Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


neue Anlage bis 1200€

+A -A
Autor
Beitrag
rym
Neuling
#1 erstellt: 25. Aug 2011, 15:57
Wunderschönen guten Tag,

ich habe mich schon ein bisschen hier schlau gemacht, aber da ich noch ziehmlicher Neuling auf dem Gebiet bin, bräuchte ich ein bisschen Beratung. Ich will mir eine Stereo-Anlage anschaffen bis ca. 1200€. Ein paar Infos zu meinen Vorstellungen:
Die Anlage soll in das Wohnzimmer meiner neuen Wohnung (ca 18qm), ich höre Drum n Bass, Dubstep und Electro; und über meinen Laptop. Nun hab ich ein paar Fragen:
-welche Lautsprecher und welcher Verstärker ist empfehlenswert?
-wie schließe ich am besten den Laptop an (HDMI oder klinke-cinch)?
-brauch ich einen Subwoofer?

Vielleicht kann mir einer der HiFi-Cracks hier helfen.
LG
Erik030474
Inventar
#2 erstellt: 25. Aug 2011, 17:05

rym schrieb:
-welche Lautsprecher und welcher Verstärker ist empfehlenswert?


Letzten Endes kannst nur du das nach ausgiebigem Probehören entscheiden.


-wie schließe ich am besten den Laptop an (HDMI oder klinke-cinch)?


Besitzt dein Laptop Digitalausgänge?

USB ist noch eine gängige Alternative.

Ist deine gesamte Musik auf dem Laptop oder sollen auch noch Cds etc. wiedergegeben und ggf. der TV-Sound aufgepeppt werden?


-brauch ich einen Subwoofer?


Auch das kannst nur du selbst entscheiden.

Meine obigen Gegenfragen zielen in eine bestimmte Richtung. Wenn du mit Aktivlautsprechern aus dem "professionellen Bereich" leben kannst, dann wäre vieles einfacher, besser ... und einen Subwoofer brauchst du dann nicht.

Mein Vorschlag - nur ein Beispiel:
Lautsprecher
DAC mit Vorverstärker
dmayr
Stammgast
#3 erstellt: 25. Aug 2011, 18:26
Hallo!

Jetzt wird sich der ein oder andere ärgern, wenn ich die Nubox 381 empfehle und sich denken: schon wieder so ein Nubert Fanboy, der nichts anderes kennt als Nubert.

Richtig. Naja fast, ich kenne den ganzen Ramsch, von Canton bis Elac und so weiter. LS die deutlich teurer sind und bei weitem nicht an Nubert herankommen.

Es gibt sicher auch andere Hersteller, die gute und preiswerte Lautsprecher bauen, die mit Nubert vergleichbar oder besser sind. Nur fehlt denen vielleicht das richtige Marketing?

Bei Nubert passt einfach so ziemlich alles, was es mir auch leicht macht eine klare Empfehlung abzugeben.

Und zwar die Nubox 381 (am besten mit Modul), mit der du sicher zufrieden sein wirst.

- 1 Monat Testphase (wo gibt es das sonst)
- erstklassige Verarbeitung
- Neutraler, Detailreicher Klang, hohe Dynamik auch bei lauterer Lautstärke, für jede Musikrichtung geeignet, darum wird sie auch Volksbox genannt ?
- Pegel bis über die Schmerzgrenze hinweg, dabei sehr wenig Verzerrungen. ich konnte sie noch nie ganz aufdrehen (ca. 16 qm)
- du kannst dir wirklich den Subwoofer sparen, dank super genialem ATM Modul. Auch ohne ATM schöner Bass, geht halt nur nicht so tief runter. Das ATM bewirkt durch den tieferen Frequenzgang auch mehr Klangvolumen.

Verstärker kannst du meiner Meinung ohne weiteres einen gebrauchten nehmen. Ein neuer Verstärker bringt nicht viel, außer halt das er neu ist. Das wichtigste sind generell aber die Lautsprecher.

Laptop würde ich einfach über Klinke anschließen und probieren. Ich weiß auch nicht, wieviel externe Soundkarten bringen, ich höre vom PC über Klinke, ist nicht ganz dasselbe wie von CD-Player aber voll akzeptabel.

Ich hoffe bei deiner Entscheidung geholfen zu haben.

LG David
Erik030474
Inventar
#4 erstellt: 25. Aug 2011, 18:34

dmayr schrieb:
- du kannst dir wirklich den Subwoofer sparen, dank super genialem ATM Modul. Auch ohne ATM schöner Bass, geht halt nur nicht so tief runter. Das ATM bewirkt durch den tieferen Frequenzgang auch mehr Klangvolumen.


Das ist nicht falsch, einen aktiven Subwoofer - oder Tief-Mittel-Töner wie in der verlinkten ADAM wird es aber nicht ersetzen ... und schon gar keinen Aktivesubwoofer.


Verstärker kannst du meiner Meinung ohne weiteres einen gebrauchten nehmen. Ein neuer Verstärker bringt nicht viel, außer halt das er neu ist. Das wichtigste sind generell aber die Lautsprecher.


Auch richtig, er sollte für das ATM nur leistungsstark sein und einen Main-In/Main-Out haben, damit alles am Verstärker geregelt werden kann.


Laptop würde ich einfach über Klinke anschließen und probieren. Ich weiß auch nicht, wieviel externe Soundkarten bringen, ich höre vom PC über Klinke, ist nicht ganz dasselbe wie von CD-Player aber voll akzeptabel.


Auch richtig, hängt aber sehr stark vom persönlichen Geschmack ab. Würde dir aber mal anraten, es auszuprobieren (gute LS und eine gute Aufnahme vorausgesetzt!).
rym
Neuling
#5 erstellt: 25. Aug 2011, 20:27
erstmal vielen Dank für Eure Ratschläge. Ich hab mich auch mal schlau gemacht beim Mediamarkt und dann beim HiFi-Fachhändler (Hirsch+Illig). Obwohl ich nicht viel Ahnung habe, habe ich mitbekommen, dass die von MM mal wieder keine Ahnung haben und er wollt mir irgend ein Schund andrehn. Beim Fachhändler fand ich mich schon besser beraten, konnte aber noch nicht probehören. Da kommt man wohl nicht drum rum. Aber er meinte man sollte über HDMI anschließen weils sonst Qualitätsverlust gäbe.
Die Nubox gefallen mir (also von Design her) echt gut, aber kann ruhig ein bisschen teuerer sein als der 381. Und die teueren wären dann Standboxen, die gefallen mir eher nicht so. Da bin ich mir noch nicht so sicher, wenn es dem Sound viel besser tut würd ich mir auch einen Stand-LS ins Zimmer stellen.
Was haltet ihr von Teufel z.b. T 300 ?


[Beitrag von rym am 25. Aug 2011, 20:29 bearbeitet]
Central_Scrutinizer
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 25. Aug 2011, 20:55
moin,
[quoteWas haltet ihr von Teufel z.b. T 300 ? [/quote]

ungefähr 270 € zu teuer.


[quote]-welche Lautsprecher und welcher Verstärker ist empfehlenswert?
-wie schließe ich am besten den Laptop an (HDMI oder klinke-cinch)?
-brauch ich einen Subwoofer?[/quote]

1. Klipsch RB-81 398 € + Denon, Marantz usw irgendwas
2. digital - Klinke,USB oder HDMI
3. kommt auf die Boxen und deine Bedürfnisse an, aber eher nicht.


[Beitrag von Central_Scrutinizer am 25. Aug 2011, 20:59 bearbeitet]
yahoohu
Inventar
#7 erstellt: 30. Aug 2011, 09:01
Moin,

also Teufel würde ich nicht unbedingt für den Stereobetrieb empfehlen, da gibt es m.E. besseres.

Schau doch einfach mal, ob es interessante Angebote als Komplettpaket (ggf. gebraucht) für den Preis von 1200 Euro gibt.

Gruß Yahoohu
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Anlage bis max. 1200?
fischbroetchen am 26.09.2011  –  Letzte Antwort am 29.09.2011  –  7 Beiträge
Neue Anlage/gute Neuware bis max. 1200?
Verwesender am 10.06.2007  –  Letzte Antwort am 13.06.2007  –  13 Beiträge
Neue HiFi-Anlage 1200-1500?
agadez am 14.01.2005  –  Letzte Antwort am 20.01.2005  –  27 Beiträge
Neue Lautsprecher bis 1200 ?
The_Trasher am 20.05.2012  –  Letzte Antwort am 21.05.2012  –  9 Beiträge
Stereo-anlage bis 1200?
ironbase26 am 15.08.2012  –  Letzte Antwort am 14.09.2012  –  44 Beiträge
Anlage bis 1200? Kaufberatung
Felow am 25.07.2015  –  Letzte Antwort am 25.10.2015  –  36 Beiträge
Neue Anlage für ca 1200?
janpok am 02.12.2007  –  Letzte Antwort am 04.12.2007  –  28 Beiträge
Neue Anlage zwischen 1200-1400 ?
SoundM am 05.08.2009  –  Letzte Antwort am 09.08.2009  –  55 Beiträge
Anlage für Musik bis 1200?
benor am 06.08.2009  –  Letzte Antwort am 07.08.2009  –  8 Beiträge
Erste " Anlage " bis 1200 Euro ?
Terrier04 am 07.02.2012  –  Letzte Antwort am 07.02.2012  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Nubert
  • Klipsch
  • Thomson

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder811.530 ( Heute: 158 )
  • Neuestes MitgliedZahlendreher
  • Gesamtzahl an Themen1.352.396
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.785.780