Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Standlautsprecher für Stereosystem im Wohnzimmer

+A -A
Autor
Beitrag
wullewuu
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 04. Aug 2014, 11:57
Hallo liebe Gemeinde,

ich wende mich an euch, da ich gern eure Ratschläge für den folgenden Sachverhalt hätte.

Ich plane für mein Wohnzimmer (20-25m2, quadratisch) die Anschaffung zweier Stand-LS, die dann in Zukunft ggf. auf 5.1 erweitert werden sollen, aber das dauert sicherlich noch ne Weile.

Als Receiver wird ein Denon X1000 zum Einsatz kommen.
Einsatzgebiete für die Boxen: Musik, TV, Bluray, PS4

Aktuell im Rennen sind ver. Boxen: Canton GLE 490.2, Canton GLE 496, Heco Vita 701, Polk TSx330

Die GLE496 und Polk habe ich eben bei Alternate gehört und fand beide gut. Sind sehr unterschiedlich, aber beide haben ihren eigenen Charakter.

Preislicher Rahmen sollte so maximal 600-700 Euro sein, wie ihr anhand der Boxen sehen könnt.

Nun die Frage an euch: Habt ihr noch andere Empfehlungen? Meint ihr der Unterschied zw. GE496 und 490.2 is vorhanden oder nur ein preislicher? Kennt jm. Polk?

Vielen Dank!


[Beitrag von wullewuu am 04. Aug 2014, 11:57 bearbeitet]
Tywin
Inventar
#2 erstellt: 04. Aug 2014, 20:23
Hallo,

was hörst Du denn für Musik?

VG Tywin
wullewuu
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 04. Aug 2014, 20:28
Hallo,

vor allem Rock und Alternative, aber auch neuere, moderne Sachen.

Momentan bin ich echt maßlos überfordert und verunsichert, weil mir z.B. die Polk und Canton gut gefallen haben, aber zu den Polk findet man nichts und bei Canton scheiden sich die Geister.
Entweder gefällt meinem Gehör eh alles oder ich weiß auch nicht.
Ich glaube schon, dass man den Unterschied zu 4000 Euro Boxen hören wird, aber das Geld hat nicht jeder..
Tywin
Inventar
#4 erstellt: 04. Aug 2014, 21:12
Boxen sind halt Geschmackssache und bei bassbetonter Musik wird nach meinen Beobachtungen auf andere Eigenschaften wert gelegt, als bei Musikrichtungen, wo es eher auf Details in den höheren Tonlagen ankommt.

Da ich andere Musik höre, kann ich mit den von Dir genannten Lautsprechern nichts anfangen und schlecht einschätzen was Dir gefallen könnte.

Höre Dir aber vor dem endgültigen Kauf, die engere Auswahl - möglichst im Vergleich - bei Dir zu Hause an, da Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzposition einen "sehr großen" Einfluss auf das Klangergebnis haben und Du so unangenehme Überraschungen vermeiden kannst.

Die meisten Lautsprecher brauchen viel freien Platz zu allen Seiten um gut klingen zu können, insbesondere ist das bei kräftig klingenden Lautsprecher und bei höheren Lautstärken der Fall.
wullewuu
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 04. Aug 2014, 21:22
Hi,

danke für deine Antwort
Ja das mit Zuhause probieren liest man oft, aber die Frage ist wo man problemlos bestellen und zurückschicken kann, idealerweise mit Rechnung? Ist ja nicht so die feine Art
MAC666
Inventar
#6 erstellt: 04. Aug 2014, 21:23
Hi,
den Unterschied von 490.2 und 496 wirst Du wohl nicht hören... Ist quasi die gleiche Box. schon mindestens seit der 490. Die müssen nur ständig was neues bringen weil der Markt das so will...

Bei Alternate hab ich mich auch schon durchgehört, aber eher aus Langweile. Hat mich alles nicht so vom Hocker gerissen, kann aber am Hörraum gelegen haben
wullewuu
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 04. Aug 2014, 21:32
Kommt immer drauf an von wo man kommt in Sachen Boxen Ich habe nen Teufel Motiv 2
Ich komme mir inzwischen eher wie ein armer Bauer vor - hehe

Du betreibst ja auch GLEs, die gibt es dort ja auch und trotzdem nicht überzeugt?
Also kann man deiner Meinung nach ohne sorge, wenn es einem gefällt, die 490 nehmen? Sind momentan günstig zu bekommen.
MAC666
Inventar
#8 erstellt: 04. Aug 2014, 21:50
Ja die 490er kannst Du ohne Sorge nehmen...

Übrigens haben mich bei Alternate die Canton Reference 1.1 und die große B&W ebenfalls nicht vom Hocker gerissen... Woran es lag? Keine Ahnung... Glaube nicht, dass die so schlecht sind... Zu Hause isses doch am schönsten

Meine GLEs verkaufe ich gerade, sind gut, keine Frage... Aber mir persönlich gefällt die Infinity RS 5001, die ich auch gerade verkaufe viel besser... Nicht zu reden von der RS 2.5! Die ich auch gerade, äh... ;-) Aber nur um mir die RS 1 zu holen

Aber wie gesagt, der Unterschied der 49x er Canton ist quasi keiner...


[Beitrag von MAC666 am 04. Aug 2014, 21:53 bearbeitet]
Dadof3
Inventar
#9 erstellt: 04. Aug 2014, 23:23

wullewuu (Beitrag #5) schrieb:

Ja das mit Zuhause probieren liest man oft, aber die Frage ist wo man problemlos bestellen und zurückschicken kann, idealerweise mit Rechnung? Ist ja nicht so die feine Art :)

Bei jedem halbwegs ordentlichen Hifi-Händler kann man die Lautsprecher zuhause probehören - vor dem Kauf! Eventuell muss man ein Pfand hinterlegen oder eine kleine Gebühr bezahlen. Bei Saturn, Mediamarkt oder Alternate geht so etwas natürlich nicht, das wäre ja Service, und der ist dort unbekannt.

Ansonsten: Im Internethandel hast du ein Widerrufsrecht, du musst nur je nach Händler die Rücksendekosten tragen.

Du solltest vor diner Entscheidung definitiv noch mehr probehören, die drei, vier Lautsprecher sind nur so ein kleiner Teil dessen, was es gibt, und die Produkte klingen, gerade in dieser Preisklasse, soooo unterschiedlich.
MAC666
Inventar
#10 erstellt: 04. Aug 2014, 23:28
Bei Alternate geht das, der wollte mir die Canton Reference 1.1 sogar mitgeben, obwohl ich gesagt habe dass ich sie nicht kaufen werde!
Dadof3
Inventar
#11 erstellt: 05. Aug 2014, 06:17
OK, immerhin. Ich kenne die nur als Versender.

Saturn/MM gewähren dir auch einen Umtausch, du kannst sie also kaufen und wieder umtauschen. Aber das ist nicht ganz ohne Risiko, weil es keinen Rechtsanspruch gibt, und du must das Geld erst einmal bezahlen.

Ich bin normalerweise nicht derjenige, der einen Lobgesang auf kleine, stationäre Fachhändler erhebt, ich kaufe gerne im Internet und Einkausfzentren. Aber bei Lautsprechern habe ich kleinere Hifi-Händler echt zu schätzen gelernt, und die hatten auch keine großen Probleme, preislich mit den großen Ketten mitzuhalten.
std67
Inventar
#12 erstellt: 05. Aug 2014, 07:40
Hi

also ich hab hier mehrere MM/Saturn die sich strikt weigern autsprecher für ein probehören zur Verfügung zu stellen.
Die kleinen Fachhändler geben ihre Aussteller meist gern füür ein wochenende mit nach hause. allerdings wirst du da im anvisierten Preisbereich wohl nicht fündig
Per Internet siind dir durch das Fernabsatzgesetz 14 Tage Rückgaberecht zugesichert. Musst halt aufpassen das nix drankommt und musst wieder ordnungsgemäß vverpacken
Dadof3
Inventar
#13 erstellt: 05. Aug 2014, 07:58

std67 (Beitrag #12) schrieb:

Die kleinen Fachhändler geben ihre Aussteller meist gern füür ein wochenende mit nach hause. allerdings wirst du da im anvisierten Preisbereich wohl nicht fündig

Warum nicht? Dali Zensor 5, KEF C5/C7, Focal Chorus 816, um nur mal ein paar Beispiele zu nennen, sind alle für dieses Geld zu bekommen, und bei vielen Hifi-Händlern vorrätig.
wullewuu
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 05. Aug 2014, 08:46
Ich werde heute mal nach FFM fahren und dort bei den HiFi Profis und noch einem anderen Laden schauen. Hoffe mal, dass ich dadurch schlauer bin
Fanta4ever
Inventar
#15 erstellt: 05. Aug 2014, 09:21
wullewuu
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 05. Aug 2014, 10:22
Ohje! Vielen Dank für die coole Liste!

Ich habe sie mir mal durchgeschaut und bin z.B. eben bei den Chrono hängen geblieben.. kommen die denn z.B. wirklich in Frage? Kriegen die, trotz eines LS weniger einen guten Bass hin? Ich schau mal, was die in FFM heute so zu bieten haben
Fanta4ever
Inventar
#17 erstellt: 05. Aug 2014, 18:03

wullewuu (Beitrag #16) schrieb:
Ich schau mal, was die in FFM heute so zu bieten haben

Mach das mal und bitte nicht vergessen zu berichten

LG Beyla
wullewuu
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 05. Aug 2014, 20:24
Soooo.... ein langer und anstregender Tag in Frankfurt geht zu Ende..

Wie angekündigt war ich heute in zwei Läden in FFM. Die erste Station waren die Hifi Profis und die zweite Station das High End Studio auf der Mainzer Landstraße. Ich möchte ich nun meine Erkenntnisse und Eindrücke schildern.

Hifi Profis: Riesiger Laden, riesige Auswahl und sehr nette Beratung (insgesamt 2 Stunden), aber nun erstmal von Anfang an. Als wir, Kumpel war noch dabei, in den Laden kamen, wurden wir direkt empfangen und gefragt, was wir suchen würden. Ich meinte, dass ich 2 große Stand-LS suche im Bereich 300-400 Euro pro Box. Da hat man schon das erste Mal im Gesicht gesehen, dass das offenbar in diesem Bereich zu wenig Geld ist. Dieser Eindruck zog sich dann durch mehrere Kommentare, auch im zweiten Laden, leider fort.
Man zeigte uns, wie auch gewünscht, eine Canton GLE 490.2, eine Chrono 509, eine BW 604 und auch Jamo 628.
Super ist, dass man wirklich immer im direkten Vergleich hören kann und auch da fiel mir auch: Die GLE hat sehr komische, spitze Höhen. Es war also schnell klar, dass die wohl, vor allem im Vergleich zur Chrono ausscheidet. Auch die B&W gefiel mir garnicht, diese war eigentlich sofort raus. Am Ende stand die Entscheidung nach schier endlosen verschiedenen Titeln zw. der GLE für 249 Euro und der Chrono für 349 Euro. Entscheiden konnte ich es nicht sofort und wir kamen noch zur Jamo 628. Und diese hat mich dann doch sehr beeindruckt. Wir haben sie im direkten Vergleich zu einer deutlich teureren Canton Chrono SL hören können und man hat, also zumd. wir, den Unterschied kaum gehört, sie klang sehr harmonisch und dynamisch.. Diese hätte 299 gekostet.
Der Verkäufer teilte uns mit, dass es von Jamo mit diesen Boxen auch ein Surround Set für 800 Euro gäbe ( im Internet sogar nur 729 Euro), was in anbetracht der Tatsache, dass die beiden einzelnen Boxen je 299 Euro ( auch im Internet ) kosten ein echter Schnapp wäre, aber da kam ich das erste Mal ins zweifeln, da ich aktuell in einer Mietwohnung wohne und garnicht weiß, ob ich ein Surroundsystem brauche. Problem bei Jamo ist, teilte er uns mit, dass die vor allem mit Aktionen arbeiten, d.h. man weiß nicht, ob es denn dann in 4 Jahren noch die passenden Boxen dazu gibt. Naja.. und wie gesagt: eigentlich wollte ich nun sofort dein Surround, aber bei nur 120 Euro mehr.. naja.. schwer.. entscheiden konnte ich mich nicht, aber der Favorit als wir den Laden verließen: Chrono oder Jamo. Beide ebenbürtig mMn und die Jamo billiger, aber da halt das oben beschriebene Problem. Außerdem waren 350 Euro pro Box ehrlich gesagt zuviel..
Nächster Punkt: Receiver. Ich habe mal beiläufig erwähnt, dass ich nen X1000 plane anzuschaffen.. das artete nahezu in ein Drama aus. Der sei viel zu schlecht für diese Boxen und sowas könne man nicht machen usw..
Er weiß mich ausserdem darauf hin, ob ich nicht lieber einen guten Stereoreceiver nehmen möchte, wenn ich eh zeitnah kein Surroundsystem plane. Ein guter Punkt, aber ich würde gern auch Bildsignale usw. durchschleusen..
Ihr seht allein anhand dieses Textes, dass ich momentan zwar schlauer, aber auch verwirrter bin.
Naja.. dann sind wir, ohne einen Kauf, weiter zur zweiten Station..
Da ging es in jedem Fall schlecht los. Man öffnete uns die Tür und sah uns schon verwundert an und fragte uns was wir hier wollen. Ich meinte, dass ich nach Boxen im o.g. Preisbereich suche und vor allem gerne Dali Boxen hören möchte. Da sagte man uns, dass wir in dem Preisbereich lieber in den Mediamarkt gehen sollten. Bäm! Sehr sehr freundlich... man ließ uns dann aber doch hinein und führte uns, da es keine Zensor 5 gab, die Zensor 7 vor.. und naja.. was soll ich sagen. Es ist das passiert, was viele von euch schon beschrieben haben, wir saßen da, nach wenigen Sekunden und grinsten uns beide an. Das ist sie! Zwar über dem Budget, aber das ist die Box. In unseren, und vor allem meinen Ohren, kein Vergleich zu den Cantons und Jamos.. WOW! Genial diese Zensor 7. Ich denke, um es vorab zu nehmen, dass es diese Box werden wird. Wir wurden zwar kontinuerlich gedisst als wir in diesem Laden saßen und uns mehrmals deutlich gemacht, dass das doch eh nicht gut sei und wir eh kein Geld hätten. ( was ich schon sehr unverschämt finde, weil nicht jeder Boxen für 4000 Euro kaufen kann ). Auf Nachfrage, ob er denn auch Canton habe, damit man das vergleichen können kam nur: Canton? Was ist das? Das ist doch keine gute Box. -.-

Naja.. also.. um es zusammenzufassen: Es wird wohl die Zensor 7, auch wenn das über dem Budget liegt, aber diese Box hat mich wirklich überzeugt, vor allem, wenn man leise Musik hört sind auch schöne sanfte Bässe zu hören. Das gab es bei Canton und Co nie.

Das Problem ist nun: Ich bin verwirrt. Ist der Denon X1000 nun wirklich Mist? Bei Hifi Profis meinte er, dass man schon 700 Euro investieren sollte und vor allem nen Stereo Receiver. Das will ich aber eigentlich nicht..
Und soll ich nun Surround von Jamo nehmen oder nur die Jamo Stereos? Das wäre aber nur 100 Euro weniger als die Dali usw usw.. ich bin echt sehr verwirrt nun, aber auch froh, dass ich die Dalis gehört habe.

Andererseits denke ich mir.. wieso stresse ich mich so. In 2 Jahren sieht die Welt finanziell wieder anders aus, dann kann man immernoch sagen: Ich kaufe einen besseren Receiver oder andere Boxen, denn SO teuer sind sie am Ende nicht, dass das eine Investition fürs Leben ist.

So.. ich hoffe, dass ihr einen groben Eindruck bekommen hat, was ich heute so erlebt habe, auch wenn es alles sehr verwirrt ist, offenbar auch überladen durch Eindrücke, die ich heute erlebt habe.

Ein Punkt ist mir aber noch wichtig: Ich finde es sehr sehr schade, dass man offenbar in diesem Preissegment sehr oft nur belächelt wird. Es geht immerhin trotzdem um 1000 Euro.
bmwdriver
Stammgast
#19 erstellt: 05. Aug 2014, 20:58
Wenn dir die Zensor 7 so gut gefallen haben wäre der nächste Schritt diese in Deinem Raum zu
hören. Diese lassen sich doch auch super zu 5.1 ausbauen.

Denke der ein oder andere Händler wäre darauf eingegangen diese auszuleihen. Allerdings nicht bei diesen Händler Exemplaren. Das ist ein Grund warum ich Hifi Läden meide. Leider!

Zum Verstärkerklang gibt es geteilte Meinungen. Ich bin der Meinung es gibt ihn wenn auch marginal.
Der X1000 sollte für Stereo erstmal reichen. In Bezug auf 5.1 bin ich mir aber nicht sicher.

Dann später Center + Zensor 1 als Rear.

...oder weiter hören.....
Tywin
Inventar
#20 erstellt: 05. Aug 2014, 21:18
Hallo,

wenn Du in der Preislage der Einsteiger-Dalis und bei der Zensor 7 angelangt bist, kannst Du z.B. - um ggf. Geld zu sparen - die Magnat Vector 207 oder 208 zum Vergleich hören. Oder zum gleichen Preis wie für die Zensor 7 auf dem Niveau einer Dali Ikon 7/8 einsteigen, dafür könntest Du Dir die Dynavoice Definition DF-8 im Vergleich anhören.

Dies, um Dir zwei - in meinen Ohren - bessere Möglichkeiten zu nennen. Auch die JBL Studio 270/280/290 sollten sich - zum etwa gleichen Preis - positiv von den Zensor absetzen können. Des Weiteren können auch Heco Music Style und Heco Aleva hervorragende Alternativen sein.

Alle diese Lautsprecher ziehe ich den Zensor vor. Vielleicht ist es bei Dir ja auch so?

VG Tywin

P.S.: Alle diese Baureihen sind auch für den Mehrkanalbetrieb ausgelegt.


[Beitrag von Tywin am 05. Aug 2014, 21:33 bearbeitet]
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 05. Aug 2014, 21:26
eben, nicht gleich bei der ersten bleiben.
mein tipp
http://www.audio.de/...f-q-500-1097493.html
wullewuu
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 05. Aug 2014, 21:40
Ach Leute! Ihr macht es einem immer schwerer.. kaum hat man was gehört schon kommt die nächst höhere Klasse Dafür, dass ich eigentlich bei MAXIMAL 300 Euro angefangen habe pro Box und nun bei 389 Euro bin
Also die KEF habe ich heute bei den HiFi Profis gesehen, aber die waren dort preislich deutlich höher. JBL hatten die z.B. garnicht und der andere auch nicht.

Heco wurde bei beiden Läden nicht geführt.
Dadof3
Inventar
#23 erstellt: 05. Aug 2014, 21:42
Danke, schöner Bericht.

Dali Zensor habe ich ja bereits empfohlen ... Du solltest aber vielleicht auch mal die Zensor 5 hören, die klingt nicht viel anders/schlechter, passt aber noch ins Budget. Und aushandeln, dass du sie vorher zuhause hören darfst, sonst könnte es eventuell eine Enttäuschung geben. Und wenn du generell zu der Entscheidung gekommen bist, etwas mehr ausgeben zu wollen, solltest du vielleicht auch noch mehr in dieser Preisklasse hören.

Aber etwas mehr auszugeben, halte ich für keineswegs verkehrt. Generell sind die Qualitätssprünge in diesem Preissegment noch recht groß, das heißt, man bekommt schon deutlich mehr Klang für jeden weiteren Euro. Und Lautsprecher hat man viele Jahre lang, sie gehen kaum kaputt und es gibt auch kaum Technologiesprünge. Insofern ist das eine langfristige Investition, im Gegensatz zu Receivern, Smartphones, Fernsehern usw., die heutzutage ja schon nach wenigen Jahren veraltet sind.

Das Verhalten des Händlers finde ich ziemlich befremdlich. Es ist zwar völlig in Ordnung, wenn ein Händler sagt, dass er in dem Preisbereich nicht viel zu bieten habe, aber das kann man auch freundlich und mit dem gebotenen Respekt rüberbringen. Manche Händler sind leider wirklich arrogant - aber wirklich nicht alle. Ich war bei einem, dem ich gesagt habe, ich könne mir auch bis zu 5000 € vorstellen, und der hat mir dennoch zum Einstieg erstmal eine Dali Zensor 5 vorgespielt - damit ich für mich rausfinde, was man für sein Geld bekommt und ab welcher Summe ich sage "das reicht". Dort habe ich dann später auch gekauft.

Dass der X1000 nicht ausreiche, ist typisches Verkäufergeschwafel. Ich habe selbst noch nicht herausgefunden, ob die das sagen, weil sie etwas verkaufen wollen, oder weil sie wirklich daran glauben. Ein Verkäufer wollte mir auch etwas erzählen von wegen extra Stereoverstärker und so weiter, und wie wichtig das sei, aber als ich ihm dann recht digital mitteilte, dass ich das für Voodoo halte und meine Entscheidung bereits gefallen wäre, hat er etwas kleinlaut indirekt zugegeben, dass ich eigentlich recht habe. Andere wiederum aber vertraten diese These mit solcher Überzeugung, dass sie besser hätten Schauspieler werden sollen, wenn sie wirklich gelogen haben.

Es gibt nur zwei Gründe, mehr für den Verstärker auszugeben: Entweder die Leistung reicht dir nicht aus, weil du einen großen Raum hast, keine Nachbarn und es wirklich krachen lassen willst. Oder es fehlen dir bestimmte Ausstattungsmerkmale. Aber einen besseren Klang wirst du dadurch nicht erzielen, jedenfalls nicht an Lautsprechern dieser Preisklasse.
Tywin
Inventar
#24 erstellt: 05. Aug 2014, 21:43

wullewuu (Beitrag #22) schrieb:
Ach Leute! Ihr macht es einem immer schwerer.. kaum hat man was gehört schon kommt die nächst höhere Klasse Dafür, dass ich eigentlich bei MAXIMAL 300 Euro angefangen habe pro Box und nun bei 389 Euro bin
Also die KEF habe ich heute bei den HiFi Profis gesehen, aber die waren dort preislich deutlich höher. JBL hatten die z.B. garnicht und der andere auch nicht.

Heco wurde bei beiden Läden nicht geführt.


Nun habe ich ja auch eine Ahnung was für Lautsprecher Dir offensichtlich gefallen. Und die Zensor kenne ich sehr gut. Auf der Basis kann dann auch mal ein Rat gegeben werden.

Die von mir genannten Lautsprecher kosten allesamt nicht mehr als die Zensor 7.


[Beitrag von Tywin am 05. Aug 2014, 21:43 bearbeitet]
wullewuu
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 05. Aug 2014, 22:40

Tywin (Beitrag #24) schrieb:

wullewuu (Beitrag #22) schrieb:
Ach Leute! Ihr macht es einem immer schwerer.. kaum hat man was gehört schon kommt die nächst höhere Klasse Dafür, dass ich eigentlich bei MAXIMAL 300 Euro angefangen habe pro Box und nun bei 389 Euro bin
Also die KEF habe ich heute bei den HiFi Profis gesehen, aber die waren dort preislich deutlich höher. JBL hatten die z.B. garnicht und der andere auch nicht.

Heco wurde bei beiden Läden nicht geführt.


Nun habe ich ja auch eine Ahnung was für Lautsprecher Dir offensichtlich gefallen. Und die Zensor kenne ich sehr gut. Auf der Basis kann dann auch mal ein Rat gegeben werden.

Die von mir genannten Lautsprecher kosten allesamt nicht mehr als die Zensor 7.


Hi,

ich weiß, dass du das sicherlich gut meinst und dafür bin ich auch sehr dankbar.

Das Problem, was ich nun aber aktuell sehe ist, dass ich z.B. die Zensor 5 nicht hören kann, die Magnat laut Webseite im Mediamarkt stehen, aber dort kann man in keiner Form zur Probe hören. Klar habt ihr recht: Ich kann mir nun all diese Modelle zu mir nach Hause bestellen, aber das ist sicherlich mit jeder Menge Aufwand verbunden. Ich müsste also Zensor 5 ordern, Magnat Vector ordern und die JBL ordern, denn auch diese sind hier in der Gegend ( und ich war heute schon in Frankfurt was 50km entfernt ist) nicht adäquat zu hören. Die meisten Händler scheinen sich eher auf eine höhere Preisklasse eingeschossen zu haben.

Was ich mich noch Frage: Würdest du die Magnat und JBL als besser einstufen gegenüber den Dali? Sind ja nun doch wieder fast 100 Euro billiger.
MAC666
Inventar
#26 erstellt: 05. Aug 2014, 22:57
wo kommst Du eigentlich her? bin auch 50 km von Frankfurt weg
wullewuu
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 05. Aug 2014, 22:59

MAC666 (Beitrag #26) schrieb:
wo kommst Du eigentlich her? bin auch 50 km von Frankfurt weg :D


Gießen
MAC666
Inventar
#28 erstellt: 06. Aug 2014, 00:02
jo, 30 km, sitze im Hintertaunus... Nur hab ich blöderweise nix zum Probehören für Dich, hihi. Es sei denn Du würdest Dich auf ein Experiment einlassen und Deinen Horizont öffnen (oh gott das klingt ja jetzt als ob ich Dir Drogen anbiete) ...
Tywin
Inventar
#29 erstellt: 06. Aug 2014, 07:05

Was ich mich noch Frage: Würdest du die Magnat und JBL als besser einstufen gegenüber den Dali? Sind ja nun doch wieder fast 100 Euro billiger.


Was ist besser? In diesem Fall ja! Warum?

Die Zensor klingen - nicht nur für meinen Geschmack - in den hohen Tonlagen im Grenzbereich angestrengt und unangenehm. Die mittleren und tieferen Tonlagen empfinde ich als dran geschustert, was ein Dali Händler auch so empfand.

Der Händler wollte mir die Zensor erst gar nicht zumuten. Wenn Du im naheliegenden Vergleich mit den Zensor, z.B. die Dali Ikon hören würdest, könntest Du vielleicht nachvollziehen was mit den Zensor nicht i.O. ist.

Die günstigeren Magnat Vector haben eine "ähnliche" Grundabstimmung wie die Zensor. Nur hat man hier den Hochton auf die technischen Möglichkeiten beschränkt und versucht gar nicht erst eine Brillanz, die sich dann ins Negative verkehren kann. Weiterhin klingen die Boxen homogen, rund, stimmig, neutral bis leicht warm und damit in meinen Ohren gelungen.

Die JBL klingen ebenso stimmig, aber brillanter, besser auflösend und spritziger. Das sind richtige Temperamentsbündel.

Die Dynavoice DF-8 für knapp 800€ Paarpreis (oder auch DF-6 für knapp 600€ Paarpreis) spielen für meinen Geschmack in einer anderen - höheren - Liga.

Wie das alles bei Dir zu Hause und in deinen Ohren bei deiner Musik klingt

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 06. Aug 2014, 08:38 bearbeitet]
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#30 erstellt: 06. Aug 2014, 07:12

wullewuu (Beitrag #22) schrieb:

Also die KEF habe ich heute bei den HiFi Profis gesehen, aber die waren dort preislich deutlich höher.


dann waren es die 700 oder 900-er

die 500 gibt es sogar für unter 1000,-
http://www.elektrowe...0--alle-Farben-.html
Alfo84
Inventar
#31 erstellt: 06. Aug 2014, 08:31
Der X1000 funktioniert völlig Problemlos mit den Zensor 7. Hatte ich lange Zeit so im Betrieb.

Von den Jamos würde ich an deiner stelle abstand nehmen. Die Stand LS sind ja noch relativ brauchbar, aber der Rest des Surroundsystems ist echt unterste Katastrophe.
wullewuu
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 06. Aug 2014, 08:48

Tywin (Beitrag #29) schrieb:

Was ich mich noch Frage: Würdest du die Magnat und JBL als besser einstufen gegenüber den Dali? Sind ja nun doch wieder fast 100 Euro billiger.


Was ist besser? In diesem Fall ja! Warum?

Die Zensor klingen - nicht nur für meinen Geschmack - in den hohen Tonlagen im Grenzbereich angestrengt und unangenehm. Die mittleren und tieferen Tonlagen empfinde ich als dran geschustert, was ein Dali Händler auch so empfand.

Der Händler wollte mir die Zensor erst gar nicht zumuten. Wenn Du im naheliegenden Vergleich mit den Zensor, z.B. die Dali Ikon hören würdest, könntest Du vielleicht nachvollziehen was mit den Zensor nicht i.O. ist.

Die günstigeren Magnat Vector haben eine "ähnliche" Grundabstimmung wie die Zensor. Nur hat man hier den Hochton auf die technischen Möglichkeiten beschränkt und versucht gar nicht erst eine Brillanz, die sich dann ins Negative verkehren kann. Weiterhin klingen die Boxen homogen, rund, stimmig, neutral bis leicht warm und damit in meinen Ohren gelungen.

Die JBL klingen ebenso stimmig, aber brillanter, besser auflösend und spritziger. Das sind richtige Temperamentsbündel.

Die Dynavoice DF-8 für knapp 800€ Paarpreis (oder auch DF-6 für knapp 600€ Paarpreis) spielen für meinen Geschmack in einer anderen - höheren - Liga.

Wie das alles bei Dir zu Hause und in deinen Ohren bei deiner Musik klingt

VG Tywin


Hi,

vielen Dank für die ausführliche Antwort.
Ich bin momentan schon auf der Suche nach den von dir genannten Boxen, aber bisher konnte ich keinen Händler ausmachen, der DIESE Boxen führt und wenn wird bei JBL und Magnat vor allem der MM/Saturn angegeben und dort kann man wirklich nicht hören.. das ist unter aller Kanone

Momentan tendiere ich dazu einfach die Dali zu bestellen. Diese haben mir sehr gut gefallen und ich denke, dass das die richtige Entscheidung wäre.
Fanta4ever
Inventar
#33 erstellt: 06. Aug 2014, 10:01
Hallo,

ca. 30km von dir entfernt, ein Termin kann sicher nicht schaden http://www.zahn-hifi.de/index.php

LG Beyla

P.S. Der Händler führt aich DALI
wullewuu
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 06. Aug 2014, 10:22

Beyla (Beitrag #33) schrieb:
Hallo,

ca. 30km von dir entfernt, ein Termin kann sicher nicht schaden http://www.zahn-hifi.de/index.php

LG Beyla

P.S. Der Händler führt aich DALI ;)


Moin,

habe ich schon angerufen, hat leider keine Zensor da. In diesem Preisbereich nur 2 Modelle von Indiana Line. Nie gehört
sangreloca
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 06. Aug 2014, 10:53
Moin! Ich muss gestehen das ich genau das gleiche Problem hatte. War auf der suche nach meinen ersten Lautsprechern und Receiver. Dabei musste ich feststellen das die üblichen Märkte wie Satur/mediaM garnicht all die modelle zur Verfügung gestellt haben die es gibt. Egal welche Lautsprecher ich mir auch angehört habe, hatte keine so ein klaren, neutralen und voluminösen klang wo ich mal ebend 800 € hinblättern wollte. Die einen klangen zu metallisch und hatten zu ausgeprägte Höhen (canton)
Die anderen wiederum waren zu tief und die Höhen wren nicht präsent. (Quadral)
Dazu kommt noch das ich keine Lautsprecher in meinem Wohnzimmer aufstellen wollte die aussehen als wäre es nichts besonderes oder als hätte ich sie mir in meiner Jugendzeit gekauft wo 6 chassis verbaut werden musste.
Sie sollten nähmlich ein hingucker und Zeitlos sein!!!
Durch gute Erfahrungen eines bekannten wurde ich auf HECO aufmerksam. Leider bieten die Märkte nur die günstigen und teureren Modelle an aber nichts dazwischen. Heco music style z.b gefällt mir garnicht. Trotz allem habe ich von der neuen Heco Aleva GT serie gehört die erst letztes jahr im Winter erschienen ist.
Nach all den guten Rezensionen der Fachzeitschriften und bekannten bestellte ich die Heco Aleva GT 602 einfach über Satur-ebay für ein meeeega Preis. Deutlich unter UVP. Ein paar im preis von 1 LS.
Ich kann sie zu 100% weiterempfehlen kein einziger kritikpunkt meines erachtens. Top Lautsprecher!
Lg
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#36 erstellt: 06. Aug 2014, 10:53

wullewuu (Beitrag #34) schrieb:
In diesem Preisbereich nur 2 Modelle von Indiana Line. Nie gehört :D


alleine aus neugier würde ich es mir anhören.


[Beitrag von Soulbasta am 06. Aug 2014, 10:55 bearbeitet]
Neophyte
Stammgast
#37 erstellt: 06. Aug 2014, 11:31
Hallo,
als Mittelhessen (auch Gießen) wollte ich mich mal zu Wort melden:

Ich war auf der Suche nach neuen Lautsprechern bei osiris-Audio in Wiesbaden.
Hier findet man i.d.R. nur Jamo und Klipsch, doch war es die RF-Serie die ich mir anhören wollte.
Hier war man, meiner Meinung nach, sehr kompetent, hat einen zu nichts überredet, auch war das Budget was ich mitbrachte kein Argument mich abzuspeisen - auch wenn es zum Schluss die 82er geworden sind. Hab vorher einen Termin ausgemacht und war dann gute 2 bis 3 Stunden da...
Alles in allem kann ich dieses Haus empfehlen, ist nicht weit von Gießen weg und preislich mehr als top!
Ich glaube aber, dass Klipsch sehr polarisierend ist was den Klang angeht...

Wenn du magst, kannst du dir sie gerne mal anhören

lg
Marc
bmwdriver
Stammgast
#38 erstellt: 06. Aug 2014, 14:56

In diesem Preisbereich nur 2 Modelle von Indiana Line. Nie gehört



alleine aus neugier würde ich es mir anhören.


Ich auch!
wullewuu
Ist häufiger hier
#39 erstellt: 06. Aug 2014, 16:49
Sooo... heute wieder in einem Laden und Saturn gewesen. Vorab: Im Saturn habe ich die Magnat usw. gehört, aber die sagten mir nicht zu. Bisher weiterhin die Referenz die Dali.
War in einem sehr sehr kleinen HiFi Laden, aber das war wirklich spitze. Wurde super beraten und meine Meinung, die Dali zu nehmen, ist mehr gefestigt. Leider hatte auch er keine Zensor 5 da, aber er hat mir sowohl die Zensor 7 zu einem super spitzen Preis, aber auch (ARG!), die Ikon 5 für nen super Preis angeboten. Diese sind natürlich wieder etwas kleiner als die Zensor 7.
Nun die spannende Frage bzw. mein aktuelles Problem: In allen Geschäften in denen ich war, wurden mir die Boxen in Räumen von ca. 14-16m2 vorgeführt, die Dalis gestern sogar bei 12m2, denke ich, und nun habe ich mal mein Whz. ausgemessen: 15-16m2.

Wichtig ist noch: Die zu beschallende Fläche ist 16m2, der Raum an sich ist 30-40m2. Es geht also um die Fernsehecke bzw. den Bereich in dem der beste Klang ankommen soll, je mehr man durch die ganze Whg. hört desto besser.

Sind die Zensor 7 da nun zu groß? Ich hoffe nicht.. jeder sagt da ja etwa anderes, aber ich hoffe, dass es passt.

Der Grund, wieso ich die Zensor so super finde, ist, dass sie natürlich durch ihre Größe auch einen etwas voluminöseren Klang und Bass haben als die kleineren Zensor 5, aber auch Ikon 5.
Der Mehrwert, trotz des echt guten Preises, ist mir bzgl. Ikon 5 nicht so richtig klar..

Es wird immer schwerer, aber ich denke, wenn ihr nun sagt: 15-16m2 sind gut für die Zensor 7, dann werden es die. Allein schon wegen des super Preises.


[Beitrag von wullewuu am 06. Aug 2014, 16:54 bearbeitet]
Fanta4ever
Inventar
#40 erstellt: 06. Aug 2014, 16:54

sangreloca (Beitrag #35) schrieb:
Die anderen wiederum waren zu tief und die Höhen wren nicht präsent. (Quadral)

Welche Lautsprecher von Quadral waren das ?

@TE, kauf dir die Zensor 7, etwas anderes möchtest du ja ohnehin nicht

LG Beyla
sangreloca
Ist häufiger hier
#41 erstellt: 06. Aug 2014, 17:07
Quadral Argentum 470 oder 490.
Bin mir da nicht mehr ganz sicher. Ausserdem waren sie für mich nicht gut verarbeitet
MAC666
Inventar
#42 erstellt: 06. Aug 2014, 17:12
Meiner Meinung nach gibt es "zu groß" nicht... Leise machen kann man immer, aber eine kleine Box verliert sich gerne im Volumen... Wobei es da nicht um Pegel geht...

Also falls Du Dich bis Mitte nächster Woche noch nicht entschieden hast, würde mein Angebot stehen, Deinen Horizont zu erweitern... Ich meine Damit, nicht unbedingt nur neue Boxen und mit Kalotten anzuhören. Man müsste nur noch mal was neues zum Vergleichen haben... Ich habe mein Heil in alten Infinities gefunden, im direkten Vergleich aber auch schon z. B. ne Canton Reference 3 gehört (Unterschied wie Tag und Nacht... Zugunsten der Infinities). Geht nicht darum, weil ich gerade meine Verkaufen will, die einen sind zu klein und die anderen wahrscheinlich zu groß für Dich. Nur finde ich, man sollte es mal gehört haben, wenn man schon so intensiv auf Suche ist...
Dadof3
Inventar
#43 erstellt: 06. Aug 2014, 17:18
Für die Akustik sind Raumgröße und Hörabstand wichtig. Der Hörabstand bestimmt, wieviel Schall auf direktem Wege zu dir kommt, die gesamte Raumgröße, wieviel zu dir über die Wand-/Decken-/Bodenreflektionen kommt.

Aus meiner Sicht musst du dir, außer wenn due wirklich sehr laut hören willst, in Punkto Raumgröße bei der Dali keine großen Sorgen machen. Deinen Hörabstand versorgen sie gut. Die Probleme, die gerade in größere Räumen wie bei dir Raummoden machen, sind unabhängig vom Lautsprecher.

Für die Entscheidung Zensor 7 versus Ikon 5 hilft nur eins: Probehören in deinen 4 Wänden.

Im grobdynamischen Klangbild sind sich Zensor und Ikon recht ähnlich, aber die Ikon löst feiner auf, dadurch werden die Klänge klarer und transparenter, und sie hat mehr Räumlichkeit. Das hört man nicht sofort, insbesondere wenn das Gehör mit so etwas keine Erfahrung hat, aber achte einmal darauf.

Ja, einen Basstreiber weniger hört man auch. Aber hier kann man im Notfall mit dem Bassregler etwas korrigieren, fehlendes Auflösungsvermögen hingegen ist nicht kompensierbar.

Indiana Line kannte ich auch noch nicht, aber was man dazu so liest hier im Forum, klingt recht vielversprechend.
wullewuu
Ist häufiger hier
#44 erstellt: 06. Aug 2014, 17:25
OkiDoki! Vielen vielen Dank! Dann werden es nun die Dali Zensor 7. Auch der Verkäufer meinte, dass man den Unterschied schwer hören wird und meinte noch, wenn ich in einem Jahr sage, dass ich was Besseres will, dann soll ich anrufen und er nimmt die Zensor sogar in Zahlung und macht mir nen guten Preis. Klingt echt klasse! Offenbar kam, wie immer, das Beste zum Schluss!

Nun noch ne Frage zu den Receivern: Ich würde nun den X1000 nehmen, denke das das passt, weil das Budget soweit ausgereizt ist, ausser es sagt nun wer: Ne lieber 100 drauf und deutlich mehr Qualität für den und den..

Und dann noch ein Thema.. Kabel.. Was ist da gut?
Dadof3
Inventar
#45 erstellt: 06. Aug 2014, 17:38
Receiver: Kommt drauf an, wie laut du hören willst.

Kabel: Aus dem Baumarkt mit hinreichendem Durchmesser. 2,5 qmm sollten ausreichen. Alles andere ist Geldverschwendung.
wullewuu
Ist häufiger hier
#46 erstellt: 06. Aug 2014, 17:44
Hi,

da es sich um eine Mietwohnung handelt werde ich ohnehin nicht SEHR laut hören.
Ok.. bzgl. der Kabel bin ich ja dann beruhigt, denn da liest man ja auch sonst auch wieder die verrücktesten Sachen mit 20 Euro/m...
Fanta4ever
Inventar
#47 erstellt: 06. Aug 2014, 17:44

wullewuu (Beitrag #44) schrieb:
Und dann noch ein Thema.. Kabel.. Was ist da gut?

Lautsprecher Boxen Kabel

LG Beyla
Dadof3
Inventar
#48 erstellt: 06. Aug 2014, 18:01

wullewuu (Beitrag #46) schrieb:
da liest man ja auch sonst auch wieder die verrücktesten Sachen mit 20 Euro/m...

Es gehen auch locker 1000 € für 3 m. Das klingt das bestimmt auch besser - wenn man nur ganz ganz feste dran glaubt.
MAC666
Inventar
#49 erstellt: 06. Aug 2014, 21:52
Oh mann, wie meine Frau, die ignoriert mich auch manchmal... Ein "Nein Danke!" wäre nett gewesen... Aber Dir entgeht was...
wullewuu
Ist häufiger hier
#50 erstellt: 06. Aug 2014, 21:56

MAC666 (Beitrag #49) schrieb:
Oh mann, wie meine Frau, die ignoriert mich auch manchmal... Ein "Nein Danke!" wäre nett gewesen... Aber Dir entgeht was... :(


Oh nein! Sorry! Das war wirklich keine Absicht! Ist ein nettes Angebot, keine Frage, aber ich lehne ab, nicht weil ich das nicht möchte, sondern weil ich einfach froh bin um meine Entscheidung und nun nicht wieder zweifeln möchte. Ich bin zufrieden damit
Ich komm aber auch gern mal so vorbei und schau/höre es mir gern mal so an, schaden kann es ja nicht
MAC666
Inventar
#51 erstellt: 06. Aug 2014, 21:58
War ja nur Spaß meine Trotzigkeit
Ich würde ja gerne mal mit meinen Sachen zu Alternate fahren, muss die mal fragen ob die da mitspielen... Vieleicht fände man noch ein Paar Leute die da mitmachen und dann machen wir bei denen ne Hörsession
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Stereosystem für 30qm Wohnzimmer
delvar am 29.12.2013  –  Letzte Antwort am 31.12.2013  –  14 Beiträge
Stereosystem für Wohnzimmer
Andreas9012 am 19.04.2009  –  Letzte Antwort am 20.04.2009  –  5 Beiträge
Stereosystem
CyberAce am 26.08.2009  –  Letzte Antwort am 28.08.2009  –  32 Beiträge
Kaufberatung 2.0 Stereosystem für ca. 33qm Wohnzimmer ca. 2 - 3000?
Flo1617 am 29.11.2014  –  Letzte Antwort am 01.03.2015  –  53 Beiträge
Stereosystem für 500?
equal am 30.01.2007  –  Letzte Antwort am 04.02.2007  –  8 Beiträge
Beratung für ein Stereosystem
Jacob92 am 11.08.2013  –  Letzte Antwort am 21.08.2013  –  46 Beiträge
Kaufberatung Stereosystem für Computer
n3c2o am 07.05.2009  –  Letzte Antwort am 09.05.2009  –  7 Beiträge
Standlautsprecher
zaepfle9 am 12.11.2013  –  Letzte Antwort am 12.11.2013  –  3 Beiträge
Stereosystem fürs Wohnzimmer gesucht
Awesome_Face am 18.12.2010  –  Letzte Antwort am 18.12.2010  –  3 Beiträge
Standlautsprecher (Slim) für das Wohnzimmer
Bart008 am 01.12.2015  –  Letzte Antwort am 02.12.2015  –  17 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Dali
  • Heco
  • Magnat
  • JBL
  • KEF
  • Focal
  • Quadral
  • Denon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 9 )
  • Neuestes Mitgliedcenocuecue
  • Gesamtzahl an Themen1.345.929
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.941