Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Boxen um 200€

+A -A
Autor
Beitrag
Ihns
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 03. Sep 2011, 17:10
Da meine alten Boxen abgeraucht sind und ich nicht so ganz mit meinen anderen alten Sony Boxen sympatisieren kann frage ich hier um Rat, da ich mich vorher noch nie mit diesem Thema beschäftigt habe.
Also ich bin im Prinzip nur auf der Suche nach Ersatz für meine alten Boxen. Ich habe hier aber noch 2 betagte Verstärker stehen. Die erste Frage die ich also habe ist Aktiv oder Passiv Boxen. Ich weiß nicht ob die alten Verstärker (Technics Su-Z2 bzw. Sony TA-V3) klanglich noch mithalten können. Haben wie gesagt ein paar Tage hinter sich aber funktionieren noch.
Ich denke eine Aktiv Box hat das schlechtere P/L Verhältnis, da ich ja auch den "Verstärkerteil" mit bezahle den ich ja eigentlich garnicht brauche. Allerdings finde ich die auch relativ praktisch wenn man die mal irgendwo mit hinnehmen muss oder so. Was aber auch eben nicht alltäglich ist. Bei Passiv Boxen ist meine Frage ob die sich an meinem alten Verstärker noch wirklich gut anhören. Was sagt ihr?
Zu meinen Umständen:
Ich habe ein relativ großes Zimmer, um die 40Qm sind das, ein Bild der Raumaufteilung werd ich auch wohl noch eben in Paint basteln.Zimmer
Ja die Maße stimmen so natürlich keinesfalls, aber eine kleine Übersicht. Ich höre fast Ausschließlich Musik über die Boxen. Ich mag besonders gerne Metal/Folk/Mittelalter Musik. Aber auch ein Basslastigeres Stück wie Techno oder so etwas wird mal gespielt. Aber Augenmerk wie gesagt auf Metal. Zur Lautstärke: Normal höre ich halt normale Zimmerlautstärke, evtl. bisschen lauter aber oft hab ich halt mal ein paar Freunde auf nen Bierchen hier und da sollte dann auch schon mal was kommen, da wirds dann schon lauter. Die einzige Quelle für die Boxen ist mein Laptop, dadrauf hab ich meistens Musik an die von Youtube oder halt meiner Musiksammlung kommen. Das meiste ist einfach Mp3 mit 128 Kbits/s oder vllt ein bisschen mehr. Das ist also eigentlich keine wirklich gute Quelle, aber ich könnte mir vorstellen demnächst dann mal ein wenig die Sammlung mit guter Musik zu ersetzen.
Wenn ich wirklich was viel besseres für mehr Geld bekomme dann kann ich auch ein wenig mehr reinpulvern, 300€ wäre auch noch möglich, aber mir ist das P/L Verhältnis eigentlich sehr wichtig. Ich zweifle auch noch ein wenig ob ich jetzt wirklich die SuperDuper Boxen brauche oder nicht sogar schon mit weniger zufrieden bin. Ich habe halt nur die Mp3s und bin mir nicht sicher ob ich wirklich Unterschiede höre.
Naja ich bin mir also im Prinzip noch garnicht schlüssig was ich kaufen soll. Ich hoffe ihr könnt mir helfen.
weimaraner
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 03. Sep 2011, 17:29
Hallo,

da deine zukünftigen Lautsprecher auf dem Schreibtisch stehen kommen Standlautsprecher ja nicht in Frage.

Zu den Aktivlautsprechern,

da würde ich bei der Raumgrösse in der auch anscheinend mal etwas Party gemacht wird etwas in Richtung Mackie MR 8 suchen.

Ein Passivlautsprecher für diese Zwecke,
wäre beispielsweise ein Paar Klipsch RB 81,
eventuell würde auch ein Paar Klipsch RB 61 genügen,
haben halt nicht so viel Bass wie die Grossen.

Darunter würde ich eventuell auf Gebrauchtware schielen,

wenn du absolut Neuware möchtest und das Budget nicht strecken willst wären die Magnat Quantum 603 eine Möglichkeit,


Gruss
Ihns
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 04. Sep 2011, 00:09
Ich weiß nicht ob ich mich falsch ausgedrückt habe oder du mich falsch verstanden hast, aber die Boxen müssen nicht auf dem Schreibtisch stehen. Ich würd sogar lieber etwas größere nehmen, von denen halte ich einfach mehr. Also Größe der Boxen ist mir vollkommen egal. Ich hab Platz genug und kein Problem den auch zu nutzen.
Aber aufjedenfall bedanke ich mich für die Vorschläge und werd die mir gleich mal zu Mute führen.
Allerdings ist meine Frage immernoch nicht beantwortet ob ich Passiv oder Aktiv nehmen soll, das ist im Moment erstmal das wichtigste was geklärt werden muss. Und eine Ergänzung meinerseits: Ich könnte für ein paar € von einem Freund nen kleines 2 Kanal Mischpult bekommen, würde sich sowas für den normalen Gebrauch empfehlen oder nicht?


[Beitrag von Ihns am 04. Sep 2011, 00:19 bearbeitet]
weimaraner
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 04. Sep 2011, 07:11
Hallo,

da du in der Skizze "Schreibtisch-hier stehen meine Boxen" geschrieben hast bin ich einfach davon ausgegangen das du dies auch so praktizieren möchtest,
macht ja nichts.

Ob aktiv oder passiv,

wenn du bei deinem Budget bleiben möchtest vergiss Aktiv,
da gibt es eigentlich nichts Gescheites für dein Vorhaben.


Grundsätzlich noch einige Infos,
auch wenn MP3s deine Quelle darstellen,
einer mäßigen Quelle auch noch einen schlechteren Lautsprecher zur Seite zu stellen macht die Sache sicher nicht besser,
was ich damit sagen will,
es darf ruhig auf die Qualität der Lautsprecher Rücksicht genommen werden,

besser 50% des Potenzials eines guten Lautsprechers nutzen als von einem Schlechten.


Hast du schonmal was von Stereodreieck gehört?Gehört zum vernünftigen Musikhören dazu.

Wenn du jetzt beim Hören am Schreibtisch sitzt sind die Kompakten Kandidaten zu bevorzugen.
Deshalb müsste ich den Haupthörplatz kennen,wo ist der?

Der Hochtöner muss ungefähr auf Ohrhöhe,deshalb sind Standlautsprecher neben dem Schreibtisch zu niedrig wenn der Hörabstand gering ist.




Das Mischpult kannst du einsetzen wenn du dich für Aktive LS entscheiden würdest,
um auch diese Frage abzuarbeiten.

Gruss
Ihns
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 04. Sep 2011, 10:23
Stereodreieck habe ich schonmal was von gehört und weiß auch so in etwa was das ist. Hab jetzt mal versucht das hier so einigermaßen aufzubauen und muss feststellen das das echt was ausmacht. Ich hab jetzt nicht mehr das Gefühl die Musik kommt aus den Boxen sondern direkt vor mir (wo ja keine Box steht) sitzt grade jemand mit seinem Schlagzeug und haut da ein bisschen drauf herum. So ganz 100% vermischt sich das nicht aber schonmal relativ gut. Hätte nie gedacht das es wirklich so viel bringt.
Mein Haupthörplatz ist eigentlich direkt vor dem Schreibtisch. So wie man halt vor dem Schreibtisch sitzt. Wenn ich dann die Boxen auf dem Schreibtisch habe ist der Hochtöner auf etwa auf Ohrhöhe.
Echt heftig was das ausmachen kann nur die Boxen umzustellen.
Allerdings höre ich grad ein bisschen Knistern und Knacken von den Boxen, muss das mal mit meinem anderen Verstärker probieren. Wäre ja fatal wenn ich nacher gute Boxen hier habe und die wegen meinem ollen Verstärker am Knistern sind. So ein Verstärker ist ja schon fast so teuer wie mein Budget groß ist.
Ihns
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 08. Sep 2011, 15:38
Es wird doch sicherlich noch jemand ein paar schön Boxen kennen?
weimaraner
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 08. Sep 2011, 16:13
Hallo,

du wolltest deinen anderen Verstärker testen,
was ist daraus geworden??

Bleibt das Budget bei 200€-300€?

Aktiv: würde ich nicht darunter anfangen,
sonst ist die Qualität bescheiden und es brummt recht oft

Passiv: neben den genannten Klipsch die Heco Celan 300 oder die Heco Metas 300.

Gruss
Ihns
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 08. Sep 2011, 19:00
Ich weiß nicht genau was ich da als Ergebnis zählen kann. An beiden Verstärkern knistern die Boxen ein wenig. An dem einen kann ich allerdings subsonic filter und high filter reinmachen, dann wird das ganze schonmal ziemlich begrenzt. Fast kein Knistern mehr da, zwar ein wenig dumpfer das Geräusch, aber ich schließe da erstmal auf den Verstärker. Ich sag jetzt einfach mal ich hätte gerne Passivboxen um 200€. Immernoch ein wenig Platz nach oben, aber eher 200 als 300. Wenn ich dann bemerke das ist Müll an meinem Verstärler kann ich mir ja entweder vom Restgeld noch ein anderen Verstärker gönnen, oder die Boxen zurückschicken und Aktive kaufen. So sieht jetzt erstmal mein Plan aus. Kompaktboxen wäre wohl das beste habe ich in den Letzten Tagen gemerkt. Schön auf dem Schreibtisch ergibt das ein Super Klangbild.
Die Hecos werd ich mir mal angucken und schauen. Bei mir wird das aber wahrscheinlich darauf hinauslaufen das ich "auf gut Glück" mir etwas bestelle was mir so am besten gefällt. Ich habe hier kein Hifi Geschäft in der Nähe und zu Blöd Markt gehe ich nicht.
Edit: habe mir grade mal die Hecos angeschaut und hab das Problem: Die Metas sind sogar noch teurer als 300€ und die Celan sind nur bei einem Shop erhältlich den ich garnicht kenne.


[Beitrag von Ihns am 08. Sep 2011, 19:05 bearbeitet]
weimaraner
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 08. Sep 2011, 19:12
Hallo,

bis 300€ könnte ich noch die Canton Chrono 502 nennen,
Gruss
Ihns
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 09. Sep 2011, 05:02
Bin ich zu blöd das ich die nirgends finde? Die Canton sind auch nur bei 2 Händlern erhältlich: der eine ist der bei dem es auch die Celan gibt und der andere ist viel zu teuer. Also entweder bin ich zu blöd zum suchen oder die gibts wirklich nur noch gebraucht zu kaufen.
Mandr4ke
Neuling
#11 erstellt: 09. Sep 2011, 06:21
Muss es denn unbedingt wieder Sony sein und ist dein Budget bei 200 Euro beschränkt?
weimaraner
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 09. Sep 2011, 10:16

Ihns schrieb:
Bin ich zu blöd das ich die nirgends finde? .



Ehrliche Antwort???

http://www.elektrowe...o-502--schwarz-.html

Gruss
Ihns
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 09. Sep 2011, 12:10
Den Händler hab ich auch gefunden, nur irgendwie hab ich von dem noch nie was gehört und weiß nicht ob er wirklich seriös ist.
Ihns
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 13. Sep 2011, 17:02
Habe jetzt auf eigene Faust mal entschieden mir die Heco Victa 301 zu bestellen. Sind heute angekommen. Von der Verarbeitung und Aussehen finde ich die richtig gut. Beim Klang bin ich mir noch nicht so sicher ob die jetzt wirklich soviel klangliche Verbesserung bringen im Gegensatz zu meinen alten. Natürlich klingen sie schon besser. Aber irgendwie hätte ich da doch ein bisschen mehr erwartet. Zumindest kann ich jetzt auch ohne Bass und Treble voll aufgedreht zu haben recht angenehm hören. Ob mein Verstärker da jetzt wirklich so schwach ist und alles versaut weiß ich nicht. Zwischen von einer Cd gerippten Mp3 mit 128 kb/s und der Cd direkt höre ich keinen Unterschied. Weiß nicht was ich daraus interpretieren soll. Mp3 gut oder Lautsprecher blöd. Schwierige Sache, aber erstmal ein paar Tage behalten und sich ein wenig anhören. Kann ja nie schaden, ansonsten gehen die zurück. Aber für 150€ absolut super verarbeitet.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Neue Boxen für meinen alten Technics
Facelift am 21.11.2006  –  Letzte Antwort am 22.11.2006  –  16 Beiträge
Neue Boxen + Alten Verstärker = ?
conjus am 27.11.2005  –  Letzte Antwort am 28.11.2005  –  4 Beiträge
Passender Verstärker für meine Boxen und Sub
Sc4rface am 30.05.2008  –  Letzte Antwort am 03.06.2008  –  13 Beiträge
Kompaktanlage kaputte - neuer Receiver mit alten Boxen nutzen?
Höllenhund am 25.05.2009  –  Letzte Antwort am 05.06.2009  –  7 Beiträge
Verstärker und Boxen um 500 ?
tormentor_666 am 18.08.2010  –  Letzte Antwort am 20.08.2010  –  9 Beiträge
Reicht meine Technics-Kombination noch für die neuen Boxen
tenhagenx am 15.03.2007  –  Letzte Antwort am 17.03.2007  –  10 Beiträge
Ersatz für alten pioneer verstärker
daffffied am 28.09.2011  –  Letzte Antwort am 28.09.2011  –  3 Beiträge
Welchen Verstärker für meine Boxen?
Toby79 am 21.06.2003  –  Letzte Antwort am 22.06.2003  –  2 Beiträge
Lautsprecher für alten Sony TA-F100 Verstärker 8-16 Ohm
Surferbus am 10.03.2014  –  Letzte Antwort am 12.03.2014  –  5 Beiträge
Boxen für alten Verstärker (2x 60W)
Kayy am 08.01.2012  –  Letzte Antwort am 09.01.2012  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Heco
  • Teufel
  • Klipsch
  • Magnat

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.744 ( Heute: 70 )
  • Neuestes MitgliedTimiHendrix
  • Gesamtzahl an Themen1.344.806
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.282