Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Vorgehen bei der Stereo Lautsprecher Evaluation

+A -A
Autor
Beitrag
Beeper73
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 23. Mrz 2011, 14:07
Hallo zusammen

Ich möchte demnächst beginnen mit einer neuen High-End Lautsprecher Evaluation für meine Vincent SA-T1 Pre-Amp und SP-T100 Verstärker Kombination.

Für die Evaluation nehme ich mir etwa 1 Jahr Zeit und möchte intensiv ganz unterschiedliche Lautsprecher Hersteller testen, jeweils mit meinen CDs welche ich schon kenne. Die Lautsprecher dürfen auch richtig etwas kosten. Der Preis spielt erstmal keine Rolle.

Frage:

1. Wie geht man bei der Evaluation am besten vor?
2. Wie höhre ich am besten, auf welche Merkmale muss ich achten? (Hierzu möchte ich eine Punkte Liste erstellen mit Parametern welche ich dann jeweils beim hören direkt bewerten kann.)
3. Welche LS Modelle sind für meine Kombination am besten geeignet?
4. Gibt es evtl. einen Hörkurs um das analytische hören unabhängig von Händlern gezielt zu erlernen?

Lautsprecher welche in die engere Auswahl kommen werden ich dann natürlich auch noch ein 2-tes mal hören, und mich am Schluss für maximal 3 LS Modelle entscheiden die ich dann auch nach Hause liefern lasse um den direkt Vergleich in meinen 4 Wänden und mit meiner Anlage zu haben.

Für weitere praktische Hinweise welche ich evtl. vergessen habe bin ich dankbar.

Herzlichen Dank
Gruss Christian
jopetz
Inventar
#2 erstellt: 23. Mrz 2011, 14:38
Hallo Christian,

allgemeingültige Parameter gibt es m.E. nicht, denn was dir klanglich gefällt ist ja vor allem eine Frage des Geschmacks. Ich z.B. mag LS mit möglichst linearem Frequenzgang (was man messtechnisch ja tatsächlich überprüfen könnte), für andere ist diese 'Neutralität' aber 'langweilig'. Letztlich wirst du dir also dein eigenes Raster erstellen müssen -- je nach dem, was dir wichtig ist.

Ein Grundproblem bleibt jedoch: weit mehr als die vorgeschaltete Elektronik beeinflusst die Raumakustik den Klang des Lautsprechers. Eine Grundtendenz wirst du sicher immer erkennen können, aber wenn es um Nuancen geht, lässt sich das ohne einheitliche Rahmenbedingungen nicht annähernd 'objektivieren'.

Aber ich will dich nicht entmutigen. Grundsätzlich ist das Vorgehen, sich viele verschiedene Kandidaten anzuhören und dann eine kleinere Auswahl zu Hause zu testen genau richtig. Ob das Prozedere ein Jahr dauern muss, ist noch eine andere Frage...

Von frei zugänglichen Kursen zum "analytischen Hören" habe ich noch nicht gehört. Falls du eine Musikhochschule in deiner Nähe hast kannst du ja mal schauen, ob es so was als Vorlesung gibt, in die man sich vielleicht auch als Gasthörer setzen kann.


Jochen
weimaraner
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 23. Mrz 2011, 20:02
Hallo,

zu der Gehörschule: http://hifi-alt.de/index.php?page=produktbeschreibung

Zu der Lautsprechersuche,
zuerst Grösse passend zum Raum,
Preis passend zum Portemonnaie,
Optik passend zur Einrichtung/Geschmack,
und zum wichtigsten Punkt,wenn sich eine Gänsehaut beim Hören breit macht ist man auf dem richtigen Weg...

Da Geld keine Rolle spielt den Raum von einem Raumakustiker optimieren lassen,
in einem raumakustisch üblen Raum klingt ein 10.000€ Lautsprecher schlechter als ein 1000€ LS in einem optimierten(Man nehme mir meine Pauschalität bitte nicht übel)

Es gibt Lautsprecherhersteller welche den LS,die Frequenzweiche ,
auf den Raum abstimmen um weitere Unzulänglichkeiten des Raumes zu verbessern .

Bei fertigen Lautsprechern helfen hierbei auch Geräte wie von Tact oder von Audyssey(Sound Equalizer)um den Frequenzgang "anzupassen",
was aber keine raumakustischen Maßnahmen ersetzt

Daneben gibt es auch noch was richtig Gutes ,
Aktivlautsprecher welche auf den Raum eingemessen werden,
oder auch nicht...
Wie wäre es mit der KS Digital Line Master??
http://www.ksdigital.de/de2/linemaster.html


Gruss


[Beitrag von weimaraner am 23. Mrz 2011, 20:03 bearbeitet]
Beeper73
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 23. Mrz 2011, 21:21
Hallo zusammen

Danke für die guten Antworten. Da ich derzeit noch nicht in meinen "eigenen 4 Wänden" sprich eigenem Haus lebe werde ich nur begrenzt klangakustische Massnahmen ergreifen.
Der Tip mit der Gehörschule finde ich super, genau so was wonach ich suche

Aktiv Lautsprecher sind auch nicht mein Ding. Ich liebe meine Röhren Hybriden und der Sound der Vincent ist für mich unübertrefflich in der Klasse.Daher müssen die LS dort betrieben werden.
Mein derzeitiger Favoriten LS ist die Sonus Faber Eclipse. Mal sehen ob dies nach der Gehörschule immer noch so ist

Gruss Christian
Ingo_H.
Inventar
#5 erstellt: 24. Mrz 2011, 00:39
Hoffentlich verlierst Du bei der ganzen Sache vor lauter Suche nach dem optimalen Klang und Deinen Gehörschulungen nicht ganz die Musik aus den Augen, denn es soll Leute geben, die vor lauter Klang schon gar nicht mehr auf die Musik selbst achten und sich CDs nur noch nach Klangaspekten kaufen...
Memory1931
Inventar
#6 erstellt: 24. Mrz 2011, 14:36

Ingo_H. schrieb:
.....denn es soll Leute geben, die vor lauter Klang schon gar nicht mehr auf die Musik selbst achten und sich CDs nur noch nach Klangaspekten kaufen... :.




....und wenn man bei solchen Leuten zu Besuch ist, wird man so gut wie jede Möglichkeit nutzen so schnell wie möglich das Weite suchen zu können..........
Beeper73
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 24. Mrz 2011, 18:44
Salut zusammen

Wenn ich nicht auf guten Klang achten möchte könnte ich ja gleich bei MP3 Sound ab der Konserve bleiben

Es ist doch wie mit dem Wein, dort gibt es auch eine Weinschule wo man gezielt lernen kann wie man den Weingeschmack differenzieren kann und man lernt die Finessen schmecken und kann Sie beurteilen was für einen Laien nicht möglich ist. Der kann nur sagen der Wein schmeckt schlecht. Warum und wieso das fehlt Ihm.

Ich möchte gerne ein Mittel haben um die Audio Qualität beurteilen zu können damit ich beim Lautsprecher hören und testen Unterschiede hervorheben und bestimmen kann welche mir klanglich besser gefallen und welche nicht.

Und wenn ich schon einen schönen batzen Geld ausgebe für ein paar Lautsprecher dann sollen die so klingen wie ich es mir vorstelle und mich auch auf Jahre hinaus noch erfreuen. Deshalb nehme ich mir gerne viel Zeit und höre alles mögliche und bewerte den wiedergegebenen Sound nach meinen Kriterien bevor ich irgend eine Box kaufe nur so nach dem Gefühl.

Beste Grüsse
Chris
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Stereo Lautsprecher
ILoveSpace am 23.06.2008  –  Letzte Antwort am 24.06.2008  –  21 Beiträge
Stereo-Lautsprecher für ~28m²
theschalker am 16.05.2011  –  Letzte Antwort am 18.05.2011  –  7 Beiträge
Kaufberatung Stereo Lautsprecher
-Thrillhouse- am 03.07.2014  –  Letzte Antwort am 18.07.2014  –  22 Beiträge
Stereo Verstärker + Lautsprecher 700?
Yoschimura am 06.12.2014  –  Letzte Antwort am 06.12.2014  –  3 Beiträge
verstärker und lautsprecher stereo
tomekk83 am 17.05.2009  –  Letzte Antwort am 19.05.2009  –  9 Beiträge
Stereo-Verstärker + Lautsprecher
dani9 am 23.10.2012  –  Letzte Antwort am 27.10.2012  –  35 Beiträge
Verstärker + Lautsprecher (stereo) ~ 1500?
Jugar am 12.05.2013  –  Letzte Antwort am 28.11.2013  –  29 Beiträge
(PC) Stereo-Lautsprecher!
TosX am 13.03.2014  –  Letzte Antwort am 20.03.2014  –  18 Beiträge
Kaufberatung Stereo - (Canton?)Lautsprecher
Chop-In am 02.07.2016  –  Letzte Antwort am 11.07.2016  –  10 Beiträge
Teufel Stereo-Lautsprecher
Cart297 am 05.04.2010  –  Letzte Antwort am 09.04.2010  –  15 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Eltax

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 6 )
  • Neuestes MitgliedPanza85
  • Gesamtzahl an Themen1.345.801
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.203