Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Brauche Hilfe bei der Wahl des passenden Verstärkers

+A -A
Autor
Beitrag
Flow96
Neuling
#1 erstellt: 06. Sep 2011, 18:33
Hallo Community,

ich will mir demnächst eine Anlage zulegen, habe auch schon Boxen gefunden "Alesis Monitor One MKII", nur steh ich jetzt vor dem Problem, was für einen Verstärker ich verwenden muss.

Der Verfasser des Testberichtes ( siehe hier ) meint nämlich
Beim Alesis Monitor One MKII sollte man außerdem darauf achten, dass der angeschlossene Verstärker eine Impedanz von vier Ohm hat und nicht stärker als 200 Watt pro Kanal ist
. Ich hab auch schon 2 Verstärker "meines Erachtens gefunden", nur verunsichern mich dabei die verschiedenen Technischen Angaben.

Hier die Verstärker:
Reloop Dominance 702
American Audio VLP-300 2x 150 Watt RMS / 4 Ohm

Jetzt würde ich gerne wissen, ob die Verstärker für die Boxen ausreichen ( falls nicht wäre es nett, wenn ihr mir dann Kaufbeispiele geben würdet, so bis max. 200 Euro ).

Die Boxen habe ich ausgewählt, da mein Zimmer nicht das Größte ist und ich kleinere Boxen mit einem gutem Klang ( für Musikrichtungen wie: House,Electro,Hardstyle und diese ganze ähnliche Richtung ) will, falls ihr anderer Meinung mit der Wahl der Boxen seit, könnt ihr dann natürlich auch andere posten ( müssen nicht unbedingt Studio Monitore sein ), am besten gleich mit einen passenden Verstärker und die Boxen sollten die 160 Euro Grenze wenn es geht nicht überschreiten

Ich bedanke mich schon mal im Voraus bei euch.

Gruß,

Flow
xutl
Inventar
#2 erstellt: 06. Sep 2011, 18:43
Die verlinkten Verstärker sind reine Endstufen.

Da fehlt noch eine Vorstufe / Mischpult.

Was ich von den Endstufen halte, sage ich erst mal nicht
Tricoboleros
Inventar
#3 erstellt: 06. Sep 2011, 18:53
Hmm, du traust dich nicht, ich schon .

Lass die Finger von den tollen Endstufen. Ich kenne keinen Vorverstärker für 20€ den du ja noch brauchst, von daher lieber einen guten Vollverstärker für60- 100€ gebraucht oder 200€ neu.

Hier hast du die freie Wahl der üblichen Verdächtigen: Denon, Yamaha,Marantz, Pioneer und notfalls auch nen Onkyo.
gammelohr
Inventar
#4 erstellt: 06. Sep 2011, 18:58
Ich schließe mich meinem Vorredner an und mach dir wegen den 4 Ohm keine Gedanken, das kann so ziemlich jeder Verstärker ab.

Das mit den 200 Watt ist Unfug, schlimmer wär es eher einen ganz schwachen Amp zu nehmen der dann das Klippen anfängt.

Falls du einen neuen Verstärker haben willst, der Denon PMA 510AE ist ganz gut und liegt in deinem Budget.
xutl
Inventar
#5 erstellt: 06. Sep 2011, 19:04

stoffels-freetime schrieb:
Hmm, du traust dich nicht, ich schon .

Doch, und ob

Aber hier haben wir es mit einem Neuling zu tun, der nicht den üblichen 2-Zeiler in obercooler Sematik reinknallt, sondern sich eigentlich richtig Mühe gibt.

Da besteht Hoffnung und so jemand sollte man nicht vergraulen

Also, lieber TE ( Flow96 ),

WAS hast Du vor?
Tricoboleros
Inventar
#6 erstellt: 06. Sep 2011, 19:13
Stimmt, er hat wirklich nett geschrieben
Flow96
Neuling
#7 erstellt: 06. Sep 2011, 19:17
Also, mein eigentlicher Plan war mir eine neue Anlage zu kaufen, da mir meine Computer Lautsprecher nicht mehr reichen. Und zwar habe ich mir vor Kurzer Zeit einen Interface DJ Controller gekauft ( also mit integrierter Soundkarte ), nun hatte ich vor, den Output des DJ Controllers mit dem HQ 4-Fach Stereo Eingangsschalter zu verbinden, als einen von 3 Inputs ( die anderen Beiden wollte ich für den PC und gegebenenfalls für meinen iPod verwenden ), an den Output des "Verteilers" wollte ich den Verstärker anschließen und an den dann zu guter Letzt an die Boxen.


[Beitrag von Flow96 am 06. Sep 2011, 19:37 bearbeitet]
xutl
Inventar
#8 erstellt: 06. Sep 2011, 19:34
Nimm Deine 160€ und geh in eine Second-Hand-Laden in Deiner Nähe.

Dort suchst Du Dir für Dein Geld einen Stereo-Verstärker mit LS aus, die Dir vom Klang her gefallen und die in Dein Zimmer passen.

Den PC, das Dj-Interface und die Ipod-Quäke kannst Du in jedem Fall anschließen.
Du brauchst ev. noch einige Kabel für ein paar €.

Second-Hand um die Ecke deshalb, weil die in der Regel 4 Wochen Übernahmegarantie bieten und auch bei Umtausch ziemlich kulant sind.

Ev. ist es möglich mit dem DJ-Controler auch eine Endstufe direkt anzusteuern, aber die von Dir verlinkten und für Dein Geld erhältlichen taugen nix.
Flow96
Neuling
#9 erstellt: 06. Sep 2011, 19:43
Also die "Geldgrenzen" sind so entstanden, weil ich dachte, für den Preis erhalte ich schon was Ordentliches, aber wenn ihr meint, dass das mit meinem "Set" nicht hinhaut :D, bin ich auch bereit tiefer in die Tasche zu greifen. Mir ist nur wichtig, dass am Ende alle Komponente funktioniere, zusammen laufen und eine ordentliche Qualität haben ;).
xutl
Inventar
#10 erstellt: 06. Sep 2011, 19:47
Dann ersetze die 160€ in #8 durch die Summe, die Du MAX. ausgeben kannst / willst.

AB 700€ kannst Du auch "Second-Hand-Laden" durch "vertrauensvollen Händler" ersetzen.
Hier solltest Du aber ein Rückgabe- / Umtauschrecht vereinbaren.
Flow96
Neuling
#11 erstellt: 06. Sep 2011, 20:03
Also erstmal recht herzlichen Dank für eure Hilfe.

Ich komm aber immer noch nicht weg von meiner Anfangs Idee, dass ganze mit einem Verstärker zu Betreiben ( dabei könnten es auch diese Boxen hier sein "Magnat Monitor Supreme 200 2-Wege Regallautsprecher Paar, Bassreflex 91 dB schwarz.

Denn mein Freund hat nämlich auch eine Anlage, die er mit einem Verstärker ( glaube König ), einem Mischpult und PA-Boxen betreibt.

Damit ich mal ein Bild davon bekomme wie teuer so ein Set mit Verstärker + Boxen + Vorverstärker und Stereo-Verstärker-Set ist, wäre es lieb, wenn ihr mal so Pi mal Daume schätzt ( muss nicht unbedingt die teuersten Dinge enthalten ), will auch nicht alles Geld ausgeben, als Schüler braucht man immer mal hier und da noch was
Tricoboleros
Inventar
#12 erstellt: 06. Sep 2011, 20:14
OK; du mußt deine Erfahrungen machen.

Kauf dir die Monitor und nen RELOOP Amp und irgendeinen Vorverstärker

Villeicht bis du ja zufrieden damit.
Flow96
Neuling
#13 erstellt: 06. Sep 2011, 20:23
Ok werds dann wohl mal mit der Variante Versuchen

Und danke nochmals.

Edit:

Hab heute nochmal einen Kumpel gefragt, er meinte er hat einen Vollverstärker, da Endstufe + Vollverstärker teurer sind.
Ich werds also jetzt wohl so machen, dass ich mir diese Boxen hole Magnat Monitor Supreme 200 2-Wege Regallautsprecher Paar, Bassreflex 91 dB schwarz, jetzt müsst ihr mir nur sagen, was für technische Daten (Wattzahl etc.) der Vollverstärker haben muss.


[Beitrag von Flow96 am 07. Sep 2011, 10:47 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Brauche simple Hilfe bei Wahl eines Verstärkers =)!
Enemenemu am 23.09.2009  –  Letzte Antwort am 25.09.2009  –  20 Beiträge
Hilfe bei Wahl des Verstärkers
tabeamarie am 08.07.2016  –  Letzte Antwort am 09.07.2016  –  11 Beiträge
Brauche Hilfe bei Wahl eines Verstärkers...
marcihome am 06.03.2006  –  Letzte Antwort am 07.03.2006  –  7 Beiträge
Hilfe bei der Auswahl eines passenden Verstärkers für 802 Diamond
McWeedy am 16.03.2013  –  Letzte Antwort am 23.07.2014  –  11 Beiträge
brauche hilfe bei der lautsprecher wahl!
Psychodoc77 am 11.05.2014  –  Letzte Antwort am 12.05.2014  –  7 Beiträge
Ich brauche Hilfe bei der LS-Wahl!
König_Godefroy am 07.10.2014  –  Letzte Antwort am 09.10.2014  –  14 Beiträge
brauche hilfe bei dem kauf eines verstärkers!
Fighter-106 am 10.05.2012  –  Letzte Antwort am 10.05.2012  –  5 Beiträge
Brauche Hilfe bei Lautsprechersuche
Tigertante am 31.01.2016  –  Letzte Antwort am 05.02.2016  –  19 Beiträge
Hilfe bei der Boxen wahl!
Artemis6428 am 02.02.2012  –  Letzte Antwort am 04.02.2012  –  14 Beiträge
Brauche Hilfe bei der Wahl einer Anlage (1400-1500 Euro)
Nurija am 12.08.2008  –  Letzte Antwort am 28.08.2008  –  40 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Magnat
  • Denon
  • Reloop

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 15 )
  • Neuestes Mitgliedtilledienille
  • Gesamtzahl an Themen1.345.935
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.977