Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Mit Stereo-Verstärker zu 5.1?

+A -A
Autor
Beitrag
sr313
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 04. Jul 2011, 23:35
hallo zusammen,

ich hoffe ihr könnt mir helfen.
bisher habe ich nur AV-receiver genutzt und hatte bis heute nachmittag vor einen yamaha 667, bzw. einen onkyo NR609 zu kaufen.

da ich nach vielen posts den eindruck habe, mit einem stereo-verstärker das qualitativ bessere gerät zu bekommen, wäre die frage, ob ich mit solch einem teil (und evtl. zusatzkomponenten) ein 5.1 system zusammenbasteln kann???

im moment stehen bei mir 4 lautsprecher:
vorne: 2x schneider 8030 - beischeidene qualität, werden mitte 2012 gegen ordentliche ausgetauscht (richtung IQ70, RF62, RF82)
hinten: 2x Magnat Quantum 503
center: noch nicht vorhanden
sub: habe ich vermutlich im august/september - (MIVOC SW 1100 A-II, Canton AS 85.2 oder einen ähnlichen)

rahmenbedingungen:
- wohnzimmer 16 qm, mit offener tür zum flur und zur küche
- läutstärke: mittel - wegen kindern (und nachbarn). es wäre also toll, wenn ich mit geringer lautstärke einen "tollen" klang geniessen kann
- 40% radio querbeet
- 30% film (3D nicht geplant)
- 10% nutzung über mediaplayer,bzw. Wii
- 20% musik - klassik, tracy chapman, tori amos, peter maffay

gedanke:
- verstärker - nur welchen?
- tuner dazu (habe hier als empfehlung den TEAC - T-H300mkIII gelesen. welchen könnt ihr sonst empfehlen, der genauso breit wie der verstärker ist?)
- weiterer verstärker für die restlichen lautsprecher?

weitere fragen:
1. können vertärker überhaupt HD tonformate verarbeiten?
2. selbst nach einer wikipedia-recherche weiss ich immer noch nicht was einen vollverstärker von einem endverstärker unterscheidet.
3. kann ich dann irgendwelche DSP programme nutzen, oder geht das nur bei AV receivern?

könnt ihr mir helfen etwas licht ins dunkel zu bringen?
was würdet ihr mir empfehlen?

PS: für den AV-receiver hatte ich 300-500 euro eingeplant.
das geld würde ich auch für eine erweiterte stereo-lösung einsetzen können - wenn überhaupt technisch möglich. gebrauchte geräte mit garantie nehme ich natürlich auch. wenn günstiger als 150,- auch ohne garantie. dann könnte ich die standlautsprecher schon früher kaufen
stschroeder
Stammgast
#2 erstellt: 05. Jul 2011, 10:50

sr313 schrieb:

da ich nach vielen posts den eindruck habe, mit einem stereo-verstärker das qualitativ bessere gerät zu bekommen, wäre die frage, ob ich mit solch einem teil (und evtl. zusatzkomponenten) ein 5.1 system zusammenbasteln kann???


Wieso qualitativ bessere Gerät?!
Für gleiches (!) Geld bekommt man i.d.R. einen besseren Stereoverstärker als 5(6,7).1 Verstärker. Ist auch logisch, da dort mindestens 5 Endstufen + 5 Kanalvorstufe und DSP, Decoder etc. drin werkeln. Ein wenig (!) wird das durch den Markt abgefangen, da AVRs höhere Verkaufzahlen haben als Stereoverstärker.





vorne: 2x schneider 8030 - beischeidene qualität, werden mitte 2012 gegen ordentliche ausgetauscht (richtung IQ70, RF62, RF82)
hinten: 2x Magnat Quantum 503
center: noch nicht vorhanden
sub: habe ich vermutlich im august/september - (MIVOC SW 1100 A-II, Canton AS 85.2 oder einen ähnlichen)


Die großen Klipsche gehen schon bis 33 Hz runter. Um diese wirklich adäquat im Tiefbass zu entlasten, wirst du zu einem dickeren Subwoofer greifen müssen. Vorerst lass ihn ganz weg...





- läutstärke: mittel - wegen kindern (und nachbarn). es wäre also toll, wenn ich mit geringer lautstärke einen "tollen" klang geniessen kann


Leider ist "Mittel" bei jedem anders ;). Die Klipsche sind hochdynamische LAutsprecher die auch gut rocken können. Für geringe Lautstärken empfehle ich auf einen regelbare Loudnessfunktion zu achten (Stichwort gehörrichtige Lautstärke).




gedanke:
- verstärker - nur welchen?


AVR, da Budget zu schmal für AVR Vorstufe etc.





weitere fragen:
1. können vertärker überhaupt HD tonformate verarbeiten?


AVRs mit HDMI Eingängen und entsprechendem Encoder ja. Stereoverstärker i.d.R. nicht, macht auch keinen Sinn bei Stereo 7.1 zu decodieren?!




2. selbst nach einer wikipedia-recherche weiss ich immer noch nicht was einen vollverstärker von einem endverstärker unterscheidet.


Vollverstärker: Gerät mit eingebauter Vor- _und_ Endstufe. Die Vorstufe schlatet die verschiedenen Quellen, regelt die Lautstärke und greift ins Signal ein durch entsprechende Regler (Bass, mid, high, loudness, DSP, etc), die Endstufe versträkt das signal schlussendlich nur.

Endverstärker = Endstufe: reine Verstärkung des Eingangssignals




3. kann ich dann irgendwelche DSP programme nutzen, oder geht das nur bei AV receivern?


neuere Stereoamps haben wohl auch manchmal einen DSP, ist aber eher selten. Diese werden eher zwischen der Vor- und endstufe als extra Gerät (nicht selten aus dem Profi-Bereich) eingeschleift. Ich denke, DSP-Programme die du meinst (bekannt vom AVR), sind nicht in Stereo vorhanden (auch hier: Wofür?)




könnt ihr mir helfen etwas licht ins dunkel zu bringen?


Ich bemühe mich





PS: für den AV-receiver hatte ich 300-500 euro eingeplant.
das geld würde ich auch für eine erweiterte stereo-lösung einsetzen können - wenn überhaupt technisch möglich. gebrauchte geräte mit garantie nehme ich natürlich auch. wenn günstiger als 150,- auch ohne garantie. dann könnte ich die standlautsprecher schon früher kaufen


Mit Gebrauchtkauf wird es interessant, aber du wirst keine AV-Vorstufe bekommen, die HD-formate kann.

Ziemlich wirr alles bei dir. Ich denke, ein AVR wird die sinnvollste Lösung für dich sein.


Gruß,

Stefan.



PS: Ich persönlich höre keinen Unterschied zwischen einem Vollverstärker und einem AVR. Erst wenn einem von beiden die Puste ausgeht, dann natürlich.
Viele AVRs bieten auch die Möglichkeit, nur ihre Vorstufe zu nutzen (Pre-Out). Da kann man immer noch potente Endstufen ranklemmen...



Gruß,

Stefan.
sr313
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 05. Jul 2011, 17:15
hallo stefan,

danke für deine antwort. jetzt sehe ich klarer. das mit dem gleichen geld einen besseren verstärker zu bekommen - meinte ich auch...

dann zum AVR - aktuell schweben mir folgende modelle vor:
1. onkyo NR609 - 399,00
2. marantz 1601 - 399,00 (kann er es mit dem onkyo aufnehmen?)
3. marantz sr505 - 499,00(lohnen da 100 euro mehr investition?)
4. vorschlag nach eurer wahl

hier noch mal die links:
http://marantz.de/de...ductId=NR1601|SR5005

http://www.de.onkyo.com/de/produkte/tx-nr609-35516.html

hat vielleicht jemand eine idee, bevor der thread u.U. verschoben wird?

PS: was mir grad noch einfällt: könnte ich an den marantz 1601 (wenn er nicht genug dampf hat) einen verstärker anschliessen und die frontlautsprecher darüber laufen lassen? und macht das überhaupt sinn?


[Beitrag von sr313 am 05. Jul 2011, 17:19 bearbeitet]
Apalone
Inventar
#4 erstellt: 06. Jul 2011, 05:42
Achte darauf, dass du einen AVR mit Vorverstärkerausgängen (Preouts) nimmst. Dann bist du flexibel und kannst später eine Stereo-Endstufe/Vollverstärker einschleifen.
sylter
Stammgast
#5 erstellt: 06. Jul 2011, 06:33
Hallo,
hier eine Empfehlung von mir ein Supertolles Gerät zumal für den Preis oder das Nachfolgemodell VSX-921

http://www.guenstiger.de/Preisvergleich/Pioneer/VSX_920.html
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Verstärker/Reciever Stereo/5.1
kiste86 am 30.11.2010  –  Letzte Antwort am 04.12.2010  –  7 Beiträge
Stereo-Receiver vs. 5.1
hagen_pdm am 25.06.2009  –  Letzte Antwort am 25.06.2009  –  2 Beiträge
Stereo Verstärker
koma2k5 am 12.05.2013  –  Letzte Antwort am 15.05.2013  –  27 Beiträge
5.1 AV Reciever als Stereo Verstärker?
janosch2705 am 01.09.2012  –  Letzte Antwort am 02.09.2012  –  4 Beiträge
Soliden Stereo-Verstärker oder doch einen 5.1?
LauderBack am 28.07.2009  –  Letzte Antwort am 03.08.2009  –  102 Beiträge
Stereo Verstärker als Ergänzung für 5.1 System
HiroProtagonist am 06.01.2011  –  Letzte Antwort am 06.01.2011  –  3 Beiträge
Von 5.1 auf Stereo zurück.
twoface am 16.10.2004  –  Letzte Antwort am 25.10.2004  –  26 Beiträge
Kaufberatung für Lautsprecher und evtl. Verstärker (Stereo, später 5.1)
gbjoern am 02.12.2010  –  Letzte Antwort am 02.12.2010  –  2 Beiträge
Entscheidungshilfe (Stereo) Verstärker
Beguel am 28.11.2016  –  Letzte Antwort am 28.11.2016  –  8 Beiträge
Von 5.1 "zurück" zu Stereo
BigUp am 31.01.2010  –  Letzte Antwort am 10.02.2010  –  24 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Mivoc
  • Magnat
  • Klipsch
  • KEF
  • Onkyo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 10 )
  • Neuestes MitgliedMusic_63
  • Gesamtzahl an Themen1.344.998
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.114