 22.10.2015  –  3 Beiträge
av-receiver vs stereoverstärker, preisleistung
regest am 25.12.2012  –  Letzte Antwort am 26.12.2012  –  7 Beiträge
DAC und Stereoverstärker statt AV Surround Receiver
dihfg am 25.09.2012  –  Letzte Antwort am 11.12.2012  –  11 Beiträge
Verstärker oder AV Receiver für Einsteiger
passkale am 27.01.2015  –  Letzte Antwort am 30.01.2015  –  21 Beiträge
Stereoverstärker vs. Receiver
bigben#5 am 12.02.2007  –  Letzte Antwort am 12.02.2007  –  12 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder829.071 ( Heute: 9 )
  • Neuestes Mitgliedmk8989
  • Gesamtzahl an Themen1.386.670
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.410.600

Hersteller in diesem Thread Widget schließen