Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Marantz PM 7003 vs. Cambridge Azur 650 A

+A -A
Autor
Beitrag
Toni
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 18. Aug 2011, 20:50
Okay, sehr ungewöhnlich diese Duell aber vor genau dieser Entscheidung stehe ich jetzt. Zuspieler ist ein Marantz CD 5001 OSE. Boxen sind nicht so wichtig, da ich glaube, daß beide Verstärker Kraft genug haben meine selbstgebauten zu treiben. Den Cambridge habe ich schon im direkten Vergleich mit einem NAD C326 BEE gehört. Klarer Sieger ist der Cambrige. Mehr Detailauflösung, mehr Raümlichkeit, und tiefere Bässe. Natürlich ist alles Geschmacksache aber ich finde, daß verschiedene Meinungen einem sehr hilfreich sind. Würde mich freuen wenn ich wenigstens ein paar Tips bekommen würde.

Tonio
Pauliernie
Stammgast
#2 erstellt: 19. Aug 2011, 11:20
Hallo,

ich denke die Verstärkerwahl ist im Prinzip reine Geschmackssache. Du wirst hier kaum Antworten erhalten über die klangliche Qualität der Amps, da die meisten hier im Forum nicht an Verstärkerklang glauben. Hierzu gibt es auch zahlreiche Diskussionen im Forum. ich glaube auch nicht daran.

Der alles entscheidende Faktor sind und bleiben die Lautsprecher. Nur dieser reproduziert die ihm zugeführten Signale und verraten Dir ob es für Deine Ohren gut oder schlecht klingt. Ob nun der Verstärker einen entscheidenen Einfluß auf Bässe, Räumlichkeit usw. hat, bezweifel ich stark.

Der Verstärkerkauf sollte sich letztendlich nach der Ausstattung, dem technischen Prinzip, dem Budget und zuguterletzt dem Leistungshunger der anzuschließenden Lautsprecher richten.

Ich persönlich würde den Cambridge nehmen, gefällt mir allein vom Design her besser.

Gruß
Toni
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 19. Aug 2011, 13:38
Hab' hier wirklich schon oft gelesen, daß die meisten Leute nicht an Verstärkerklang glauben. Mir ist bis heute aber immer noch ein Rätsel wie ich vor gar nicht all zu langer Zeit mal mit dem Yamaha A-S 700 als Vorschlag kam, ich hier im Forum fast gesteinig worden bin, der würde ganz schlecht klingen . Also doch Verstärkerklang? . Ich habe bis jetzt einen Denom PMA 655 R. Der klingt doch mit Sicherheit nicht so wie zb. ein Cambridge oder ein Marantz. Im Studio konnte man den Unterschied deutlich hören. Was jetzt besser klingt ist Geschmacksache, aber den Unterschied an Detailfülle den ich da gehört habe, habe ich mir mit Sicherheit nicht eingebildet. Da ich das Umschaltpult auch selbst bedienen durfte, schließe ich eine Manipulation aus. Ich werde aber den Test noch mal mit meinen Boxen und meinem CD-Player machen. Mal sehen was dabei rauskommt. Trotz allem werde ich mich noch mal weiter umsehen. Vielleicht bekomme ich ja doch noch den ein oder anderen Tipp mehr

Gruß, Tonio
Toni
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 19. Aug 2011, 19:18
Sorry, ich wollte eigentlich niemanden mit meiner Äusserung über Verstärkerklang erschrecken. Der ein oder andere Tipp über einen passenden Verstärker mit viel Detailinfo und tiefen sauberen Bässen wäre trotzdem nett.
disco_stu1
Inventar
#5 erstellt: 20. Aug 2011, 07:05
Hat der marantz eine fb? Ware dann praktisch beide gerate damit zu bedienen. Ansonsten bin ich von den Cambridge Produkte was Verarbeitung und klang angeht auch sehr angetan


[Beitrag von disco_stu1 am 20. Aug 2011, 07:08 bearbeitet]
Chrisnino
Stammgast
#6 erstellt: 20. Aug 2011, 07:16
darf es auch eine weitere Alternative sein???

http://www.destiny-audio.com/cms/de/hybridverstaerker/dc-222.html


[Beitrag von Chrisnino am 20. Aug 2011, 07:17 bearbeitet]
Toni
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 20. Aug 2011, 11:04
Die Idee mit der einheitlichen Fernbedienung ist auch ein Argument für Marantz. Allerdings muß der Klang stimmen. Habe eben beim Blöd-Markt einen Yamaha A-S700 gehört. Nicht schlecht aber kein Vergleich mit dem Cambridge. Der Destiny sieht super aus und hört sich von der Beschreibung her toll an
Frage ist eben jetzt nur wie klingt das Teil. Also schaun wir mal bei Gelegenheit bei denen vorbei. Ich bin selbstverständlich für alles offen was gut klingt und meinen Preisrahmen nicht sprengt. Also Leute, bin für jeden Tipp danbar auch außerhalb des Mainstreams.
raindancer
Inventar
#8 erstellt: 20. Aug 2011, 13:18
Darfs auch ein Gebrauchter sein?
Ich würde hier den Marantz PM17 vorschlagen, ist leicht zu bekommen da relativ häufig, oder noch besser den PM14, aber da wirds wohl vierstellig.

aloa raindancer
Toni
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 20. Aug 2011, 16:03
So hab jetzt mal rumgesurft und mich mal einigermaßen schlau gemacht. Das Forum biete da ja auch einiges. Sehr interessant fand ich die Beschreibungen über den DC211/222 von Chrisnino und Jonny78. Vor allen Dingen den Vergleich mit dem PMA700. Sehr aufschlußreich. Welche Klangunterschiede gibt es zwischen dem 211er und dem 222er. Hat da jemand Erfahrung? Interessieren würde mich auch der Vergleich mit dem Cambridge, obwohl die beiden oft hier im gleichen Atemzug genannt werden. Das kann ja heiter werden . Ich sehe mich jetzt schon halb Deutschland bereisen . Na ich ruf erst mal bei Destiny an. Mal sehen was dabei herraus kommt.

Bis dahin
Toni
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 20. Aug 2011, 16:22
Die Idee mit dem PM17 ist auch gut. Langsam kommt richtig Schwung in die Bude. Wie klingt eigentlich der Destiny mit Jazz oder Jazzrock oder Oldfield etc. ? Ich höre zwar auch Hard und Heavy aber eben nicht nur.
Habe gerade bei Destiny gelesen, daß es auf die Röhren nur 3 Monate Garantie gibt und das bei einem Neugerät, sehr seltsam.


[Beitrag von Toni am 20. Aug 2011, 18:19 bearbeitet]
Chrisnino
Stammgast
#11 erstellt: 20. Aug 2011, 20:19
vielleicht als kleine Entscheidungshilfe

http://www.hifi-foru...m_id=100&thread=1673
Toni
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 21. Aug 2011, 08:04
Tja eigentlich müßte ich die ganze Sache hier jetzt umtaufen in Destiny DC222T vs. Cambridge Azur 650A. Den Cambridge habe ich schon gehör fehlt nur noch der Destiny. Ich werde morgen mal da anrufen und mich mal schlau machen. Dieser Hr. Lange soll ja sehr hilfsbereit sein. Von der Optik her hat der Destiny schon gewonnen. Gefällt mir sehr gut. Die haben ja auch einen KHV. Der ist ja noch nicht mal teuer. Mal sehen wie der sich gegen meinen selbstgebauten Eaton schlägt.

@Chrisnino: Du hast mich mit dem Destinyfieber angesteckt

Gruß, Tonio
Chrisnino
Stammgast
#13 erstellt: 21. Aug 2011, 09:24
freut mich zu hören

Meine Erfahrungen beziehen sich aber nur auf diesen Verstärker.
Aber ich denke es gibt hier im Forum einige sehr zufriedene Destiny User
Toni
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 23. Aug 2011, 19:07
So, habe gestern mit Hr. Lange von Destiny gesprochen. Ehrlich gesagt fand ich das Gespräch nicht besonders aufschlußreich. Natürlich will und muß der Mann verkaufen, aber wenn ich nicht mal den Klang meines eigenen Verstärkers beschreiben kann..... Wie dem auch sei. Dank eurer Tips habe ich jetzt mehr Auswahlmöglichkeiten. Mal sehen wer das Rennen macht.

Bis dahin
Toni
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 31. Aug 2011, 17:49
So, es ist vollbracht!

Vor mir steht ein Cambridge Azur 650 A. Nach langem hin und her hat er dann doch das Rennen gemacht. Ehrlicherweise muß ich dazu sagen, da8 der Händler mir einen super Preis gemacht hat, der dann den Ausschlag gegeben hat. Habe den Kauf nicht bereut. Das Teil klingt super. Kein Vergleich mit meinem alten Denon. Jetzt mache ich mal wieder das was man mit einer Anlage eigentlich machen sollte: MUSIK HÖREN
Danke Für die Tips und Anregungen .

Tonio


[Beitrag von Toni am 31. Aug 2011, 17:51 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Marantz PM 7001 vs. PM 7003
frsh- am 23.01.2009  –  Letzte Antwort am 30.05.2009  –  12 Beiträge
Marantz PM 15 S2 LE vs. Cambridge Azur 851A
De_Witt am 09.11.2012  –  Letzte Antwort am 28.11.2012  –  5 Beiträge
Pathos Classic vs. Cambridge Azur 840 A
Reckli am 10.11.2010  –  Letzte Antwort am 12.11.2010  –  4 Beiträge
Marantz PM 7003 vs. Harman HK 980
Buddelbaby am 20.08.2011  –  Letzte Antwort am 21.08.2011  –  12 Beiträge
NAD C 326 BEE vs. Marantz PM 7003
*JMF* am 04.09.2012  –  Letzte Antwort am 18.09.2012  –  11 Beiträge
Marantz PM 6005 vs Cambridge 550
Froschauge45 am 02.03.2014  –  Letzte Antwort am 03.03.2014  –  13 Beiträge
Cambridge Audio Azur 540A vs. Marantz vs. Denon
Algirdas am 06.11.2006  –  Letzte Antwort am 07.11.2006  –  12 Beiträge
A-757 vs. Cambridge P-50 und Marantz PM-80 MK II
Schmids-Gau am 04.05.2008  –  Letzte Antwort am 17.05.2008  –  29 Beiträge
Aus 2.Hand: Cambridge Azur 840A V2 vs. Marantz PM15S1
thorb65 am 02.05.2016  –  Letzte Antwort am 05.05.2016  –  20 Beiträge
Marantz PM 7003 oder 8003
ClioBlack am 03.02.2010  –  Letzte Antwort am 16.02.2010  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Marantz
  • Cambridge Audio
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 16 )
  • Neuestes Mitgliedschlodi
  • Gesamtzahl an Themen1.346.077
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.410