Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Standlautsprecher gesucht (evtl.Subwoofer)

+A -A
Autor
Beitrag
Flipfuchs
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 15. Apr 2011, 20:33
Guten Abend!

Ich brauche eine kleine Beratung.
Also höre mit wachsender Begeisterung oft und gerne Musik Haupsächlich Hip Hop bei Gelegenheit ein wenig Soul, Funk und Jazz. Ich Plane etwas Geld zu sparen und ein wenig aufzurüsten.Preislich wollte ich nicht mehr als 500-600 € für ein Paar Lautsprecher ausgeben. Habe mich schon ein wenig informiert über z.B die Canton gle 490 welche gut sein sollen.
habe aber auch gelesen das die Bässe nich besonders krätig sein sollen. Ein tiefer kräftiger Bass ist mir allerdings schon wichtig.
wäre dann vielleicht ein System mit Subwoofer eine alternative in dieser Preisklasse? z.B. Heco Victa 700 + Sub?
habe mal gehört mal solle bei Musik auf Subwoofer verzichten, aber findet man in der Preisklasse Lautsprecher die das wettmachen?
Achso den Receiver den ich hier stehen hab ist ein Pioneer VSX D512 dazu ein günstiges Lautsprechersytem mit Sub von Magnat.
zuyvox
Inventar
#2 erstellt: 16. Apr 2011, 21:09
Ein Subwoofer schadet nie. Egal wie gut die Boxen sind. Natürlich kostet guter Bass auch ein wenig Geld. Subwoofer gibt es ab 100 Euro, die sind aber nur für Film empfehlenswert oder ggf. zur Unterstützung einfachster Lautsprechersysteme.

Die Canton ist an sich nicht schlecht. Wirklich schlechte Lautsprecher gibt es auch nicht, zumindest nicht von Markenherstellern. Du musst nur DEINE passenden finden. Und das geht am besten mit probehören.

Ich würde dir spontan zu Heco raten. Aber nicht die Victa Serie, die hat klanglich nicht so viel mit dem "üblichen" Heco Klang gemein. Eher zur Metas Serie.
Ich würde das ganze Geld in Lautsprecher investieren. Erst später, falls Bedarf besteht, einen Subwoofer dazukaufen. Bringt klanglich mehr und ist deshalb langfristig sinnvoller.

Alternativ eine Magnat Standbox. Die Quantum 607.

lG
Zuy
Flipfuchs
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 17. Apr 2011, 08:31
Die Metas habe ich einaml kurz im Laden gehört und gefielen mir auch ganz gut da kommt das Paar ca 600 €
Ich habe auch einen Blick die Nubox Serie geworfen welche ja immer sehr gelobt wird. Wie schlagen die sich denn im Vergleich zu dem Metas? Ich wäre bereit lieber noch etwas zu sparen und mir was richtig gutes zu holen, Plane die LS mein ganzes Leben zu gebrauchen;-)
Eben noch zu meinem Receiver ist der ausreichend um sowelche LS zu betreiben? Wo liegt der Unterschied ob ich nun so einen Receiver im Stereo Modus betreibe zu einem reinen Stereo Receiver?
mccollibri61350
Stammgast
#4 erstellt: 17. Apr 2011, 14:09

Flipfuchs schrieb:

Eben noch zu meinem Receiver ist der ausreichend um sowelche LS zu betreiben? Wo liegt der Unterschied ob ich nun so einen Receiver im Stereo Modus betreibe zu einem reinen Stereo Receiver?

Der Pioneer ist zwar ausreichend kann aber nicht die volle Klangqualität der LS ausschöpfen.
Meist wird bei reinen Stereoverstärkern mehr wert auf den Klang gelegt als bei Reciever .
Bei Recieveren geht es eher um die ach so tollen und vielen Funktionen .
Dabei gelangt der kLang manchmal in den Hintergrund.
So was wäre für deine kommenden Ls völlig ausreichend :
http://cgi.ebay.de/D...&hash=item45f9f41461
Zu den LS
Diese Lautsprecher würde ich versuchen unbedingt probe zu hören.
http://www.nubert.de/index.php?action=product&id=4&category=1
http://www.die-4-helden.de/kef-iq9_detailinfo.html
http://www.amazon.de...ch/dp/B000HCA2XG/ref
http://www.amazon.de...rz/dp/B000TDAOAY/ref
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=230608971661
Die Lautsprecher bewegen sich jetzt etwas über deinem Budget aber du sgtest ja du wirst auch bereit noch mehr Geld für die Ls auszugeben.


[Beitrag von mccollibri61350 am 17. Apr 2011, 14:12 bearbeitet]
Flipfuchs
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 17. Apr 2011, 18:24
Super, Danke euch.
damit ist mir erstmal ein wenig geholfen. werde mir demnächst dann mal ein paar anhören und dann entscheiden.

was ich nicht so gut find , wenn ich dann noch ein stereo verstärker hier stehen hab mit den LS dran. Und ich Film gucke mit meim Receiver häng ja da nich meine LS dran
mccollibri61350
Stammgast
#6 erstellt: 18. Apr 2011, 07:59
Hast du schon ein 5.1 System ?
Wenn nicht könntest du einfach den einen Cd Eingang des Verstärkers für den CD-Player benutzen und den Tuner eingang für den Fernseher.
Hifi-Tom
Inventar
#7 erstellt: 18. Apr 2011, 09:15

Ein Subwoofer schadet nie. Egal wie gut die Boxen sind. Natürlich kostet guter Bass auch ein wenig Geld. Subwoofer gibt es ab 100 Euro, die sind aber nur für Film empfehlenswert oder ggf. zur Unterstützung einfachster Lautsprechersysteme.


Um noch einmal ein wenig genauer auf diese Aussage einzugehen. Ein guter Sub, richtig plaziert u. eingemssen kann eine sinnvolle Unterstützung sein, allerdings kosten gute, schnelle u. päzise subwoofer auch richtig Geld. Mit einem Sub der nicht schnell genug ist kann der Schuß aber auch schnell nach hinten losgehen. Hier sollte man also schon genau überlegen ob man genug Flexibilität in der Aufstellung des Subs hat u. auch genügend Budget um hier in Qualität zu investieren.
mroemer1
Inventar
#8 erstellt: 18. Apr 2011, 09:23
@HiFi-Tom

Stimme deiner Aussage als selbst 2.1 Besitzer an sich zu.


[Beitrag von mroemer1 am 18. Apr 2011, 09:27 bearbeitet]
Hifi-Tom
Inventar
#9 erstellt: 18. Apr 2011, 09:34

mroemer1 schrieb:
@HiFi-Tom

Stimme deiner Aussage als selbst 2.1 Besitzer an sich zu.
:prost


Danke, freut mich.
Flipfuchs
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 18. Apr 2011, 16:34
Ja ein 5.1 System ist schon vorhanden. allerdings lege ich nun viel mehr wert auf Musik hören, deshalb auch die neuen Boxen weil sich das momentan im Stero betrieb echt bescheiden anhört.
wenn ich Filme schaue über den PC könnte ich ja z.B den optischen ausgang festlegen zum AV Reiver für 5.1 .bei Musik auch über pc den analogen Ausgang zum Stereo Verstärker. aber die LS kann ich ja nur an einem Verstärker haben, hätte dann also quasi zwei unabhängig voneinander laufende Systeme hier stehen oder hab ich jetzt was nicht bedacht?
Und ein Mehrkanal Receiver der guten Stero Klang liefert, in welcher Preisklasse wäre der anzusiedeln?
mccollibri61350
Stammgast
#11 erstellt: 18. Apr 2011, 17:27
Ich schätze mal gebraucht 400-500 neu 800-1000 Euro.
Ich denke es wäre das beste du würdest dein vorhandenes 5.1System u.Reciever behalten und dir nen guten Stereo Verstärker u. gute LS zu kaufen.
Was ist den dein 5.1 S.?
Vieleicht lohnt es sich ja an einen ordentlichen Reciever an zuschliesen.
Flipfuchs
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 18. Apr 2011, 17:47
musste erst ma ebent schauen wie das heißt. das ist ein set von Magnat, stylus 7000 a. der Sub scheint mir nen recht soliden eindruck zu machn zumindest beim Film schauen kann ich mich nicht beschweren da finde ich den sound ok.
mccollibri61350
Stammgast
#13 erstellt: 18. Apr 2011, 18:55

Flipfuchs schrieb:
musste erst ma ebent schauen wie das heißt. das ist ein set von Magnat, stylus 7000 a. der Sub scheint mir nen recht soliden eindruck zu machn zumindest beim Film schauen kann ich mich nicht beschweren da finde ich den sound ok.

Zum Filme gucken reichts bestimmt aber bei Musik kommt denke ich nur Brei raus.
ich denke es wäre das beste du behälst das 5.1 S. und den Reciever und kaufst dir lieber nen ordentlichen Stereo Verstärker und LS ohne Sub.
Den das ist eigentlich bei Stand-LS nur unötig die haben im Tiefgang schon so genug zu bieten.
Wenn du dir nen neuen Verstärker kaufst würde ich dir raten nur 200 Euro auszugeben und lieber mehr geld in die LS zu stecken.
Gerbaucht bekommst du da schon was ordentliches:
http://cgi.ebay.de/Y...&hash=item5643a01261
http://cgi.ebay.de/D...&hash=item230fbc09f9
http://cgi.ebay.de/O...&hash=item1c1b148d11
mroemer1
Inventar
#14 erstellt: 19. Apr 2011, 04:37

Den das ist eigentlich bei Stand-LS nur unötig die haben im Tiefgang schon so genug zu bieten.


Das kann mann pauschal so nicht behaupten.

Zum einen läßt sich nahezu jeder Standlautsprecher durch einen Sub ergänzen, zum anderen ist immer die Frage wieviel Tiefgang hat der jeweilige LS zu bieten, unabhängig davon ob Stand- oder Kompaktlautsprecher.

Tatsache ist aber auch, erreicht ein LS in etwa die 40Hz Marke kann mann im reinen Stereobetrieb bei Musikwiedergabe in der Regel gut auf einen Sub verzichten.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Bessere Lautsprecher für wenig Geld
Gl0rfindel am 19.02.2010  –  Letzte Antwort am 22.02.2010  –  6 Beiträge
Kompaktlautsprecher für wenig geld.
Juli1598753 am 02.05.2008  –  Letzte Antwort am 03.05.2008  –  24 Beiträge
Verstärker für Canton Gle 490
KELTHULAS am 01.11.2010  –  Letzte Antwort am 03.11.2010  –  7 Beiträge
Standlautsprecher bis 500 ? paar
Ost23 am 16.12.2008  –  Letzte Antwort am 17.12.2008  –  13 Beiträge
Beratung für Standlaustprecher ~600,-
hifi-sepp am 26.01.2014  –  Letzte Antwort am 28.01.2014  –  5 Beiträge
Passive Kleinlautsprecher für wenig Geld
Robert87 am 14.10.2012  –  Letzte Antwort am 16.10.2012  –  6 Beiträge
Standlautsprecher für rund 600? (Paar)
Felix_The_Cat am 20.11.2011  –  Letzte Antwort am 07.12.2011  –  54 Beiträge
Kompaktanlage für wenig Geld
T0m93 am 22.02.2013  –  Letzte Antwort am 25.02.2013  –  20 Beiträge
Canton GLE 490 / 470?
Brassi am 08.09.2012  –  Letzte Antwort am 09.11.2012  –  17 Beiträge
Schlafzimmerboxen für wenig Geld ?
Chili_Palmer am 01.12.2007  –  Letzte Antwort am 01.12.2007  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Heco
  • Yamaha
  • Magnat
  • Pioneer

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 30 )
  • Neuestes Mitgliedcanni.
  • Gesamtzahl an Themen1.345.702
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.670.278