Soundinterface für Notebook oder externer DAC

+A -A
Autor
Beitrag
roho_22
Stammgast
#1 erstellt: 19. Aug 2011, 15:17
Hallo!

Ich bin auf der Suche nach einer Soundlösung für mein Notebook. Da ich bislang immer mit der Onboardsoundkarte (Realtek-Chip) über die Anlage gehört habe, will ich nun was neues haben.

Dabei weiss ich aber nicht genau, ob ich ein Soundinterface für das Notebook nehmen soll oder doch einen externen DAC.

Mein Favorit ist zurzeit der Musical Fidelity - V-DAC. Oder eine USB-, oder Expresscard-Lösung.
Was meint ihr ist besser?

Falls es der V-DAC werden sollte, wie stelle ich am besten die Verbindung zwischen Notebook und DAC her:
Vom Notebook über USB zum V-DAC (geht das überhaupt?) oder optisch vom Laptop zum V-DAC?

Gruß
Erik030474
Inventar
#2 erstellt: 19. Aug 2011, 16:49

roho_22 schrieb:
Dabei weiss ich aber nicht genau, ob ich ein Soundinterface für das Notebook nehmen soll oder doch einen externen DAC.


Inzwischen bieten die meisten externen DACs einen USB-Eingang und können somit auch als externes Soundinterface dienen.


Mein Favorit ist zurzeit der Musical Fidelity - V-DAC. Oder eine USB-, oder Expresscard-Lösung.
Was meint ihr ist besser?


Ich habe mit dem V-DAC keine guten Erfahrungen gemacht. Hast du ihn schon gehört? Mir fehlten die höheren Frequenzen ein wenig.

HAst du den VDAC schon gehört?


Falls es der V-DAC werden sollte, wie stelle ich am besten die Verbindung zwischen Notebook und DAC her:
Vom Notebook über USB zum V-DAC (geht das überhaupt?) oder optisch vom Laptop zum V-DAC?


Das kannst du halten wie ein Dachdecker. Nimm die Verbindung, die dir besser gefällt. Letztlich dürfte, da alles VOR dem DAC digital und somit identisch und alles NACH der Wandlung über die gleiche Analogstrecke läuft egal sein. Psychoakustische Effekte sind aber nicht auszuschließen.

Als Alternativen in der gleichen Preislage empfehle ich mal den BERESFORD CAIMAN
roho_22
Stammgast
#3 erstellt: 19. Aug 2011, 17:24
Hallo Erik!
Nein habe den VDAC noch nicht gehört - DACs sind absolutes Neuland für mich.

Habe mal gelesen, dass ein USB-hub Vorteile gegenüber einem "normalen" USB Anschluss hat, weil da die Datenströme nicht mit übertragen werden und nur die audiosignale durchgehen. Kann Aber nicht sagen, ob das stimmt.

Hast du den Beresford gegen den VDAC schon gehört?

Habe mir auch schon überlegt einen HRT music streamer ii zu holen, weiss aber nicht inwieweit sich das Teil gegenüber anderen (grösseren) DACs behaupten kann.

Gruss

Edit: In wieweit gibt es Unterschiede zwischen Beresford TC 7510 / 7520 / Caiman 7520 SE ?


[Beitrag von roho_22 am 19. Aug 2011, 18:46 bearbeitet]
Erik030474
Inventar
#4 erstellt: 19. Aug 2011, 19:26

roho_22 schrieb:
Hast du den Beresford gegen den VDAC schon gehört?

Edit: In wieweit gibt es Unterschiede zwischen Beresford TC 7510 / 7520 / Caiman 7520 SE ?


Zufällig ja: http://www.hifi-forum.de/viewthread-100-1487.html

Unterschiede zwischen 7510, 7520 und SE und Plus und Gatorized liegen in den verschiedenen Ausbaustufen bzw. Tuningvarianten, die man teilweise auch selbst durchführen könnte.

Und natürlich die Anschlussvarianten.
cbv
Inventar
#5 erstellt: 20. Aug 2011, 09:16

Erik030474 schrieb:
Ich habe mit dem V-DAC keine guten Erfahrungen gemacht. Hast du ihn schon gehört? Mir fehlten die höheren Frequenzen ein wenig.

Viel schlimmer fand ich, dass das Teil reproduzierbar Frequenzen im Bassbereich einfach "abschneidet."
Erik030474
Inventar
#6 erstellt: 20. Aug 2011, 10:24
Der fehlende Bass war mir nicht aufgefallen ... kann mich jetzt auch nicht mehr erinnern.

Hier auch mal der korrekte Link zum meinem V-DAC Test
roho_22
Stammgast
#7 erstellt: 20. Aug 2011, 10:52
Danke für eure Antworten.

Habe mir jetzt mal folgendes überlegt:
Will jetzt nicht nur das Notebook anschließen, sondern auch noch TV, CDP u PS3 - wenn diese 4 Gerätschaften angeschlossen sind, erkennt dann der DAC welche Signalquelle gerade aktiv ist?
Kennt ihr einen DAC, der 3-4 opt. Eingänge hat?


[Beitrag von roho_22 am 20. Aug 2011, 10:54 bearbeitet]
Erik030474
Inventar
#8 erstellt: 20. Aug 2011, 14:43

roho_22 schrieb:
Kennt ihr einen DAC, der 3-4 opt. Eingänge hat?


In der Preislage des MF VDAC wird das schon schwer, der Benchmark hätte max 2 optische und 2 elektrische Eingänge, ggf. fällt dann wieder einer dem USB-Anschluss zum Opfer.

Gibt aber von FUNK einen Digitalquellenumschalter. Einen ordentichen DAC dazu und genügend Quellen könnten angeschlossen werden.

Alternativ der ATOLL DAC 100 für ca. 500 €.
roho_22
Stammgast
#9 erstellt: 21. Aug 2011, 12:13
Den Atoll finde ich interessant, hast du den schon gehört?

Was haltet ihr von Northstar, die liegen leicht über meinem Budget, aber hat die schon wer gehört?

Gruß
Erik030474
Inventar
#10 erstellt: 21. Aug 2011, 14:36

roho_22 schrieb:
Den Atoll finde ich interessant, hast du den schon gehört?


Nein.


Was haltet ihr von Northstar, die liegen leicht über meinem Budget, aber hat die schon wer gehört?

Gruß


Das ist eine ganz andere Liga, da kann ich dir noch 20 gleichwertige Geräte in der Preislage nennen.
roho_22
Stammgast
#11 erstellt: 21. Aug 2011, 16:00
Ja, ich weiss, dass das ne ganz andere Liga ist, finde ihn aber trotzdem interessant:
Bei ebay gibt es gerade einen Northstar Essensio USB DAC, 5 Monate alt - wieviel würdest du für den bezahlen wollen? UVP war damals € 1.300.
Erik030474
Inventar
#12 erstellt: 22. Aug 2011, 15:48
Siehe oben.

"Ich" würde keine 1290 € für den bezahlen, die klangliche Steigerung durch den reinen DAC sind nicht vorhanden bis nicht bemerkbar. Denke aber, dass das Ding für rund 1 T€ über die Theke geht ... wert wäre er mir das nicht.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Externer DAC für Arcam CD73
ACamp am 18.08.2011  –  Letzte Antwort am 21.08.2011  –  8 Beiträge
Externer DAC mit billig CD-Player?
Firestorm6X6 am 16.04.2006  –  Letzte Antwort am 20.04.2006  –  5 Beiträge
Externer DAC
Musikleidenschaft am 20.06.2014  –  Letzte Antwort am 22.06.2014  –  33 Beiträge
Kaufberatung; externer DAC für die SBT gesucht
freemohifi am 24.10.2010  –  Letzte Antwort am 27.02.2011  –  2 Beiträge
Externer DAC mit KHV für Aktivlautsprecher gesucht
turbosnake am 18.03.2012  –  Letzte Antwort am 21.03.2012  –  5 Beiträge
Externer Hi Fi DAC für PC
Dom92 am 22.11.2014  –  Letzte Antwort am 30.08.2015  –  37 Beiträge
externer dac fuer medion sat receiver
hifrido am 06.07.2014  –  Letzte Antwort am 10.08.2014  –  16 Beiträge
digitaler Stereo Receiver, externer DAC oder AV-Receiver?
thinkflou am 28.01.2014  –  Letzte Antwort am 30.01.2014  –  11 Beiträge
Mini-USB-DAC im "Hosentaschenformat" für Notebook?
m00hk00h am 16.04.2006  –  Letzte Antwort am 24.04.2006  –  23 Beiträge
welchen Vorverstärker oder Dac für Aktiv Lautsprecher
discovery767 am 24.02.2013  –  Letzte Antwort am 02.03.2013  –  20 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder833.747 ( Heute: 9 )
  • Neuestes MitgliedMartinHi
  • Gesamtzahl an Themen1.389.378
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.457.062

Top Hersteller in Kaufberatung Stereo Widget schließen