Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Subwoofer ausschließlich für Musik

+A -A
Autor
Beitrag
rotel-power
Inventar
#1 erstellt: 07. Jul 2011, 01:20
Hallo,

derzeit habe ich ein paar kleine Infinity Modulus Lautsprecher. Da diese nur bis 80 hz runter spielen
können suche ich einen Subwoofer. Ich möchte gerne ca 400-500 Euro für einen Subwoofer ausgeben, am besten gebraucht - da man hier für das oben angegebene Geld mehr bekommt. Der Subwoofer soll ausschließlich nur MUSIK wiedergeben können.
Ich bevorzuge ein geschlossenes System und möglichst eine Dunkle Ausführung Schwarz, oder Klavier lack Schwarz. Da meine Infinity Modulus Lautsprecher nur bis 80 HZ spielen können, wie kann ich diese am besten bis dort hin trennen ? Man sagt ja immer das wenn ich einen kleinen Lautsprecher mit tiefe Frequenzen fütter die Lautsprecher bei gehobener Lautstärke kaputt gehen können.

Für Tipps und Vorschläge bin ich sehr dankbar....

Mfg rotel/power

SFI
Moderator
#2 erstellt: 07. Jul 2011, 06:27
Moin,

vielleicht diesen ? Wenn du einen AVR hast, dann kann man die Einstellung für die Sats idR darüber vornehmen, beim Amp musst du die Sats an den Sub anschließen, sofern der dafür eine Frequenzweiche hat, ansonsten was Externes.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 07. Jul 2011, 07:14
Moin

Ich kann den Angaben von Infinity leider nicht glauben, das die Satelitten bis 80Hz spielen, wir reden hier erfahrungsgemäß von 130-150Hz!
Das hat zur Folge das der Sub sehr hoch getrennt werden muss und das führt meist zu Problemen, auch der Stimmbereich leidet darunter.
Ebenfalls wird die Aufstellung und Integration des Subwoofers dadurch erheblich erschwert, eine Ortbarkeit ist meist nur schwer zu vermeiden.
Wenn Du den Sub bei 80Hz trennst, gehen Dir wichtige Informationen bzw. Frequenzen verloren, kleine Lsp. sind für Musik nur ein Kompromiss.

Saludos
Glenn
rotel-power
Inventar
#4 erstellt: 07. Jul 2011, 07:28

SFI schrieb:
Moin,

vielleicht diesen ? Wenn du einen AVR hast, dann kann man die Einstellung für die Sats idR darüber vornehmen, beim Amp musst du die Sats an den Sub anschließen, sofern der dafür eine Frequenzweiche hat, ansonsten was Externes.



Hallo,

ich habe einen AVR Receiver mit dem ich die Modulus bei 80 HZ
trennen kann. Aber leider möchte ich komplett auf Stereo zurückgreifen, und kein AVR im Signalweg haben.
rotel-power
Inventar
#5 erstellt: 07. Jul 2011, 07:33
Hallo Glenn,

ich habe meinen Receiver ein messen lassen und dieser hat auch genau wie es im Internet steht auf 80 HZ [THX] getrennt.

Schade das man unbedingt einen AVR im Signalweg haben muss, um die Modulus ab 80 HZ zu trennen.

Gruß rotel/power
mroemer1
Inventar
#6 erstellt: 07. Jul 2011, 07:44
Das stimmt so nicht, bei dem von SFI verlinkten Nubert kannst du den Highcut beim Sub auf 80Hz setzen, also genau so wie du es möchtest.

Für deine Infinitys würde der hier aber auch schon vollkommen ausreichen, er liegt in Neu in deinem Budget und ist mit schwarzer Lackfront erhältlich, dazu hat er auch den umschaltbaren Highcut bei 40/80Hz:

http://www.nubert.de/index.php?action=product&id=9&category=81


[Beitrag von mroemer1 am 07. Jul 2011, 07:51 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 07. Jul 2011, 07:44
Welche Modulus hast Du denn genau, ich habe gerade festgestellt, das es anscheinend verschiedene Modelle gibt?

Du brauchst nicht zwingend einen AVR um die Lsp. bei 80Hz zu trennen.

Folgende Varianten gibt es:

- Aktivsubwoofer mit High-Pass, wie z.B. der von SFI verlinkte Nubert!
- Separate Frequenzweiche, dazu muss der Verstärker aber auftrennbar sein
- Verstärker mit integrierter aktiver Frequenzweiche, die gibt es glaube ich z.B. von Advance Acoustic und NAD

Saludos
Glenn
rotel-power
Inventar
#8 erstellt: 07. Jul 2011, 07:49

mroemer1 schrieb:
Das stimmt so nicht, bei dem von SFI verlinkten Nubert kannst du den Highcut beim Sub auf 80Hz setzen, also genau so wie du es möchtest.

Für deine Infinitys würde der hier aber auch schon vollkommen ausreichen, er liegt in Neu in deinem Budget und ist auch mit schwarzer Lackfront erhältlich, natürlich hat er auch den umschaltbaren Highcut bei 40/80Hz:

http://www.nubert.de/index.php?action=product&id=9&category=81



Danke,

werde ich mir mal etwas genauer anschauen......
rotel-power
Inventar
#9 erstellt: 07. Jul 2011, 07:52

GlennFresh schrieb:
Welche Modulus hast Du denn genau, ich habe gerade festgestellt, das es anscheinend verschiedene Modelle gibt?

Du brauchst nicht zwingend einen AVR um die Lsp. bei 80Hz zu trennen.

Folgende Varianten gibt es:

- Aktivsubwoofer mit High-Pass, wie z.B. der von SFI verlinkte Nubert!
- Separate Frequenzweiche, dazu muss der Verstärker aber auftrennbar sein
- Verstärker mit integrierter aktiver Frequenzweiche, die gibt es glaube ich z.B. von Advance Acoustic und NAD

Saludos
Glenn


Welche Variante ist in deinen Augen die Klanglich beste Möglichkeit ?

Es handelt sich hierbei um diese Lautsprecher :

Infinity Modulus
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 07. Jul 2011, 08:01
Ah, okay, habe ich mir fast gedacht, die könnten die 80hz in der Tat schaffen.
Ich hatte mal die Infinity Infinitesimal II und die sind recht ähnlich aufgebaut.

Ich würde die Variante mit der separaten Frequenzweiche nehmen, da bist Du bei der Wahl des Verstärkers und dem Subwoofer am flexibelsten.

Saludos
Glenn
rotel-power
Inventar
#11 erstellt: 07. Jul 2011, 08:20
Meine Infinity Modulus ist die letzte Serie die den namen
Infinity noch tragen darf. Es gab auch einen passenden Subwoofer von Infinity dazu, aber leider alles sehr sehr
selten.

Eine separate Freq Weiche, hast du Vorschläge ?
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 07. Jul 2011, 08:28
Ich kann z.B. folgendes Set empfehlen, wenn Du etwas auf den Preis schauen musst:

Sherwood RX772 oder Yamaha RX 797
Behringer CX 2310
XTZ 99W10.16

Wenn es etwas mehr sein darf:

XTZ Class A 100 D3
Behringer DCX 2496
MJ Acoustic Pro 50 Mk2

Die Infinity mögen nach meinen Erfahrungen einen kräftigen Verstärker!
Bei beiden Varianten sind die Geräte natürlich untereinander austauschbar.

Saludos
Glenn
rotel-power
Inventar
#13 erstellt: 07. Jul 2011, 09:11
Danke für die Tipps,

werde mal die von dir genannten Geräte im Internet checken :-)
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Subwoofer bis 500 Euro ausschließlich für Musik
edrustu am 12.11.2013  –  Letzte Antwort am 12.11.2013  –  4 Beiträge
Subwoofer für Musik
666company am 01.06.2009  –  Letzte Antwort am 06.07.2009  –  93 Beiträge
Suche system ausschließlich für stereo (musik)
marmorkuchen33 am 28.08.2005  –  Letzte Antwort am 31.08.2005  –  13 Beiträge
Kleiner Subwoofer für Musik gesucht!
Impaler1981 am 21.05.2011  –  Letzte Antwort am 22.05.2011  –  7 Beiträge
Kompakter aktiver Subwoofer für Musik?
HugoCabret am 22.02.2014  –  Letzte Antwort am 23.02.2014  –  4 Beiträge
Verstärker+Boxen ausschließlich für Musik max. 800?
Nova_eXelon am 16.02.2007  –  Letzte Antwort am 17.02.2007  –  14 Beiträge
Anlage ausschließlich für Musik Budget ca 2500?
Madhead86 am 09.05.2012  –  Letzte Antwort am 11.05.2012  –  10 Beiträge
Kaufberatung Subwoofer für Musik
Stiffler67 am 22.01.2012  –  Letzte Antwort am 24.01.2012  –  15 Beiträge
Subwoofer für Musik
!Blubberblase! am 24.01.2013  –  Letzte Antwort am 25.01.2013  –  3 Beiträge
Subwoofer für Musik
sniper1997 am 16.12.2014  –  Letzte Antwort am 17.12.2014  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • iHome

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 77 )
  • Neuestes MitgliedMegaChip97
  • Gesamtzahl an Themen1.345.101
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.659.593