Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Standlautsprecher bis max. 2000 Euro zu Yamaha A-s1000 & CD-S1000 Kombo

+A -A
Autor
Beitrag
Batu23
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 08. Jun 2011, 19:05
Zuerst einmal hallo allerseits!

Ich habe mich nach langem hin und her für eine Yamaha A-s1000 & CD-S1000 Kombo entschieden und suche jetzt noch harmoniernde Stand-LS dazu. Ich höre viel Rock, Blues, Funk, Soul und Pop. Die LS sollten zwischen 1500 und 2000 Euronen kosten. Der zu beschllende Raum hat ca. 30m2.
Hat jemand Erfahrungen mit dem Yamaha A-S1000 und guten bzw. passenden Lautsprechern, oder könnt ihr mir von welchen mit Bestimmtheit abraten?

Besten Dank vorab, für Tips und Meinungen..

Schöne Grüsse aus der Schweiz
kölsche_jung
Inventar
#2 erstellt: 08. Jun 2011, 19:21
hi batu23 und willkommen im forum,

was deine Lautsprecherauswahl angeht ...

ein Lautsprecher agiert mit dem Raum und auch mit dem Verstärker.

Es gibt LS, die nicht mit jedem Amp "können", zB sehr niederohmige LS benötigen "kräftige" Verstärker, diese sind allerdings heutzutage kaum anzutreffen. Probleme hast du insoweit kaum zu erwarten ... insbesondere weil der yammi ja ohnehin nicht "schwachbrüstig" ist.
Insoweit kann der Yammi wohl zu ziemlich jeden LS antreiben.

Viel wichtiger ist allerdings der Zusammenhang LS zu Raum/Aufstellung. Um dir Empfehlungen zu geben, müsstest du weitere Infos über den Raum geben. Größe, Maße, Einrichtung, Aufstellungsmöglichkeiten, Fensterflächen, Bodenbelag etc pp.
Skizzen und Bilder des Raums können da helfen.

Grüße, Klaus

P.S. 1 ... die meisten hier duzen sich und sprechen sich mit Vornamen an

P.S. 2 ... schöne Kombi
Lyto
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 08. Jun 2011, 19:37
Kauf dir Bose Boxen, und bau sie in ein Stand Ls Gehäuse ein.


Such dir einen hifi Händler aus der Nähe und gehe probehören. Wenn dir die Box gefällt frage an, ob du sie bei dir zuhause probehören kannst.


[Beitrag von Lyto am 08. Jun 2011, 19:40 bearbeitet]
Batu23
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 08. Jun 2011, 19:40
Hallo Klaus

Danke für die Antwort!
Hier ein paar Angaben zum Raum (Wohnzimmer):

- 6x5m festes Mauerwerk ca.2.2m hoch
- zwei offene Durchgänge (keine Türen)
- Teppichboden
- Mobiliar: Grosses Sofa, Büroecke, TV-Möbel, HiFi-Reck und ein Büchergestell

LS müssten aus Platzmangel ziemlich nahe an der Wand stehen. Optisch wären weisse LS nicht ausser Acht zu lassen..

Ich hoff du kannst mit diesen Angaben was anfangen!?

Gruss Robi
Batu23
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 08. Jun 2011, 21:00
Zimmer

Hier eine Skizze des Raumes.

Sind LS in der Art von Kef Q900 oder Monitor Audio RX-8 zuviel des guten?
weimaraner
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 08. Jun 2011, 21:29
Hallo,

du solltest versuchen dich auf Lautsprecher zu fixieren welche es in deiner Nähe gibt damit du den Lautsprecher vor dem Kauf auch mal in dem Zimmer testen kannst.

Vllt reicht auch schon ein Paar der KEF IQ 70 welche es auch in weiss gibt:
http://www.hawk.ch/m...7136e95/i/q/iq70.jpg

Um das Budget mehr auszureizen könnte man eine Canton Reference 7 in Betracht ziehen,
ausserdem eine Monitor Audio GX 200.

Gruss
kölsche_jung
Inventar
#7 erstellt: 09. Jun 2011, 07:20
Hallo Robi,

Beschreibung und Skizze sind schon mal ganz gut, ich gehe davon aus, dass die LS das TV-Rack "einrahmen" sollen ... ?

Darüber hinaus wäre es hilfreich etwas über deinen Hörgeschmack zu erfahren, magst du "kräftige, tiefe Bässe", "klirrende Höhen" ... oder möglichst neutral?
Die übliche Empfehlung ist, nimm dir eine CD mit deinen Lieblingstitel auf und geh damit mal auf Tour und hör dir mal ein paar verschiedene LS an.
Aber ganz wichtig! LS klingen in jedem Raum anders (bzw. das kann passieren). Insoweit, kaufe nur die LS, die dir bei dir zuhause gefallen haben!, bei deinem Budget ist Probehören zuhause Pflicht, beim Händler kannst du nur eine Vorauswahl treffen.
Geduld ist gefragt, wird aber am Ende durch große Zufriedenheit belohnt.

Grüße, Klaus
Batu23
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 09. Jun 2011, 18:36
Besten Dank für eure Antworten!

..bei uns gehören die HiFi-Shops leider eher zur aussterbenden Sorte. Werde mir aber eure Tipps zu Herzen nehmen und mit meiner Songauswahl auf Tour gehen.
Zum Thema LS und Raum: Ich habe schon verstanden, dass die LS bei mir Zuhause klingen müssen - nur, wir werden in ein bis zwei Jahren nicht mehr hier wohnen - also herrschen dann wieder andere Voraussetzungen. Kann ich nicht sagen, dass gute LS auch noch gut klingen in einem anderen Raum, oder müssen dann gleich neue her?

Zu meinem Hörgeschmack: satte Bässe dürfen schon sein - ein klares, differenziertes Klangbild... ist schwierig zu beschreiben...

Ach ja: Geduld ist nicht gerade eine meiner grössten Tugenden ;-) ...werde mir aber Zeit nehmen zum Probehören!

Grüsse, Robi
weimaraner
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 09. Jun 2011, 18:50
Hallo,

es müssen in neuen Räumlichkeiten nicht sofort neue Lautsprecher her.

Wenn der Lautsprecher von der grundsätzlichen Abstimmung her gefällt dann kann das auch in dem nächsten Raum passen.

Sind halt grundsätzliche Unterschiede zu bedenken,
jetzt absolut bedämpfter Hörraum,später halliger Raum.

Später statt jetzt 30qm dann 100qm,oder gerade 10qm.

Jetzt Lautsprecher sehr wandnah,
später mitten im Raum.

Das sind wohl die wichtigsten Überlegungen zum Umzug,
für alles andere gibt es kleine Helferchen da etwas nachzurichten.

Gruss und Geduld
Batu23
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 14. Jun 2011, 21:44
Nach viel Probehören von Totem, Kef, Monitor Audio, Elac u.a. sind mir die Vienna Acoustic sehr positiv aufgefallen. Werde die Mozart grand hoffentlich am Wochenende mit der Yammi-Kombi bei uns zuhause testen können...

Grüsse
kölsche_jung
Inventar
#11 erstellt: 15. Jun 2011, 07:14
Hi Robi,

schreib doch mal, was dir an den LS gefallen hat, bzw. was an anderen schlechter war (ich weiß, nicht ganz einfach so was zu beschreiben)

Gut wäre, wenn du noch einen Vergleichslautsprecher zum "Quercheck" parat hättest, denn, je größer der "Haben-wollen"-Faktor ist, desto größer ist auch der "klingt-super"-Faktor.
... das Gehör kann einem da manchmal Streiche spielen, falls du ein Mikrophon besitzt (wäre ansonsten eine Investition, die sich lohnen könnte!) audionet carma kennst du?
Mit diesem kleinen Programm kann man (ein Mikro vorausgesetzt) ganz nette kleine Messungen machen.
Das wäre dann etwas objektiver als reines Hören. (wobei ich das auch nicht überbewerte, wenn etwas wirklich gefällt, gefällt es. Ein Oldtimer fährt auch "objektiv" schlechter als ein modernes Fahrzeug, findet aber auch seine Liebhaber.)

klaus
Batu23
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 15. Jun 2011, 21:35
Also ich versuchs mal...

Die Totem waren super präzise und klar im Hoch-und Mittelbereich einfach genial - nur bei Rockmusik fehlt einfach "untenrum" das Fundament (das gibts erst ab der Forest, glaub ich heisst die, und die ist nicht mehr meine Preiskategorie und optisch geben die Totems wirklich nicht viel her.
Epos konnte ich nur eine "günstigere" hören (2000sFr), war aber auch im Bassbereich eher schwach.
Monitor Audio, die GS60 war mir schon eher wieder zuviel des Guten, bei grösserer Lautstärke zuviel Bass für mich - wahrscheinlich auch zu gross für unser Wohnzimmer evtl. wäre die RX-6 noch was..
Die VA Mozart Grand konnte meine Ohren einfach verzaubern - egal ob Klassik, Rock, Jazz oder Techno sie spielte immer klar, geschmeidig und sehr musikalisch. Sogar im Bassbereich sehr beeindruckend präzise und druckvoll(bis zu einer gewissen Lautstärke natürlich). Auch leise rockt Amadeus noch schön-zudem sehen die LS sehr elegant aus (schwarz Pianolack & Dimensionen) und sind hervorragend verarbeitet. Kurzum: ein rundum "Schmeichelpacket" zu einem fairen Preis. Mir haben sie akustisch wirklich sehr gefallen, aber das ist natürlich mein perönlicher Geschmack. Kann schon sein, dass andere Produkte linearere Messprotokolle generieren, aber wie du sagtest, gefallen müssen sie.

...aber jetzt mal abwarten und hoffen, dass alles klappt mit dem Probehören zuhause (Yammi & Mozart werden sich hoffentlich gut miteinander vertragen ;-).

lG Rob
kölsche_jung
Inventar
#13 erstellt: 16. Jun 2011, 06:55

Batu23 schrieb:
... (Yammi & Mozart werden sich hoffentlich gut miteinander vertragen ;-).

lG Rob

das werden sie ... die Kombination eines Lautsprechers mit einem Verstärker ist in aller Regel viel problemloser zu bewerkstelligen, als einen Lautsprecher und den Raum "unter einen Hut zu bringen" ...

klaus
Batu23
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 20. Jun 2011, 18:17
Der Amp und die VA-LS klingen HAAAAAMMER!!! ...auch bei uns Zuhause. Nach einigem Ausprobieren habe ich die LS jetzt nun nur ca.35 cm weg von der Wand und fast gerade nach Vorne gerichtet - schöne grosse Bühne und erstaunlicherweise weniger Bass(-dröhnen), als wenn ich sie ca. 80cm weit weg von der Wand platziert habe. Auch meine Frau ist begeistert von Klang & Look ;-)

…bin wirklich sehr zufrieden - eine neue (Klang-)Welt hat sich eröffnet - einfach nur geil !

Besten Dank an Euch!

Gruss Rob
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufberatung: Yamaha A-S1000 ?
haifidellitea am 03.01.2010  –  Letzte Antwort am 13.12.2010  –  31 Beiträge
Yamaha CD-Player CD-S1000 oder CD-S2000?
Bozen0812 am 06.10.2009  –  Letzte Antwort am 12.10.2009  –  12 Beiträge
Yamaha A-S1000 oder A-S2000?
Litefor am 18.01.2011  –  Letzte Antwort am 07.05.2011  –  172 Beiträge
Canton Reference 3.2 für Yamaha A-S1000 geeignet?
tom234 am 16.06.2013  –  Letzte Antwort am 17.06.2013  –  2 Beiträge
Denon PMA-1520AE vs. Yamaha A-S1000
justin_teim am 11.04.2016  –  Letzte Antwort am 10.12.2016  –  15 Beiträge
Yamaha A-S1000 und ADR Vivace Evo3?
satrup1818 am 02.02.2014  –  Letzte Antwort am 19.02.2014  –  2 Beiträge
passenden Tuner zu Yamaha S1000
F_P_aus_K am 12.01.2009  –  Letzte Antwort am 28.02.2009  –  2 Beiträge
Yamaha CD-S700 oder CD-S1000
alxa am 26.12.2009  –  Letzte Antwort am 17.09.2011  –  10 Beiträge
Stereo bis max. 2000 Euro
Dominic1 am 18.12.2012  –  Letzte Antwort am 18.12.2012  –  8 Beiträge
Gebrauchte standlautsprecher bis 2000 euro
Retep57g am 10.08.2015  –  Letzte Antwort am 15.08.2015  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • Vienna Ac
  • KEF
  • Goldring
  • Scott

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder813.891 ( Heute: 29 )
  • Neuestes Mitgliedziegeklara
  • Gesamtzahl an Themen1.357.252
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.870.036