Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kaufberatung Subwoofer für Musik

+A -A
Autor
Beitrag
Stiffler67
Neuling
#1 erstellt: 22. Jan 2012, 21:55
Hallo Hifi-Forum Gemeinde,

ich bin neu hier und habe doch schon einiges hier gelesen. Erstmal Respekt an alle hier, ist ein wirklich geiles Forum.

So nun zu mir, ich habe einen Pioneer VSX-2021 und von T&A TB 140 Standlautsprecher. Wenn ich wie am Abend etwas leiser Musik höre fehlt mir einfach der weiche tiefe Ton / Bass ( ich hoffe ich habe mich da richtig ausgedrückt mit dem Bass ), nun spiele ich mit dem Gedanken einen Subwoofer zu kaufen. Da es wirklich viele Sub gibt, die hier erwähnt werden frage ich mal hier nach, welcher der Subwoofer wäre denn für Musik. Mein Wohnzimmer ist ca. 23 m2 gross und meine Schmerzgrenze liegt so bei ca. 500€. Er sollte also im Bereich von normaler Zimmerlautstärke geeignet sein.

So ich hoffe, dass ihr mir einige Tipps geben könnt.

LG

Stiffler
weimaraner
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 22. Jan 2012, 23:05
Hallo,

für Musik und normale Lautstärken nenne ich den B&W ASW 610,

wenn eher mal Hauswackeln gewünscht ist,
Velodyne CHT 12Q,im Moment gebraucht in der Bucht.


Gruss
Stiffler67
Neuling
#3 erstellt: 22. Jan 2012, 23:43
Hi, danke für die info, leider sind beide über mein limit. was heisst gebraucht in der Bucht?


[Beitrag von Stiffler67 am 22. Jan 2012, 23:46 bearbeitet]
weimaraner
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 22. Jan 2012, 23:50
Stiffler67
Neuling
#5 erstellt: 23. Jan 2012, 07:01
hi, der Velodyne ist leider in Kirsch, ich suche den sub in schwarz oder weiss. Bei den anderen Händler werde ich mal anrufen, vielleicht habe ich ja Glück und er hat einen Aussteller und er wird etwas günstiger.
Beim lesen gestern bin ich noch auf die Firma XTZ gestossen und zwar den W12.16, wie wäre so einer?
wünsche Dir noch einen schönen Wochenstart.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 23. Jan 2012, 08:37
Die letzten Tage wurde genau diese Frage zig mal gestellt, selbst das Budget ist identisch, vielleicht liest Du dir die Threads einfach mal durch!

http://www.hifi-foru...m_id=32&thread=49967
http://www.hifi-foru...m_id=32&thread=50141
http://www.hifi-foru...m_id=106&thread=7483

...und das sind nicht die einzigsten Threads zum gleichen Thema, die Tatsachen sowie die Fakten werden sich bei Dir kaum ändern!

Saludos
Glenn
Octaveianer
Stammgast
#7 erstellt: 23. Jan 2012, 13:40
Für Musik wiedergabe ist ein Sub von Velodyne, denk ich auch die beste Wahl.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 23. Jan 2012, 21:03

Audiototal schrieb:
Für Musik wiedergabe ist ein Sub von Velodyne, denk ich auch die beste Wahl.


Ach ja, wieso das, können deiner Meinung nach alle anderen Hersteller keine Subwoofer für Musik bauen?
Außerdem gibt es für 500€ (Budget des TE) nichts besonderes von Velodyne und CB schon mal gar nicht!

Mit anderen Worten, Velodyne kocht auch nur mit Wasser, insbesondere wenn man keine fünfstellige Summe zur Verfügung hat.

Saludos
Glenn
Stiffler67
Neuling
#9 erstellt: 23. Jan 2012, 22:05
@GlennFresh, dann mal eine frage an dich. was haltest du von diesem sub xtz w12.16 wo man doch so einiges darüber hier im forum lesen kann? ich werde mir dann diese woche mal einen oder gleich zwei sub nach hause bestellen und sie vergleichen.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 23. Jan 2012, 22:23
Vielleicht hättest Du dir mal die Mühe machen sollen, die von mir verlinkten Threads zu lesen, dann wüsstest Du meine Meinung, auch zum XTZ!

Der Bassbereich der T&A ist vermutlich schon recht ausgeprägt, wenn die Gegebenheiten passen, daher sollte der Sub schon etwas drauf haben.

Saludos
Glenn
weimaraner
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 23. Jan 2012, 22:51

Stiffler67 schrieb:
hi, der Velodyne ist leider in Kirsch, ich suche den sub in schwarz oder weiss.


Mit einer selbstklebenden Hochglanzfolie in 5 Minuten behoben,
dafür ein Sub mit immenser Kraft und vielen Möglichkeiten.

Darunter Raumeinmessung,DSP,
was durchaus von Vorteil ist in jedem Raum.

Zu XTZ schreibe ich besser nichts...wird im Forum schon genug gehypt

Gruss
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 24. Jan 2012, 08:42

weimaraner schrieb:

Zu XTZ schreibe ich besser nichts...wird im Forum schon genug gehypt


..und jetzt versuchst Du den Velodyne zu hypen oder wie soll ich das verstehen?

Nein, aber mal im ernst, der Velodyne hat ein BR Konzept, ist gebraucht und der DSP ist von einfachster Machart.
Was ist also so besonderes an dem Sub, z.B. im Vergleich zum Klipsch SW112, der neu fast 200€ günstiger ist?
Da bleibt ja fast noch finazieller Spielraum für einen externen DSP wie den Antimode, der schon deutlich mehr kann.

Der XTZ ist sicherlich immer noch ein guter Sub, inzwischen hat die Konkurrenz aber gleich gezogen oder sogar überholt.
Ich kenne einige Subs die in etwa gleich viel kosten oder sogar noch günstiger sind, ich aber dem XTZ vorziehen würde.

Lies mal in den verlinkten Threads nach, die suchen genau in deinem Budgetbereich und da ist eigentlich schon das meiste gesagt!

Saludos
Glenn
weimaraner
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 24. Jan 2012, 08:55
Nur weil ich zweimal in einem Thread Velodyne schreibe ist das schon gehypt?
Na dann werde ich nächstens kürzer halten

Das DSP des Velodyne ist zwar nicht das Feinste,
aber trotzdem meist sehr hilfreich,
und immer besser wie nichts.

Der Klipsch kostet knapp 500€,oder?

Das Antimode 8033-s für den Stereobetrieb kostet 375€,
das 8033-c welches eigentlich für die Heimkinos erdacht war geht zwar auch,aber da ist der Einschalt-Ausschaltplopp nicht unbedingt das was ich erwarte wenn ich so ein Gerät einsetze,
deshalb das 8033-s,bei welchem dies nicht auftritt.

Jetzt sind wir aber zwischen 8-900€ mit dem Klipsch....

Gruss
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 24. Jan 2012, 09:04
Den Klipsch bekommt man mit etwas Verhandlungsgeschick für unter 450€ und ob man einen DSP benötigt, ist übrigens noch gar nicht klar.
Der Vorschlag mit dem AntiMode war auch nur als Beispiel gedacht und wenn die Kombi neu das gleiche als der Velo kosten würde, na dann...

Im übrigen ist das Budget des TE 500€, der Velo liegt deutlich drüber und ist gebraucht sowie farblich nicht passend.
Warum also auf Knall und Fall den Velo mit der Umklebeaktion empfehlen, wenn es genügend Alternativen zu dem Sub gibt?

Saludos
Glenn
weimaraner
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 24. Jan 2012, 09:15
Hallo,

was heisst hier Knall auf Fall,
ich habe oben auch noch nen anderen genannt.
Das der Velo nen Hunni mehr kostet,
das kann der TE entscheiden ob das noch drin ist oder nicht,

die Farbe ,wie gesagt in 5 Minuten behoben...

Ein DSP "benötigt" man eigentlich in jedem Raum wenn wir mal ehrlich sind

Aber wer Berg und Talbahn mag,kein Problem für mich.

Alternativen gibt es,ob diese mithalten können wäre noch zu überprüfen,
mir aber auch schnuppe da ich den Velo kenne und ihn guten Gewissens nennen kann.

Kaufen muss ihn der TE ja nicht,
er hat ja genug andere genannt bekommen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Subwoofer Kaufberatung
FreezerSE am 11.01.2014  –  Letzte Antwort am 12.01.2014  –  14 Beiträge
Kaufberatung Subwoofer
MostlyWater am 01.12.2015  –  Letzte Antwort am 02.12.2015  –  4 Beiträge
Kaufberatung Subwoofer für 2.1
jembus89 am 18.05.2014  –  Letzte Antwort am 18.05.2014  –  3 Beiträge
Kaufberatung für Subwoofer
Andi7737 am 22.05.2013  –  Letzte Antwort am 23.05.2013  –  5 Beiträge
Brauche Kaufberatung für musikalischen Subwoofer
Cybotron am 21.02.2004  –  Letzte Antwort am 28.02.2004  –  41 Beiträge
Subwoofer Kaufberatung bis 400?
LorenzZ am 09.11.2014  –  Letzte Antwort am 10.11.2014  –  24 Beiträge
Subwoofer Kaufberatung!
Dominik_ am 23.01.2012  –  Letzte Antwort am 26.01.2012  –  16 Beiträge
Subwoofer Kaufberatung
finkus am 26.05.2009  –  Letzte Antwort am 29.05.2009  –  28 Beiträge
Kaufberatung Subwoofer
v0gelmann am 23.12.2014  –  Letzte Antwort am 25.12.2014  –  10 Beiträge
Kaufberatung Subwoofer
samlike am 03.05.2010  –  Letzte Antwort am 12.05.2010  –  13 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Bowers&Wilkins
  • Velodyne
  • Klipsch
  • Pioneer

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 8 )
  • Neuestes Mitgliedchristoph.edelmann
  • Gesamtzahl an Themen1.344.997
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.098