Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Subwoofer als Verstärkung für aktive Stereoboxen am PC

+A -A
Autor
Beitrag
spoob
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 02. Sep 2011, 08:29
Hallo, ich hoffe ich bin hier richtig.
Ich habe seit längerem Audioengine 2 Boxen. Bin mit denen auch sehr zufrieden, hätte nur gerne mehr Bass. Nun überlege ich mir einen aktiven Subwoofer als ergänzung zu kaufen. Am liebsten gebraucht und so 120€. Benutze die Boxen an meinen PC (Dell XPS m1530) ohne zusätzlicher/externer Soundkarte.
Bei Ebay gibt es diverse Angebote von Canton, Magnat,Onkyo oder NoName für 100€, die sind aber wie ich aus diesem Forum abgelesen habe alle Schrott.
Hoffe ihr könnt mir einen Tipp geben.

Gruß
klausjuergen
Stammgast
#2 erstellt: 02. Sep 2011, 08:42
Wenn es dir wichtig ist, dass es halt ordentlich ballert und der Rest ist nicht so wichtig, dann nimm halt so'n Canton-Ding für 100€. Mir würde es nicht gefallen, aber das ist ja Geschmacksache. Ich würde einfach verzichten und die 100€ versaufen.
spoob
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 02. Sep 2011, 12:15
Ich höre relativ viel elektronische Musik, Dnb/Dubstep/Techno/Goa, wenig Rock/Gesang, benötigt es da auch einen für mich (als Schüler) unbezahlbar teuren Sub?

Nächste Frage; sind die Audioengine 2 "gut" oder lohnt es sich dann mehr in ein komplett neues System (zB Passive Boxen) zu investieren?
klausjuergen
Stammgast
#4 erstellt: 02. Sep 2011, 14:17
Ich kenne die Dinger nicht, aber jedenfalls mies werden sie nicht sein, vermute ich. Aber du kennst sie doch! Wenn sie dir gefallen, dann sind sie auch gut.
Die (erste) Frage, die du dir selbst stellst, ist genau die entscheidende. Brauchst du einen guten Hifi-Sub (den du nicht bezahlen kannst), oder nicht? Ich denke: Nein, du brauchst ihn nicht.
Probier mal einen billigen aus, wenn er dir gefällt, dann darf er bleiben, wenn nicht, dann schickst du ihn zurück. Welches Modell da allerdings was taugt, das weiß ich nicht.
Matschklumpen
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 02. Sep 2011, 15:04
bin zur Zeit selber auf der Suche und möchte keinen neuen Thread aufmachen. Habe die Dynaudio Mc15. Danke für die Tipps.
spoob
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 03. Sep 2011, 14:37
Ein bekannter würde mir seinen YST-FSW150 für 120€ verkaufen, taugt das ding was? Ist der Preis zu hoch? Was meint ihr?
klausjuergen
Stammgast
#7 erstellt: 03. Sep 2011, 14:38
Den Preis kennt Google. Den Rest kannst nur du selbst wissen.
MaLoe2401
Stammgast
#8 erstellt: 03. Sep 2011, 15:01
Ich habe ihn ein mal gehört, wirklich begeistert war ich nicht. Den gibt es auch schon für 139€ neu --> Yamaha
Der Preis ist also auch nicht so dolle.
In einem anderen Thread wurde gerade der hier empfohlen -->Mivoc
Alleine, da er ein 10" Chassis hat würde ich ihn dem Yamaha vorziehen, dieser hat nur ein 6" Chassis.
Gehört habe ich ihn noch nicht, aber bei Nichtgefallen kann man ihn ja zurückschicken.
spoob
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 03. Sep 2011, 18:42
Danke, ich probiere mal den Mivoc aus, wenn der doof ist spar ich etwas auf nen ...?
gammelohr
Inventar
#10 erstellt: 03. Sep 2011, 19:07
ich höre auch D&B sowei Dubstep. Dabei habe ich nur 2 kleine Tannoy 631SE und vermisse keinen Sub.

Aber wie gesagt muss jeder selbst wissen. Teste den Mivoc und wenn er nicht gefällt dann kannst du immer noch sehen was du dann machst.

Man kann dir nun schon im voraus Andere empfehlen aber was dir wirklich gefällt können dir nur deine Ohren sagen.
MaLoe2401
Stammgast
#11 erstellt: 04. Sep 2011, 17:50
Und bitte berichten wie er dir gefällt!
spoob
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 05. Sep 2011, 16:02
Hab mir nun bei Conrad den MIVOC HYPE 10 ACTIVE SUBWOOFER SW bestellt (Update von dem MIVOC SW 1100 A-II), müsste in nen paar Tagen da sein. 129€. Klang im Laden ganz cool, ich werde berichten.
spoob
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 12. Sep 2011, 13:41
Werde den Mivoc Hype 10 von Conrad nun umtauschen. War mehr gerumpel als "knackiger" Bass. Würde den fürs erste gegen nen Magnat Supreme Sub 201A umtauschen. Jemand Erfahrungen mit dem?

Vielleicht ganz andere Empfehlungen? Hier ein paar Infos
mehr Musik als Film, besser geschlossen?
lieber Frontfire als Downfire aufgrund von Holzdielen in meinem Zimmer
Aktiv, da ich keinen Verstärker habe
14qm Raum, 20cm Durchmesser sollten reichen oder?
am liebsten mattes Schwarz oder Holz, kein Klavier-Lack
würde neben/unter meinem Schreibtisch (auf Tennisbällen) stehen
als "Satelliten" Audioengine A2, aktiv
gerne mit Fernbedienung, kein muss
Preis bis 200€ (hab als Schüler nicht soo viel Geld), gern auch gebraucht/Ware

Beispiele für Musik 123 (normalerweise höre ich nicht von Youtube)


[Beitrag von spoob am 12. Sep 2011, 13:42 bearbeitet]
spoob
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 20. Sep 2011, 19:57
So, nach etwas testen gefällt mir der Magnat Monitor Supreme Sub 201 A. Für Musik finde ich den ziemlich ungeeignet, sehr "weicher" Bass. Überlege den nun wieder umzutauschen und mir stattdessen den Magnat Betasub 20A oder Hecto Victa Sub 251 A (B-Ware) zu bestellen. Was haltet Ihr von den Modellen? Ich gucke wie gesagt keine Filme sondern höre nur Musik.
spoob
Schaut ab und zu mal vorbei
#15 erstellt: 22. Sep 2011, 15:40
Am Wochenende werde ich den Magnat Supreme Umtauschen, danach hab ich so 200€ zur Verfügung. Ich bin total unsicher was für Musik gut geeignet ist.
Bitte um Hilfe

Gruß
klausjuergen
Stammgast
#16 erstellt: 22. Sep 2011, 15:48
Du kannst ja noch ein wenig rumprobieren, aber ich fürchte, das wird nichts werden. Außer vielleicht, du bekommst ein super Angebot für einen Gebrauchten. Hier gibt es ja auch ein Unterforum für Subwoofer...
weimaraner
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 22. Sep 2011, 17:45
Hallo,

ich denke du suchst nicht nach den ultratiefen Bässen,
wahrscheinlich macht dich kein Subwoofer so recht glücklich.

Für knackige Kickbässe sind normalerweise die hauptlautsprecher zuständig ,
so z.B. Klipsch RF 62,
aber das sind halt keine Desktoplautsprecher

Gruss
spoob
Schaut ab und zu mal vorbei
#18 erstellt: 22. Sep 2011, 18:37
Puhh, das könnte des Rätsels Lösung sein. Mein Vater hat noch zwei Bowers & Wilkins DM 601, leider knarzt eine davon (werde mal anderswo nach Reparaturmöglichkeiten suchen).
Hiermit dann auch den ganzen Thread schließen, Anforderung hat sich ja nun geändert.

Danke allen
music_is_everywhere
Stammgast
#19 erstellt: 22. Sep 2011, 18:51
eine Sache noch
wie wärs mit Selbstbau?
da bekommst du gute Subs für wenig Geld
für deinen Musikstil - wenn du noch etwas Geld drauflegst kann ich dir den SubZero empfehlen
zwar recht groß dafür haste Reserven...

http://www.lautsprechershop.de/hifi/sub_zero.htm
spoob
Schaut ab und zu mal vorbei
#20 erstellt: 22. Sep 2011, 18:56
Ich würde jetzt erst mal sparen bis ich so 300-400€ habe und dann eine "vernünftige" Anlagen holen, statt Schreibtisch Boxen (Tischhupen wie ich eben lesen durfte) mal Standboxen.
Eigentlich auch gern im DIY Bereich, hätte da Lust drauf.
Gruß
gammelohr
Inventar
#21 erstellt: 22. Sep 2011, 18:58
Ein 18"er auf 14m²?

Das ist brutal!
music_is_everywhere
Stammgast
#22 erstellt: 22. Sep 2011, 19:03

gammelohr schrieb:
Ein 18"er auf 14m²?

Das ist brutal!


Reserven sind immer gut
keiner sagt dass er damit Partypegel fahren soll
weimaraner
Hat sich gelöscht
#23 erstellt: 23. Sep 2011, 18:39
Hallo,

wie schon erwähnt,

ich glaube der TE sucht keinen Subwoofer,

bzw. der TE vllt schon,aber nicht seine Ohren

TE,
hör dir erst mal einige Lautsprecher an um zu erfahren welche "Richtung" dir gefallen könnte,

dann kann man auch vergleichbares im DIY aussuchen.

Ansonsten fehlen die Ansatzpunkte.

Gruss
spoob
Schaut ab und zu mal vorbei
#24 erstellt: 24. Sep 2011, 10:48
Ein Freund von mir hat Magnat Monitor Supreme 800 Boxen, die finde ich sehr schickt. Sowas in der Richtung, Verstärkertechnisch kenne ich mich überhaupt nicht aus, hab hier nen alten Optonica SM-5100
weimaraner
Hat sich gelöscht
#25 erstellt: 24. Sep 2011, 11:14
Hallo,

du solltest einfach dringend mal noch weitere Lautsprecher anhören,

die 800er Supreme sind eigentlich das untere Ende der Fahnenstange,

ich glaube so etwas mäßiges gibt es gar nicht als DIY

Gruss
spoob
Schaut ab und zu mal vorbei
#26 erstellt: 24. Sep 2011, 19:22
Na Problem bei mir ist das begrenzte Kapital. Was ist denn bei den 800ern schlecht, stumpf gefragt. Ich würde ggf mal nen neuen Thread auf machen wo ich eine ausführliche Beschreibung reinpacke mit allen Infos zu Hörverhalten/Raum etc.
weimaraner
Hat sich gelöscht
#27 erstellt: 24. Sep 2011, 19:35
Hallo,

wenn dir die 800er genügen ist das in Ordnung,
ich wollte dir damit nur sagen das es auch noch besser geht,

und du dir vllt einfach mal ein paar Sachen anhörst,

dann kannst du ruhigen Gewissens zuschlagen,

oder auch noch etwas sparen wenn es nach Anderem lüstet.


Gruss
Lava1978
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 10. Apr 2012, 21:27
Hallo Jungs ich klink mich mal mit ein auch wenn der frend hier ein paar tage hinter sich hat.

Also ich habe den Mivoc Hype 10 auch und am anfang war ich auch nit so begeistert weil er nit so spielte wie ich es mir erhofft hatte....aber das war mal.....weil, das ding nit richtig dicht ist, also 10 zöller raus fenster dichband drunter und das gleiche auch beim aktivmodul auf der rückseite.

Und siehe da, da war der AHA effekt, im gleichen schritt hat er auch einen neuen look bekommen, mich hat das matte im mittelbereich gestört, nun hat er einen schönen Carbonlook (s.bild)

CarbonHype


Ich hoffe ich konnte den hype 10 besitzern ein wenig helfen
hister92
Schaut ab und zu mal vorbei
#29 erstellt: 26. Sep 2013, 22:27
Also nun gut, hier ein Paar Tipps.
Erstens kauf dir eine ordentliche Hifi Anlage, Stero reicht vollkommen aus.
Zweitens Kauf dir Paar ordentliche Standboxen am besten sogar Turmboxen.
Drittens wenn du Turmboxen vllt sogar hast und sie auch ordentlich betrieben werden, liefern alleine schon zwei Stück ein sehr vernüftiges Klangbild und noch dazu ein paar knackige Bässe. (zumindest ist es bei mir so gewesen)
Wenn du meinst das du noch mehr pepp dahinter haben möchtest habe ich noch ein Tipp für dich und zwar 1 Aktiv Subwoofer der sein geld auf jedenfall wert ist. (eigene erfahrung) Das wäre der Subwoofer SW305 von der Marke Kenwood.
Ein wirklich mit abstand Top Subwoofer zum recht kleinen Preis.
Bei richtiger einstellung und aufstellung wird er ein mit gnadenlosen Bässen befeuern und dazu hat er im Film bereichen noch ein sehr schönen Tiefpass.
Das wäre meine empfehlung. An Steroanlagen wird er nicht ganz so tief gehen, aber da du eh nur Musik hörst wäre er eig so ziehmlich der beste Sub den man in der Preisklasse bekommen kann.
An 5.1 Anlagen wird er natürlich nochmal ganz anders klingen (logischer weise)
MFG Hister
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Aktive Stereoboxen für die Xonar Essence
Mirar am 14.04.2011  –  Letzte Antwort am 16.04.2011  –  3 Beiträge
BEHRINGER B2031P TRUTH als Stereoboxen für PC
M4nnDraSS am 01.01.2009  –  Letzte Antwort am 02.01.2009  –  5 Beiträge
Aktive Nahfeldmonitore als Allrounder am PC gesucht
rotekiste am 20.02.2012  –  Letzte Antwort am 22.02.2012  –  27 Beiträge
Receiver mit Stereoboxen für die Küche + PC Anschluss
Fenra am 17.06.2014  –  Letzte Antwort am 18.06.2014  –  10 Beiträge
Kaufberatung Stereoboxen
LordBadHabit am 13.06.2005  –  Letzte Antwort am 13.06.2005  –  4 Beiträge
Aktive Nahfeldmonitore am PC für max. 500?
Guenselmann am 20.02.2011  –  Letzte Antwort am 25.02.2011  –  13 Beiträge
Suche aktive Lautsprecher für Betrieb am PC !
Johnny_the_Gamer am 11.05.2013  –  Letzte Antwort am 13.05.2013  –  7 Beiträge
Aktive Monitore für den PC
dschaen81 am 26.11.2007  –  Letzte Antwort am 27.11.2007  –  8 Beiträge
Suche Stereoboxen für Heimkino
BSE_Royal am 21.02.2015  –  Letzte Antwort am 24.02.2015  –  25 Beiträge
Stereoboxen für Plattenspieler
gerhardinf am 16.11.2006  –  Letzte Antwort am 17.11.2006  –  7 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Mivoc
  • Yamaha
  • Heco
  • Magnat
  • LG
  • Bowers&Wilkins
  • Audioengine
  • Klipsch

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 79 )
  • Neuestes MitgliedNightscr3am
  • Gesamtzahl an Themen1.345.591
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.668.356