Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Cambridge Azur 640 A

+A -A
Autor
Beitrag
master1
Neuling
#1 erstellt: 30. Jul 2004, 14:44
Ich ziehe in Erwägung mir Diesen Verstärker zuzulegen.
Bin mir aber auch nach einigen Hörproben nicht ganz sicher.
Hat jemand Erfahrung mit diesem Gerät?
Das heißt: Woliegen die Stärken, bzw. die Schwächen des Gerätes?


[Beitrag von master1 am 30. Jul 2004, 15:11 bearbeitet]
DerOlli
Inventar
#2 erstellt: 30. Jul 2004, 16:02
Hi,

inwiefern bist du dir nicht ganz sicher?
Was bringt dich zum zweifeln?
Wenn du bereits Zweifel hast, würde ich
dir empfehlen, weitere Vollverstärker
in dieser Klasse dagegen zu hören.

Das macht das ganze evtl. einfacher dann
für dich.
master1
Neuling
#3 erstellt: 30. Jul 2004, 16:46
Also. Ich habe einen Sony Surround Receiver STR-DE 475,nutze das Gerät aber nur zum Musik hören und wollte jetzt deshalb einen reinen Audio Verstärker. Das Hifi Geschäft meines Vertrauens hat mir jetzt besagten Cambridge Verstärker mit nach Hause gegeben, aber ich stelle eigentlich keinen bemerkenswerten Klangunterschied fest.
An den Boxen kanns nicht liegen, die sind sehr gut.
Kann es tatsächlich sein, daß der Sony klanglich so gut ist wie der Cambridge?
DerOlli
Inventar
#4 erstellt: 30. Jul 2004, 16:55
Hi,

dass ist ja kaum zu glauben...

Was für Lautsprecher sind denn da genau
dran und womit testet du? CDs?
Nachtmond70
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 30. Jul 2004, 16:57
Hall !
Den Cambridge azur 640A habe ich heute dem Händler meines Vertrauens wieder Retoure geschickt.
Ich habe mir vor kurzem den azur 640C und 540D gekauft und wolte jetzt noch einen azur Amp.

Noch, besser gesagt, den behalte ioch auch, habe ich als Verstärker den NAD C 352, der auch viel gelobt wurde und ich muss sagen, der klingt auch deutlich bassstärker und detailreicher, grössere Bühne , als der Cambridge Audio.

Von dem Amp bin ich echt enttäuscht, da der Cd Player von Cambridge Audio für meine Ohren um Längen besser klingt, als der NAD 542 , den ich vorher hatte.

Der NAD C 352 kostet laut Liste 590 Euro und man bekommt ihn frür ca. 450 !!!!

Ich hoffe, ich konnte Dir einn bisschen helfen.
Grüsse
Michael
HiFi_Addicted
Inventar
#6 erstellt: 30. Jul 2004, 17:08
gehöhrt an Triangle Antall 202 Säulen der Maranz PM7000 hat ihn um welten geschlagen und war auch noch billiger Der Cambridge klingt eher langweilig im vergleich zum marantz

MfG HiFi_Adicted
master1
Neuling
#7 erstellt: 30. Jul 2004, 17:08
@Olli. Meine Boxen sind von Quadral (Phonologue Gold),und ich habe mit den unterschiedlichsten CDs getestet.
@Michael.Danke für den Tip. Ich wundere mich halt, weil der Cambridge Amp so hoch gelobt wird und dann mit einem relativ billigen Sony Receiver zu kämpfen hat.
DerOlli
Inventar
#8 erstellt: 30. Jul 2004, 17:16
Hi,

dann wie gesagt noch andere Verstärker anhören.
Mit dem Cambridge wirst du dann wohl nicht
glücklich...

Empfehlen tue ich dir:

Marantz PM 7200
Rotel RA 1060
Harman Kardon HK 670
NAD C 350 / C 352
Yamaha AX 596
master1
Neuling
#9 erstellt: 31. Jul 2004, 09:45
Danke für die Tips. Ich werde mir die besagten Geräte auf jeden Fall mal anhören.
Kann mir trotzdem jemand was über seine Erfahrung mit dem Cambridge sagen?
Liebe Grüße,
Jörg


[Beitrag von master1 am 31. Jul 2004, 09:55 bearbeitet]
Leisehöhrer
Inventar
#10 erstellt: 31. Jul 2004, 12:04
Hallo master1,

ich finde die Klangunterschiede zwischen Verstärkern sehr gering. Ich habe natürlich nur wenige Modelle gehört. Wenig heißt aber immer noch mindestens 10 in den letzten Jahren. Nach allem was ich bisher gelesen habe erscheint es mi logisch das es nicht Aufgabe des Verstärkers ist den Klang stark zu beeinflußen. Ich denke das die Hifiindustrie den Menschen das nur forgaukelt. Mit dieser Meinung stehe ich nicht alleine da aber es ist die Minderheit. Ich rate Dir nur kritisch zu hören und nicht wundern wenn wenig Unterschiede da sind.
Ich habe den Cambridge A 500 Verstärker und werde ihn nur dann jemals tauschen wenn er nicht mehr geht. Ich bin zufrieden und währe es auch mit hunderten oder tausenden anderer Verstärker. Ich kann mir auch gut vorstellen das die Profiverstärker gut sind. Die haben offt viel höhere Leistung was ja nicht schadet sondern eher gut ist. Preisleistung ist dort scheinbar besser. Ich würde es ausprobieren wenn ich heute einen Verstärker kaufen wollte.

Gruss

leisehörer
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Cambridge Azur 640 V2 & ELAC 207.A . ?
ede_one am 18.04.2008  –  Letzte Antwort am 18.04.2008  –  3 Beiträge
Kaufberatung (Cambridge Audio Azur 640 A_
No_Clue am 26.04.2005  –  Letzte Antwort am 27.04.2005  –  9 Beiträge
Cambridge Azur 640 Serie
sudden am 15.07.2006  –  Letzte Antwort am 18.07.2006  –  3 Beiträge
NAIM oder Cambridge Azur 640 CD Player ?
HiFi-sch am 20.05.2004  –  Letzte Antwort am 23.05.2004  –  9 Beiträge
NAD C 542 oder Cambridge Azur 640?
Tom21 am 05.08.2004  –  Letzte Antwort am 05.08.2004  –  3 Beiträge
Laufwerksgeräusche beim Cambridge Azur 640 C
Heinrich8 am 27.04.2005  –  Letzte Antwort am 28.04.2005  –  2 Beiträge
Passende Lautsprecher zur Cambridge Azur 640 gesucht!
barockcellistin am 23.06.2008  –  Letzte Antwort am 27.06.2008  –  26 Beiträge
Welche Stereoendstufe zu meinem Cambridge Audio 640 A V2
lohmaxone am 24.05.2007  –  Letzte Antwort am 25.05.2007  –  14 Beiträge
welcher verstärker zum cd player cambridge azur
antus am 20.06.2004  –  Letzte Antwort am 22.06.2004  –  5 Beiträge
Cambridge Audio Azur vs. Sony ES
vitaver_de am 19.05.2004  –  Letzte Antwort am 20.05.2004  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Cambridge Audio
  • Marantz
  • Yamaha
  • Harman-Kardon
  • NAD
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 75 )
  • Neuestes MitgliedstromberxD
  • Gesamtzahl an Themen1.345.973
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.675.919