Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


kaufberatung hifi boxen

+A -A
Autor
Beitrag
neuling21
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 22. Jun 2011, 18:12
erstmal ein hallo an die community
ich brauche euren rat. und zwar möchte ich mir gute boxen zulegen, doch nach 20 minuten surfen im netz war ich eher verwirrter als vorher und wußte noch weniger was ich bracuhte und wollte. bose war mir vorher ein begriff, den ich mit guten boxen in vrebindung brachte. doch dann habe cih eigentlich in allen foren gelesen, so auch in diesem, dass bose wohl nicht gerade das gelbe vom ei sei, sondern die bezeichnungen gingen eher von "krachteufel" über "abzockunternehmen" bis hin zu ganz anderen beleidigungen. aber nun zu meinen vorstellungen: ich möchte mit den boxen in einem ca 12m² raum gut musik hören und zwar überden fernseher und das mit der ps3 verwalten. zusätzlich möchte ich den fernseher noch als computerbildschirm nutzen und auch über den computer die boxen nutzten.
ich habe keine ahnung was für ein system für mich sinnvoll ist, meine preisliche obergrenze liegt bei den box bei 1k euro.
ich würde mich über jede antwort freuen und am meisten über solche, die auch gleich produktvorschläge machen.
danke schon mal im vorraus an alle antwortenden.
mfg paul
flo42
Inventar
#2 erstellt: 22. Jun 2011, 18:17
Hi,

welche Musik hörst du denn bei welchem Pegel und wäre dir ein stark spürbarer Bass wichtig oder darf die Disco im Dorf bleiben?

Welche klngliche Ausrichtung gefällt dir ? Hell wie die meisten Lautsprecher von Canton, Weich wie B&W, rockig wie Klipsch oder einfach möglichst neutral?

Wie ist dein Hörabstand?

Kannst du die Lautsprecher auf Ohrhöhe bringen oder Standlautsprecher stellen, einwinkeln und Wand und Eckenabstand gewährleisten?

Wie wichtig ist dir die Optik und wie soll sie sein?

Fragen über Fragen, aber nur so bekommt man das beste für sich, denn das ist sehr subjektiv geprägt, wie beim Essen.

Meine Standartfrage: Lust auf Selbstbau?
MfG Flo
neuling21
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 22. Jun 2011, 18:30
danke für die superschnelle antwort
spürbarer bass ist wichtig, aber ich höre nicht auf dem anschlag eher so dass es nicht ganz leise ist, aber in einem mehrfamilienhaus nachbarn nicht alzu gestört werden.
ich höre gerne rock, und was in die richtung geht: rolling stones, beatles, queen, red hot chilli peppers, die ärtze, die toten hosen, phliil boa, pinkfloyd!,moby depechemode! teilweise geht das schon so in die richtung electronic....
zur klinlichen ausrichtung kann ich leider nicht viel sagen, da ich noch nie einen von den lautsprechern gehört habe, aber ich höre größenteils solche musik eben, für die sollte die passen.
ja, auf ohrhöhe könnte ich sie bringe( auf den schrank stellen) in die wand bohren und so wäre eher schwierig.
die optik ist mir erstmal relativ egal.
zum selbstbau sage ich: einige sagen, sie hätten 2 linke hände, ich sage, ich hab 4 füße!
mfg paul
flo42
Inventar
#4 erstellt: 22. Jun 2011, 18:34
haha ok

bekommst du denn auch ein Stereo-Dreieck gestellt? Das ist sehr wichtig für die Bühnenbildung, Ortungsschärfe und Tiefe.

Wie war dein Sitzabstand noch gleich?

Ich würde sagen, dass du vorerst mal probehören gehen solltest, damit du ungefähr weißt was dir gefällt.

Lass dir verschiedene Lautsprecher vorführen, an der gleichen Elektronik am besten und nimm dir eine eigene CD mit. Frage auch nach einem Pegel-Ausgleich.
neuling21
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 22. Jun 2011, 18:57
gegenfrage: was ist ein stereodreieck?
sitzabstand 2-3meter
kann man schon sagen ob mein technisches vorhaben mit dem fernseher pc und co funktionieren wird oer nicht?
und ob ich ein 2.1 oder 5.1 oder gar kein system brauceh, sondern einfach nur 2 boxen?
kannst du mir für meinen musikgeschmak boxen empfehlen?
flo42
Inventar
#6 erstellt: 22. Jun 2011, 19:10
lautsprecher und hörer sollten in etwa ein gleichschnenkliges dreieck bilden, das wars auch schon

2-3meter könnten noch für nahfelder gut sein, aktive monitore bieten ein sehr gutes preis-leistungsverhältnis, das böte sich an. dazu käme nur eine vorstufe.

die verkabelung ist kein problem.


ich kann dir 10.000 stück für deine gegebenheiten empfehlen ohne zu wissen ob sie deinen geschmack treffen

Regallautsprecher sollten reichen.
Für den Verstärker möglichst wenig ausgeben.
Tricoboleros
Inventar
#7 erstellt: 22. Jun 2011, 19:17
In deinem kleinem Raum würde ich auch Aktiv-LS empfehlen. Leider kenne ich mich mit denen überhaupt nicht aus, aber von erfahrenen Mitgliedern werden diese immer wieder empfohlen und sollten bei 300€ schon erhältlich sein. Bei Thomann gibt es wohl eine große Auswahl.
neuling21
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 22. Jun 2011, 19:30
und das habe ich auch nicht verstanden...verstärlker, bboxen?
muss man sich da ein system zusammen stellen und ist das immer kompatibel?
sind nicht fertige2.1 lösungen sinnvollre?
Tricoboleros
Inventar
#9 erstellt: 22. Jun 2011, 19:37
Du brauchst kein 2.1 System, ein Paar gute Passivlautsprecher + Amp oder ein Aktiv-LS-Paar (eingebauter Verstärker) reichen völlig aus bei 12qm.
neuling21
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 22. Jun 2011, 19:40
ich hab das nicht verstanden, was du gesagt hast, geht das nicht auch für metire fremde?
flo42
Inventar
#11 erstellt: 22. Jun 2011, 19:41
2.0 macht mehr sinn. wie stoffels sagt auf 12qm ist ein subwoofer unangebracht und unnötig.

kompatibilität zwischen verstärker und lautsprecher ist in 99,3% der fälle gegeben, da schauen wir dann einfach nochmal drauf

bei einem aktiven ls hat sich das ja eh erledigt, da die endstufe bereits integriert ist.
Tricoboleros
Inventar
#12 erstellt: 22. Jun 2011, 19:51

neuling21 schrieb:
ich hab das nicht verstanden, was du gesagt hast, geht das nicht auch für metire fremde? :D


Das habe ich zuerst auch nicht verstanden Metier.

Gut, da du offensichtlich keine Ahnung hast, geh bitte mal zu einem Hifi-Fachgeschäft und lass dir mal vorführen, was man alles für Geld kaufen kann. Sammel erstmal Höreindrücke, auch im Freundeskreis. Du mußt dir ein eigenes Bild davon machen, was dir gefällt und was nicht.

Für 1000€ bekommt man eine excellente Stereoanlage zusammen aber in deinem kleinen Raum wird vieles nur bescheiden klingen.

Vor einem Neukauf würde ich wirklich dringend raten, erst einmal ein paar Sachen anzuhören. Dann kannst du uns ja mitteilen, was dir gut gefallen hat.
Apalone
Inventar
#13 erstellt: 23. Jun 2011, 03:55

neuling21 schrieb:
kann man schon sagen ob mein technisches vorhaben mit dem fernseher pc und co funktionieren wird oer nicht?


wahrscheinlich nicht! Was meinst du denn mit "über den Fernsher hören?"

Du brauchst einen Verstärker als Umschaltzentrale. An den werden alle (!) Tonquellen angeschlossen, auch Fernseher und PC.

An den Verstärker die Lautsprecher.
weimaraner
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 23. Jun 2011, 06:39
Hallo,

von reinen aktiven Nahfeldern würde ich hier abraten,
du willst ja auch den TV,die Playse und vllt noch was anderes anschliessen wie du schreibst.

Das mit der "Schaltzentrale" hat Apalone ja schon richtig erwähnt,
das kann ein Aktivlautsprecher so alleine erstmal nicht.

Als Schaltzentrale wäre ein Kenwood RA 5000 zu nennen,
ein Onkyo TX 8050 oder ein H&K 3490,
alle auch mit Digitaleingängen was bei Playse,PC und co. von Vorteil sein kann,
Digitale Eingänge sind sonst bei Stereoverstärkern nicht so verbreitet.

Zu den Lautsprechern,
wo sollen sie denn stehen??
Neben dem Bildschirm auf nem Schreibtisch oder auf gleicher Höhe auf nem Regal,
dann Kompaktlautsprecher einsetzen.

Wenn du die Lautsprecher aber auf den Boden stellen kannst,
dann greif zu Standlautsprechern.

Diese Standlautsprecher sollten für deinen kleinen Raum nicht zu basslastig ausgelegt sein um ein Dröhnen zu vermeiden,
eine KEF IQ 50 wäre da ein Beispiel dafür.

Eine KEF IQ 30 wäre ein Kandidat für einen Komapktlautsprecher,

so ist mal die grobe Ausrichtung zu sehen.

Natürlich solltest du dir verschiedenes zeigen lassen,
und vor allem anhören.

Denn Geschmäcker,
gerade bei Lautsprechern sind sehr unterschiedlich.

Gruss
yahoohu
Inventar
#15 erstellt: 23. Jun 2011, 07:33
Moin,
als Lautsprecher würde ich ganz einfach mal so etwas empfehlen:

cgi.ebay.de/SONICS-Argenta-Kirsche-NEU-/170633795941?pt=DE_Lautsprecher_Martin&hash=item27ba911965

Vom Preis/Leistungsverhältnis Spitze, kannst Du bestellen mit Rückgaberecht.

Dann würde ich Flo mal fragen was er für seinen Yamaha haben will und schon hast Du was Vernünftiges.

Damit Du siehst was es so alles gibt, schau mal hier:

www.audiomarkt.de/_m...fb039dc57301f3ca52d3

Problem: Das kannst Du nicht alles in Deiner Nähe probehören, bewahrt Dich aber vielleicht vor einem Gang zum Blödmarkt mit den dortigen Standardklamotten, die anscheinend von halb Deutschland für das Non-Plus-Ultra gehalten werden.

Gruß Yahoohu


[Beitrag von yahoohu am 23. Jun 2011, 07:36 bearbeitet]
Lyto
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 23. Jun 2011, 08:18
Wieviel Geld willst du denn ausgeben?
yahoohu
Inventar
#17 erstellt: 23. Jun 2011, 08:33
@lyto
Lesen hilft

Steht doch oben

Gruß Yahoohu
iiT06
Stammgast
#18 erstellt: 23. Jun 2011, 09:32

Lyto schrieb:
Wieviel Geld willst du denn ausgeben?


Er hat 1000 Euro als Maximum angegeben für die LS.
anderl1962
Stammgast
#19 erstellt: 23. Jun 2011, 11:42
Hallo,


ich denke auch bei der Raumgröße reicht 2.0 oder 2.1 völlig aus.

Schau Dir mal diese Aktiv-Monitore an:

http://www.nubert.de/index.php?action=product&id=932&category=78

285 Euronen das Stück, 4 Wochen probehören - dann behalten und bei Nichtgefallen zurückschicken.
Lies Dir die Daten und Testberichte in Ruhe durch.
Ich denke wenn Du die testest gibst Du sie nicht mehr zurück.
Kenne die Firma, den Besitzer und die Produkte.
Absolut empfehlenswert.
Gibt auch sehr gute passive Lautsprecher von denen.
Nimm Dir ein paar Stunden Zeit und lies Dich durch deren Homepage.
Wenn Du nicht allzu weit von Schwäbisch Gmünd oder Aalen ( beides bei Stuttgart ) entfernt wohnst mach nen Hörtermin mit der Hotline aus und hör Dir die Dinger in deren Studios mit Deiner Musikauswahl an.
Dann zu Hause 4 Wochen probehören- wie geschrieben - und Du hast klasse Lautsprecher.

Nein bin nicht verwandt oder verschwägert mit dem Eigentümer nur begeistert von dem guten Preis-/Leistungsverhältnis.
Habe nen Subwoofer von Nubert an meiner Anlage. Leider nur nen Sub, da die anderen Lautsprecher für meine Kleinleistungs-Röhrenverstärker zu wenig Wirkungsgrad haben. Andere Verstärker willich nicht und so dürfen meine alten Saba-Pappen zusammen mit dem Sub nen geilen Sound liefern.

Wie geschrieben lass Dich von der freundlichen Hotline beraten, teste die für Dein Equipment empfohlenen Lautsprecher, behalte das Paar welches Dir am besten gefällt und Du hast für Jahre goile Lautsprecher.

Und nun viel Spaß beim Stöbern auf der Nubert-Homepage.

Analoge Grüße aus dem Oberbergischen Land
Andreas
flo42
Inventar
#20 erstellt: 23. Jun 2011, 11:51
Das ganze ist wie ich finde gerade ziemlich unübersichtlich und durcheinander, so auch die Beiträge zueinander.

Warten wir doch darauf, dass der TE sich meldet.
neuling21
Schaut ab und zu mal vorbei
#21 erstellt: 23. Jun 2011, 15:37
danke an alle.
die boxen die anderl mir gezeigt hat erscheinen mir als am beseten und kaufenswetr, brauche ich da noch irgendeinen bass oder so?
oder einfach nur 2 stück?
und was ist bitte ein verstärker, ein gerät was man zum zwischenschalten zwischen 2 elektrogeräten nimmt?
flo42
Inventar
#22 erstellt: 23. Jun 2011, 15:40
Nicht so übereilt lies dir doch bitte durch wovor wir dich bewahren möchten!

Du fragst gerade ehrlich was ein Verstärker ist? Man mag mitunter merkwürdige Wissenslücken haben, aber dann google doch mal kurz!
yahoohu
Inventar
#23 erstellt: 23. Jun 2011, 16:32
Kauf die Nubert,
und dann geh um Himmels Willen zu nem Fachhändler am Ort wegen einem Vorverstärker und lass Dir alles fertig anschließen.
Sonst kann das (ab Hand Deiner Fragen ersichtlich) schlimm ausgehen
Gruß Yahoohu
neuling21
Schaut ab und zu mal vorbei
#24 erstellt: 24. Jun 2011, 12:54
was ist ein vorverstärker?
iiT06
Stammgast
#25 erstellt: 24. Jun 2011, 14:37
neuling21
Schaut ab und zu mal vorbei
#26 erstellt: 25. Jun 2011, 08:18
ich habe gerade eine halbe stunde mit dem nubert geräte service telefoniert, und wir sind zu folgendem ergebnis gekommen:
2 mal den nuline 82 und den dann anschließen an den Onkyo TX-NR609.
dann könnte ich alle system (pc, ps3, fernsher) an den onkyo anschließen und abspielen.
haltet ihr das für sinnvoll?
neuling21
Schaut ab und zu mal vorbei
#27 erstellt: 25. Jun 2011, 11:13
hallo?
RocknRollCowboy
Inventar
#28 erstellt: 25. Jun 2011, 11:22
Der Onkyo ist ein AV-Receiver.
Du wollstest Stereo oder hast Du vor auf 5.1 bzw. 7.2 zu erweitern?
Dann macht´s natürlich Sinn.
Wenn kein Surround erforderlich ist würde ein Stereoverstärker auch ausreichen.
Eventuell einer mit digitalen Eingängen.

Wenn Dir der Sound der Nuberts gefällt spricht nix gegen den Lautsprecher.

Schönen Gruß
Georg
anderl1962
Stammgast
#29 erstellt: 25. Jun 2011, 11:30
Hallole,

Nuline 82 aber hallo. Sehr feine Teile. Habe sie in Aalen neben den Nuveros und der Nulineserie gehört. War ne schöne lange Session dort. Waren fast 4 Std. am Hören. Dann wurde es meiner Frau doch etwas langweilig.
Der Klang ist sehr präzise und ausgewogen.Den Onkyo kenn ich nicht. Mein Bruder hat noch nen Onkyo -weißderteufel welchen- nachbüber 20 Jahre an Nubertboxen und das klingt fein. Laß Dir die Kombi liefern und hör sie Dir in Ruhe an. Klär mit der Hotline ab ob sie Dir für den Onkyo auch 4 Wochen Probe einräumen. Denn sonst hast Du für den Onkyo bei Nichtgefallen nur 2 Wochen Rückgaberecht nach dem Fernabgabe-Gesetz. Für die Nubis jedoch 4 Wochen.
Da gehst Du kein Risiko ein.
Aber ich denke Du wirst die Kombi behalten.

Analoge Grüße aus dem Oberbergschen Land
Andreas
RocknRollCowboy
Inventar
#30 erstellt: 25. Jun 2011, 11:33
Verkauft den Nubert nun auch schon Verstärker?

Schönen Gruß
Georg
anderl1962
Stammgast
#31 erstellt: 25. Jun 2011, 12:26
Hallo,

Nubert verkauft das ganze Spektrum an Unterhaltungselektronik.

Analoge Grüße aus dem Oberbergischen Land
Andreas
neuling21
Schaut ab und zu mal vorbei
#32 erstellt: 25. Jun 2011, 16:49
okay, danke an alle.....
jetzt komm ich wieder und frage, wenn ich hilfe beim verkabeln brauche
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Ich brauche neue Boxen
renek am 26.06.2006  –  Letzte Antwort am 27.06.2006  –  4 Beiträge
Kaufberatung BOSE?
andy_r am 25.11.2007  –  Letzte Antwort am 27.11.2007  –  7 Beiträge
Kaufberatung Boxen und Receiver
Legov am 12.10.2008  –  Letzte Antwort am 12.10.2008  –  5 Beiträge
Kaufberatung Boxen !
Matze-Berlin am 30.05.2006  –  Letzte Antwort am 07.06.2006  –  22 Beiträge
Gute Boxen für den PC->Kaufberatung!
henock am 14.11.2008  –  Letzte Antwort am 30.11.2008  –  22 Beiträge
BOSE Wave vs. Receiver + Boxen
Pichelberger am 08.11.2013  –  Letzte Antwort am 18.11.2013  –  18 Beiträge
bose boxen verkaufen...
lunaddi am 11.04.2005  –  Letzte Antwort am 11.04.2005  –  4 Beiträge
Gute Boxen auch erschwinglich?
oliverlübker am 16.11.2003  –  Letzte Antwort am 20.11.2003  –  44 Beiträge
Brauche dringend euren Rat!
arzeuge am 14.09.2011  –  Letzte Antwort am 15.09.2011  –  4 Beiträge
BOSE gut ?
AspeX am 03.01.2010  –  Letzte Antwort am 06.01.2010  –  88 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Onkyo
  • Nubert
  • Kenwood

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 11 )
  • Neuestes MitgliedDeja-Vu81
  • Gesamtzahl an Themen1.345.353
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.663.748