Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Stereo Receiver + Dvd-Player

+A -A
Autor
Beitrag
ZaO
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 26. Jun 2007, 10:41
Hallo Liebe Gemeinde,

Schon seit langen bin ich auf der Suche nach einem neuen Verstärker und DvD-Spieler. Leider fehlt mir bis jetzt das Kleingeld...

Ich besitze 2 Canton GLE 407 Boxen mit denen ich auch soweit zufrieden bin. Die sind zwar nich so das wahre aba dazu später mehr. Hauptsache is, das ich einen guten Verstärker hab, mit dem ich auch später weitaus besser Boxen betreiben kann...

Bis jetzt stand mir der Sinn nach Harman/Kardon. Nämlich einenm Hk3480 und einem DVD 27

Aber jetzt grade habe ich gemerkt das der DvD-Player von Yamaha (der DVD S 661) einen USB Anschluß hat. Das hört sich so an, als wenn man auch externe Festplatten und Pc's dran anschließen kann. Das wäre von extremen vorteil bei mir!!

Und nochwas: Gibt es Stereo Verstärker/Receiver die 1. einen Usb anschluß für pcs haben
2. einen Optischen Eingang. Für MacBooks ( nich Pro) also einen SPDIF (oda so) mini optischen ausgang haben die...

Da ich ja Canton Boxen hab und gerade über den Yamaha Rec. meiner Mutter höre bin ich ziemlich davon überzeugt das Yamaha nix für mich is...gibs da trotzdem was für mich?

Preislich bin ich ziemlich eingeschränkt. Für den Verstärker/Receiver nicht mehr als 400 Euro
Und für den Player nicht mehr als 250 Euro. Das is dann absolutes Limit!! Weil dann hab ich fast das doppelte für die Elekro ausgeben und nur die hälfte für die LS. Allerdings möchte ich so teure Elektronik, damit ich später auch bessere LS dranhaben kann...

Musik so quer durchs gemüsebeet. Außer deutscher musik, volkmusik Hip Hop und Techno echt alles!!

mfg
ZaO
braunschweiger35
Stammgast
#2 erstellt: 26. Jun 2007, 14:47
Hallo,
du suchst einen Verstärker mit USB-Port??? Ich verstehe nicht ganz, wozu das gut sein soll... vorausgesetzt du hast eine Soundkarte...

Ich nehme ausserdem an, du willst einen optischen Ausgang am Player (nicht Eingang). Den sollten inzwischen eigentlich alle Player bieten.

Mein erster Tipp wäre z.B. ein Kombigerät von NAD, der L53 (kostet UVP 650,-)

Gruß,
Carsten


[Beitrag von braunschweiger35 am 26. Jun 2007, 14:50 bearbeitet]
CarstenO
Inventar
#3 erstellt: 26. Jun 2007, 15:18

braunschweiger35 schrieb:
Mein erster Tipp wäre z.B. ein Kombigerät von NAD, der L53 (kostet UVP 650,-)

Gruß,
Carsten


Hallo, ich schließe mich Carsten an und ergänze Denon DRA-500 und DVD-1930. Am besten in schwarz, dann hat´s die gleiche Farbe.

Carsten
ZaO
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 26. Jun 2007, 18:23

braunschweiger35 schrieb:
Hallo,
du suchst einen Verstärker mit USB-Port??? Ich verstehe nicht ganz, wozu das gut sein soll... vorausgesetzt du hast eine Soundkarte...

Ich nehme ausserdem an, du willst einen optischen Ausgang am Player (nicht Eingang). Den sollten inzwischen eigentlich alle Player bieten.

Mein erster Tipp wäre z.B. ein Kombigerät von NAD, der L53 (kostet UVP 650,-)

Gruß,
Carsten


Also...

Ich hab nen verdammtes scheiß (sorry aba is so) windows *kotz* Asus notebook. Soundqualität = 0 Wenn meine musik dann doch mal laut genug is um mein notebook zu übertönen, dann klingts kagge. am cd player isses besser

Ich möchte eine firma, bzw. auch eine erklärung wie des eig. geht?!

Wird ja ein MacBook werden. Da sinds Mini-Optische Ausgänge (das was rauskommt) und nich am player. vom notebook kommts und soll so inn verstärker rein. gibs des?

Und meine 1. frage noma. gibs das an dem HK 3480 oder vllt auch HK 970 ???

2. wenn das geht hat sich das mit dem usb auch erledigt. ich wollte nur ne alternative dazu. weil bessere soundquali und so...

mfg
schramme74
Stammgast
#5 erstellt: 26. Jun 2007, 18:51
Also, wenn ich deinen, zugegebener Maßen schwer verständlichen,(Wörter ausschreiben wäre toll) Text richtig verstanden habe, willst du deinen PC an deine Anlage anschliessen, da dein Notebook aber eine zu schlechte Soundkarte hat möchtest du ein neues erwerben (MacBook) und dieses über einen Digitalausgang an deinen Receiver anschliessen.

Das ist ein schwieriges Unterfangen im Bereich Stereoreceiver in deiner Preisklasse aber nicht möglich.
Zu deiner Frage: Beide von dir genannten Receiver haben keinen Digitaleingang.
Wenn du dein neues Notebook hast würde ich an deiner Stelle erstmal die Soundkarte testen. Sollte diese wieder nix sein, hättest du immer noch die Möglichkeit dir eine externe Soundkarte für den USB-Port zu kaufen. Dies dürfte für Besserung sorgen.

Du könntest dir allerdings auch einen DD-Receiver wie den Onkyo TX-SR 505 kaufen, der dürfte meiner Meinung nach nicht sehr weit weg von deinen genannten Harmännern liegen (klanglich). Da könntest du in aller Ruhe dein Notebook digital anschliesen und Musik hören, auch in Stereo.
Kombinieren könntest du das ganze dann mit einem Onkyo DV-SP404E. Ob´s Sinn macht ist allerdings eine andere Frage wenn du nur Stereo hören willst.

Mein Tipp also ganz klar, Soundkarte im neuen Notebook testen und/oder eine USB-Soundarte kaufen.

MFG
Tom

P.S.: Auch möglich wäre dir einen DVD Player mit USB Anschluss zu kaufen (für USB Sticks/Festplatten) ist aber unkomfortabel weil du die Files immer erst auf dein Speichermedium kopieren musst.


[Beitrag von schramme74 am 26. Jun 2007, 18:59 bearbeitet]
ZaO
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 26. Jun 2007, 19:17

P.S.: Auch möglich wäre dir einen DVD Player mit USB Anschluss zu kaufen (für USB Sticks/Festplatten) ist aber unkomfortabel weil du die Files immer erst auf dein Speichermedium kopieren musst.



Hmmm. Wenn du wüsstest...

Das wär kein Problem. Ich hab eine derbe unmenge an MP3 Files da brauch ich eh ne externe. Die hoffentlich an Win und Mac geht...

Was gibs denn da noch außer dem von mir genannten Dvd Player von Yamaha?

Und... kann man auch von Usb Anschluß des Pcs die Files abspielen?

Soi. Jetzt hab ich aba nen Schreibkrampf. Is echt anstrengend...

mfG
ZaO
schramme74
Stammgast
#7 erstellt: 26. Jun 2007, 20:41
Das Abspielen vom PC über den USB Anschluss klappt nur bei ein paar älteren Receivermodellen von Pioneer. In diesem Fall wird der Receiver als Soundkarte installiert. (Preis<100€)

DVD-Player mit USB-Anschluss (nur für USB-Massenspeicher)gibt es mittlerweile an jeder Straßenecke, hauptsächlich die "Billiganbieter" tun sich da hervor. Leider lassen aber häufig deren D/A Wandler zu wünschen übrig.

Ich persönlich kann dir die Geräte von Xoro empfehlen. Sind echte "Allesfresser" und laufen ganz zuverlässig. Einfach mal bei Ebay schauen.

Als Externe solltest du dir unbedingt eine ohne Gehäuselüfter kaufen, der nervt nämlich mit einer permanenten Geräuschkulisse und auf die Bestückung mit Firewire und USB 2.0 achten. Dann klappts auch mit dem Mac.

MFG
Tom

P.S.: 13000 Dateine sind´s bei mir im Moment. Ich weis also von was ich rede :-)
ZaO
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 27. Jun 2007, 12:49

schramme74 schrieb:
Das Abspielen vom PC über den USB Anschluss klappt nur bei ein paar älteren Receivermodellen von Pioneer. In diesem Fall wird der Receiver als Soundkarte installiert. (Preis<100€)

DVD-Player mit USB-Anschluss (nur für USB-Massenspeicher)gibt es mittlerweile an jeder Straßenecke, hauptsächlich die "Billiganbieter" tun sich da hervor. Leider lassen aber häufig deren D/A Wandler zu wünschen übrig.

Ich persönlich kann dir die Geräte von Xoro empfehlen. Sind echte "Allesfresser" und laufen ganz zuverlässig. Einfach mal bei Ebay schauen.

Als Externe solltest du dir unbedingt eine ohne Gehäuselüfter kaufen, der nervt nämlich mit einer permanenten Geräuschkulisse und auf die Bestückung mit Firewire und USB 2.0 achten. Dann klappts auch mit dem Mac.

MFG
Tom

P.S.: 13000 Dateine sind´s bei mir im Moment. Ich weis also von was ich rede :-)



Is ja man ziemlich eingeschränkt der DvD Player! Wie hast du es denn zu Hause gelöst? Würd mich mal interessieren.

Wie siehts denn mit der Qualität der Musik aus? Wäre da jetzt ein Unterschied zu spüren zwischen dem oben genannten DvD Player und nem sagen wir mal etwas älteren Yamaha CD Player?

Gibt es auch Verstärker bzw. Receiver die nen DigitalEINGANG haben? Die Preisklasse mal außen vorgelassen. Es sei denn die kosten 10000 Euro. Das wär wirklich nen bissel viel

Und nowas

Habt ihr mal nen aufschlußreichen Link zu nehm Thread oder ner HP wo AUSFÜHRLICH und gut erklärt wird, wie man Mp3's ziemlich gut komprimiert? Mach das immer mit dem Windows Media Player. Denk ma das die Quali nich zum umfallen ist.

Vllt kennt ja auch jmd. aus eigener Erfahrung ein gutes Programm...

mfG
ZaO
braunschweiger35
Stammgast
#9 erstellt: 27. Jun 2007, 13:09

ZaO schrieb:
Wie siehts denn mit der Qualität der Musik aus? Wäre da jetzt ein Unterschied zu spüren zwischen dem oben genannten DvD Player und nem sagen wir mal etwas älteren Yamaha CD Player?

Hallo da muss ich dich jetzt aber auch mal darauf hinweisen, dass mn durchaus auch die Suchfunktion benutzen kann! Dazu gibt es unzählige Threads...

ZaO schrieb:
Gibt es auch Verstärker bzw. Receiver die nen DigitalEINGANG haben? Die Preisklasse mal außen vorgelassen. Es sei denn die kosten 10000 Euro. Das wär wirklich nen bissel viel ;)

Ja, natürlich. Nahezu alle AV-Receiver, die einen Digitalausgang haben, haben natürlich auch einen Digitaleingang!

ZaO schrieb:
Und nowas
Habt ihr mal nen aufschlußreichen Link zu nehm Thread oder ner HP wo AUSFÜHRLICH und gut erklärt wird, wie man Mp3's ziemlich gut komprimiert? Mach das immer mit dem Windows Media Player. Denk ma das die Quali nich zum umfallen ist.

Vllt kennt ja auch jmd. aus eigener Erfahrung ein gutes Programm...

Exact Audio Copy. Google mal, dann findeste auch gute Beschreibungen dazu.
Gruß,
Carsten
ZaO
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 27. Jun 2007, 13:23


Ja, natürlich. Nahezu alle AV-Receiver, die einen Digitalausgang haben, haben natürlich auch einen Digitaleingang!


Joa. Genau das wollte ich eben nich. Da hab ich nämlich mal die Forensuche benutzt

AVR's sind, wenn man diesem Forum glauben schenken darf, nicht oder eher weniger für Musik geeignet und für mich erst recht nicht.

Ich frage nochma ^^

STEREO Receiver oder Verstärker mit Digital EINGANG. Weil viele Relativ billige (nich die ganz billigen) Cd Player und DvD Player haben ja Digitale Ausgänge. Da musses doch auch Stereo Amps, Recs geben die einen Eingang dafür bieten oder?

mfg
ZaO
Searge69
Stammgast
#11 erstellt: 27. Jun 2007, 13:35
Hallo,

also ich kenne keinen reinen Stereoverstärker der einen Digitaleingang besitzt. Aber der bereits angesprochene NAD L53 besitzt digitale Ein- und Ausgänge.
Aber wenn ich dich richtig verstanden habe, wäre eine externe Festplatte mit Abspielmöglichkeit der enthaltenen Dateien das Richtige für dich.
ZaO
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 27. Jun 2007, 13:41

Searge69 schrieb:
Hallo,

also ich kenne keinen reinen Stereoverstärker der einen Digitaleingang besitzt. Aber der bereits angesprochene NAD L53 besitzt digitale Ein- und Ausgänge.
Aber wenn ich dich richtig verstanden habe, wäre eine externe Festplatte mit Abspielmöglichkeit der enthaltenen Dateien das Richtige für dich.



Teils teils...

Im Mom. hör ich lieber über Cd. 1. Um die Lieder mal kennenzulernen
und 2. Weils die sehr viel bessere Qualität hat!

Der NAD L53 ist relativ teuer. Wobei man den bestimmt noch für 500-550 kriegen könnte. Irgendwo. Praktisch natührlich auch das der nen Cd/DvD Spieler eingebaut hat!

ABER 50 Watt pro Kanal is mir zu wenig. Klingt jetzt blöd aber ich persönlich bin der Meinung das so ein Verstärker auch nicht bis zum letzten Watt gut klingt. Sondern irgendwann son klirren und sowas anfängt.

Sonst noch alternativen?

mfG
ZaO
Searge69
Stammgast
#13 erstellt: 27. Jun 2007, 13:52
Na ja, an 4 Ohm sind das schon 76 Watt.

die Frage ist wohl auch, wie die Leistungsdaten ermittelt worden sind. Allgemein gelten NAD Verstärker trotz geringer Leistungsangaben als sehr kräftig.

Aber wenn du nicht willst...
baerchen.aus.hl
Inventar
#14 erstellt: 27. Jun 2007, 14:16
Hallo,

ich kenne zwei Verstärker, die deinen Ansprüchen gerecht werden könnten.

Advanced Acoustic MAP 305 DA II
Pioneer A9

Interessant ist auch folgende Alternative:
Aqvox D/A Wandler

Gruß
Bärchen
schnecksi
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 27. Jun 2007, 14:21
Hallo,ich weiss nicht ob es dir hilft,aber der Harman Kardon HD 970 CD Player hat 2 digitale Eingänge um seine vorzüglichen Wandler auch für andere Quellen nutzen zu können.Einfach mal googeln.Gruss Manfred.
ZaO
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 27. Jun 2007, 14:27

schnecksi schrieb:
Hallo,ich weiss nicht ob es dir hilft,aber der Harman Kardon HD 970 CD Player hat 2 digitale Eingänge um seine vorzüglichen Wandler auch für andere Quellen nutzen zu können.Einfach mal googeln.Gruss Manfred.



Du meinst ich kann damit ein MacBook bzw. andere Digitale anschließen und dann wandelt der Cd Player das für mich und gibts an den Rec weiter?

mfG
schramme74
Stammgast
#17 erstellt: 27. Jun 2007, 14:58
Hallo ZaO,

also die von baerchen genannten Amps wären schon genau das was du willst und auch der Aqvox ist zeimlich klasse. Leider sind die Geräte mit Preisen zwischen 900€ & 1000€ auch nicht ganz billig.

Der Harmann Kardon HD 970 kann der Beschreibung nach wirklich also externer D/A Wandler genutzt werden und kann damit das gleiche wie der Aqvox & der Kleinigkeit, dass er CD´s und MP3´s wiedergeben kann.
Wenn ich das richtig verstanden habe kannst du daran dein Mac über SPDIF anschliesen und die Wandlung übernimmt der CD-Player.

Bei mir Zuhause hab ich einen Noxon2 von Terratec per Chinch an die Anlage angeschlossen und beliefere ihn mit den Musikdaten meines Servers im Keller. Möchte aber demnächst ein NAS in mein Netzwerk integrieren.

Meine Mp3´s erstelle ich entweder mit Exact Audio Copy oder CDex mit einer variablen Bitrate (VBR4) das klappt ganz gut, und die Qualität ist auch O.K.

Der HK HD 970 ist auch eine interessante Alternative zumal er mit ~300€ nicht viel teurer ist als der Noxon (175€).
Leider kann er keine DVD´s abspielen und somit müsstest du dir zwei Player, DVD und CD kaufen, wobei zum reinen Filme schauen meiner Meinung nach auch ein etwas günstigeres Modell (~100€) reicht.

Nachteil an beiden Lösungen ist das immer ein Rechner laufen muss. Möchte dewegen auch die Festplatte ins Netzwerk packen. Dann bleibt der Rechner aus und alles ist wunderbar.

MFG
Tom
schnecksi
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 27. Jun 2007, 15:05
Hallo,genau so macht er es.Gruss Manfred.
baerchen.aus.hl
Inventar
#19 erstellt: 27. Jun 2007, 15:19
Hallo,

ganz so teuer sind die Teile nicht so 750-900 Euro

Der Vorteil des Aqvox ist, dass er für den PC unabhängig vom Betriebssystem und Dateiformat über USB als externe Soundkarte und für andere Geräte als externer DA-Wandler arbeiten kann.

Gruß
Bärchen
schramme74
Stammgast
#20 erstellt: 27. Jun 2007, 15:43
baerchen schrieb

Der Vorteil des Aqvox ist, dass er für den PC unabhängig vom Betriebssystem und Dateiformat über USB als externe Soundkarte und für andere Geräte als externer DA-Wandler arbeiten kann.


Das ist richtig, aber das dürfte dem HD970 auch egal sein.
Digital bleibt Digital und zum wandeln braucht der ja kein OS oder einen USB Port.

Der Aqvox ist mit Sicherheit ein geniales Teil, aber der Preis ist gepfeffert. Preisgünstiger wäre die Terratec Phase 24FW.
Würde mir die Zwei gerne mal im Vergleich anhören, der Preisunterschied sind ja doch so um die 500€.

MFG
Tom
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kombi: Stereo-Receiver + DVD-Player
Dr._Ohm am 27.11.2006  –  Letzte Antwort am 27.11.2006  –  4 Beiträge
Stereo-Receiver mit DVD-Player?
tmf1980 am 20.10.2009  –  Letzte Antwort am 20.10.2009  –  8 Beiträge
Stereo-Receiver + DVD-Player Kombo gesucht
mister_s000 am 24.02.2011  –  Letzte Antwort am 24.02.2011  –  12 Beiträge
DVD/Receiverkombi Versus Stereo
Stereoist am 14.06.2010  –  Letzte Antwort am 17.06.2010  –  5 Beiträge
CD/DVD-Player
chriscolumb am 11.04.2005  –  Letzte Antwort am 11.04.2005  –  3 Beiträge
Stereo hören mit Cd Player oder Dvd Player?
Bleedingme am 09.07.2005  –  Letzte Antwort am 10.07.2005  –  7 Beiträge
DVD- oder CD-Player
Marlowe_ am 05.12.2003  –  Letzte Antwort am 10.12.2003  –  9 Beiträge
Stereo Receiver gesucht
avalanche am 15.11.2009  –  Letzte Antwort am 22.11.2009  –  9 Beiträge
Neuer Stereo-Receiver
HerzogIgzorn am 19.03.2012  –  Letzte Antwort am 19.03.2012  –  2 Beiträge
Welchen Stereo- Receiver?
mike-ekim am 12.02.2010  –  Letzte Antwort am 13.02.2010  –  18 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Advance Acoustic
  • Harman-Kardon
  • NAD
  • Amphony
  • Denon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 40 )
  • Neuestes Mitgliedbluteu771722
  • Gesamtzahl an Themen1.345.715
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.670.535