Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Neue Nahfelstudomonitore müssen her

+A -A
Autor
Beitrag
SphalanX
Stammgast
#1 erstellt: 18. Apr 2011, 09:43
Hallo Leute

Ich werde nächste Woche meine ESI Near 08 an einen Freund verkaufen. (150€ /Paar)

Ich verkaufe weil sie mir mittlerweile zu groß geworden sind

Also brauche ich was Kleineres:

Bin dabei auf die KRK Rokit 5 gestoßen, die sehen sehr innovativ aus und sind mit ihren 150 € das Stück auch noch im Preisrahmen.

Die Box sollte wenn möglich die Bassöffnung vorne haben weil in meinem Zimmer nicht wie gesagt nicht so viel Platz ist.

So um alles nochmal zusammenzufassen:

Ich suche aktive Lautsprecher im Preisbereich von 300€

angeschlossen werden die Hübschen an einem Fernsher also Ps3 und Receiver sowie am PC

Dann hätte ich noch eine Frage:
Glaubt ihr Hifilautsprecher sind doch die bessere Wahl?

Ich war bis jetzt immer sehr angetan von der Kef serie , aber gekauft habe ich keine.
Einen Receiver kann ich auch auftreiben , das ist nicht das Problem
Also was meint ihr lieber kleine Stuiomonitore oder Hifiboxen ala Kef

Thx FLO
SphalanX
Stammgast
#2 erstellt: 18. Apr 2011, 13:23
*Push zur Mittagszeit*
SphalanX
Stammgast
#3 erstellt: 18. Apr 2011, 14:38
Ich habe die Adam a3x auch in die engere Wahl mitaufgenommen

Glaubt ihr der Aufpreis von einem 100er zahlt sich aus?
dawn
Inventar
#4 erstellt: 18. Apr 2011, 15:10

Also was meint ihr lieber kleine Stuiomonitore oder Hifiboxen ala Kef


Da kämen dann ja an sich nur die KEF iQ10 in Frage. Die kosten schon ca. 300,-. Und da brauchst Du dann noch nen ordentlichen Verstärker dazu. Da bist du dann locker bei 500,-. Insofern ist das kein fairer Vergleich mit einem 300,- Monitor. Ein Vergleich mit den Adam A3X ist schon realistischer. Letztendlich können das aber nur Deine Ohren entscheiden, was die bessere Lösung für Dich ist. Eine allgemeingültige Antwort gibt es da IMHO nicht. Beide sind gut.
SphalanX
Stammgast
#5 erstellt: 18. Apr 2011, 15:32
Naja ich habe noch einen Receiver herumliegen, das wäre also nicht das Problem.

Mir ist auch aufgefallen das mein anderes Hifi Setup deutlich besser klingt als meine ESI Near08

Yamaha Ax500 und Cambridge Audio S30

Ich werde mal die Aktiven Probehören gehen und dann werd ich mich nach einem Händler mit Kef LS umschauen und den Vergleich machen.

Hat vl jemand von euch die kleinen Kef und kann mir seine EIndrücke schildern?

THX

Lg Flo
SphalanX
Stammgast
#6 erstellt: 18. Apr 2011, 16:40
hallo nochmal

Ich bin auf ein Angebot gestoßen:

Dabei handelt es sich um Klipsch B2 welche von 300€ /paar auf 200 heruntergesetzt wurden

Könnt ihr mir sagen ob die LS gut sind?
weimaraner
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 18. Apr 2011, 18:11
Hallo,

wie wäre es mit etwas mehr sparen und dann etwas höher einsteigen,
vllt auch als Aussteller oder ähnliches.

Hier: http://hifi4me.de/neuheiten_detail.php?artId=2510&lang=de
gäbe es diesen Aktivmonitor:
http://www.swans-europe.eu/swans-monitor-lautsprecher.html

Gruss

P.S.: Klipsch muss man mögen,
die Synergy Reihe erst recht. Unter einer RB 61 solltest du nicht ansetzen,wenn du mit dem Klang zurechtkommst.


[Beitrag von weimaraner am 18. Apr 2011, 18:13 bearbeitet]
SphalanX
Stammgast
#8 erstellt: 18. Apr 2011, 18:35
Vielen Dank du hast mir sehr geholfen
Die Swan sehen auch sehr gut aus aber sie sind doch ein bisschen teuer, da muss ich mich noch ein bisschen einlesen

Die Klipsch gefallen mir doch nicht so gut.

Schwanke derzeit zwischen den KRK Rokit 5 , den Adam A3x sowie den Mackies bei den Akttiven

Und mein absoluter Topfavorit nach wie vor sind die KEF

Die Kefs habens mir iwie angetan. Durfte leider noch keinen hören aber das was sie da anpreisen klingt alles sehr innovativ und interessant.

Mich würde interessieren was der Q10 so hermacht.

Sie werden bei einem Yamaha Ax-500 angeschlossen(später kann ich sie noch immer als Rears verwenden) und werden dann über ein Sommer Kabel laufen (5€ der Meter)

Lg Flo
weimaraner
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 18. Apr 2011, 18:45
Hallo,

wenn du ein wenig auf KEF fixiert bist,

ich würde das aktuelle (teure) Modell überspringen und mit der IQ 10 neu ansetzen.
http://www.die-4-helden.de/kef-iq10_detailinfo.html

Mit dieser Empfehlung wurde schon der Eine oder Andere glücklich gemacht.

Und bei absolutem Nichtgefallen kann man ja noch die Reissleine ziehen.

Gruss
dawn
Inventar
#10 erstellt: 18. Apr 2011, 19:09


Schwanke derzeit zwischen den KRK Rokit 5 , den Adam A3x sowie den Mackies bei den Akttiven

Und mein absoluter Topfavorit nach wie vor sind die KEF

Die Kefs habens mir iwie angetan. Durfte leider noch keinen hören aber das was sie da anpreisen klingt alles sehr innovativ und interessant.


Wenn Du noch keinen dieser Lautsprecher gehört hast, nach welchen Kriterien entscheidest Du dann? Wer hat was angepriesen?
SphalanX
Stammgast
#11 erstellt: 18. Apr 2011, 19:19
Danke weimaraner

Reichen die Kleinen eig aus um ein Zimmer von 12qm zu beschallen?

@dawn
Morgen fahre ich mal in ein Musikgeschäft und gehe mir die Aktiven Studioboxen anhören. Danach werde ich in einen Hifi laden schauen und mir die IQ´s zu Gemüte führen.

Warum Ich die KEF´s bevorzuge? Nunja weil mir ihr Konzept gefällt , ob sie mich klanglich auch überzeugen werden ist eine andere Geschichte und wird sich morgen klären:)

Lg Flo


[Beitrag von SphalanX am 18. Apr 2011, 19:22 bearbeitet]
weimaraner
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 19. Apr 2011, 18:06

SphalanX schrieb:
Danke weimaraner

Reichen die Kleinen eig aus um ein Zimmer von 12qm zu beschallen?


Ja,natürlich,

viel kleiner geht ja kaum

Das passt schon .

Gruss
SphalanX
Stammgast
#13 erstellt: 19. Apr 2011, 20:46
Es sind
KEF iQ1 geworden
Austeller und daher sehr günstig.Klingen tun sie wie eine 1
Vor allem mit den Tara Kabeln =)

Vielen Dank für deine Tipps Weimarer

Lg Flo
ultrasound
Inventar
#14 erstellt: 20. Apr 2011, 00:15

SphalanX schrieb:

Vor allem mit den Tara Kabeln =)


Autsch.

So ein knappes Budget und dann gleich mit Voodookabeln starten.
elbarto132
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 20. Apr 2011, 00:44

ultrasound schrieb:

SphalanX schrieb:

Vor allem mit den Tara Kabeln =)


Autsch.

So ein knappes Budget und dann gleich mit Voodookabeln starten. :cut


50% des budgets in kabel zu investieren lohnt sich doch!
SphalanX
Stammgast
#16 erstellt: 20. Apr 2011, 07:24
Hab sowieso Kabeln gebraucht
Und da sie nicht unglaublich teuer für mich waren.
Für 20€ hät ich eine 10er Spule von Oehlbach bekommen, aber ich brauch momentan nicht so viel
Also ich bereue es nicht.
Hat mir ja wie gesagt nur 20 Euro gekostet!
(Da der Händler noch welche über hatte)
Habe mein altes Oehlbach gegen die Taras antreten lassen und siehe da:
Oehlbach bassbetonter aber nicht so fein aufgelöst.
Tara deckt alles ein bisschen besser ab


[Beitrag von SphalanX am 20. Apr 2011, 07:29 bearbeitet]
dawn
Inventar
#17 erstellt: 20. Apr 2011, 12:33
Wenn sie nur 20 Euro gekostet haben, ist ja nichts dagegen zu sagen. Aber dass Du eine Verbesserung gegenüber einem Oehlbach-Kabel hörst, glaube ich Dir trotzdem nicht
Es sei denn, dass Oehlbach-Kabel ist ne Fehlkonstruktion.
weimaraner
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 20. Apr 2011, 18:35
Hallo Flo,

freut mich das du zufrieden bist,
nur das zählt,
und nichts anderes.

Viel Spass beim Musikhören.

Gruss
0300_Infanterie
Inventar
#19 erstellt: 20. Apr 2011, 18:48
... da ich in meinem kleinen eigenen Reich (Haus hat 230qm, ich aber für mich nur ca. 16) nun auch wieder Stereo höre und Nahfeld realisieren musste hab ich auch gesucht und verglichen ...
ADAM, JBL und die üblichen Verdächtigen ...

Was hängt nun an meiner "Vintage"-Anlage? Behringer Truth 2031p ... gezahlt hab ich 99€ das Paar und sorry, die Konkurrenz war wenn überhaupt gleichauf bei deutlich höherem Preis ...


[Beitrag von 0300_Infanterie am 20. Apr 2011, 18:53 bearbeitet]
Aldin
Stammgast
#20 erstellt: 20. Apr 2011, 19:50

Behringer Truth 2031p ... gezahlt hab ich 99€ das Paar


Wo gibt es den Preis?
Die kosten doch das doppelte
0300_Infanterie
Inventar
#21 erstellt: 20. Apr 2011, 19:57
... vor ca. 1 Monat bei VOELKNER ... in Köln gab´s das gleiche Angebot beim Music-Store ...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Neue LS müssen her!
Zwiper am 14.09.2004  –  Letzte Antwort am 19.09.2004  –  16 Beiträge
Neue Lautsprecher müssen her!
hans-josef am 22.10.2008  –  Letzte Antwort am 24.10.2008  –  8 Beiträge
Canton oder JBL? - Neue boxen müssen her
mac_acidman am 03.01.2007  –  Letzte Antwort am 05.01.2007  –  15 Beiträge
weg von kompaktanlage - neue LS müssen her!
Driver am 20.08.2009  –  Letzte Antwort am 26.08.2009  –  38 Beiträge
B&W kommen weg--> Neue Lautsprecher müssen her
tobi_whong am 29.09.2011  –  Letzte Antwort am 21.11.2013  –  25 Beiträge
Neue LS müssen her, welcher von den beiden?
blank61 am 28.08.2013  –  Letzte Antwort am 28.08.2013  –  2 Beiträge
Neue müssen her: Linn Kaba vs HGP Nightingale
randyandy040 am 03.09.2013  –  Letzte Antwort am 06.09.2013  –  4 Beiträge
Neue Lautsprecher müssen her: Wer blind kauft, kauft zweimal
Hansguckindieluft2002 am 20.12.2015  –  Letzte Antwort am 23.12.2015  –  36 Beiträge
Die alten (Vector 77) sind kaputt, neue müssen her, brauche eine Kaufberatung!
Alfa-Sz am 04.11.2007  –  Letzte Antwort am 12.11.2007  –  10 Beiträge
Standlautsprecher müssen her
-beastyboy- am 17.11.2005  –  Letzte Antwort am 17.11.2005  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Cambridge Audio
  • KEF
  • Klipsch

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 62 )
  • Neuestes MitgliedMatzeNeu123
  • Gesamtzahl an Themen1.345.562
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.668.079