Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


100% musik, kleiner raum, 500 euro

+A -A
Autor
Beitrag
its.Magic
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 27. Jun 2011, 10:58
hallo leute,

ich habe ein etliche jahre altes 5.1-system von creative (inspire gd580) und möchte die soundqualität beim musik hören verbessern. die musikbibliothek auf dem laptop ist im mp3-format. bevorzugte richtungen in der reihenfolge sind electro, hip-hop und rock. habe eine onboard-soundkarte mit 3,5 klinkenausgängen (normal und s/pdif). welchen sollte ich verwenden? der raum ist nur 9 qm groß. die boxen werden nur geringen abstand zur wand haben. preislich gehe ich bis 500 euro mit. macht es überhaupt sinn das soundsystem auszutauschen oder bin ich besser beraten eine bessere soundkarte oder ein anderes dateiformat zu wählen?

bin dankbar für jeden hinweis,
christian
SFI
Moderator
#2 erstellt: 27. Jun 2011, 13:39
Hallo,

schau dir mal die Nubert nuPro Serie an, könnte was für dich sein, da brauchste auch keine neue Soundkarte.
klausjuergen
Stammgast
#3 erstellt: 27. Jun 2011, 14:19
Alternativ eine andere aktive Box. SOundkarte und Dateiformat sind in dem Bereich (so gut wie) egal.
http://www.thomann.d...hfeldmonitore&oa=pra
Der JBL hat eine automatische Raumanpassung. Fein.
its.Magic
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 27. Jun 2011, 15:20
vielen dank für die empfehlungen.

ich habe mir den ratgeber zu studioboxen durchgelesen und bin mit den aktiven boxen in der richtigen richtung, denn ich brauche mir keine gedanken über den verstärker machen. der bass ist in kleinen zimmern wohl kein problem? die boxen sollten in ohrhöhe aufgestellt werden. das krieg ich hin, aber müssen sie einen halben meter von der wand weg? welcher anschluss (s/pdif, usb oder analog) ist für meinen fall zu empfehlen? hat noch jemand erfahrungen mit der automatischen raumanpassung von JBL? das probehören beginnt, wenn ich eine nähere auswahl treffen konnte.

über weitere vorschläge freue ich mich,
christian
its.Magic
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 29. Jun 2011, 12:34
nupro a-10 oder adam a3x?

EDIT:
nubert möchte 15 euro versandkosten haben.
habe die adam a3x und krk rokit rp5 zum probehören bestellt.


[Beitrag von its.Magic am 29. Jun 2011, 15:11 bearbeitet]
kijimea
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 29. Jun 2011, 20:13
Ich suche ebenfalls Regal-/Studioboxen für einen 9 Quadratmeter großen Raum und bin dabei auf die Klipsch rb-81 gestoßen, hast du diese zufällig auch schon probe hören können?
Oder kommen Regallautsprecher bei so kleinen Räumen nicht in Frage?
Wäre auch super, wenn du deine Höreindrücke zu den von dir bestellten Boxen posten würdest
Gruß Kijimea
its.Magic
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 30. Jun 2011, 06:39
hab die klipsch rb-81 noch nicht probehören können. die gibt es leider nicht bei thomannm. dort habe ich die adam und die krk bestellt. der preisunterschied zwischen den beiden boxenpaaren sind ganze 120 euro und die schaumstoffunterlage nicht zu vergessen. mal schauen, ob das der sound rechtfertigt. ich werde meine eindrücke hier posten.


[Beitrag von its.Magic am 30. Jun 2011, 06:39 bearbeitet]
battlemaster
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 30. Jun 2011, 21:00

its.Magic schrieb:
vielen dank für die empfehlungen.

ich habe mir den ratgeber zu studioboxen durchgelesen und bin mit den aktiven boxen in der richtigen richtung, denn ich brauche mir keine gedanken über den verstärker machen. der bass ist in kleinen zimmern wohl kein problem? die boxen sollten in ohrhöhe aufgestellt werden. das krieg ich hin, aber müssen sie einen halben meter von der wand weg? welcher anschluss (s/pdif, usb oder analog) ist für meinen fall zu empfehlen? hat noch jemand erfahrungen mit der automatischen raumanpassung von JBL? das probehören beginnt, wenn ich eine nähere auswahl treffen konnte.

über weitere vorschläge freue ich mich,
christian


ich hab die größere version der jbl, und war die 4328pak. Die Raumanpassung ist der Hammer, im Vergleich zu ohne der Anpassung gibt es ein starkes dröhnen, deshalb ist bei mir 125 Hz um -12 dB (!) angepasst worden, so klingt es echt perfekt..
Blaupunkt01
Stammgast
#9 erstellt: 30. Jun 2011, 21:13

kijimea schrieb:
Ich suche ebenfalls Regal-/Studioboxen für einen 9 Quadratmeter großen Raum und bin dabei auf die Klipsch rb-81 gestoßen, hast du diese zufällig auch schon probe hören können?
Oder kommen Regallautsprecher bei so kleinen Räumen nicht in Frage?
Wäre auch super, wenn du deine Höreindrücke zu den von dir bestellten Boxen posten würdest
Gruß Kijimea


Auch bei so kleinen Räumen kann man Regallautsprecher verwenden.
Da kommt es hauptsächlich drauf an, wie weit du von den LS weg sitzt beim hören.
Alles unter 1,5m ist eher suboptimal und du erreichst mit Nahfeld-Monitoren besseren Klang.
Aber die RB-81 sind für 9qm eher zu viel, wenn dann die RB-61.
kijimea
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 01. Jul 2011, 10:37
Kann man in so kleinen Räumen Stand ls aufstellen?
Ich hab mal ne Skizze von meinem zimmer gemacht, rot=Stnad LS blau= Regal-/Studio LS
Zimmer-Skizze
Ist die Aufstellung in Ordnung, oder ist de Raum zu klein für Regal/Stand LS?
Weil mein Problem ist,das ich keinen analytischen oder neutralen Klang suche, sondern "spaßigen" Ls. Als Gegensatz zu meinem Akg 271.
Der Zuspieler ist meine Asus Xonar Essence stx.
its.Magic
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 02. Jul 2011, 14:07
ich kann dir bei deinem problem nicht helfen, aber hier ist mein erster eindruck zu den adam a3x und krk rokit 5.
die adam sind um einiges kleiner, wie es hoffentlich auf den den bildern zu sehen ist. (die krk stehen auf schaumstoff)

Bild0263
Bild0264
Bild0266

bei den adam ist das grundrauschen kaum zu hören. bei den krk viel stärker zu vernehmen und bei leiser musik immernoch deutlich zu hören.

preisunterschied sind wie gesagt 120 euro pro boxenpaar.

später mehr ...
kijimea
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 02. Jul 2011, 15:58
Das rauschen könnte auch ab der onboard soka liegen
Observer01
Inventar
#13 erstellt: 02. Jul 2011, 16:23
die rokit haben auf jeden Fall ein höheres Grundrauschen. Ist mir beim Probehören auch schon aufgefallen.

Gruß
Andreas
its.Magic
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 02. Jul 2011, 19:11
hab das rauschen der krk in den griff bekommen. dazu musste ich aber die lautstärke direkt am ls komplett nach unten regeln. wenn ich nun lauter hören möchte müssen die pegel an beiden boxen wieder hoch.

die adam a3x haben für meinen geschmack zu wenig bass, die höhen sind hervorragend.
kijimea
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 03. Jul 2011, 00:55
Die Frage die mich schon seit Tagen quält ist, ob es überhaupt Bass starke/ spaßige Nahfeldmonitore gibt, da es ja eig Abhörmonitore sind. Das zeigen ja auch deine Adams.
Falls Jemand solche Nahfeldmonitore kennt, würde ich mich über einen Hinweis freuen.

Ps: Ich habe mir jetzt mal die Nupro a-10 zum Probehören bestellt, mal sehen was die können. Im SFT Test stand "Wahnsinn, welchen Bassdruck man den kompakten Kisten entlocken kann", aber ich halte SFT nicht für ein Audiomagazin. Ich werde mir mal selber einen Eindruck verschaffen und den dann hier zum Besten geben.
weimaraner
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 03. Jul 2011, 06:48

kijimea schrieb:
Die Frage die mich schon seit Tagen quält ist, ob es überhaupt Bass starke/ spaßige Nahfeldmonitore gibt, da es ja eig Abhörmonitore sind. Das zeigen ja auch deine Adams.
Falls Jemand solche Nahfeldmonitore kennt, würde ich mich über einen Hinweis freuen. :).


hallo,

diese sind eigentlich keine speziellen Nahfelder mehr,sie funktionieren auch im Midfield noch bestens:

KS Digital ADM 30,
die sollten auch im Bassbereich Spass machen

Wenn die günstige Schiene vorgewählt werden sollte,
machen wir mal absteigend

JBL LSR 4328 PAK,
Adam A8X,
Mackie MR 8
Behringer B2031A Truth.
its.Magic
Schaut ab und zu mal vorbei
#17 erstellt: 03. Jul 2011, 08:39
was ist mit den YAMAHA HS80M? die hat ein freund zu dem ich heute fahre. ich berichte dann vom hörerlebnis. er hatte die adam a5x zuvor, die ihm zu wenig bass hatten.
kijimea
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 03. Jul 2011, 11:16
Ich meine gelesen zu haben das die Nupro im tief Ton Segment stärker seien sollen als die Yamaha. Ich werde mir auf jeden Fall die Nupro und die ESI Near 08 mal bestellen. Ich glaube der 8 zoll tieftöner der ESIs sollten doch ein nettes Bassfundament schaffen
its.Magic
Schaut ab und zu mal vorbei
#19 erstellt: 03. Jul 2011, 11:39
die yamaha hs80m sind spitze. druckvoller bass, gute höhen. aber leider sind die für meine zwecke als schreibtischlautsprecher zu groß. wie sind die yamaha hs50m?

die krk rokit 5 klingen dumpf im vergleich zu den adam a3x und bei letzteren finde ich den bass etwas wenig. ich werde wohl noch die adam a5x oder die alten adam a5 probehören.


[Beitrag von its.Magic am 03. Jul 2011, 11:40 bearbeitet]
Observer01
Inventar
#20 erstellt: 03. Jul 2011, 12:49
Hallo

ich finde, die HS-50M kommen an die HS-80M nicht ran, vorallem beim Bass nicht.

Ich habe auch die HS-80M und vorher kurz die HS-50


leider sind die für meine zwecke als schreibtischlautsprecher zu groß

Platz schaffen:

http://www.thomann.de/de/millenium_bs500_set.htm

Gruß
Andreas
weimaraner
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 03. Jul 2011, 13:06
Hallo,

natürlich kommen die HS 50 nicht an die Bassperformance der 80er heran.

Klein und Bassig bei dem Budget,
da wäre wohl tatsächlich Nubert nicht die schlechteste Wahl.

Gruss
its.Magic
Schaut ab und zu mal vorbei
#22 erstellt: 03. Jul 2011, 19:44

ich werde wohl noch die adam a5x oder die alten adam a5 probehören.


... oder platz schaffen ^^ die yamaha haben ein gutes preis-leistungs-verhältnis.

können die nubert nupro a-10 mit den adam a5 mithalten? denn preislich nehmen die sich nicht viel. esi near 08, auch interessant. kijimea bitte schreibe deine höreindrücke!
kijimea
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 03. Jul 2011, 20:03
[quote="its.Magic"][quote]kijimea bitte schreibe deine höreindrücke![/quote]
Ich bestelle die morgen, werde dann so schnell wie möglich was posten, spätestens freitag sollte ich es schaffen.
Wird ja leider noch dauern, wegen Überweisung und Versand
Observer01
Inventar
#24 erstellt: 03. Jul 2011, 20:05

... oder platz schaffen ^^ die yamaha haben ein gutes preis-leistungs-verhältnis.

wenn ich mir deine Skizze so anschaue, würde mir spontan einfallen, die Couch mit dem Schreibtisch zu tauschen und diesen etwas mehr ins Zimmer reinstellen so daß du die Monitore hinter den Schreibtisch auf die von mir verlinkten LS-Ständer stellen könntest.

Gruß
Andreas
weimaraner
Hat sich gelöscht
#25 erstellt: 03. Jul 2011, 20:32
hallo,

weder die Nupro a 10 noch die Adam a5 werden dich im Bassbereich zufriedenstellen,
da fehlt einfach Membranfläche.

Die NuPro A 20 ist da wohl eher geeignet um die Lücke zur HS 80 zu schliessen.

Die ESI Near 08 ist natürlich ungefähr auch so gross wie die HS 80 von deinem Freund,
ausserdem wird da viel Rauschen und Brummen mitgeliefert ,
davon würde ich Abstand nehmen wollen wenn wie hier das Budget es zulässt.

Gruss
its.Magic
Schaut ab und zu mal vorbei
#26 erstellt: 04. Jul 2011, 08:50
@andreas: die skizze ist von kijimea

danke für die guten tipps.

ich bestelle mir die yamaha hs80m und schaffe den nötigen platz in meinem raum. wenn die so klingen wie beim buddy, habe ich die richtigen boxen gefunden.
Observer01
Inventar
#27 erstellt: 04. Jul 2011, 10:02

@andreas: die skizze ist von kijimea


...ups


ich bestelle mir die yamaha hs80m und schaffe den nötigen platz in meinem raum. wenn die so klingen wie beim buddy, habe ich die richtigen boxen gefunden.


dann viel Spass damit!

Die Yamaha brauchen nach hinten ein wenig Platz, bei mir sind es z.Z ca. 40cm, dabei stehen alle Schalter zum Anpassen der Monitore an den Raum auf "Flat" ohne das es dröhnt.
Mein Hörraum hat übrigens ca. 9qm.

Gruß
Andreas
its.Magic
Schaut ab und zu mal vorbei
#28 erstellt: 04. Jul 2011, 10:43
sehr gut, denn mein raum ist ebenfalls 9 qm. 40 cm wandabstand wird schon wieder schwierig
Observer01
Inventar
#29 erstellt: 04. Jul 2011, 10:54
Du kannst die Yamaha ja Mithilfe von Mid-EQ und Room Control an die Aufstellverhältnisse anpassen. Dazu gibt es hinten an der Box zwei Schalter mit mehreren Einstellmöglichkeiten. Ich hatte meine Monitore auch schon näher an der Wand stehen gehabt. Mit Room Control habe ich das ganz gut in den Griff bekommen.
Weiterhin hast du noch die Möglichkeit die Höhen etwas zu reduzieren und einen Low-Cut, falls du mal einen Subwoofer benutzen willst.

Experimentiere etwas rum, nur keine Scheu.

Gruß
Andreas
kijimea
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 04. Jul 2011, 19:53
Die Nuberts sind bestellt morgen wied überwiesen
its.Magic
Schaut ab und zu mal vorbei
#31 erstellt: 09. Jul 2011, 08:53
leider sind die boxen von yamaha noch nicht da
kijimea
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 09. Jul 2011, 10:27
Meine sind heute angekommen
Die Tage gibt es erste Eindrücke
kijimea
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 10. Jul 2011, 11:50
Erster Eindruck:
-sehr klein
-neutraler Klang
-sehr gute Verarbeitung
-absolut nahfeld geeignet
-klingen über klinke besser als über usb (liegt wohl an meiner Esence)
-der Bass wumert, bei starker belastung
-nicht für Partypegel geignet, laut ja, party nein (verzerren)

=> Ich brauch einen aktiven Sobwoofer
Nur welchen?
Observer01
Inventar
#34 erstellt: 10. Jul 2011, 12:02
willst du Party damit machen? Dann sind die Lautsprecher generell eher ungeeignet, egal ob mit Sub oder ohne. Aber das hast du ja schon selber rausgefunden.
kijimea
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 10. Jul 2011, 14:45
nein, will ich nict.
Die Boxen sind nur zur Beschallung meines kleinen Zimmers, mir fehlt halt nur der Bassdruck.
Observer01
Inventar
#36 erstellt: 10. Jul 2011, 16:31
mh, ok.

-der Bass wumert, bei starker belastung

das würde ich eher dem Raum zuschreiben und der Aufstellung. Hast du die Lautsprecher evtl. auf dem Schreibtisch stehen? Wie nah stehen die Lautsprecer an der Wand?


-absolut nahfeld geeignet

hörst du denn auch "Nahfeld"?


=> Ich brauch einen aktiven Sobwoofer
Nur welchen?


Nubert hat doch auch Subwoofer im Programm.
kijimea
Ist häufiger hier
#37 erstellt: 10. Jul 2011, 20:24

Observer01 schrieb:
mh, ok.
das würde ich eher dem Raum zuschreiben und der Aufstellung. Hast du die Lautsprecher evtl. auf dem Schreibtisch stehen? Wie nah stehen die Lautsprecer an der Wand?

Ja, aber sie haben 30 cm Abstand zur Wand und stehen auf zsm gelegten Handtüchern

Observer01 schrieb:
hörst du denn auch "Nahfeld"?

Wenn 80cm Hörabstand Nahfeld ist, ja.
its.Magic
Schaut ab und zu mal vorbei
#38 erstellt: 11. Jul 2011, 09:56
die kleinen adam und nubert sind also keine basswunder.

die yamaha sind heute gekommen. nur leider bin ich erst am freitag wieder zuhause.
its.Magic
Schaut ab und zu mal vorbei
#39 erstellt: 16. Jul 2011, 15:26
die yamaha hs80m sind richtig gut im sound. ich kann keinen großen unterschied zu den adam heraushören.

die yamaha rauschen bei:
- anschluss an s/pdif-port
- angeschlossenen asus-laptop-netzteil

wenn ich die boxen normal anschließe und das netzteil vom strom trenne ist das rauschen weg.

ich möchte natürlich mein netzteil anstecken. wie kann ich das problem lösen? hilft ein neues musikkabel? ich nutze derzeit ein klinke-chinch-adapter und nutze den großem klinke eingang an den boxen.

der laptop meines bruders hat nur einen s/pdif-port. wie bekomme ich dort das rauschen weg?
Observer01
Inventar
#40 erstellt: 16. Jul 2011, 19:02
Hallo,

meinst du jetzt Rauschen oder Brummen?

Grundsätzlich haben die Yamaha auch ein Eigenrauschen, wie alle Nahfelder, der eine mehr, der andere weniger.

EDIT:
s/pdif-port

wieso schliesst du die Yamaha daran an, die haben keinen D/A Wandler. Nehme mal den normalen Audioausgang


[Beitrag von Observer01 am 16. Jul 2011, 19:05 bearbeitet]
its.Magic
Schaut ab und zu mal vorbei
#41 erstellt: 16. Jul 2011, 22:40
ich meine rauschen. das grundrauschen ist aber kein problem. das höre ich ganz leise, wenn die störquellen weg sind. das netzteil stört die yamahas ziemlich krass. dann ist ein lautes rauschen zu vernehmen. was kann ich daran ändern? bei den adams ist davon nichts zu hören.

haben die adams einen d/a-wandler? die kann ich ohne qualitätseinbußen an den s/pdif-port anschließen. mein bruder hat nur einen funktionierenden audio-ausgang und das ist s/pdif. die boxen möchte ich gern bei ihm aufstellen.

wummern ist bei den yamahas kein problem. auch bei nur 20 cm wandabstand und kleinem raum. trotzdem favorisiere ich die adams. die passen besser in den raum, man kann man sie von vorn bedienen und im bassdruck hängen sie nicht so weit hinterher wie erwartet.

gruß,
christian
Observer01
Inventar
#42 erstellt: 17. Jul 2011, 07:05
Hallo,

ich verstehe das nicht ganz... Du meinst doch sowas hier: http://de.wikipedia.org/wiki/Sony/Philips_Digital_Interface
darüber kann man Analoge Signale ausgeben?


das netzteil stört die yamahas ziemlich krass.


versuche mal die Yamahas an eine separate Steckdose anzuschliessen, die unabhängig von der Steckdose des Laptops ist.
Also nicht zB. die gleiche Netzleiste nutzen.
Wenn ich meine Yamahas an die Netzleiste mit meinem iMac anschliesse habe ich auch Störgeräusche.

Ansonsten: du hast ja die Möglichkeit bei Nichtgefallen die Yamahas wieder zurückzuschicken.


[Beitrag von Observer01 am 17. Jul 2011, 07:08 bearbeitet]
its.Magic
Schaut ab und zu mal vorbei
#43 erstellt: 17. Jul 2011, 08:35
hey danke. ich habe an meinem laptop 2 audio-ausgänge. einen mit kopfhörer-symbol (analog) und einen anderen mit s/pdif kennzeichnung (digital). nun hat das notebook meines bruders auch 2 ausgänge, aber nur der s/pdif funktioniert. bei dem anderen wird die musik nicht über das kabel geleitet. es werden weiterhin die laptop-boxen genutzt.

ich habe das netzteil an eine andere steckdose angeschlossen. das rauschen bleibt. wie funktioniert die abschirmung? muss das übertragungskabel besser abgeschirmt sein? kann es an dem adapter liegen? sind die boxen nicht gut genug abgeschirmt? ist das netzteil schrott?
Observer01
Inventar
#44 erstellt: 17. Jul 2011, 10:04
Also zum Verständnis: du gehst digital aus dem Laptop raus über den s/pdif Ausgang. Wo findet denn da die Wandlung von Digital auf Analog statt? Die Yamaha sind nur in der Lage ein Analoges Signal zu verstärken und wiederzugeben. Weiterhin besitzen die Yamaha weder einen Toslink noch einen s/pdif Eingang. Die Eingänge sind rein Analog (symetrische XLR und Klinke).
its.Magic
Schaut ab und zu mal vorbei
#45 erstellt: 17. Jul 2011, 13:00
okay, okay ^^
die versuchsanordnung sieht folgendermaßen aus.

laptop:
s/pdif-ausgang
analog-ausgang
(beides 3,5mm-klinke)

adapter:
3,5mm-klinke auf 2 chinch

kabel:
2 chinch auf 6,35mm-klinke

boxen:
analog-eingang (6,35mm-klinke)

da findet keine wandlung zwischen digital zu analog statt, deshalb rauscht es über den s/pdif-anschluss, richtig? wie kann man das preiswert ändern?

danke für deine hilfe
P_S_Nelke
Inventar
#46 erstellt: 17. Jul 2011, 13:11
SPDIF ist doch eher Cinch als Klinke?
Observer01
Inventar
#47 erstellt: 17. Jul 2011, 13:34
ist das ein Kombi-s/pdif-Analog Ausgang, also beides an einer Buchse? (Ist bei meinem iMac so)


[Beitrag von Observer01 am 17. Jul 2011, 13:35 bearbeitet]
its.Magic
Schaut ab und zu mal vorbei
#48 erstellt: 17. Jul 2011, 14:09
an beiden laptops ist s/pdif eine kleine klinke.

im notebook-handbuch steht nichts von einem kombi-ausgang. ich nehme mal an, dass es einer ist, weil ohne analog-digital-wandler dürfte bei anschluss über s/pdif gar keine musik zu hören sein.
its.Magic
Schaut ab und zu mal vorbei
#49 erstellt: 21. Jul 2011, 10:50
ich habe noch nicht ganz verstanden, warum die yamaha rauschen. werde sie zurückschicken, denn die adam sind klanglich richtig gut und reichen für meine beschallungslautstärke vollkommen aus. die yamaha gehen lauter, aber selbst vom bass finde ich sie nicht viel besser. auf den schreibtisch passen eigentlich nur die kleinen adams.

danke andreas, kijimea und weimaraner für die angeregte diskussion!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
400-500 Euro, jede Musikrichtung, kleiner Raum
KobeShow am 31.08.2011  –  Letzte Antwort am 27.09.2011  –  8 Beiträge
Stereo für 500? (kleiner Raum)
John_III. am 22.04.2011  –  Letzte Antwort am 23.04.2011  –  11 Beiträge
kompaktlautsprecher,500? das paar, kleiner raum
freddy_krüger am 02.01.2012  –  Letzte Antwort am 03.01.2012  –  27 Beiträge
Kleiner Standlautsprecher für großen Raum
krassk am 16.07.2014  –  Letzte Antwort am 16.07.2014  –  5 Beiträge
Kleiner Raum für Wochenendnutzung--> Teufel c100 geeignet ?
Duisburgerin88 am 20.07.2011  –  Letzte Antwort am 12.09.2011  –  9 Beiträge
Neuer Subwoofer/kleiner Raum/unter 500?
Dario- am 24.08.2013  –  Letzte Antwort am 25.08.2013  –  3 Beiträge
Reine Musikanlage für großen Raum (Durchschnittshörer) bis 500 Euro
degne am 26.12.2011  –  Letzte Antwort am 29.12.2011  –  17 Beiträge
kleiner Raum: neue Lautsprecher
kobach am 17.03.2013  –  Letzte Antwort am 18.03.2013  –  12 Beiträge
Leise Musik, kleiner Raum: Kompaktanlage oder Komponenten?
mabuse205 am 29.10.2015  –  Letzte Antwort am 29.10.2015  –  7 Beiträge
Suche Komplettsystem bis 500 Euro
legendary9 am 15.05.2008  –  Letzte Antwort am 22.05.2008  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Klipsch
  • Nubert
  • Adam

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder816.152 ( Heute: 43 )
  • Neuestes Mitgliedjobro_
  • Gesamtzahl an Themen1.361.942
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.941.537