AV-Receiver vs. Stereoverstärker

+A -A
Autor
Beitrag
haibl0001
Neuling
#1 erstellt: 02. Aug 2016, 22:52
Liebe Experten,

habe mir vor einiger Zeit einen AVR Onkyo TX-NR609 zugelegt, weil es mich gestört hat,
über das Stereo bei Filmen so unterschiedliche Lautstärken zu haben: Gespräche in Filmen waren leise, Musik und Effekte sehr laut. Aktuell habe ich Klipsch RF35 und RF52 mit einem Klisch Center.

Leider habe ich meine damalige Endstufe Rotel RB981 und Pre-Amp NAD1300 verkauft, ein großer Fehler. Denn Musikhören war im Vergleich zum Onkyo um Welten besser, und so langsam nervt das Techi-Zeug am Onkyo.

Nun die Frage an die Experten:
Frage 1: wenn ich vom AVR weggehe hin zum Vollverstärker/Vor-Endstufe Kombi --> ist das eine gute Idee oder eher nicht (für Musik und Kinosound)?
Frage 2: was gibt es im Bereich 500-1000€ in Preis/Leistung als Empfehlung?
Wieder Rotel, oder Cambridge, oder ...., oder...

Vielen Dank für eure Infos
Mickey_Mouse
Inventar
#2 erstellt: 02. Aug 2016, 23:04

haibl0001 (Beitrag #1) schrieb:
Leider habe ich meine damalige Endstufe Rotel RB981 und Pre-Amp NAD1300 verkauft, ein großer Fehler. Denn Musikhören war im Vergleich zum Onkyo um Welten besser, und so langsam nervt das Techi-Zeug am Onkyo.

Was GENAU war denn um Welten besser?


Frage 1: wenn ich vom AVR weggehe hin zum Vollverstärker/Vor-Endstufe Kombi --> ist das eine gute Idee oder eher nicht (für Musik und Kinosound)?

siehe oben! DU musst doch wissen was dir fehlt.
Für Kino-Sound mit Center und Surround ist ein Stereo Verstärker weniger geeignet
Tywin
Inventar
#3 erstellt: 03. Aug 2016, 08:06
Hallo,

hast Du an dem Rotel auch die Klipsch Boxen gehört und ist der Raum noch der Gleiche?

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 03. Aug 2016, 08:55 bearbeitet]
Dadof3
Inventar
#4 erstellt: 03. Aug 2016, 09:16

haibl0001 (Beitrag #1) schrieb:
Leider habe ich meine damalige Endstufe Rotel RB981 und Pre-Amp NAD1300 verkauft, ein großer Fehler. Denn Musikhören war im Vergleich zum Onkyo um Welten besser, und so langsam nervt das Techi-Zeug am Onkyo.

Dann schalte den Onkyo doch einfach zum Musikhören auf Direct um, dann umgehst du die Raumkorrektur und alles ist wie vorher.

Oder wo ist das Problem?

Ich sehe im Moment nicht, wie ein Stereoverstärker (egal ob integriert oder aufgeteilt) dein Problem sinnvoll lösen könnte, jedenfalls nicht ohne weitere Maßnahmen.
CarstenO
Inventar
#5 erstellt: 03. Aug 2016, 10:20
Hallo haibl001,

wenn im Gesamtaufbau nur die Verstärkerkombination gegen den Onkyo-Receiver getauscht wurde und Raum, sowie Front-Boxen samt deren Aufstellung gleich sind, gäbe es für mich folgende Alternativen, die ich Hörproben unterziehen würde:

1. Anderen AV-Receiver, z.B. Marantz SR 7009 mit für mich auffallend guter Stereoqualität ausprobieren > Surroundoption bleibt erhalten
2. Stereoquellen über einen passenden Stereoverstärker (bspw. Atoll IN 50, NAD C 326 BEE, Marantz PM 6005, Cambridge Azur 651 A) anschließen und Verstärkerumschalter (z.B. Dynavox) verwenden > Surroundoption bleibt erhalten
3. Auf Stereo zurück bauen und Einstellungen bei Filmwiedergabe an BluRay-Player (Tonausgabe bei Geräten mit analogem Mehrkanalausgang, Dynamic Range Control) ggf. korrigieren > keine Surroundoption

Eine Grundsatzfrage, wie es mir Dein Threadtitel suggeriert hat, ist es hier aber nicht. Einen Onkyo TX-SR 507 hätte ich in Stereo meiner Kombination aus NAD 1300 und Rotel RB 971 vorgezogen. Weil ich die RB 971 klanglich mäßig fand. (Nicht, weil viele AV-Receiver einen automatisierten Equalizer haben.)

Wenn neben dem Verstärker auch die Boxen und/oder der Raum verändert wurde(n), kannst Du Dich den Weiten dieses Forums (Erfahrungen zur korrekten Aufstellung der RF 35) hingeben oder lieber gleich einen kompetenten Händler (ggf. anderen Boxen ausprobieren, Verstärker ausleihen) aufsuchen.

Viele Grüße, Carsten

p.s.: kam es Dir zu keiner Zeit der Kaufentscheidung für den Onkyo TX-NR 609 zu einfach vor, dass ein Einstiegsreceiver mit praller Ausstattung für 400 € Deine Verstärkerkombination ohne Einschränkungen ersetzen soll?


[Beitrag von CarstenO am 03. Aug 2016, 11:21 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Onkyo Stereoverstärker/Receiver/Vollverstärker
Niiggii am 01.12.2012  –  Letzte Antwort am 22.02.2013  –  17 Beiträge
Passende Stereo-Lautsprecher zu Onkyo TX-SR604E
JeFreak am 01.01.2013  –  Letzte Antwort am 01.01.2013  –  4 Beiträge
AV-Receiver und Stereoverstärker?
novastorm am 19.08.2008  –  Letzte Antwort am 19.08.2008  –  6 Beiträge
Stereo Verstärker statt AVR für Musik nutzen?
lordfalcon am 10.03.2011  –  Letzte Antwort am 10.03.2011  –  5 Beiträge
Vergleich Marantz CR510 vs Onkyo TX 333
M0ki am 24.04.2015  –  Letzte Antwort am 24.04.2015  –  7 Beiträge
Umstieg von AV Receiver zu Stereo AMP
marmelflo am 24.02.2016  –  Letzte Antwort am 25.02.2016  –  16 Beiträge
Suche Stereo Lautsprecher fuer Onkyo TX-SR508 7.1 AV-Receiver
alex_on_sb am 17.05.2010  –  Letzte Antwort am 17.01.2011  –  23 Beiträge
Stereo Verstärker passend zum AV Receiver
desateur85 am 18.06.2011  –  Letzte Antwort am 18.06.2011  –  26 Beiträge
Stereo-Vollverstärker vs. A/V-Receiver
primedape am 15.12.2014  –  Letzte Antwort am 15.12.2014  –  13 Beiträge
DAC und Stereoverstärker statt AV Surround Receiver
dihfg am 25.09.2012  –  Letzte Antwort am 11.12.2012  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder842.389 ( Heute: 43 )
  • Neuestes Mitgliedradiostatistik_de
  • Gesamtzahl an Themen1.404.489
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.746.372

Hersteller in diesem Thread Widget schließen