Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Marantz PM 7003 vs. Harman HK 980

+A -A
Autor
Beitrag
Buddelbaby
Stammgast
#1 erstellt: 20. Aug 2011, 07:02
Ich suche einen guten Stereo Verstärker, ich höre viel Elektronische Musik, wert lege ich auf ein weiches Klangbild bzw. weiche Bässe.

Meine Frage laut Stereo.de ist der Marantz PM 7003 genau der richtige, hat ein warmes klangbild und eine Loudness Funktion wo man auch etwas druck hat wenn man leise Musik hört?!

Laut Klangbewertung ist ja der Marantz 7003 knapp vor dem HK 980.

Wäre das die richtige Wahl, bin für Vorschläge offen Preislimit 500,00 €

Lautsprecher habe ich die Magnat Standlautsprecher Quantum 705
Chrisnino
Stammgast
#2 erstellt: 20. Aug 2011, 07:37
vielleicht wäre das eine mögliche Alternative

http://www.google.de...870&biw=1647&bih=884

für einen ersten Eindruck:

http://www.fairaudio...layer-mcd-200-1.html
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 20. Aug 2011, 08:46
Das Klangbild bestimmt zu 95% der Lsp. und der Raum bzw. die Aufstellung.
Das ein Verstärker weiche Bässe produziert habe ich in des noch nie erlebt.

Der AA MAP101 besitzt ja nicht mal eine Klangregelung geschweige denn eine Loudnessfunktion.
Mal wieder ein Vorschlag, der mMn meilenweit an den Wünschen des TE vorbeigeht, keine Ahnung was das soll.

Saludos
Glenn
Chrisnino
Stammgast
#4 erstellt: 20. Aug 2011, 08:52
na ja freundlich wie immer .....

ich habe explizit von einer möglichen Alternative geschrieben.

Das eine Klangregelung zwingend vorhanden sein muss, konnte ich aus dem Eröffnungsthread nicht erkennen
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 20. Aug 2011, 08:58

Chrisnino schrieb:

na ja freundlich wie immer .....


Aber auch nicht unfreundlich, sondern einfach nur ehrlich, damit können aber einige nicht um....


Chrisnino schrieb:

Das eine Klangregelung zwingend vorhanden sein muss, konnte ich aus dem Eröffnungsthread nicht erkennen


Nicht?

Ich zitiere mal:


Buddelbaby schrieb:

....und eine Loudness Funktion wo man auch etwas druck hat wenn man leise Musik hört?!


Für mich ist das jedenfalls ein Indiz, das der TE eine Klangregelung bzw. Loudness wünscht!

Saludos
Glenn
Buddelbaby
Stammgast
#6 erstellt: 20. Aug 2011, 10:12
Ja also Klangregelung ist mir schon wichtig, aber einen Tipp habt ihr nicht so richtig, wäre der Marantz PM 7003 die bessere Wahl oder der HK980, gebraucht könnte man noch den Marantz PM 8003 inbetracht ziehen, jedoch weiss ich nicht ob sich der Aufpreis lohnt zum 7003er?
wummew
Stammgast
#7 erstellt: 20. Aug 2011, 15:23
Ich kenne nur den marantz PM6003 und teste zur Zeit den HK980 an meinen Quantum 1005. Die Klangregelung benötige ich hierbei gar nicht, da der günstige aber schwergewichte HK980 sehr kraftvoll den Ton überträgt. Klanglich (PM6003 aber nur aus Erinnerung, den besitze ich nicht mehr) nehmen sich die beiden Verstärker nicht viel. Der PM6003 ist aber bei, zugegeben übertriebener Lautstärke, eher eingeknickt. Sowohl der PM7003 als auch der HK980 werden genügend Leistung haben. Ich würde eher die Optik und Ausstattung entscheiden lassen.

HK980: Display, beleuchteter Lautstärkeregler, Klangregelung über Fernbedienung

PM7003: abgesehen von den Seitenwangen vermutlich bessere Anfassqualität, Main-In

Ich stand bzw. stehe eigentlich immer noch vor einer ähnlichen Entscheidung, welcher Verstärker es denn nun sein soll. Habe aber bei einem aktuellen Angebot von Otto (HK980 + HD980 für 530,00 EUR abzgl. 10%, die ich immer bekomme) ersteinmal zugeschlagen.

Der PM7003 hat übrigens meines Wissens keine Loudness-Schaltung, das haben nur die kleinen Verstärker (PM5003 und PM6003) der ***3er-Serie.
wummew
Stammgast
#8 erstellt: 20. Aug 2011, 15:45
Hier mal zwei Bilder von mir zum Vergleich des HK980 und des PM6003:

DSC_0112

DSC_0203

Auf wenn es immer eine Frage des eigenen Geschmacks ist, die marantz-Kombi sieht meines Erachtens hochwertiger aus.

Allerdings sind knapp 480,00 EUR für einen HK980 und HD980 im Paket auch ein Argument.
Buddelbaby
Stammgast
#9 erstellt: 21. Aug 2011, 08:57
Wie beschreibst du den den Klang vom PM 6003er gegenüber dem Harman HK 980?
Laut Stereo.de soll der Marantz ja auch bei geringen Lautstärken sehr Voluminös klingen, dank Loudness Funktion, stimmt das?
wummew
Stammgast
#10 erstellt: 21. Aug 2011, 09:27
Wie bereits geschrieben, zumindest bei Zimmerlautstärke unterscheiden sich die beiden kaum.

Dem marantz könnte ich aus der Erinnerung heraus unterstellen, daß er eventuell "geschmeidiger" klingt, der vermutlich mit fast allen Lautsprecher-Herstellern gut kombinierbar ist. Allerdings hatte er mir etwas zu wenig Kraft. Bei gehobenen Lautstärken schien es, als würde ihm die Puste ausgehen. Lautstärkeregler ab 11-Uhr-Stellung, dann klang es nicht mehr wirklich gut, war dann aber auch schon sehr laut.

Beim HK980 muß man hingegen ziemlich weit aufdrehen, bis man entsprechende Lautstärken erreicht. Aber für mein Empfinden kommt er mit hohen Pegeln nun wieder nicht nur sehr gut klar, sondern fühlt sich dort auch wesentlich wohler.

Bei geringen Lautstärken hilft natürlich tatsächlich dem PM6003 die Loudness-Schaltung, so daß er dann voluminöser klingt. Das kann man ja aber eigentlich auch über die sonstige Klangregelung ausgleichen.

Ich würde aber insgesamt sagen, bei geringeren Lautstärken empfiehlt sich der marantz. Will man es hingegen auch mal "krachen" lassen, dann ist von diesen beiden Verstärkern der HK980 die bessere Wahl.

Ich mache es mal an der von mir bevorzugten Musik deutlich. Ich höre viel Soundtrack/Score. Hans Zimmers Inception zum Beispiel macht mit dem harman/kardon HK980 sehr viel mehr Spaß als mit dem marantz PM6003.

Ein anderer Tip von mir: Arcam FMJ A18. Den gibt es mit etwas Glück in der Bucht oder auch bei Amazon und anderen Händlern im Angebot für knapp 500,00 EUR, als Aussteller habe ich ihn sogar für sehr viel weniger gekauft. Das Gerät bietet neben der Klangregelung auch einen Main-In (alles auch per Fernbedienung einstellbar) und holt aus seiner laut Papier relativ wenig Leistung sehr viel raus.
Buddelbaby
Stammgast
#11 erstellt: 21. Aug 2011, 10:06
Also da käme der Marantz schon eher meinen Zielen am nähsten, da ich so um die 30-50 db höre und da möchte ich schon einen runden und Voluminösen Sound haben.

Aufdrehen kommt nur selten vor.

Dann greife ich zum PM 6003 für 299€.

Dank Dir für die Tipps.
CarstenO
Inventar
#12 erstellt: 21. Aug 2011, 15:29

Buddelbaby schrieb:
gebraucht könnte man noch den Marantz PM 8003 inbetracht ziehen, jedoch weiss ich nicht ob sich der Aufpreis lohnt zum 7003er?


Hallo Buddelbaby,

nach meinen Erfahrungen unterscheiden sich der PM 7003 und der PM 8003 tonal voneinander. Der PM 7003 klingt etwas fülliger, der PM 8003 etwas analytischer, besser durchgezeichnet.

Zur Quantum 705 würde ich eher zum PM 8003 tendieren, füllig klingt die Box m.E. schon selbst genug. Preislich findest Du den PM 8003 manchmal als Aussteller im Elektrofachmarkt ab 597 EUR.

Der Harman HK 980 ist m.E. klanglich und qualitativ keine Alternative.


Buddelbaby schrieb:
Dann greife ich zum PM 6003 für 299€.


Tonal besteht zwischen 6003 und 7003 sehr viel Ähnlichkeit. Der 7003 bietet etwas mehr Präzision im Bassbereich. Das ist aber auch stark Lautsprecher-abhängig. Getestet an Dynaudio Focus 140, Quadral Platinum S und Mordaunt Short Avant 902i.

Gruß, Carsten


[Beitrag von CarstenO am 21. Aug 2011, 15:32 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Harman HK 980 vs. Marantz PM 4000
Buddelbaby am 29.07.2010  –  Letzte Antwort am 29.07.2010  –  2 Beiträge
Harman Kardon HK 980 oder Marantz PM 7003
David.L am 11.01.2011  –  Letzte Antwort am 20.08.2012  –  2 Beiträge
Marantz PM 7001 vs. PM 7003
frsh- am 23.01.2009  –  Letzte Antwort am 30.05.2009  –  12 Beiträge
Harman Kardon Hk 3490 VS Hk 980
snoopy02 am 24.10.2010  –  Letzte Antwort am 27.10.2010  –  6 Beiträge
HK 3390 vs HK 980
Max_aachen am 11.07.2009  –  Letzte Antwort am 12.07.2009  –  3 Beiträge
pro-ject + hk vs. marantz
qutex am 04.02.2011  –  Letzte Antwort am 05.02.2011  –  5 Beiträge
Marantz PM 7003 vs. Cambridge Azur 650 A
Toni am 18.08.2011  –  Letzte Antwort am 31.08.2011  –  15 Beiträge
NAD C 326 BEE vs. Marantz PM 7003
*JMF* am 04.09.2012  –  Letzte Antwort am 18.09.2012  –  11 Beiträge
Harman HK 980 vs Denon PMA 710 AE
Buddelbaby am 01.12.2010  –  Letzte Antwort am 01.12.2010  –  3 Beiträge
HK 980 vs Denon 510 pma
DrHolgi am 16.11.2011  –  Letzte Antwort am 16.11.2011  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Harman-Kardon
  • Marantz
  • Dynaudio
  • Magnat
  • Mordaunt Short
  • Quadral
  • Arcam
  • Advance Acoustic

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 31 )
  • Neuestes Mitgliedlarslunde
  • Gesamtzahl an Themen1.345.518
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.667.131