Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Subwoofer für Musik

+A -A
Autor
Beitrag
666company
Stammgast
#1 erstellt: 01. Jun 2009, 06:03
Hallo. Ich suche nen Subwoofer der ausschließlich für Musik genutzt wird. Musikrichtung ist Rockmusik, Techno/Trance und HipHop. Raum ist etwa 15qm klein. Verstärker ist ein Yamaha AX 550 RS. LS sind 2x Mission Regallautsprecher aus den 80ern. (modell fällt mir grad nicht ein). Preislich im bereich 200-300 Euros. Auch gern gebrauchte Subwoofer anbieten.


Gruß Christian
Eminenz
Inventar
#2 erstellt: 01. Jun 2009, 06:22
Hast du mal überlegt, die Mission einfach zu ersetzen? Eine Nubert NuBox 381 macht bei 15m² schon mächtig Rabbatz.

Und wenn das noch nicht reicht, gibts immernoch das ABL-Modul.


[Beitrag von Eminenz am 01. Jun 2009, 06:22 bearbeitet]
666company
Stammgast
#3 erstellt: 01. Jun 2009, 06:27
Daran ahb ich ehrlich gesagt auch schon gedacht. Aber ich bin mit dem Klang der "alten Dame eigentluch zufrienden.Die Mission sind schon recht knackig im Bassbereich. Die möcht ich nicht mehr hergeben Möchte eigentlich nur eine Unterstützung im tieferen Bassbereich. Solte ein relativ präziser Sub sein. Der teufel Sub ist mir zu unpräzise.
666company
Stammgast
#4 erstellt: 01. Jun 2009, 07:10
Bin gerade über den JBl ES 150P gestolpert. Ist der was? SuFu hat nichts dazu ausgespuckt. Hier mal ein Link: http://www.mediaran....4f7_JBLES150PBE.html

oder der hier: http://www.mediaran....8d5_JBLES250PBE.html
ThaDamien
Inventar
#5 erstellt: 01. Jun 2009, 07:31
in dem Preisbereich fallen mir 4 Stück ein:

Solls extrem tief sein, aber präzision steht nich soo im Vordergrund--> Magnat BetaSub 38a bei Hirsch und Ille
Wär natürlich nen Overkill in 15qm.. aber gibt immer leute die sowas machen.

Solls recht tief gehen und fürs geld sehr präzise--> Heco Metas Sub 30a auch bei Hirsch und Ille evtl. auch bissel groß für 15 qm

Wenns nich so tief gehen soll, du aber direkt 2 Subwoofer möchtest 2x Magnat BetaSub 25 bei Hirsch und ille für 298 euro. Sind auslaufmodelle genauso wie der MetasSub, früher war dass der Stückpreis ;-)
Die BetaSubs spielen recht linear, wenn auch nicht immer so mega Schnell. Für den aktuellen Preis aber kaum zu schlagen.

Oder Rabatzmacher Klipsch KSW 10/12 für 150/200 euro auf ebay, is aber dann definitiv nich mehr so wirklich linear.
nich so präzise wie die Betas dafür etwas pegelfreundlicher...
ThaDamien
Inventar
#6 erstellt: 01. Jun 2009, 07:32
Achso, die JBLs sollen pfeiffende Netzteile haben schau dir mal die Bewertungen bei Amazon an !


[Beitrag von ThaDamien am 01. Jun 2009, 07:33 bearbeitet]
666company
Stammgast
#7 erstellt: 01. Jun 2009, 08:08
Hi. Leider hab ich nur Platz für einen Subwoofer. Wäre auch zu schön gewesen, wenn die JBL Subs Tadellos wären. Den Heco metas ahb ich schon in die engere Wahl genommen. Hab mir einie threads hier im Forum durchgelesen. Aber wie lange gibt es den noch? Kann mir frühestens Ende des Monats einen neuen Sub leisten

übrigens: das hör und vor allendingen spürbare brummen vom teufelsub hab ich durch ein besseres 3 fach geschirmtes Cinchkabel behoben.
666company
Stammgast
#8 erstellt: 01. Jun 2009, 08:27
Was wäre denn mit einem Canton AS 50? Wie schlägt er sich so??
Eminenz
Inventar
#9 erstellt: 01. Jun 2009, 15:16

666company schrieb:
Was wäre denn mit einem Canton AS 50? Wie schlägt er sich so??


Siehe Magnat Betasub. Tief, aber brummelig. Für deine Zwecke ungeeignet:

Jbl L8400 (ziemlich groß für 15m²)
Elac 111.2
Canton Chrono 525
Klipsch RW-10d (teuer)

TEST zu dem Thema!


[Beitrag von Eminenz am 01. Jun 2009, 16:12 bearbeitet]
zuyvox
Inventar
#10 erstellt: 01. Jun 2009, 16:09
Also ich habe den Canton AS 80SC und bin damit zufrieden. (auf 16m²)
Es gibt sicher präziesere Bässe, aber im Vergleich zu Subwoofern von Magnat (Monitor, Betasub) oder Mivoc ist mein kleiner Canton ein Präzesionswunder!

lG Zuy
Eminenz
Inventar
#11 erstellt: 01. Jun 2009, 16:13

ThaDamien schrieb:

Solls recht tief gehen und fürs geld sehr präzise--> Heco Metas Sub 30a auch bei Hirsch und Ille evtl. auch bissel groß für 15 qm


STeht bei mir. Präzisionswunder ist es nicht, aber wesentlich besser als der Quantum Sub under Canton AS 40/50.
ThaDamien
Inventar
#12 erstellt: 01. Jun 2009, 16:20

Also ich habe den Canton AS 80SC und bin damit zufrieden. (auf 16m²)
Es gibt sicher präziesere Bässe, aber im Vergleich zu Subwoofern von Magnat (Monitor, Betasub) oder Mivoc ist mein kleiner Canton ein Präzesionswunder!


Man sollte hier einiges nicht vergessen, der BetaSub spielt präziser als viele meinen. Es is jetzt nich so als hätte man "brubbel"bässe wie aus den Magnat Bassrollen aus dem Auto.
Die BetaSubs sind jedoch auf Pegel und Tiefgang ausgelegt und dem entsprechend auch schwerer aufzustellen. Raummoden sind da nen viel größeres Thema.

Die kleinen Canton subs sind nich besonders Tief ausgelegt und "Heimkino" Pegel sind meines Erachtens auch wirklich drin.

Der AS 40 SC etc. natürlich schon.

Die kleinen Cantöner sind ne gute Unterstützung für kleine Regal-LS und in diesem Fall sicher ne alternative sofern hier nich großer Tiefgang gefragt ist.

Ich will aber mal behaupten dass die kleinen Caton Subs bei kräftigen Stand-LS nur eine minimale Verbesserung herbei führen und wenns hoch kommt 15hz tiefer gehen.
ThaDamien
Inventar
#13 erstellt: 01. Jun 2009, 16:21
@Eminenz
Welchen Quantum sub meinst du ?
Den 630 oder den 730 ?
zuyvox
Inventar
#14 erstellt: 01. Jun 2009, 16:30
Sicher, bei großen Stand LS bringen kleine Subs nicht viel, aber bei beschränkter Raumgröße ist es doch genauso unsinnig ein 38cm Bass aufzustellen.
Die Raumlöcher gibts leider auch... das muss ich immer wieder erleben, in einigen Ecken meines Raumes kommt einfach kein Bass an.
Das der Canton mit seinen 22cm nicht besonders tief geht bestreite ich. Alles eine Frage der richtigen Einstellung.

Wenn die Raummoden ein großes Problem sein sollten würde ich eher dafür plädieren anstelle von einem Großen Sub, lieber zwei kleine zu kaufen.
Weil was nützt der tiefste Bass, wenn man ihn einfach nicht hören kann?
2 Magnat Betasub 20 müssten sich doch irgendwo unterbringen lassen?
Wäre das ne Alternative?
ThaDamien
Inventar
#15 erstellt: 01. Jun 2009, 16:35
@zuyvox:

Hab ja geschrieben dass hier auch ein kleiner Canton helfen kann.

2xBetaSub 20a würd grad ma 250 euro kosten :-)
Hatte auch schon 2xBetaSub 25a vorgeschlagen scheint aber kein Platz dafür zu sein, und so viel kleiner sind die 20er auch nicht.


Weil was nützt der tiefste Bass, wenn man ihn einfach nicht hören kann?

Deshalb hab ich im Moment keinen Subwoofer und wenn die gerade die BetaSubs25a nicht fast verschenkt würden, würde ich auch garnicht über einen nach denken.

Jedoch kommen mir erst die Rears ins Haus da mir diese noch fehlen und man bei Subwoofern nicht so "Serien" gebunden ist.





Sicher, bei großen Stand LS bringen kleine Subs nicht viel, aber bei beschränkter Raumgröße ist es doch genauso unsinnig ein 38cm Bass aufzustellen.

Kommt immer wieder vor, und immer wieder sind diverse Foren-User auch damit zufrieden. Es ist immer schwer die Bedürfnisse des "Rat-suchenden" genau zu deuten und für jeden ist "präzise" auch anders ;-)
weimaraner
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 01. Jun 2009, 17:01
Hallo,


zuyvox schrieb:
Die Raumlöcher gibts leider auch... das muss ich immer wieder erleben, in einigen Ecken meines Raumes kommt einfach kein Bass an.


Gerade in den Ecken müßtest du ihn doch hören

Spass beiseite,

vllt ein kleiner Link für den TE zur Raumakustik,Subwooferpositionierung,Raummoden und Hörplatzbestimmung.

http://www.poisonnuke.de/index.php?action=Raumakustik#03

Gruss
zuyvox
Inventar
#17 erstellt: 01. Jun 2009, 17:19

und so viel kleiner sind die 20er auch nicht.

hm schade, ich hab darauf spekuliert, dass wenigstens die passen könnten.

Angeregt durch diesen Thread hab ich meinen AS 80SC (den ich als Aussteller vor 2 Jahren für 120 Euro bekommen habe) eben mal an meinen PC geklemmt (Denon PMA500AE, Elac BS52) Und was soll ich sagen? Für 220€ + Amp das beste 2.1 System.
Das der Canton aber zum Heimkino gehgört, überleg ich jetzt eben 2 der kleinen Magnats zu kaufen, und sie in meinen Schreibtisch zu stellen (Ist so einer, den man von 2 Seiten benutzen kann, steht anner Wand und hat hinter den Schubladen rechts und links jeweils genug Platz, man würde die Subs also nichtmal sehen.

Aber egal, vielleicht mach ich das ja, nur hier gehts ja um was anderes.


Gerade in den Ecken müßtest du ihn doch hören

Ja so ist es eigentlich auch, am Hörplart, mittig im Zimmer höre ich ihn weniger, inm den Ecken umso lauter.

am besten der TE meldet sich nochmal. Mein Eindeutiger Vorschlag geht Richtung 2 kleine Subs.
ThaDamien
Inventar
#18 erstellt: 01. Jun 2009, 17:26

Das der Canton aber zum Heimkino gehgört, überleg ich jetzt eben 2 der kleinen Magnats zu kaufen, und sie in meinen Schreibtisch zu stellen (Ist so einer, den man von 2 Seiten benutzen kann, steht anner Wand und hat hinter den Schubladen rechts und links jeweils genug Platz, man würde die Subs also nichtmal sehen.


Bei dem aktuellen Kurs würde ich aber defintiv keine 20er betas nehmen. Fürs Heimkino solls ja auch "tief" gehen. die beta 30 kommen bis 30hz runter die 25er nich mehr so tief.. und die 20er kommen vermutlich nur bis 40hz runter ;-)
weimaraner
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 01. Jun 2009, 17:33

zuyvox schrieb:

Gerade in den Ecken müßtest du ihn doch hören

Ja so ist es eigentlich auch, am Hörplart, mittig im Zimmer höre ich ihn weniger, inm den Ecken umso lauter.


Das ist normal,
an den Wänden(Ecke= 2 Wände) herrscht Schalldruckmax.,

rücke doch mal mit deinem Hörplatz auf 3/8 der Raumlänge(von der Rückwand gemessen),
dazu parallel,oder auch danach,den Sub von der ich sag mal gegenüberliegenden Frontwand dazu,
1/4 der Raumlänge und Breite in den Raum hinein stellen,
kann ja auch nur probehalber sein,
das Ergebnis würde mich interessieren.

Hupps, OT

Vllt aus dem Thread rausschneiden.


Mein Eindeutiger Vorschlag geht Richtung 2 kleine Subs

Das unterschreib ich,
wenns aber nicht geht dann den Einzelnen nicht zu groß wählen,
ein richtig aufgestellter 20er ist besser als ein dröhnender 30er,
meine Meinung.

Gruss
ThaDamien
Inventar
#20 erstellt: 01. Jun 2009, 17:38
@Weimaraner:

Das Problem ist folgendes viele Leute können einfach nicht den "Hörraum" ins perfekte "akustische Licht rücken".

Raumakustik find ich super und hilft aus vielen Problemen, wenn das Wohnzimmer aber nunmal der Hörraum ist nutzen die viele Vorschläge leider nix, auch wenns schade drum ist.

Wer kann in seinem Wohnzimmer den Sub schon 1/4 der Raumlänge von der Wand wegrücken...


Testzwecke sind ja gut, will ich nix gegen sagen.Leider haperts dann an der Ausführung
zuyvox
Inventar
#21 erstellt: 01. Jun 2009, 17:42

Fürs Heimkino solls ja auch "tief" gehen.

Nein der Canton ist für mein Heimkino. die 2 kleinen Magnat würden mein PC System (2 Elac Bas 52) untenrum unterstützen.


rücke doch mal mit deinem Hörplatz auf 3/8 der Raumlänge(von der Rückwand gemessen),
dazu parallel,oder auch danach,den Sub von der ich sag mal gegenüberliegenden Frontwand dazu,
1/4 der Raumlänge und Breite in den Raum hinein stellen,

WA? Ne im Ernst, ich kenne solche Formeln und die sollen ja auch was bringen, aber den Luxus eines seperaten Heimkinohörsaals hab ich leider nicht. (Ich bin erst 21...)

Was taugen die kleinen Yamaha Subwoofer eigentlich? Bei H&I werden die ja noch günstiger rausgeschmissen. Und ich hab so einen kleinen Würfel schon mal gesehen (leider nicht gehört) aber der ist wirklich klein.
Davon 2 Stück irgendwo unterzubringen wäre vielleicht noch leichter. (Mein Canton steht übrigens demonstrativ AUF einem IKEA Schrank, in gut 120cm Höhe, nicht Ideal, aber passte nicht anders.)

lG Zuy


[Beitrag von zuyvox am 01. Jun 2009, 17:53 bearbeitet]
weimaraner
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 01. Jun 2009, 17:50

ThaDamien schrieb:
@Weimaraner:

Das Problem ist folgendes viele Leute können einfach nicht den "Hörraum" ins perfekte "akustische Licht rücken".

Raumakustik find ich super und hilft aus vielen Problemen, wenn das Wohnzimmer aber nunmal der Hörraum ist nutzen die viele Vorschläge leider nix, auch wenns schade drum ist.

Wer kann in seinem Wohnzimmer den Sub schon 1/4 der Raumlänge von der Wand wegrücken...


Testzwecke sind ja gut, will ich nix gegen sagen.Leider haperts dann an der Ausführung


Das ist mir schon klar das die Umsetzung nicht immer möglich ist.

Manche wissen halt oft nicht warum es die Probleme gibt,
deshalb verlinke ich lieber die Raumakustik einmal zuviel als zuwenig,
vllt besteht beim Einen oder Anderen doch die Möglichkeit zu einer Verbesserung zu gelangen,
wenn man es vorher bloss nicht wusste wie und warum.

Vllt ist man aber manchmal besser bedient, bei Stereo wohlgemerkt,
auf den Sub zu verzichten und etwas potentere LS einzusetzen,
der Sub ist nämlich der aufstellungskritischste Lautsprecher,da ist auch schnell was versaut.

Gruss
Eminenz
Inventar
#23 erstellt: 01. Jun 2009, 18:33

ThaDamien schrieb:
@Eminenz
Welchen Quantum sub meinst du ?
Den 630 oder den 730 ?


Den 630.
ThaDamien
Inventar
#24 erstellt: 01. Jun 2009, 18:59
@Eminenz
Naja ich hab noch Zeit fürn Subwoofer :-) wie schon geschrieben hab ich da eh noch keinen Platz für. Später soll es nen recht großer Raum werden und auch defintiv unter 30Hz. Mal gucken was mir der Sub da Wert ist... Aber son "großer" Nubi wär schon nich schlecht, auch Klipsch baut da schicke Dinger der Quantum 730 interessiert mich aber auch.

Von dem hab ich aber noch nicht viel gehört...


[Beitrag von ThaDamien am 01. Jun 2009, 19:00 bearbeitet]
Eminenz
Inventar
#25 erstellt: 01. Jun 2009, 19:00

ThaDamien schrieb:
Naja ich hab noch Zeit fürn Subwoofer :-) wie schon geschrieben hab ich da eh noch keinen Platz für. Später soll es nen recht großer Raum werden und auch defintiv unter 30Hz. Mal gucken was mir der Sub da Wert ist... Aber son "großer" Nubi wär schon nich schlecht, auch Klipsch baut da schicke Dinger.


Ich werde meinen Metas 30A wohl in absehbarer Zeit gegen den JBL L8400 tauschen, sobald dieser irgendwo bezahlbar auftaucht.
trxhool
Inventar
#26 erstellt: 01. Jun 2009, 19:07
Mahlzeit

Was ist den mit dem Audio Pro Mondial S3 ??

http://www.hifi-profis.de/fundgrube_h.php?herstellernummer=10177

(ganz unten!!)


Gruss TRXHooL
ThaDamien
Inventar
#27 erstellt: 02. Jun 2009, 04:35
@Eminenz bei mir hat das ganze noch etwas Zeit. Bin student und werd nich in den nächsten Monaten umziehen.

Da werden auch aktuelle, optisch "schicke" Subs in 2-3 Jahren bezahlbar und klanglich ganz gut sein.

Bin ein Freund von Auslaufmodellen, wie es ja bei dir auch scheint :-)
Eminenz
Inventar
#28 erstellt: 02. Jun 2009, 04:42

ThaDamien schrieb:
@Eminenz bei mir hat das ganze noch etwas Zeit. Bin student und werd nich in den nächsten Monaten umziehen.

Da werden auch aktuelle, optisch "schicke" Subs in 2-3 Jahren bezahlbar und klanglich ganz gut sein.

Bin ein Freund von Auslaufmodellen, wie es ja bei dir auch scheint :-)


Joa, bin auch Student.
ThaDamien
Inventar
#29 erstellt: 02. Jun 2009, 04:43
Scheinst aber mehr Platz zu haben als ich ;-)

Bei mir haperts definitiv am Platz... das is halt schade
Eminenz
Inventar
#30 erstellt: 02. Jun 2009, 04:44

ThaDamien schrieb:
Scheinst aber mehr Platz zu haben als ich ;-)

Bei mir haperts definitiv am Platz... das is halt schade


Hab hier ne 50m² Wohnung. Zwei Räume um die 20m² die zu beschallen sind, + Küche
ThaDamien
Inventar
#31 erstellt: 02. Jun 2009, 04:54
Hab mit meiner Freundin zwar ne 58 qm. Wohnung in der unser Wohnzimme auch ca 20qm hat. Jedoch steht im Wohnzimmer der Computer und die beschallte Fläche sind leider nur 2x4m.
Dazu noch Sideboard und 2 große Bücherregale etc. Und schon gibts leider keinen ordentlichen Stellplatz fürn Subwoofer der nicht zum dröhnen neigt.. aber so ist das :-)

Kommt zeit kommt Rat.
Eminenz
Inventar
#32 erstellt: 02. Jun 2009, 04:57

ThaDamien schrieb:
Hab mit meiner Freundin zwar ne 58 qm. Wohnung in der unser Wohnzimme auch ca 20qm hat. Jedoch steht im Wohnzimmer der Computer und die beschallte Fläche sind leider nur 2x4m.
Dazu noch Sideboard und 2 große Bücherregale etc. Und schon gibts leider keinen ordentlichen Stellplatz fürn Subwoofer der nicht zum dröhnen neigt.. aber so ist das :-)

Kommt zeit kommt Rat.


Hier steht auch noch alles mögliche drin. Beschallungsfläche sind etwa 3x4m. Zweitweise liefen hier Elac 111.2 (zwei) und die dröhnten gar nicht.
zuyvox
Inventar
#33 erstellt: 02. Jun 2009, 08:34
was soll ich denn sagen... 16m², Bett, Schrank, Schreibtisch, 5.1 Anlage (Siehe Profil)), PC mit Amp und 2 Elac Boxen, Sideboard... mein Zimmer ist voll!!

lG Zuy
reality999
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 02. Jun 2009, 09:15
Hallo Christian,

hab auch mal etwas gegoogelt.

Wie wärs mit dem hier: Yamaha Subwoofer

Der liegt auch in Deiner Preisklasse und Yamaha ist echt ok.

Viele Grüße
Eminenz
Inventar
#35 erstellt: 02. Jun 2009, 09:17

zuyvox schrieb:
was soll ich denn sagen... 16m², Bett, Schrank, Schreibtisch, 5.1 Anlage (Siehe Profil)), PC mit Amp und 2 Elac Boxen, Sideboard... mein Zimmer ist voll!!

lG Zuy


Glaub ich, sieht hier nicht anders aus.
Eminenz
Inventar
#36 erstellt: 02. Jun 2009, 09:18

reality999 schrieb:
Hallo Christian,

hab auch mal etwas gegoogelt.

Wie wärs mit dem hier: Yamaha Subwoofer

Der liegt auch in Deiner Preisklasse und Yamaha ist echt ok.

Viele Grüße


Für Musik in meinen Augen völlig untauglich, weil sehr brummelig. Präzision ist dem Yamaha fremd.
lorric
Inventar
#37 erstellt: 02. Jun 2009, 10:08
Hallo,

entgegen der hier gegenläufigen Meinung zu Canton:

Konnte gestern mit einem AS 65 SC experimentieren. Von wegen brummelig. Konnte auch nicht feststellen, dass der zu "langsam" für Musik sei. Unterstützt hat der Sub 2 x Canton GLE 403. Wirklich sehr ausgewogen.

Gruß
lorric
Eminenz
Inventar
#38 erstellt: 02. Jun 2009, 11:26

lorric schrieb:
Hallo,

entgegen der hier gegenläufigen Meinung zu Canton:

Konnte gestern mit einem AS 65 SC experimentieren. Von wegen brummelig. Konnte auch nicht feststellen, dass der zu "langsam" für Musik sei. Unterstützt hat der Sub 2 x Canton GLE 403. Wirklich sehr ausgewogen.

Gruß
lorric


Das brummelige bezieht sich insbesondere auf den Canton AS 40 und 50. Die neueren, gerade die Kleinen (AS 65, 85) spielen recht präzise.
666company
Stammgast
#39 erstellt: 02. Jun 2009, 15:22
Hey Jungs (und Mädels ), danke für die Antworten. Schwanke noch zwischen dem heco Metas Sub 30a und nem Canton AS 50. Den Canton könnt ich für 200,- gebraucht bekommen.
Eminenz
Inventar
#40 erstellt: 02. Jun 2009, 20:19

666company schrieb:
Hey Jungs (und Mädels ), danke für die Antworten. Schwanke noch zwischen dem heco Metas Sub 30a und nem Canton AS 50. Den Canton könnt ich für 200,- gebraucht bekommen. :prost


Wie kannst du denn den Sub stellen? Bei wandnaher Aufstellung würde ich den Canton bevorzugen, ansonsten den Metas Sub.
666company
Stammgast
#41 erstellt: 03. Jun 2009, 17:03
Kann den Sub nur wandnah stellen. etwa 10-20 cm von der WAnd weg. Leider Werde trotzdem mal den Heco Metas Sub 30a bestellen.


[Beitrag von 666company am 03. Jun 2009, 17:05 bearbeitet]
Eminenz
Inventar
#42 erstellt: 03. Jun 2009, 18:12

666company schrieb:
Kann den Sub nur wandnah stellen. etwa 10-20 cm von der WAnd weg. Leider Werde trotzdem mal den Heco Metas Sub 30a bestellen. :prost


Dann hoffe ich, dass du massive Wände hast. Mein Metas hat 30cm zur Wand und lässt diese doch etwas mitschwingen
666company
Stammgast
#43 erstellt: 03. Jun 2009, 18:18
hi. hatte gerade bei H+I angerufen, ob sie mir einen heco Sub reservieren könnten. Als Antwort bekam ich: Was ist eine reservierung. Als ich ihm das erklärte, verneinte er das. Haben noch 2 Stück. Hoffe die sind in 3 Wochen noch da. Zumnindest einer.
Eminenz
Inventar
#44 erstellt: 03. Jun 2009, 18:22

666company schrieb:
hi. hatte gerade bei H+I angerufen, ob sie mir einen heco Sub reservieren könnten. Als Antwort bekam ich: Was ist eine reservierung. Als ich ihm das erklärte, verneinte er das. Haben noch 2 Stück. Hoffe die sind in 3 Wochen noch da. Zumnindest einer. :?


Glaub kaum. Wenn du ihn haben willst, bestelle jetzt
666company
Stammgast
#45 erstellt: 03. Jun 2009, 18:23
würd ich ja gerne, aber ich hab das Geld erst ende des Monats.
666company
Stammgast
#46 erstellt: 03. Jun 2009, 18:26
Gibt es noch alternativen zum Heco? 250-300,- preislich? Wie gesagt, präzise und kräftig.
Eminenz
Inventar
#47 erstellt: 03. Jun 2009, 18:29

666company schrieb:
Gibt es noch alternativen zum Heco? 250-300,- preislich? Wie gesagt, präzise und kräftig. :?


DER könnte noch was für dich sein.
666company
Stammgast
#48 erstellt: 03. Jun 2009, 18:32

ThaDamien schrieb:
Achso, die JBLs sollen pfeiffende Netzteile haben schau dir mal die Bewertungen bei Amazon an !


Hab den auch schon im Auge. Leider soll das Netzteil oder so brummen. Falls es sich nicht anders ergibt, nehm ich dann wohl den JBL.
trxhool
Inventar
#49 erstellt: 03. Jun 2009, 18:33

666company schrieb:
Gibt es noch alternativen zum Heco? 250-300,- preislich? Wie gesagt, präzise und kräftig. :?



Beitrag "26" !!!

Für Musik die beste Wahl bis 300 € !!

Gruss TRXHooL
666company
Stammgast
#50 erstellt: 03. Jun 2009, 18:37

trxhool schrieb:
Mahlzeit

Was ist den mit dem Audio Pro Mondial S3 ??

http://www.hifi-profis.de/fundgrube_h.php?herstellernummer=10177

(ganz unten!!)


Gruss TRXHooL



Ach den meinst du. Hm, hab gerade mal gesucht, im link ist er nicht. Wo gibt es den noch? Was wäre mit dem Klipsch hier? http://www.hifisound...b996d7dabc6.27944882


[Beitrag von 666company am 03. Jun 2009, 18:46 bearbeitet]
trxhool
Inventar
#51 erstellt: 03. Jun 2009, 18:52
Oh sorry ! Bis gestern war er noch da .

Gruss TRXHooL
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Subwoofer bis 500 Euro ausschließlich für Musik
edrustu am 12.11.2013  –  Letzte Antwort am 12.11.2013  –  4 Beiträge
Subwoofer für Piano Craft 550
Fritz-Fantom am 26.02.2013  –  Letzte Antwort am 26.02.2013  –  2 Beiträge
Subwoofer für 300 ??
racewinner2001 am 26.09.2004  –  Letzte Antwort am 26.09.2004  –  3 Beiträge
Subwoofer für Techno
maxk11 am 17.01.2016  –  Letzte Antwort am 17.01.2016  –  10 Beiträge
Subwoofer
partey am 12.08.2010  –  Letzte Antwort am 12.08.2010  –  6 Beiträge
Kaufberatung Subwoofer für 2.1
jembus89 am 18.05.2014  –  Letzte Antwort am 18.05.2014  –  3 Beiträge
Suche LS für meinen Yamaha AX-396
BlackBox83 am 10.11.2009  –  Letzte Antwort am 11.11.2009  –  8 Beiträge
Subwoofer für zu Hause - 2000 Euros Maximal
uterallindenbaum am 12.02.2013  –  Letzte Antwort am 14.02.2013  –  5 Beiträge
Subwoofer + Verstärker für 2 Viecher
projectkaos am 11.11.2005  –  Letzte Antwort am 19.06.2007  –  12 Beiträge
Suche Subwoofer bis 300?
-checker- am 27.12.2010  –  Letzte Antwort am 29.12.2011  –  36 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Nubert
  • Klipsch
  • Intertechnik

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 7 )
  • Neuestes MitgliedSilverSoldier
  • Gesamtzahl an Themen1.345.929
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.922