Kaufberatung Multimedialautsprecher: Bose vs Bose

+A -A
Autor
Beitrag
Paradoxium
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 26. Aug 2016, 11:06
Hi liebe Mitleser,

Ich stehe vor folgendem Problem:
Für meinen Pc soll für Multimedia ein Lautsprechersystem angeschafft werden. Es wir Musik gespielt, aber auch Filme Serien usw. geschaut.

Nach mehrmals einhören vor Ort, klang für mich bose gut und wird für mich eine gute Wahl sein. Keine Ahnung ob Bose hier im Forum auch so verhasst ist, mir jedenfalls gefällt der Klang (steinigt mich nicht). Benutze als Kopfhörer Beyerdynamic DT 880.

Ich hätte zum companion 50 oder 20 tendiert, aber ein Kumpel von mir findet nun keine Verwendung für ein Bose Am3 system inkl. Sa 4. Für 450 steine würde er mir das Ding neu mit Garantie abdrücken. Kostet das nicht um 900?!!

Jetzt ist die Frage, ob ich da nicht zuschlagen sollte. Momentan lebe ich in einer kleinen Wohnung, der lautsprecher wird in einem kleinen 13m2 Raum betrieben. Da ich aber ohnehin umziehen will, sobald ich was hab...


Ist das Set klanglich was? Wäre es ggf. auch ausbaubar (z.b. falls ich doch mal ein home cinema system will?

Und ganz subjektiv von eurer Seite: was würdet ihr angesichts der Preise machen?

Vielen Dank

Obligatorische Fragen:

-Wie viel Geld kann ausgegeben werden?

500 wär ich bereit auszugeben.

-Wie groß ist der Raum?

13 m2. Bei umzug in absehbarer zeit vllt 20m2

-Sollen es Standlautsprecher, Kompakte, ein Sub/Sat System oder sonst was werden?

Egal wie, hauptsachen umziehbar.

-Wie groß dürfen die Lautsprecher werden?

Alle größen, außer mega standlautsprecher

-Was soll über die Lautsprecher gehört werden ?


Pop, Rock, Jazz. Filme, Serien

-Wie laut soll es werden?


Gerne manchmal etwas lauter, aber das bekommen alle lautsprecher hin.


-Wird großer Wert auf Neutralität gelegt?

Definitiv! Aber darf auch gerne Bass liefern (für Gänsehautszenen im Film).

- Welche Lautsprecher wurden bisher gehört und was hat daran gefallen/nicht gefallen?

Bose gefällt mir wegen dem klaren, raumfüllenden klang. Was sonst bei Elektronikhändlern rumsteht kann man in die Tonne kloppen.
JULOR
Inventar
#2 erstellt: 26. Aug 2016, 11:56
Wenn du bald umziehen willst, wäre es sinnvoll abzuwarten. Denn die Anlage sollte auch zum Raum passen (Größe, Aufstellung, Klang).

Kann dir dein Kumpel nicht sein System ausleihen? Dann probierst du es aus und wenn es gefällt, behältst du es.


-Wie laut soll es werden?
Gerne manchmal etwas lauter, aber das bekommen alle lautsprecher hin.

-Wird großer Wert auf Neutralität gelegt?
Definitiv! Aber darf auch gerne Bass liefern (für Gänsehautszenen im Film).

Bose können weder besonders laut noch sind sie neutral. Wenn sie dir gefallen, ist es ok. Aber für definitiv! neutralen Klang solltest du dich woanders umschauen. Für Bass wäre ein Subwoofer nützlich oder eben große Lautsprecher.

Für 500€ bekommst du schon anständige aktive Nahfeldmonitore (z.B. JBL LSR 305 oder 308) zum Anschluss an den PC oder gute aktive Hifi-LS (XTZ Tune 4; Saxx Airsound).


Was sonst bei Elektronikhändlern rumsteht kann man in die Tonne kloppen.

Geh' doch mal zu einem Hifi-Fachhändler und höre dir an, was der so da hat für 500€.
Adressen: www.av-wiki.de/probehoeren oder Google.


[Beitrag von JULOR am 26. Aug 2016, 11:59 bearbeitet]
Bontaku
Stammgast
#3 erstellt: 26. Aug 2016, 12:42
Neutralität und Bose.... das ist mir jetzt auch neu.

Du ahnst unsere Einstellung zu Bose, frägst aber trotzdem. Hol Dir doch einfach was DIR besser gefällt.
Paradoxium
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 26. Aug 2016, 12:51

Bontaku (Beitrag #3) schrieb:


Du ahnst unsere Einstellung zu Bose, frägst aber trotzdem. Hol Dir doch einfach was DIR besser gefällt.


Naja ich kann halt nicht ganz nachvollziehen, woher die Abneigung kommt. Aber da diese viele haben, würde mich einfach mal interessieren, was genau euch nicht gefällt.

Ich hab mich lange an Teufel gehangen. Aber die Raumfeld soße die da grad gemacht wird, find ich einfach nur billig.

An Bose gefällt mir dieser klare Klang. Das meinte ich mit neutralität, sorry da kam was im Wortschatz durcheinander.
Bei Bose hab ich direkt das Gefühl, im Kino zu sein. Für Musik vermutlich nicht die erste Wahl, aber Dialoge sind so klar...

Weiß nicht inwiefern das beieinander ist, aber auf dem Kopf habe ich die dt880. Wenn sich was findet, das sich an dem Klang orientiert, wäre ideal..
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufberatung BOSE?
andy_r am 25.11.2007  –  Letzte Antwort am 27.11.2007  –  7 Beiträge
Teufel vs. BOSE
snake_ger am 20.12.2005  –  Letzte Antwort am 21.12.2005  –  24 Beiträge
Ceratec Cherokee vs. Bose
Don-Pedro am 07.09.2006  –  Letzte Antwort am 11.09.2006  –  2 Beiträge
Lautsprecherkaufberatung: Canton vs Bose
170V3R am 10.02.2011  –  Letzte Antwort am 12.02.2011  –  41 Beiträge
Boomblaster vs Bose
tsochart am 17.04.2012  –  Letzte Antwort am 03.05.2012  –  19 Beiträge
BOSE Lifestyle 28 - Kaufberatung
hogss am 14.01.2005  –  Letzte Antwort am 20.01.2005  –  33 Beiträge
Kaufberatung BOSE "191 Speakers"
gb17 am 24.06.2007  –  Letzte Antwort am 04.01.2009  –  12 Beiträge
Bose vs Boston vs Tivoli
zuyvox am 07.09.2007  –  Letzte Antwort am 08.09.2007  –  6 Beiträge
Bose???
cord am 27.05.2003  –  Letzte Antwort am 28.05.2003  –  6 Beiträge
BOSE
kumala am 06.07.2004  –  Letzte Antwort am 08.07.2004  –  49 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Bose
  • beyerdynamic
  • XTZ
  • JBL

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.931 ( Heute: 20 )
  • Neuestes Mitglied*Olli69*
  • Gesamtzahl an Themen1.376.946
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.226.765