Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kaufberatung Standlausprecher

+A -A
Autor
Beitrag
XELA84
Neuling
#1 erstellt: 03. Mrz 2011, 17:12
Hallo Zusammen,
von vornherein muss ich sagen, dass ich auf dem Gebiet ein absoluter Anfänger bin und bitte euch meine Unwissenhheit zu entschuldigen.
Nun zum Thema:
Ich bin auf der Suche nach ein paar gute Standlautsprechern. Gerne auch gebraucht.
Die Zimmergröße beträgt etwa 25qm.
Habe z.B. schon viel über Canton RC-L und 91 DC oder Karat M 90 DC gelesen, wobei hier die Meinungen auseinander gehen.
Welche Boxen würdet Ihr mir enmpfehlen, muss nicht unbedingt Canton sein. Das Budget sollte etwa bei 600€ für gebrauchte Boxen und etwa 1500€ für Neue liegen. Stellt sich die Überlegung ob neu oder alt? Wobei ich denke dass 10 Jahre alte Boxen auch noch sehr gut sind.

Ich möchte, noch nicht vielleicht etwas später, auf 5.1 aufstocken sondern es bei 2 Boxen belassen. (Eventuell ein Subwoofer dazu)
Ich bedanke mich im voraus vielmals.

Gru? XELA84
Blaupunkt01
Stammgast
#2 erstellt: 03. Mrz 2011, 18:11
Tja, bei 1500€ für neue hast du die Qual der Wahl.
Am besten los gehen und Probe hören.
Als Anregung mal ein paar Lautsprecher die in Frage kommen:

- Monitor Audio RX6 oder RX8
- Heco Celan XT 701
- Focal Chorus 826
- Nubert NuBox 681 oder NuLine 102
- Cabasse MC40
- Kef Q700
- B&W 683
...

Die Liste ist beliebig erweiterbar.
Du sölltest mal was hören und sagen in welche Richtung es gehen soll.

Bei gebrauchten ist halt das Problem, dass du sie nur schwer Probe hören kannst.


[Beitrag von Blaupunkt01 am 03. Mrz 2011, 18:12 bearbeitet]
weimaraner
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 03. Mrz 2011, 18:51
Hallo,

man sollte noch wissen wie und wo die Lautsprecher aufgestellt werden,
wie wandnah,welche Wandabstände,welche Abstände zueinander und zum Hörplatz,
wie laut du max. hörst,
welche Musik hauptsächlich gehört wird,
versuch ausserdem deinen eigenen Hörgeschmack in Worte zu fassen und zu beschreiben.

Ist der Rest deiner Anlage schon vorhanden,
welche Komponenten??

Auch Gebrauchte kann man Probehören,
man muss nur die Umgebung abklappern und die Anzeigen studieren.

Warum ist das Budget für Gebrauchte Lautsprecher eigentlich so viel kleiner?
Bei gleichem Budget könntest du gebraucht in eine ganz andere Klasse einsteigen.

Gruss
XELA84
Neuling
#4 erstellt: 04. Mrz 2011, 08:57
Hi,
also die Boxen werden in meinem Wohnzimmer aufgestellt.
Der Abstand zwischen den Boxen beträgt etwa 3-4 m, von der Wand werden es ungefähr 20cm nicht mehr, eher weniger.
Zum Hörplatz sind es ungefähr drei Meter.

Die Boxen werden zu 60% für DVDs und Fernsehen genutzt. Etwa 40% für Musik. „Normale Lautstärke“ bei den Filme und schon etwas lauter bei der Musik.
Bei der Musik alles quer durch Rock, Classic, Hip Hop, Trance. Habe keine bestimmte Musikrichtung.
Bei den Boxen lege ich besonderen Wert Sauberkeit kein Rauschen, also z.B. bei klassischer Musik, und der Bass sollte schon präzise und knackig sein.

Im Moment habe ich noch gar keine Komponenten von der Anlage. Habe mal mit der Boxensuche angefangen.
Bei dem Budget dachte ich mir, dass ich die gebrauchten für max. 600€ mir sofort anschauen würde mit einem Verstärker und für die neun noch etwas sparen würden. Da die neun schon etwas mehr kosten würden hätte ich kein Geld für einen Verstärker und müsste deshalb mich noch ein wenig gedulden.
Ja was halten ihr von den oben genannten Boxen für die beschrieben Eigenschaften des Zimmers, Verwendung…
Eventuell gleich einen Tipp für einen gebrauchten Verstärker?
Gruß XELA84
Hifi-Tom
Inventar
#5 erstellt: 04. Mrz 2011, 12:37
Hallo, erst mal zu dieser Deiner Angabe:


Der Abstand zwischen den Boxen beträgt etwa 3-4 m, von der Wand werden es ungefähr 20cm nicht mehr, eher weniger


Hallo,

so wirst Du keine gute Wiedergabequalität realisieren können, da Du Dir so eine Überhöhung im Bassbereich sowie frühe Reflektionen einhandelst. Du solltest also deutl. weiter weg von der Rückwand! Bei gebrauchten Boxen gilt es auch zu bedenken, daß Du oft keine Garantie mehr hast u. nicht immer die Möglichkeit, die Boxen vor dem Kauf, was sehr wichtig ist, zu hören.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Canton Karat 795 DC
Oliver_Twist am 08.08.2014  –  Letzte Antwort am 11.08.2014  –  10 Beiträge
Verstärker für Canton Ergo DC 91
Bllack am 11.02.2006  –  Letzte Antwort am 14.02.2006  –  7 Beiträge
Vollverstärker für Canton Ergo DC 91
Bllack am 15.11.2009  –  Letzte Antwort am 05.12.2009  –  2 Beiträge
Canton Karat M 90 DC oder Teufel Ultima 5?
fure am 05.05.2007  –  Letzte Antwort am 21.05.2007  –  4 Beiträge
Canton Chrono 509 DC oder Canton Ergo RC-L?
kalle125 am 12.01.2009  –  Letzte Antwort am 13.01.2009  –  9 Beiträge
Canton Karat L800 DC
Hut_ab am 22.01.2004  –  Letzte Antwort am 22.01.2004  –  5 Beiträge
Canton Karat M80DC oder Chrono 509 DC
r4d0n am 02.08.2012  –  Letzte Antwort am 02.08.2012  –  5 Beiträge
Amp für Canton Ergo 91 DC, außerdem: Magnat MA 800
phyde.dd am 12.01.2012  –  Letzte Antwort am 17.10.2016  –  5 Beiträge
Canton Karat M30 DC
Saimen am 19.08.2003  –  Letzte Antwort am 30.08.2003  –  6 Beiträge
Verstärker für Canton Ergo 91 DC
bigdschann am 17.10.2016  –  Letzte Antwort am 19.10.2016  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • KEF
  • Nubert
  • Heco
  • Canton
  • Chess
  • Bowers&Wilkins

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 78 )
  • Neuestes MitgliedRNH
  • Gesamtzahl an Themen1.345.758
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.671.485