Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Stereo Verstärker ohne viel Schnickschnack

+A -A
Autor
Beitrag
Hinsky
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 23. Apr 2011, 17:39
Hi,

ich suche gerade einen Stereo Verstärker im Klasse A Betrieb mit Direkt Sound und ohne unnötigen Sachen.
An Geräten kommt ein Rechner und nen Plattenspieler dran, ein zusätzlicher Aux Eingang wäre nicht schlecht, aber keine Pflicht.
Dazu brauch ich nicht mehr als nen 1/0 Schalter, Lautstärke und Auswahl der Klangquelle. Kein EQ, kein Loudness, nichts.
Schön wäre es, wenn ich (die genaue Bezeichnung ist mir gerade entfallen ) noch eine Effektschleife habe, aber auch kein Muss.
Gerne auch Gebrauchtgeräte und preislich dachte ich so bis ca. 150€.
That's it,
Hinsky
Memory1931
Inventar
#2 erstellt: 23. Apr 2011, 17:55
Class-A Verstärker, gebraucht......

Mein Tipp:
Marantz-PM-Serie

z.B.
http://cgi.ebay.de/H...&hash=item19c4c2ffd3

http://cgi.ebay.de/M...&hash=item588dac4265

Gruß


[Beitrag von Memory1931 am 23. Apr 2011, 17:58 bearbeitet]
Hinsky
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 23. Apr 2011, 18:51
Generell die Serie?
Ich hatte schonmal nen PM80 ins Auge gefasst, aber mittlerweile sind die ja 100€ teurer geworden
Memory1931
Inventar
#4 erstellt: 23. Apr 2011, 19:26

Hinsky schrieb:
Generell die Serie?
Ich hatte schonmal nen PM80 ins Auge gefasst, aber mittlerweile sind die ja 100€ teurer geworden :(


Ich denke das es nicht unbedingt an der Serie liegt.....

....generell kann man sagen, das ältere-hochwertige Geräte eine "Class-A-Schaltung" haben.....

Die kleinen "PM's" haben keine Class A-Schaltung.
(z.B. PM45)

Nach was für Gesichtspunkten Marantz allerdings seine Gerätebezeichnungen auswählt, ist mir bis heute ein Rätsel.....

PM15 / PM17 z.B. sind absolute Highend-Geräte.
http://cgi.ebay.de/M...&hash=item35b1663b6b

Der PM35 allerdings ist ein kleiner Verstärker, ohne Class A
PM45 / PM55 usw. usw. sind dann die Bezeichnungen immer stärkerer und besser ausgestatteter Verstärker....allerdings ohne Class-A-Schaltung.

Ab welchem Modell dann die Class-A-Schaltung hinzukam?

Ich selber habe einen PM78......mit Class-A-Schaltung.


[Beitrag von Memory1931 am 23. Apr 2011, 19:27 bearbeitet]
Rüdi74
Stammgast
#5 erstellt: 23. Apr 2011, 20:24
vielleicht nach einem gebrauchten Musical Fidelity A1 aus den 80ern Ausschau halten? Dies war ja ein sehr bemerkenswerter Class-A Verstärker (auf dem man auch Spiegeleier braten konnte. Gibts desöfteren in der Bucht für um die 200 bis 250,-.

Ich würd dies Class-A-Konzept nicht überbewerten. Mein alter Yamaha A1000 hatte eine Umschalte zu Class-A-Betrieb und man hörte überhaupt keinen Unterschied.


[Beitrag von Rüdi74 am 23. Apr 2011, 20:26 bearbeitet]
Hinsky
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 23. Apr 2011, 21:18
Ein "normaler", aber guter Verstärker tut's natürlich auch.
Solange meine Duettas schön dran klingen
CarstenO
Inventar
#7 erstellt: 24. Apr 2011, 05:11
Hallo,

wie wäre es mit diesem hier:

http://www.hifi-foru...m_id=172&thread=5874

Der Philips FA-950 ist mit den genannten Marantz-Verstärkern sehr eng verwandt.

Zum Nachlesen:

http://www.dutchaudioclassics.nl/

Gruß, Carsten


[Beitrag von CarstenO am 24. Apr 2011, 05:12 bearbeitet]
Rüdi74
Stammgast
#8 erstellt: 24. Apr 2011, 13:12
in der Bucht wird grad ein Musical Fidelity A 200 verhökert. Schlichtes aber nettes Teil. Vielleicht ist man mit 120,- dabei?
Hinsky
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 26. Apr 2011, 11:53
Oh wow, das ist so ziemlich genau das, was ich suche.
Aber 500 - 1000€?
Rüdi74
Stammgast
#10 erstellt: 26. Apr 2011, 11:59
also den neuen Musical Fidelity A1 (Neuaufgelegte und modernisiert) kostet um 1000. Den alten gebrauchten A1 aus den 80ern findet man desöfteren für um 200,-. Wieviel dieser A200 wert ist (sieht vom Gehäuse genau so aus) weiß ich nicht.
Hinsky
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 26. Apr 2011, 12:16
Woran erkenn ich den alten und neuen? Außer am Preis ^^
Rüdi74
Stammgast
#12 erstellt: 26. Apr 2011, 13:04
hier zB
http://www.stereo.de/index.php?id=474
ist neues und altes Gerät abgebildet und auch verbal beschrieben


[Beitrag von Rüdi74 am 26. Apr 2011, 13:05 bearbeitet]
Hinsky
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 26. Apr 2011, 15:17
Wie steht's mit nem Marantz 2265?
CarstenO
Inventar
#14 erstellt: 27. Apr 2011, 08:21

Hinsky schrieb:
Wie steht's mit nem Marantz 2265?


Hallo Nicolai,

zur Duetta hätte ich ohne Probe hören meine Zweifel, ob der Marantz 2265 hinsichtlich Detailwiedergabe Deine Boxen wirklich fordert. So beliebt diese Geräte auch sind.

Der Musical Fidelity A1 als Urtyp ist klanglich m.E. sehr interessant, jedoch mit seinem Alter auch nicht unkritisch. So wie es auch im verlinkten Bericht steht.

Klanglich ähnlich, jedoch ohne Class A, aber dafür genauso leistungsschwach ist der Musical Fidelity Caruso. Diesen hatte ich eine zeitlang. An den Frequenzbandenden sicherlich nicht der extrovertierteste, dafür mit großer Raumabbildung.

Gruß, Carsten
Hinsky
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 29. Apr 2011, 11:12
So, ich hab mir nen Musical Fidelity David geschossen, 192€
Bin gespannt.
CarstenO
Inventar
#16 erstellt: 29. Apr 2011, 11:18
Wow, herzlichen Glückwunsch!
Rüdi74
Stammgast
#17 erstellt: 29. Apr 2011, 12:03
Jo, berichte mal.
Hatte auch schon mal auf einen geboten.
Preislich ganz ok denke ich.
Hinsky
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 01. Mai 2011, 20:36
Ja ich bin auch schon furchtbar gespannt wie er an den Duettas klingt.
Hoffe der Amp kommt Mitte nächste Woche, bis dahin ist auch hoffentlich der Lack von den LS fertig (sie arbeiteten schon 1 1/2 wunderschöne Jahre im MDF Look )
Werde dann mal berichten
Rüdi74
Stammgast
#19 erstellt: 01. Mai 2011, 21:28
Oh, du hast die Duettas? Als Kompakte oder als große Standbox?
Die Kompakte fahren wir uns auch morgen anhören, für meinen Bruder. Seitdem er meine Geithain ME100 mal 4 Wochen zu Hause hatte sind seine Ohren "versaut" und seine alten MB Quart 280 gehen nur noch unter Schmerzen.

Da bin ich ja doppelt gespannt, Duettas mit dem David.


[Beitrag von Rüdi74 am 01. Mai 2011, 21:29 bearbeitet]
Hinsky
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 02. Mai 2011, 11:02
Ich hab die Duetta Top Light als Kompaktbox, für die "pro" Variante hat das Geld leider nicht gereicht.
Ich muss zugeben, ich hab sie taub gekauft weil die Fahrt zu Udo schon ne Duetta wert gewesen wäre
Nach stundenlanger telefonischer Beratung und dem Angebot die Frequenzweichen nicht zu verlöten und alles wieder zurückzuschicken hab ich mich dann für den Kauf entschieden und die Prophezeihung "Ich hab noch nie welche zurück bekommen" hat sich erfüllt.
Ich war sofort total begeistert!
Wenn's klappt wird heute die letzte Lackschicht aufgetragen, oder morgen, und dann hoffe ich, dass der Amp noch diese Woche kommt.
Rüdi74
Stammgast
#21 erstellt: 02. Mai 2011, 11:32
Hört sich ja sehr vielversprechend an mit der Duetta. Wir haben es nicht soo weit bis Bochum. Werd dann auch mal berichten, was wir heute abend zu hören bekommen.
faultierhueter
Stammgast
#22 erstellt: 02. Mai 2011, 13:34
War auch vorletzte Woche bei Udo!
Der hat meine ganzen Vorstellungen von gut klingender Musik durcheinander gebracht^^
Duetta ist
Werde mir auch bald welche bauen, ob's die Duettas werden mal sehen....
Aber jetzt weiss ich wovon er schreibt.
Rüdi74
Stammgast
#23 erstellt: 02. Mai 2011, 22:59
hier mal ein kurzer Bericht über die Duetta Top:

Eins vorweg: meine bisherigen Einschätzungen von Preis/Qualitätsgefüge haben sie nicht völlig über die Haufen geworfen. Die eierlegende Wollmilchsau für kleines Geld ist das auch nicht. Insofern bin ich beruhigt, hatte ich schon Sorge, ich würd den Kauf meiner ME100 bereuen
Die Bauteile für ein Paar Duettas Top kosten ja mit Holz ca. 1000,-, dazu müßte man bestimmt noch mal 150,- für ordentliches Furnier+Beize+Lack oder eine gute Lackierung rechnen.

Zum Klang:
Zunächst muss man die Raumakustik etwas in Frage stellen. Dort standen mind. noch 20 Paar Lautsprecher rum. Diesbezüglich läßt sich im Feintunig sicher noch einiges verbessern, ebenso mit Stands. Auch weiß ich nicht was der Verstärker (Destiny Röhre) von sich gibt, insbesondere ob er den Bass gut genug kontrollieren kann. Insofern kann ich nur das beurteilen, was wir dort heute gehört haben.

Patrica Barber Companion zuerst (war wohl ein Fehler):
Der Bassbereich trägt als wollige Sosse ohne Kontur und Straffheit auf. Auf diesem Fundament kommt dann alles andere auch nicht mehr gut. Es fehlen Details, Raum, Natürlichkeit, Gelöstheit, auch der Höhenbereich (allerdings sowieso wenige direkte Instrumente hierzu) scheint uns etwas dumpf. Enttäuschung.

Dann was ruhiges von JJ Cale Live 2001
Hier machen die Duettas ein sehr schönes Bild. Luftiges Klangbild, sehr schöne Bühne, sehr schnelles Anspielen der Gitarren, tolle Becken, Details aus Publikum - alles da. Auch der E-Bass trägt hier nicht dick oder sossig auf. Gefällt.

Dire Straits Communique Stück 2 und 3
Die Toms klingen gut, auch mit einiger Straffheit. Der Basslauf, der schon mal etwas dick werden kann (zB bei meiner früheren CM7) klingt brauchbar gut, wenngleich so mancher richtig tiefe Ton, den die Geithain ME100 noch raus bringt hier nicht zu hören ist. Die Becken klingen schön, die Hochtöner machen eine gute Arbeit. Die Stimme kommt jedoch weniger direkt als bei den ME100, und insgesamt kommt die Ortungsschärfe nicht so punktgenau wie bei den Geithains.

David Gilmours Livekonzert (, crazy diamond+the day the wall came down):
auch hier wieder wenig straffe Basskontur, wenn der Contrabass plus die Basedrum los legt. Da verliert die Duetta wieder etwas. Stimme und Details hier recht schön.

=> Fazit:
Die Kompakt-Duetta hat ein durchaus interessantes Potential insbesondere in der Hochtondarstellung und Entspanntheit bei natürlicher Neutralität. Allerdings muss der Bassbereich besser werden - kontrolierter. Bei Gelegenheit mal länger hören, in anderer Umgebung und mit Vergleichsmöglichkeit an anderen Verstärkern. Ob sie allerdings an die ME100 heran kommt ...


Bin mal gespannt auf deine Höreindrücke Duetta mit dem MF David.


[Beitrag von Rüdi74 am 03. Mai 2011, 16:39 bearbeitet]
faultierhueter
Stammgast
#24 erstellt: 03. Mai 2011, 05:50
=> Unser Gesamteindruck:
Die Kompakt-Duetta hat ein durchaus interessantes Potential insbesondere in der Hochtondarstellung und Entspanntheit bei natürlicher Neutralität. Allerdings muss der Bassbereich besser werden - kontrolierter. Bei Gelegenheit mal länger hören, in anderer Umgebung und mit Vergleichsmöglichkeit an anderen Verstärkern. Ob sie allerdings an die ME100 heran kommt ...


Bin mal gespannt auf deine Höreindrücke Duetta mit dem MF David.[/quote]

Ich hatte mir die großen Duettas angehört, für mich Bass genug und sauber fand ich, bei der "kleinen" denk ich mal, wird dass entsprechend fehlen, fehlt halt auch der Basstreiber, für Räumlichkeit etc. zeichnen sich die anderen Komponenten verantwortlich, die fand ich auch prima....
Rüdi74
Stammgast
#25 erstellt: 03. Mai 2011, 10:17
Ah dann ist es ja ne ganz andere Sache, wenn Du die ausgewachsene Duetta gehört hast. Wie gesagt, wir haben "nur" die Duetta Top gehört mit dem Eton Hochtöner.


[Beitrag von Rüdi74 am 03. Mai 2011, 10:38 bearbeitet]
faultierhueter
Stammgast
#26 erstellt: 03. Mai 2011, 10:38
So isses^^, der Eton 11-581-50 Hex fehlt halt bei der "Kleinen"
Hinsky
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 04. Mai 2011, 22:05
Kann ich leider nicht beurteile da "blind"kauf,
aber ich habe einige Markeboxen sag ich mal in nen Hifistudio gehört, ich dem Vergleich haben die Duettas (top light ^^) auf jeden Fall gewonnen und ich befinde mich ja auch noch in der "Aufsteigerklasse" bzgl. meines Ohres ^^
Hinsky
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 07. Mai 2011, 20:46
Soooo....
Verstärker ist da, spielt, knistert ein wenig am Lautstärkeregler, macht aber nichts.
Da meine beiden Schätzchen noch immer auf ihren letzten Anstrich warten habe ich erstmal 2 Grundig Hifi Box 500 am laufen, aber schon hier zeigt sich die Räumlichkeit schon ganz fantastisch, man bin ich heiß das vorläufig finale Setup zu hören
Hinsky
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 13. Mai 2011, 11:49
Sooooooooo,
ich kann nichts sagen, zu überwältigt.
Mein Raum ist zwar noch etwas, hä, unvorteilhaft aber ich muss sagen, ich habe noch nie einen derart grandiosen, differenzierten Klang erlebt.
Man hört wirklich alles. Ich habe zur "Krönung" mal Mars von King Crimson gehört, selbst am Schluss lässt sich wirklich jedes Instrument raushören. Wow.
Bzgl. Bass
Der Amp passt imho hervorragend zu den Duetta Top Light.
Meine Sorgen (Amp etwas schwach im Bass, Boxen etwas schwach im Bass) haben sich absolut NICHT bewahrheitet, und auch der Rest vom Klang, super! Ich kann das jetzt nicht so analysieren wie manch einer hier seine "Amp/Boxen Vergleiche" schreibt. Ich kann nur sagen man hat wirklich die Bühne vor seinen Augen. Klare Empfehlung an jeden, der diese Kombo im Ohr hat. Amp leihen, ausprobieren, kaufen!
Rüdi74
Stammgast
#30 erstellt: 13. Mai 2011, 17:00
na prima, das hört sich ja klasse an. freut mich !!
Du wohnst nicht zufällig Nähe Duisburg, dass man ev. diese Duetta top light mit dem A1 dort mal hören könnte?


[Beitrag von Rüdi74 am 13. Mai 2011, 20:44 bearbeitet]
Hinsky
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 13. Mai 2011, 19:47
Ne sry, laut google 3h Autofahrt ^^
Rüdi74
Stammgast
#32 erstellt: 13. Mai 2011, 20:45
macht nix-
wünsche noch viele schöne stunden voller mucke !
Hinsky
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 13. Mai 2011, 22:37
Danke
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Suche modernen Stereo AMP ohne viel Schnickschnack
eikö am 02.07.2016  –  Letzte Antwort am 04.07.2016  –  22 Beiträge
Kaufberatung: Stereo Amp (guter Klang ohne Schnickschnack)
_Lukas_ am 04.02.2011  –  Letzte Antwort am 17.02.2011  –  56 Beiträge
Suche Stereo-Endstufe ohne Schnickschnack für NuLine 32 Boxen
Chaos.Klaus am 20.08.2011  –  Letzte Antwort am 21.08.2011  –  6 Beiträge
Verstärker ohne Schnickschnack bis 1k
ZimTst3rn am 13.06.2014  –  Letzte Antwort am 20.08.2014  –  48 Beiträge
Gute Stereo-PA für 2x nuBox 311 ohne viel Schnickschnack gesucht
DarkstarTM am 17.02.2011  –  Letzte Antwort am 17.02.2011  –  2 Beiträge
Gesucht: Stereo LS, viel Bass ohne Sub, Verstärker
picolo am 06.03.2011  –  Letzte Antwort am 07.03.2011  –  14 Beiträge
Gebrauchter Verstärker ohne Schnickschnack mit gebrauchten Boxen für Anschluss an Laptop
macxgyver am 09.12.2009  –  Letzte Antwort am 11.12.2009  –  24 Beiträge
Mini Stereo Endstufe mit spdif coax eingang gesucht (ohne schnickschnack)
Daniel_Ventura am 20.09.2015  –  Letzte Antwort am 20.09.2015  –  6 Beiträge
Vollverstärker ohne Schnickschnack gesucht
Thommiman am 20.06.2008  –  Letzte Antwort am 22.06.2008  –  33 Beiträge
stereo-verstärker
melachi87 am 07.12.2012  –  Letzte Antwort am 07.12.2012  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • T+A
  • Marantz
  • Plantronics
  • Bowers&Wilkins
  • Teac

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 11 )
  • Neuestes Mitglied*Civer*
  • Gesamtzahl an Themen1.345.005
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.222