Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kompaktboxen für kleine Zweitanlage gesucht, Erfahrungen mit Audio Physic oder Phonar?

+A -A
Autor
Beitrag
züri
Stammgast
#1 erstellt: 13. Aug 2011, 16:29
Hallo!

Für meine kleine Zweitanlage (Denon RCD-M33) suche ich ein paar Kompaktboxen.

Ich hätte die Möglichkeit günstig an ein Paar Audio Physic Yara II Compact zu kommen.

Habe in den letzten Jahren viele LS gehört, aber keine Audio Physic.

Frage: Wie ist der Klangcharakter der Audio Physic Yara Reihe?

Ein absolutes K.O Kriterium ist bei mir: scharfer/harter Hochton.

Alternativ würde mich noch Phonar interessieren.

Hat jemand von Euch Erfahrung mit der Phonar R100G oder sogar Veritas m3?

Würde mich freuen, über die genannten LS etwas zu erfahren.

Gruss

züri
baerchen.aus.hl
Inventar
#2 erstellt: 13. Aug 2011, 17:21
Nun, die Audio Physik Yara hat einen gut auflösenden Hochton. Ob er für dich schon scharf oder hart ist kann ich nicht beurteilen.

Die Phonar M3 ist da deutlich "wärmer" abgestimmt und dürfte dir vermutlich eher zusagen....
züri
Stammgast
#3 erstellt: 13. Aug 2011, 17:47
Hallo!

Danke!

Üblicherweise höre ich ja die LS vorher ausgiebig, aber in diesem Fall ist es etwas schwierig weil Phonar/Audio Physic Händler bei uns etwas rar sind...

Grundsätzlich neige ich schon zu eher etwas wärmer abgestimmten Lautsprechern.

An der Hauptanlage war ich mit Magnat Quantum 705, Heco Celan 800 und (aktuell) Dynaudio Excite X32 recht zufrieden.

Canton Vento und Kef IQ90 waren mir dagegen unerträglich und haben mich richtiggehend gequält...

Würde mich über weitere Meinungen sehr freuen!

Gruss

züri
weimaraner
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 13. Aug 2011, 18:53
Hallo,

baerchen erzählt keinen Unsinn,

die Audio Physik sind eher fast noch schärfer im Hochton als die KEF,

auch im Hinblick auf deine sonstigen Hauptlautsprecher,

die Phonar entspricht da viel mehr deinem Geforderten.

Gruss
jeremiah
Stammgast
#5 erstellt: 13. Aug 2011, 20:12
Hi,

die Phonar R100G fand ich im Hochtonbereich angenehm zurückhaltend und insgesamt erstaunlich groß klingend. Vielleicht fehlt dir das ja bei den recht kleinen Denon-Lautsprechern (habe ich noch nicht gehört). Nicht gefallen hat mir, dass die Phonars ein sehr schneller (im wahrsten Sinne des Wortes) LS sind. Ich hatte den Eindruck, die sind mit Liedern in kürzerer Zeit als vorgesehen durch . Phonar weist, glaube ich, ausdrücklich auf den "schnellen, trockenen" Bass hin. Mir war das Klanggeschehen dadurch leider zu hektisch.
Als günstige Variante kannst du dir vielleicht auch mal die Lautsprecher der Denon F 107 anhören. Die spielen auch "groß" auf und sind sehr dezent im Hochton (Liebhaber des brillanten Hochtons sagen sicher dumpf) und verschlucken trotzdem nichts, sind im Gegenteil sehr detailreich.

Wie findest du denn die Excite X12?

Gruß
jeremiah


[Beitrag von jeremiah am 13. Aug 2011, 20:15 bearbeitet]
züri
Stammgast
#6 erstellt: 13. Aug 2011, 20:34
Hallo!

Danke! Hier kommt ja richtig was zusammen!

Grundsätzlich scheinen die Phonar LS ja schon in meine gewünschte Richtung zu gehen.

Da ich im Moment zeitlich ziemlich eingespannt bin und der nächste Phonar Händler nicht gerade in der Nähe ist, wird es erst mittelfristig zu einem Probehören der Phonar Ethos und der Veritas Linie kommen. Bin gespannt!

Zur Excite X12 kann ich nichts sagen, von den Dynaudios habe ich nur die X32 und die X36 gehört. Und die sind wirklich hervorragend!

Die X12 sprengt auch deutlich mein Budget für meine Zweitanlage.

Grüsse

züri
weimaraner
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 13. Aug 2011, 20:50
Hallo,

vllt kannst du ja auch eine Gato Audio PM 2 hören,
geht auch absolut in die unnervige Richtung.

Gruss
Ingo_H.
Inventar
#8 erstellt: 13. Aug 2011, 21:03
Würde Dir raten mal bei diesem Händler anzufragen ob er noch welche von den Magnat Vintage 105 an Lager hat. Grossartige Lautsprecher von denen ich mir inzwischen schon das zweite Paar bestellt habe. Ein Paar läuft an meiner Zweitanlage und diue lautsprecher liefern einen wirklich ausgezeichneten warmen aber nicht dumpfen Sound und auch der Bass ist für die Grösse hervorragend und ziemlich knackig, Lass Dich von dem geringen Preis nicht täuschen, denn die Lautsprecher gibt es eigentlich schon jahrelang nicht mehr und auch wurden die ehemals viel teurer verkauft. Die Lautsprecher wurden hier schon von vielen Leuten bei diesem Händler geordert und bisher war jeder überrascht und begeistert.

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=350481899994
baerchen.aus.hl
Inventar
#9 erstellt: 14. Aug 2011, 08:56
Ohne Bezugspunkt war es na klar schwer zu sagen, ob die Yara für dich im Hochton schon zu heftig ist. Im Vergleich zur KEF, die ja noch einen speziellen Sound hat, würde ich die Yara nicht und bedingt als "schärfer" einstufen eher als "anders". Da dir aber schon die Canton Vento zu unangenehm war, ist die Yara mit Sicherheit nichts für dich.

Nicht nervende Alternativen zur Phonar würden sich evtl auch noch bei B&W oder Wharfedale finden
jeremiah
Stammgast
#10 erstellt: 14. Aug 2011, 15:04
Bei Wharfedale fällt mir die Diamond 10.1 ein. Die spielt obenrum sehr angenehm, durchaus detailliert und nicht dumpf (unterscheidet sich wohl von der 9er Serie), wie ich finde. Dazu noch sehr preisgünstig.
Die Evo-Reihe könnte ebenso interessant sein.


[Beitrag von jeremiah am 14. Aug 2011, 15:10 bearbeitet]
züri
Stammgast
#11 erstellt: 29. Aug 2011, 09:03
Hallo!

Wollte mich für die rege und interessante Beteiligung bedanken!

Schlussendlich kommt es halt doch anders, als man zuerst denkt...

Habe beschlossen, die Zweitanlage in Ruhe zu lassen, da hier ja nur Hintergrundgedudel läuft.

Stattdessen werde ich mich der "Hauptanlage" widmen.

Seit ich 2008 meine Magnat Quantum 705 verkauft habe, war ich nie mehr mit meinen Lautsprechern zufrieden.

Sogar mit meinen Dynaudio Excite X32 bin ich nicht recht zufrieden: Die Auflösung ist mir einfach zu gering!

Die Stimme oder das Hauptinstrument klingt klar und deutlich, aber alles andere daneben klingt relativ dunkel und fast schon etwas abgedunkelt...

Lange Rede, kurzer Sinn: Ich bin an einer Magnat Quantum 705 dran!!!!

Bekomme aber echt Zustände, wenn die mir vielleicht auch nicht mehr passt...!!!!

Also nochmals, vielen Dank für Eure Beteiligung!

Gruss

züri
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Audio Physic Spark / Tempo Erfahrungen
maxximum am 29.05.2006  –  Letzte Antwort am 29.05.2006  –  7 Beiträge
Zweitanlage
tölke am 27.08.2012  –  Letzte Antwort am 28.08.2012  –  9 Beiträge
erfahrungen mit der Audio Physic Yara 2?
motunils am 22.04.2008  –  Letzte Antwort am 25.04.2008  –  10 Beiträge
Zweitanlage fürs Arbeitszimmer gesucht
ratpertus am 20.09.2016  –  Letzte Antwort am 22.09.2016  –  7 Beiträge
Accuphase oder McIntosh für Audio Physic Caldera?
bonbonch am 29.05.2011  –  Letzte Antwort am 06.10.2012  –  12 Beiträge
audio Physic avantera vs dali epicon 8
skoddyrs am 02.08.2014  –  Letzte Antwort am 30.08.2014  –  12 Beiträge
Kompaktboxen gesucht.
Microsaft am 18.02.2007  –  Letzte Antwort am 18.02.2007  –  5 Beiträge
Verstärker für Audio Physic Tempo VI
MasterofPuppets am 25.08.2012  –  Letzte Antwort am 22.09.2012  –  35 Beiträge
Zweitanlage gesucht für ca. 600 Euro
Purzello am 21.09.2008  –  Letzte Antwort am 21.09.2008  –  6 Beiträge
Kompaktboxen mit Tiefgang gesucht
MuRd0ck am 22.10.2011  –  Letzte Antwort am 05.11.2011  –  29 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Heco
  • Dynaudio
  • KEF
  • Magnat
  • Audiophysic
  • Wharfedale
  • Phonar

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 175 )
  • Neuestes MitgliedElliminator
  • Gesamtzahl an Themen1.344.971
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.657.797