Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Stereo-anlage bis 1200€

+A -A
Autor
Beitrag
ironbase26
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 15. Aug 2012, 12:05
Hallo,
ich bin auf der Suche nach einem Stereosystem für mein Wohnzimmer(28qm,rechteckig).
Der Hörabstand zu den Boxen beträgt etwa 4m.
Vorab das Budget: 1200€
Ich möchte gerne Standlautsprecher haben und halt die passende Elektronik dazu.
Bei der Elektronik wäre es schön wenn es sowas wie Airplay gibt habe aber keine ahnung ob es das außer bei AVR's auch bei anderen Komponenten gibt.
erweitern auf 5.1 oder so kommt nicht frage höchstens mal 2.1.
Lautsprecher habe ich bisher die Canton GLE 490.2 gehört aber vieleicht habt ihr ja noch Bsp. für andere Boxen.
Hoffe die Info's sind ausreichend.
wenn ihr noch Info's braucht einfach bescheid geben.


MfG ironbase
Crashdummy
Stammgast
#2 erstellt: 15. Aug 2012, 12:24
Welche Musikrichtung wird denn gehört?
Welche Zuspieler sind noch vorhanden und/oder werden angeschlossen?
ironbase26
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 15. Aug 2012, 12:29
gehört wird meist POP oder House Musik.
Zuspieler hätte ich zur Zeit nur ein BluRay Player, aber plane mir einen CD Spieler noch zuzulegen.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 15. Aug 2012, 12:36
Hi

Airplay kann man sich auch mit einem Zusatzgerät holen, allerdings ist diese Art der Zuspielung qualitativ nicht die beste Lösung!

Mein Tipp:

Tangent Exeo Amp
Tangent Exeo CDP
XTreamer Prodigy HD (Mediaplayer mit Airplay)
Dali Zensor 5 oder 7
Klipsch RF82II
Wharfedale Diamond 10.7
Heco Celan XT 701
usw.

Die Lsp. sollten nach dem persönlichen Geschmack, der Aufstellung und dem Raum ausgewählt werden.
Dazu musst Du verschiedene Lsp. Probe hören bzw. vergleichen, am besten in den eigenen 4 Wänden.

Saludos
Glenn
ironbase26
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 15. Aug 2012, 12:45
ich weiß das ich da Qualitätsverlust habe aber ich finde es mehr als praktisch wenn man von der Küche aus schon die Musik wählen kann oder vom Balkon.
Crashdummy
Stammgast
#6 erstellt: 15. Aug 2012, 12:46
ich würde hier folgendes empfehlen:
Receiver Yamaha R-S700
Lautsprecher Elac FS 68.2
Für Airplay würde ich die Airport-Express von Apple nehmen.
Aber wie schon mein Vorredner schrieb, solltest du dir bei den Lautsprecher Zeit nehmen
und alles in Ruhe anhören. Am besten deine Lieblings-CDs mit in den Laden nehmen.
ironbase26
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 15. Aug 2012, 12:49
ja ich weiß bei der Lautsprecherwahl ist geduld gefragt.
Hauptprobleme hab ich halt bei der Elektronik.
Hab bei Denon gerade den DNP-F109 als Netzwerkaudio-Player gesehen, dann bräuchte ich nur noch einen Vollverstärker oder?
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 15. Aug 2012, 12:53

Crashdummy schrieb:

Für Airplay würde ich die Airport-Express von Apple nehmen.


Das funktioniert aber nur, wenn der Verstärker digitale Eingänge hat oder ein zusätzlicher D/A-Wandler zum Einsatz kommt!


ironbase26 schrieb:

Hab bei Denon gerade den DNP-F109 als Netzwerkaudio-Player gesehen....


Warum so einen teuren Nichtskönner?
Der frisst zu viel vom Budget!


ironbase26 schrieb:

....dann bräuchte ich nur noch einen Vollverstärker oder?


Yep!

Saludos
Glenn
Crashdummy
Stammgast
#9 erstellt: 15. Aug 2012, 12:56

GlennFresh schrieb:

Crashdummy schrieb:

Für Airplay würde ich die Airport-Express von Apple nehmen.


Das funktioniert aber nur, wenn der Verstärker digitale Eingänge hat oder ein zusätzlicher D/A-Wandler zum Einsatz kommt!


Saludos
Glenn


also die Airport-Express verfügt über einen 3,5 mm Mini-Audioausgang für analogen oder digitalen Sound
von daher funktioniert es auch über Cinch.
Crashdummy
Stammgast
#10 erstellt: 15. Aug 2012, 12:57

ironbase26 schrieb:
ja ich weiß bei der Lautsprecherwahl ist geduld gefragt.
Hauptprobleme hab ich halt bei der Elektronik.
Hab bei Denon gerade den DNP-F109 als Netzwerkaudio-Player gesehen, dann bräuchte ich nur noch einen Vollverstärker oder?


ja das geht. Ist aber recht teuer.
Alternativ wäre hier noch der Onkyo TX-8050 interessant.
Der hätte das was du suchst und kostet 399,-€


[Beitrag von Crashdummy am 15. Aug 2012, 12:59 bearbeitet]
ironbase26
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 15. Aug 2012, 12:58
Ok also ein Nichtskönner

Wie funktioniert das mit dem XTreamer Prodigy HD wie integriert man den?
ironbase26
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 15. Aug 2012, 13:00

Alternativ wäre hier noch der Onkyo TX-8050 interessant.
Der hätte das was du suchst und kostet 399,-€



ja den habe ich auch schon gesehen.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 15. Aug 2012, 13:18

Crashdummy schrieb:

also die Airport-Express verfügt über einen 3,5 mm Mini-Audioausgang für analogen oder digitalen Sound
von daher funktioniert es auch über Cinch.


Stimmt, wer lesen kann ist klar im Vorteil, hatte den Apple TV 3 im Kopf.


Der Onkyo TX 8050 hat aber kein Airplay, ist aber sonst ein kleiner Alleskönner!

Den Xtreamer schließt man über seine analogen Cinch-Ausgänge am Verstärker an!
Zu dem lässt er sich mit einer 3,5" Festplatte nachrüsten und ist auch sonst up to date!
Im Vergleich ist der Denon in meinen Augen halt ein Nichtskönner und recht teuer dazu!

Saludos
Glenn
ironbase26
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 15. Aug 2012, 13:20
ok klingt nicht allzu schwer
und mein airplay kann ich damit auch realisieren?
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 15. Aug 2012, 13:31
Laut Beschreibungen ja und noch viel mehr, aber einfach mal lesen bzw. selbst informieren:

http://www.xtreamer.de/produkte/xtreamer-prodigy/beschreibung

http://www.idealo.de...igy-3d-xtreamer.html

http://pc.de/hardware/xtreamer-prodigy-medienplayer-2236

Da Airplay nicht mein Ding ist, ich bevorzuge andere Lösungen und dies deshalb auch nicht brauche, kann ich leider nichts genaueres sagen!
Die Logitech Squeezebox kann wohl auch Airplay, ist aber teurer und kann deutlich weniger als der Xtreamer und ist dadurch weniger flexibel nutzbar!

Saludos
Glenn
ironbase26
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 16. Aug 2012, 11:05
Ok, war heute in Ulm um die Dali Zensor 7 mal probezuhören.
Da wurde mir ein Marantz MCR603 empfohlen anstatt so Multimediageräte.
Was haltet ihr von dem Teil und habt ihr Erfahrungen damit?


mfg ironbase
elchupacabre
Inventar
#17 erstellt: 16. Aug 2012, 11:06
Vermutlich wird meistens das empfohlen, was entsprechend Umsatz generiert, wo hohe Margen drauf sind, oder was lagernd ist.
ironbase26
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 16. Aug 2012, 11:08
Ergo will er nur Geld verdienen was ja verständlich ist.
Fahr ich mit Verstärker, CD-Player und der Mediabox also besser, dacht mir nur Marantz klingt schonmal gut.
elchupacabre
Inventar
#19 erstellt: 16. Aug 2012, 11:10
Entscheide dich so, dass du und dein Geldbeutel damit leben können, das ist besser als jede Beratung.
ironbase26
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 16. Aug 2012, 11:13
gut
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 16. Aug 2012, 11:44
Der Marantz hat kein Airplay, das war Dir doch so wichtig?

Außerdem würde ich einem Lsp. wie die Dali Zensor 7, einen ordentlichen Verstärker gönnen.
Zu dem bringen solche Komplettlösungen einige Nachteile mit sich, sie können "alles" aber nichts richtig.
Wenn ein Defekt eintritt, muss gleich das komplette Gerät in die Werkstatt, bei Einzelkomponenten nicht.
Fürs Schlafzimmer oder eine Zweitanlage geht so ein Gerät wie der Marantz in Ordnung.
Wenn man aber einen gewissen Anspruch hegt, würde ich auf Einzelkomponenten setzen.

Wie hat Dir denn die Dali gefallen und hast Du sie mit Alternativen verglichen?

Aber letztendlich kannst nur Du die Entscheidung treffen, ob Du richtig gelegen hast wird die Zukunft zeigen!

Saludos
Glenn
ironbase26
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 16. Aug 2012, 11:59
Laut der Marantz Seite ist das Gerät Airplay fähig.
Die LS haben mir schon gut gefallen leider war wegen Umbau die Lokation nicht optimal.
Als alternative gab es noch ein Paar GLE 490.2 und da waren die Dali schon meine Favoriten.
Nun suche ich noch ne Möglichkeit die Klipsch mal zuhören und die Wharfedale.
Muss ich beim aufstellen eigentlich irgendwas einmessen oder so?
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#23 erstellt: 16. Aug 2012, 12:00
Kleiner Nachtrag, hab mich wohl geirrt, das neue Modell um das es hier geht, hat wohl doch Airplay!

Saludos
Glenn
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#24 erstellt: 16. Aug 2012, 12:08
Upps, zu spät!

Na ja, ist zwar Geschmacksache, aber die Dali ist mMn schon eine andere Hausnummer als die Canton GLE!

Was die Lsp. Aufstellung betrifft, so gibt es zwar Regeln wie z.B. ein Stereo Dreieck usw.!
Aber am besten Du informierst Dich mal. dies bzgl. im Internet, Google und ich helfen dabei!

http://hifi-alt.de/uploads/files/raumakustik.pdf

Aber letztendlich entscheidet der persönliche Geschmack und die Gegebenheiten darüber, wie der Lsp. letztendlich stehen wird!

Saludos
Glenn
Crashdummy
Stammgast
#25 erstellt: 16. Aug 2012, 12:08

ironbase26 schrieb:

Als alternative gab es noch ein Paar GLE 490.2 und da waren die Dali schon meine Favoriten.
Nun suche ich noch ne Möglichkeit die Klipsch mal zuhören und die Wharfedale.
Muss ich beim aufstellen eigentlich irgendwas einmessen oder so?


einmessen muß du nichts. Du solltest bei der Auswahl darauf achten, wie die Lautsprecher gestellt werden können. Die Dali sollte frei stehen. Das Teil sollte also nicht nah an der Wand oder in der Ecke stehen.
Wichtig wäre hier die Möglichkeit für dich, dass dir der Händler den Lautsprecher für ein paar Tage leihweise zur Verfügung stellt, und du sie zu Hause in aller Ruhe anhören kannst. Was im Geschäft gut klingt, muß nicht zwangsläufig auch in den eigenen vier Wänden gut klingen.


[Beitrag von Crashdummy am 16. Aug 2012, 12:10 bearbeitet]
ironbase26
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 16. Aug 2012, 12:16
Ok das mit ausleihen werd ich nochmal Ansprechen!
Werd die Tage nochmal nach Ulm fahren und mir eine Kombi aus CD5004 und PM5004 anhören.
Wharfedale hab ich einen Händler in Augsburg gefunden, Klipsch such ich noch.
Wegen der Position, die LS würde ungefähr 30cm von der Wand wegstehen und bis ins Eck sind es noch circa 1,20m, die LS wären dann ungefähr 1,70m auseinander bei 4m Hörabstand.
Crashdummy
Stammgast
#27 erstellt: 16. Aug 2012, 12:20

ironbase26 schrieb:
Ok das mit ausleihen werd ich nochmal Ansprechen!
Werd die Tage nochmal nach Ulm fahren und mir eine Kombi aus CD5004 und PM5004 anhören.
Wharfedale hab ich einen Händler in Augsburg gefunden, Klipsch such ich noch.
Wegen der Position, die LS würde ungefähr 30cm von der Wand wegstehen und bis ins Eck sind es noch circa 1,20m, die LS wären dann ungefähr 1,70m auseinander bei 4m Hörabstand.


Die Lautsprecher würden in diesem Fall zu nah zueinander stehen.
Info: http://www.hobby-bastelecke.de/hifi/lautsprecherauf.htm
Diesen Test kennst du?
http://www.i-fidelit...4-dali-zensor-7.html
ironbase26
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 16. Aug 2012, 12:33
hm...also wenn ich mir das so durchlese sollte ich lieber gar keine Stereoanlage aufstellen :-/ kann doch die Boxen nicht mitten im Raum stehen lassen!?Also mein Wohnzimmer ist schon groß (für ne Mietwohnung...) aber die empfohlene Aufstellung ist für mich nicht realisierbar.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#29 erstellt: 16. Aug 2012, 12:49
Die Aufstellung beim Test gilt genau für diesen Hörraum, der des TE kann/wird sich da deutlich unterscheiden!
Die Dali kann durchaus wandnah stehen, es kommt auf den gesamten Raum an und wie sich der Bass verhält.
Die Hörposition spielt dabei ebenfalls eine erhebliche Rolle, es ist halt ein Zusammenspiel aus vielen Faktoren.
Bei einer wandnaher Aufstellung könnte aber die kleinere Zensor 5 eventuell etwas besser geeignet sein.

Die gewünschte Aufstellung ist weit von einem Stereodreieck entfernt, ob es dennoch gefällt, musst Du ausprobieren.
Daher sollte man den oder die Favoriten abschließend immer nochmal in den eigenen 4 Wänden ausgiebig testen.
Spekulationen wie vom Kollegen machen eigentlich wenig Sinn, weil jedes Setup individuell ist und anders reagiert.
Wie gesagt gibt es einige Regeln die es zu beachten gilt, aber wie bei jeder Regel gibt es auch Ausnahmen und Abweichungen.
Ich empfehle daher, die wichtigsten Punkte als Ausgangsposition zu nehmen und dann etwas damit zu spielen bzw. zu variieren!
Am besten Du nimmst Dir die Zeit und liest meinen Link mal aufmerksam durch, ist sehr Informativ im Gegensatz zu den Test´s.

Wenn man sich strikt an die Vorgeaben halten müsste, dürfte fast niemand hier im HF eine Stereoanlage besitzen!

Saludos
Glenn
ironbase26
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 16. Aug 2012, 13:05
ist das kompliziert
Das erinnert mich an meine Zeit der Lehre wenn ich stehende Wellen etc. lese.
Ist irgendwie nicht nur einfach Boxen kaufen, hinstellen, aufdrehen und grinsen!
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#31 erstellt: 16. Aug 2012, 13:54

ironbase26 schrieb:

Ist irgendwie nicht nur einfach Boxen kaufen, hinstellen, aufdrehen und grinsen!


Das kannst Du natürlich auch machen, wie die meisten User hier, nur werden die Lsp. bzw. das Setup dann weit unter ihren Möglichkeiten bleiben.
Meist währt die Zufriedenheit dann auch nicht besonders lange und es tauchen hier die ersten Fragen nach Verbesserungspotenzial auf.
Das endet dann meist in dem Wunsch zu tauschen oder es wird sich neue Elektronik zugelegt, die aber rein gar nichts bringt, außer Geld ausgeben.

Ach ja, die Marantz Kombi wirkt mMn recht billig, was ich angesichts des geforderten Preises für einen Witz halte.
Da steht die Tangent Kombination mMn deutlich besser da, auch vom PLV, aber die gibt es halt nicht an jeder Ecke.

Saludos
Glenn
ironbase26
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 16. Aug 2012, 14:01
das heißt ich muss meine Boxenwahl eher den räumlichen Gegebenheiten anpassen.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#33 erstellt: 16. Aug 2012, 14:05
Das hatte ich schon in meiner ersten Post erwähnt:


GlennFresh schrieb:

Die Lsp. sollten nach dem persönlichen Geschmack, der Aufstellung und dem Raum ausgewählt werden.
Dazu musst Du verschiedene Lsp. Probe hören bzw. vergleichen, am besten in den eigenen 4 Wänden.


Die vorgeschlagenen Lsp. waren nur Tipps zum Probe hören!
Die Entscheidung welche es werden kannst eh nur Du treffen!

Saludos
Glenn
ironbase26
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 16. Aug 2012, 14:15
ja ich weiß und das erste Paar gefällt mir ja auch und Morgen gehts nach Augsburg Wharfedale hören aber wenn die dann nicht gut klingen Zuhause fang ich wieder von vorne an!Verzwickte Lage.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#35 erstellt: 16. Aug 2012, 14:21
Nö warum, Du hast zumindest schon ein paar Hörerfahrungen gesammelt und kannst gewisse Lsp. klanglich schon mal ausschließen!

Saludos
Glenn
ironbase26
Ist häufiger hier
#36 erstellt: 16. Aug 2012, 14:31
ach ist das kompliziert
Crashdummy
Stammgast
#37 erstellt: 16. Aug 2012, 14:52

ironbase26 schrieb:
ja ich weiß und das erste Paar gefällt mir ja auch und Morgen gehts nach Augsburg Wharfedale hören aber wenn die dann nicht gut klingen Zuhause fang ich wieder von vorne an!Verzwickte Lage.



das schwierige an der Geschichte ist, dass es kaum einen Händler gibt der wirklich eine große Auswahl bietet wo man mehrere Modelle direkt miteinander vergleichen kann. Heute hier und Morgen da bringt eigentlich schon wieder nichts. Meist lassen sich erst im direkten Vergleich Unterschiede feststellen. So hast du verschiedene Hörräume, verschiedene Verstärker/Zuspieler und ein paar Tage dazwischen die einen Vergleich eigentlich unmöglich machen.
Ich wünsche dir aber trotzdem viel Erfolg und Geduld. Am Ende zahlt sich das aus!.
ironbase26
Ist häufiger hier
#38 erstellt: 22. Aug 2012, 17:10
Hallo,
heute war ich in Ulm nochmal was probehören.
Da wurde mir ein wie ich finde gutes Angebot gemacht:

Kef Q500
NAD C515
NAD C316

für zusammen 1300€

Die Boxen haben mir klinglich gut gefallen schön ausgewogen, nicht zuviel Bass und vom Ton her irgendwie warm.
Was haltet ihr von dem Angebot?
Ansonsten hab ich mir mal schon ein Apple Air gekauft.
Kabel meinte der Händler würden halt nochmal 10€ hinzukommen.


Mfg Ironbase
ironbase26
Ist häufiger hier
#39 erstellt: 22. Aug 2012, 20:03
noch was der Verkäufer meinte auch das ich mit den LS beim Wandabstand keine probleme hätte da sie kein Bassreflex Rohr nach hinten raus haben.
ist da was dran?


[Beitrag von ironbase26 am 23. Aug 2012, 12:28 bearbeitet]
ironbase26
Ist häufiger hier
#40 erstellt: 13. Sep 2012, 19:03
Hallo,
war heute nochmal unterwegs und konnte die Wharfedale Diamond 10.7 probehören und von Focal die Chorus 716V.
Die Focal waren vom Klang her richtig gut.
Könnte ihr zu den Focal vieleicht noch was sagen positive oder negative erfahrungen?!
Dann noch eine Frage und zwar möchte ich zum Streamen einen Apple TV kaufen. Der hat nur einen Optischen-Ausgangalsoliege ich doch richtig das ich einen D/A Wandler für den Verstärker brauche oder?
Wenn ja waskönnt ihr da vieleicht empfehlenso so bis 200€.

Würde mich freuen wenn ihr mir weiterhelfen könnt.


MfG Iron
ironbase26
Ist häufiger hier
#41 erstellt: 14. Sep 2012, 08:10
keine Hilfe?
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#42 erstellt: 14. Sep 2012, 08:26
Moin

Bisher haben Dich die Tipps der beteiligten User wenig interessiert und Du machst dein eigenes Ding.
Das ist prinzipiell auch völlig okay, Du musst ja später mit dem Equipment zurecht kommen.
Allerdings darf man sich dann auch nicht Wundern, wenn sich keiner mehr ein Bein ausreißt.

Welcher Lsp. Dir von den bisher genannten am besten gefällt, kannst nur Du entscheiden, da kann Dir eh keiner bei helfen.
Ob dieser dann auch noch zu deinem Raum und der gewünschten Aufstellung passt, klärt ein Test in den eigenen 4 Wänden!

Da Dir der Onkyo TX8050 nicht zugesagt hat, der ja alle Anschlußoptionen bietet, wäre der Onkyo A5VL noch eine Option.
Was die Haptik, Ausstattung und Qualität betrifft, kenne ich zumindest in der Preisklasse keine wirkliche Alternative.
So würdest Du dir den zusätzlichen Wandler sparen, wenn Du aber auf der NAD Kombi bestehst, ist ein externer DAC Pflicht.
Hier bietet sich die ProJect DAC Box USB an, die für die von Dir angedachten Anwendungszwecke mMn völlig ausreichend ist.

http://www.amazon.de...cbDfdOmwqp8L0D1wy9tw

Saludos
Glenn
ironbase26
Ist häufiger hier
#43 erstellt: 14. Sep 2012, 09:10
Habe doch die Tipps ernst genommen.
Habe jeden vorgeschlagenen LS probegehört und nun auch paar andere.
den Onkyo habe ich leider in noch keinem Geschäft mal anschauen können bzw.in verbindung mit den LS probehören.
Habe nun mein Budget etwas aufgestockt und finde die das die NAD in Verbindung mit den von mir gehörten LS am besten zurecht kamen.
Tangent war ein guter vorschlag nur wollte ich gern beim Händler vor Ort kaufen und die meisten kennen Tangent dann leider nicht und können es somit auch nicht besorgen.


MfG Iron
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#44 erstellt: 14. Sep 2012, 09:41
Na dann hast Du ja jetzt alle Möglichkeiten genannt bekommen bzw. in Betracht gezogen oder schon gehört!
Allerdings würde ich den Einfluss der Elektronik nicht überbewerten, da ein objektiver Vergleich nie statt findet.
Der Händler versucht fast immer seine Wunschkomponenten ins beste Licht zu rücken, was auch völlig normal ist.
Am wichtigsten ist, das der Lsp. mit Dir, dem Raum und der angedachten Aufstellung harmoniert, dann passt es.

Saludos
Glenn
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufberatung // Anlage // max.1200?
smmabart am 04.12.2009  –  Letzte Antwort am 05.12.2009  –  5 Beiträge
Kaufberatung Standboxen 2.1 System || Budget 800-1200?
floedi_82 am 13.10.2015  –  Letzte Antwort am 17.10.2015  –  15 Beiträge
Stereo-Anlage, Budget 1200 Euro
supertrudi am 11.11.2009  –  Letzte Antwort am 17.11.2009  –  56 Beiträge
Canton GLE 490.2 vs JBL ES 90
Praxed321 am 13.03.2012  –  Letzte Antwort am 20.03.2012  –  10 Beiträge
Anlage für Musik bis 1200?
benor am 06.08.2009  –  Letzte Antwort am 07.08.2009  –  8 Beiträge
Harmann Kardon avr 135 & canton gle 490.2
hestema am 16.07.2012  –  Letzte Antwort am 16.07.2012  –  7 Beiträge
Dali zensor 1 oder canton gle 490.2
dkastra am 10.12.2012  –  Letzte Antwort am 23.12.2012  –  65 Beiträge
canton gle 490.2 clipping verhindern
Belldor am 13.05.2015  –  Letzte Antwort am 17.05.2015  –  21 Beiträge
Canton GLE 490.2
netsrot23 am 07.11.2011  –  Letzte Antwort am 30.10.2012  –  39 Beiträge
Suche gutes Stereosystem für bis zu 200?
Scroad am 20.08.2013  –  Letzte Antwort am 21.08.2013  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dali
  • Canton
  • Yamaha
  • Klipsch
  • Denon
  • KEF
  • Onkyo
  • Elac
  • Marantz

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedMrRocTaX
  • Gesamtzahl an Themen1.346.067
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.194