Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Subwoofer bis 500 Euro ausschließlich für Musik

+A -A
Autor
Beitrag
edrustu
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 12. Nov 2013, 08:14
Liebe Mitglieder,

nachdem ich mir zwei Yamaha NX 777 bestellt habe, die zwar schwer in Ordnung sind, aber zu globig, werde ich bei 2.1 mit 2-Wege-LSP und Subwoofer bleiben. (Bisher Heco Victa 201 und 251) Betrieben wird das ganze an einem Onkyo A 9155 Verstärker. Als Boxen habe ich mich für die Wharfedale Diamond 10.1 etnschieden.

Ich möchte also einen Subwoofer bis 500 Euro kaufen, wichtig ist mir dabei zu allererst, dass er präzise anspielt und nicht etwa Lautstärke oä.

Ein nettes Obendrein wäre, wenn er auch noch eine zweite Frequenzweiche bietet, dass die Arbeit zwischen "Hochtöner" und Sub perfekt aufgeteilt ist, also keine Frequenz doppelt angespielt wird. (oder wird dieses Thema überbewertet?)

Gelesen habe ich bisher ua. vom Jamo 660 (der aber ohne Frequenzweiche ist).

Ich freue mich sehr auf eure Vorschläge!

Liebe Grüße
imLaserBann
Stammgast
#2 erstellt: 12. Nov 2013, 09:42
Amperlite
Inventar
#3 erstellt: 12. Nov 2013, 09:52

Ein nettes Obendrein wäre, wenn er auch noch eine zweite Frequenzweiche bietet, dass die Arbeit zwischen "Hochtöner" und Sub perfekt aufgeteilt ist, also keine Frequenz doppelt angespielt wird. (oder wird dieses Thema überbewertet?)

Wenn du mit einem kleinen Lautsprecher wie den Diamond höhere Lautstärken erreichen willst, ist das definitiv ein Thema. Es entlastet den Satellitenlautsprechern von Signalen, die er sowieso nicht sinnvoll wiedergeben kann, weil zu klein.

Hörst du nur Zimmerlautstärke, dann ist das nicht zwingend nötig.
Den gefilterten Hochpegel-Ausgang bieten auch bei weitem nicht alle Hersteller. IMHO positives Beispiel: Nubert hat dieses Feature in allen seinen Subwoofern eingebaut.
roho_22
Stammgast
#4 erstellt: 12. Nov 2013, 19:42
Ja, ist es dann theoretisch möglich, dass die (Stand)boxen nicht den gleichen (Klang)Bass produzieren, wie der Subwoofer und damit das Tiefton-Klangbild "zerstört" wird?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Subwoofer ausschließlich für Musik
rotel-power am 07.07.2011  –  Letzte Antwort am 07.07.2011  –  13 Beiträge
Kaufberatung Subwoofer bis 500 Euro für bestehende Anlage
dozer5000 am 15.12.2013  –  Letzte Antwort am 28.01.2014  –  17 Beiträge
Kaufempfehlung Standboxen bis 500 Euro?
mexxx1981 am 11.02.2009  –  Letzte Antwort am 17.02.2009  –  12 Beiträge
Musik-Subwoofer bis 450 Euro
mrsing am 15.07.2011  –  Letzte Antwort am 01.08.2011  –  8 Beiträge
Subwoofer bis 500 Euro
CapitänKalle am 01.01.2012  –  Letzte Antwort am 02.01.2012  –  11 Beiträge
Subwoofer bis 500 Euro
hucky50 am 30.01.2012  –  Letzte Antwort am 30.01.2012  –  4 Beiträge
Kompaktanlage - bis 500 Euro
Jazzmatazz40 am 19.09.2010  –  Letzte Antwort am 20.09.2010  –  8 Beiträge
subwoofer bis max. ? 500.-
maxme am 05.03.2015  –  Letzte Antwort am 05.03.2015  –  2 Beiträge
Subwoofer bis 500? gesucht
TheBestPl4y3r am 29.11.2014  –  Letzte Antwort am 30.11.2014  –  15 Beiträge
Aktive Nahfeldmonitore bis 500 Euro - nur welche?
zaedes am 09.01.2008  –  Letzte Antwort am 01.03.2009  –  13 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Heco
  • Wharfedale
  • Onkyo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 98 )
  • Neuestes Mitgliedkokotron
  • Gesamtzahl an Themen1.345.296
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.662.738