Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


400-500 Euro, jede Musikrichtung, kleiner Raum

+A -A
Autor
Beitrag
KobeShow
Neuling
#1 erstellt: 31. Aug 2011, 13:22
Hi,

ich habe versucht mich zu informieren so gut es ging. Leider ist es für einen Anfänger sehr schwer überhaupt zu verstehen, was man genau braucht, um denn überhaupt Musik hören zu können. Deshalb wende ich mich an euch. Ich hoffe ihr habt ein paar Minuten, um mir zu helfen.

Das wichtigste vorne weg: Ich bin Student, das heißt mein Budget ist begrenzt. Ich bin bereit 400 Euro, eventuell 500 auszugeben (Musik ist mir sehr wichtig), alles darüber hinaus ist dann aber zu teuer.

Der Raum: ca. 20m². Was möchte ich hören: Eigentlich wirklich sehr viel, von Elektro bis Klassik ist alles dabei. Der Schwerpunkt liegt aber wohl bei Rock. Ich schaue auch sehr gerne Filme. Auch dafür würde ich gerne die Lautsprecher benutzen.

Was ich mir bisher vorgestellt habe:

1) den Onkyo A 9155 Stereo-Vollverstärker

2) dieMagnat Quantum 603 2-Wege Bassreflex-Regallautsprecher

Mir ist natürlich klar, dass ich mich hier am unteren Ende des Qualitätsspektrums bewege, aber es ist trotzdem ein ganz großer Schritt nach vorne im Vergleich zu meiner alten Kompaktanlage.

Denkt ihr, mit dieser Grundauswahl bin ich gut beraten?

Nochmal um insgesamt ca. 120 Euro teurer wären die JBL Northridge E 80 3-Wege Stand-Lautsprecher. Denkt ihr, das macht einen großen Unterschied?

Wirklich ratlos werde ich erst jetzt:

1) Die meiste Musik liegt auf meinem Laptop. Es wäre mir wichtig, dass ich die Musik direkt von dort abspielen kann. Reicht dazu ein normales Aux-Kabel? Gilt das gleiche auch für den iPod?

2) Ich möchte mir einen Plattenspieler zur Anlage kaufen. Gibt es günstige Modelle für unter 100 Euro?

3) Ganz allgemein gefragt: Welche Kabel brauche ich? (Tut mir Leid, dass ich das so frage, aber es ist für einen Einsteiger wirklich sehr schwer zu verstehen!)

4) Muss ich etwas besonders beachten, wenn ich die Lautsprecher zum Filme schauen (mit-)verwenden will?

5) Ich höre doch ab und an ganz gerne Radio. Wenn ich nun einen Stereo-Vollverstärker nehme, dann bräuchte ich nochmal einen extra Tuner, um Radio empfangen zu können, richtig? Warum kostet dieses extra Gerät gleich ganze 100 Euro? Nur für den Radioempfang?

Ich hoffe ihr könnt mir bei diesen Fragen weiterhelfen. Ich weiß, es sind Anfänger-Fragen, aber dieses ganze Gebiet ist wirklich verwirrend!

Bye
KobeShow


[Beitrag von KobeShow am 31. Aug 2011, 13:24 bearbeitet]
klausjuergen
Stammgast
#2 erstellt: 31. Aug 2011, 14:02
Das, was du dir rausgesucht hast ist schon anständig. Was dir allerdings besser gefällt, das musst du selbst wissen. VIel hängt daran, wie die AUfstellung der LS sein wird und die Geschmäcker sind auch verschieden, was Klangfarbe betrifft.
Wenn du gebrauchte Sachen kaufst, kommst du billiger weg.
Die absoluten Preisknaller sind momentan diese beiden:
http://www.hifi-im-h...PX-aoCFYLwzAodjyK5Eg
http://www.csmusiksy...e/index.htm?fref=psm
http://www.ars24.com...98&fref=preisroboter
Dazu ein gebrauchter Amp für 50€. Etwas über deinem Budget, ich weiss, aber absolut eine andere Klasse als die Magnat und die JBL. Ob sie dir gefallen? Das kann niemand sagen.

Zu Frage 1:
Du brauchst ein Kabel Miniklinke auf Cinch

2: Gibt es. Gebraucht. Kenne ich mich aber nicht aus.
3: Lautsprecherkabel. Und Kabel von Quellgerät zum Verstärker (allermeist Cinchkabel).
4. Der Fernseher muss an den Verstärker angeschlossen werden. Je nach Audioausgang des Fernsehers brauchst du ein Kabel. Was hat deine Kiste für einen Ausgang?
5. Dann nimm gleich einen Stereo-Receiver (Vollverstärker mit eingebautem Radio). Oder nimm das Notebook als Radio.
dawn
Inventar
#3 erstellt: 31. Aug 2011, 14:53

Denkt ihr, mit dieser Grundauswahl bin ich gut beraten?


Ja, der Onkyo ist gut und die Magnat sind OK und für den Preis absolut in Ordnung.


JBL Northridge E 80 3-Wege Stand-Lautsprecher. Denkt ihr, das macht einen großen Unterschied?


Natürlich macht das einen Unterschied. Nur, was willst Du mit den Wuchtbrummen in Deinem Räumchen? Klanglich sind die eher so lala, aber machen natürlich Riesenalarm. Das sind eher Partylautsprecher bzw. Lautsprecher für Leute, die den ganzen Tag Discofeeling haben wollen. Vom Preis-/Leistungsverhältnis sind sie in Ordnung. Was sagen Deine Nachbarn dazu?

2 1/2-Wege Standlautsprecher könnte man aber schon nehmen, aber dann wird´s mit dem Budget knapp. Gebraucht ließe sich vielleicht was finden.


Ich höre doch ab und an ganz gerne Radio.


Wenn Du Radio hören willst, nimm einen Stereo-Receiver. In der Hifi-Fabrik gibt´s z. Zt. den Yamaha RS-300 für 229,-, gutes Gerät, sehr guter Preis! http://hififabrik.de...o.shopscript?a=45070
yahoohu
Inventar
#4 erstellt: 31. Aug 2011, 15:07
Moin,
Klausjuergen hat Dir die Quart Alexxa empfohlen:

Ein Super Lautsprecher für diesen Preis, da lohnt es sich, das Budget ein bißchen zu strecken.

Ein vernünftiger gebrauchter Receiver mit Phonoeingang müßte bei Ebay für recht kleines Geld zu finden sein.

100 Euro für einen brauchbaren Plattenspieler ist m.E. nur gebraucht zu realisieren.

Gruß Yahoohu
Technofreak2002
Stammgast
#5 erstellt: 31. Aug 2011, 19:48
Guten Abend

Wenn es geht investiere das bisschen mehr Geld in die Quart Alexxa. Das ist eine andere Liga wie die Magnat. Wobei die auch nicht verkehrt sind. Die JBL sind nicht so der Bringer. Konnte(musste) sie mal bei nem Kumpel hören. Da ist das Geld zu schade...

Lg
Christoph
KobeShow
Neuling
#6 erstellt: 18. Sep 2011, 10:56
Vielen Dank für die Antworten.

Zuerst zum Quart Alexxa: Ich glaube euch sofort und auf der Stelle, dass es ein großartiger Lautsprecher ist. Ich verstehe auch euer Argument, dass man (wenn man schon kauft) doch wirklich das beste für jeden einzelnen Euro rausholen sollte. Allerdings beginne ich in wenigen Tagen mit dem Studieren. Ihr könnt euch denken, was das heißt: Ich werde oft umziehen. Da sind Regallautsprecher doch einfacher zu handhaben. Ganz abgesehen davon, dass sie wirklich viel billiger sind. Ich danke euch wirklich sehr für den Tipp, aber ich glaube die Magnat sind die richtige Entscheidung für mich.

Die Magnat Quantum 603 sind leider auf Amazon nur mit einer Lieferzeit von 3-5 Wochen zu haben. Noch dazu auch nur in schwarz. Das Modell 653 gäbe es (in der Farbe nussbaum) neu auf e-bay für gute 300€, das sind 100€ mehr. Im Moment tendiere ich aber zum Modell 603. (Beratung zu dieser Entscheidung: gerne!)

Damit jetzt aber mit meinen Hifi-Ambitionen schon mal etwas vorangeht solange ich über die Lautsprecher nachdenke, möchte ich mir nun schon den Vollverstärker (den Onkyo A-9155) kaufen. Ich habe darüber nachgedacht mir (wie von klausjuergen empfohlen) einen Stereo-Receiver zu kaufen. Das wäre preislich kein zu großer Unterschied (es würde der Onkyo TX-8255 werden), allerdings finde ich die Fernbedienung von diesem Modell - sofern ich das auf Fotos beurteilen kann - nicht so praktisch wie die des Onkyo A-9155). Außerdem kann ich Radio auch einwandfrei über den Laptop hören.

Zum A-9155 habe ich ein paar Fragen:

1. Ich habe hier eine etwas ältere Kompaktanlage von Panasonic stehen (über die ich bis jetzt meine Musik höre). Kann ich, solange bis ich meine neuen Lautsprecher bekomme, über die Lautsprecher der Kompaktanlage Musik hören? Ich könnte mich schon einmal an den Verstärker gewöhnen. Vor allem aber kann ich direkt vom Laptop auf den Verstärker gehen, was ich bis jetzt nicht kann. Auf der Rückseite der Panasonic-LS steht: Model No. SB-PM9. Impedance: 6 Ohm. Input Power: 30 W (Max). Aus dem LS führt ein Kabel, das sich am Ende aufteilt. Wenn ich mich nicht täusche ist das ein normales LS-Kabel (oder?). Kann ich diese LS an meinen Onkyo dran hängen?

2. Eine zweite Frage zum A-9155: In diesem Testbericht ist ein Minus bei "Systemfernbedienung". Das kann ja wohl kaum bedeuten, dass ich die Fernbedienung nicht auch z.B. für den Onkyo CD-Player benutzen kann?

3. Kann ich an meinen Onkyo einen Subwoofer anschließen?

Danke nochmal an klausjuergen: Du hast mir was die Kabel angeht eine grobe Vorstellung gegeben. Ist ja doch nicht so kompliziert wie ich meinte...

Eine letzte Bitte: Ich bräuchte noch immer ein wenig Beratung was die Plattenspieler angeht. Ich habe da auch wirklich keine großen Ansprüche, USB-Anschluss, Umwandlung in mp3, das alles brauche ich nicht.


[Beitrag von KobeShow am 18. Sep 2011, 21:38 bearbeitet]
KobeShow
Neuling
#7 erstellt: 27. Sep 2011, 21:47
Bisher leider keine Antwort...

Ich habe mir nun also die Magnat Quantum 603 gekauft. Als Verstärker/Receiver plane ich im Moment den Onkyo TX-8030.

Ich habe versucht mir ein klein wenig Wissen über das Leistungsverhältnis zwischen Lautsprechern und Verstärker zu machen. Ich würde nun sagen, der Onkyo und meine neuen LS passen zusammen. Allerdings tue ich mir sehr schwer, aus den ganzen Werten die richtigen herauszulesen. Deshalb möchte ich doch lieber den Verstärker nicht kaufen, bevor ich nicht wirklich die Bestätigung von euch habe. Könnt ihr mir hierzu noch Infos geben? Wäre ech wirklich sehr dankbar!

Falls die Geräte zusammenpassen: Muss ich eigentlich die Leistung meines Verstärkers irgendwie regulieren?

Solange, bis ich den Onkyo bekomme, nochmal die Frage: Könnte ich meine neuen LS an meine alte Kompaktanlage anschließen? Ich hab gelesen, ein zu schwacher Verstärker erzeugt Clipping und das zerstört die Hochtöner der Lautsprecher. Das will ich natürlich nicht. Auch wenn ich nicht genau sagen kann, welche Leistung meine Kompaktanlage ausgibt: es ist bestimmt sehr wenig.
gammelohr
Inventar
#8 erstellt: 27. Sep 2011, 21:55
Du kannst den Amp den du vor hast zu kaufen nehmen. wenn er dir dann doch net gefällt dann haste 14 tage wiederrufsrecht.

es kann dir im übrigen keiner sagen was dir am besten gefällt.

teste es aus.

und zur kompaktanlage: es ist richtig, clipping ist unschön, nur wenn du nicht so laut körst, das heisst voll aufdrehst und die klangregler missbrauchst kann da nix passieren...

einfach sachte mit der lautstärke umgehen dann ist es für den übergangz ok.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
100% musik, kleiner raum, 500 euro
its.Magic am 27.06.2011  –  Letzte Antwort am 21.07.2011  –  49 Beiträge
Stereo für 500? (kleiner Raum)
John_III. am 22.04.2011  –  Letzte Antwort am 23.04.2011  –  11 Beiträge
Neuling erste Anlage 400-500 Euro
Dustin0452 am 03.06.2015  –  Letzte Antwort am 04.06.2015  –  7 Beiträge
Standlautsprecher für Hip Hop 400-500 Euro
Madiaks am 03.10.2011  –  Letzte Antwort am 08.10.2011  –  5 Beiträge
Digital/Analog-Wandler und Stereo für 400-500?
yodka am 16.10.2014  –  Letzte Antwort am 18.10.2014  –  16 Beiträge
kompaktlautsprecher,500? das paar, kleiner raum
freddy_krüger am 02.01.2012  –  Letzte Antwort am 03.01.2012  –  27 Beiträge
Neuer Subwoofer/kleiner Raum/unter 500?
Dario- am 24.08.2013  –  Letzte Antwort am 25.08.2013  –  3 Beiträge
2 Standboxen um 400 Euro
Zockerfrettchen am 16.11.2007  –  Letzte Antwort am 19.11.2007  –  17 Beiträge
Stereo-Boxen bis 500 Euro?
pascal29125 am 18.06.2013  –  Letzte Antwort am 22.06.2013  –  17 Beiträge
Erstes Stereo System 23m² Raum, 400-500?
KokosKeks am 19.08.2014  –  Letzte Antwort am 25.08.2014  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Onkyo
  • KEF
  • Magnat

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 68 )
  • Neuestes Mitgliedchriswel_
  • Gesamtzahl an Themen1.345.572
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.668.154