Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Nachfolger für Technics Vor- und Endstufe gesucht

+A -A
Autor
Beitrag
FreakInCake
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 28. Sep 2011, 06:31
Guten Morgen!

In den letzten Wochen habe ich einige viel Zeit damit verbracht, einen Nachfolger für meine alte Techniks Anlage zu suchen:

- Vorverstärker SU C800 UM 2
- Endstufe: Technics SU-A 900 DM 2

Es gibt einfach SO viele verschiedene Verstärker, dass ich einfach nicht weiss, was ich nehmen soll.

Grund der Erneuerung ist, dass ich gerne einen HD Fernseher kaufen möchte. An meinem alten Verstärker sind keine digitalen Eingänge vorhanden, ich müsste also einen Digital-Analog-Wandler dazwischenhängen - und irgendwie werde ich das Gefühl nicht los, dass das einfach nicht so gut ist.

Evtl. könnt Ihr mir weiterhelfen, ich hätte gerne einen Verstärker, der folgendes im Optimalfall abdeckt:

- Der Klang sollte meinem alten Verstärker mindestens ebenbürtig sein
- Gerne direkt mit integriertem Radio
- Im Optimalfall mit AirPlay oder eine ähnliche Technologie

Angeschaut hatte ich mir von Marantz den 6006er, da es aber ein Surround- Verstärker ist, bin ich mir nicht sicher, ob er klanglich mit meinem derzeitigen Gerät mithalten kann.

Habt ihr bitte Tipps für mich?

Vielen Dank und beste Grüße aus Hamburg,
Kai
ctu_agent
Inventar
#2 erstellt: 28. Sep 2011, 06:44
Mir ist noch nicht ganz klar, was du genau suchst.

Deine Technics Geräte sind ja Stereogeräte. Als Grund für die Erneuerung der Geräte postest du den Kauf eines HD-TV

Willst du nur den Stereo TV-Ton über die Anlage laufen lassen?
Wenn ja, achte darauf, das der TV analoge Audio Cinchausgänge hat: dann kannst du den TV als normales Quellgerät an die Technicsvorstufe anschliessen.

Mit einer optischen Audioverbindung vom TV zu einem Stereoverstärker erhälst du keinen besseren Ton als über die analoge Variante und wenn du Surround Sound haben möchtest: dann brauchst du in jedem Fall einen Audio Video Receiver (AVR) und ein 5.1 LS-Set.

Der Marantz ist sicher ein tolles Gerät mit auch gutem Stereoklang - ob du einen Unterschied zu deiner aktuellen Kombi im Stero hörst, dürfte von den verwendeten LS abhängen.
Bei richtig guten LS wäre das durchaus möglich. Bei "Normaloboxen" eher unwahrscheinlich.

AirPaly gibt es nur bei den AVR von Denon, marantz, Pioneer.
FreakInCake
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 28. Sep 2011, 06:51
Moin!

Vielen Dank für Deine schnelle und klare Antwort.

Ich suche in der Tag einen Verstärker, der im Stereo Betrieb verwendet wird.
Gerne aber soll er halt auch schon einen Radio- Reciever enthalten, um Platz zu sparen - dennoch soll die Klang- Qualität nicht leiden.
AirPlay währe ein nice to have, aber kein must have.

Einen Surround Reciever würde ich dann einsetzen, wenn er halt alles bietet, was ich suche, auch wenn er nur Stereo dann versorgen muss.

Beste Grüße,
Kai
ctu_agent
Inventar
#4 erstellt: 28. Sep 2011, 07:12
Das schliesst sich aber aus, ein Verstärker ist immer ohne Radio.

Verstärker mit Digitaleingang gibt es nicht so viele und die sind eher der Einstiegsklasse zuzuordnen.

z.B.
- Onkyo A5-VL (Stereoverstärker) ca. 400.-
- Onkyo TX-8050 (Stereoreceiver) ca. 400.-

Persönlich galube ich, das mit einem AVR besser für die Zukunft gerüstet bist, denn wenn du erst mal einen HD-TV hast kommt sicher bald auch der Wunsch nach HD-Ton auf.

Im preislichen Rahmen und auch im Stereobetrieb gut sind z.B.
- Marantz SR-5006 bzw. 6006
- Denon AVR-3312
- Yamaha RX-A1010
- Pioneer VSX-LX 55

oder wenn es klanglich sehr gut sein soll
Arcam AVR-400 (liegt preislich aber deutlich höher)
Etalon
Stammgast
#5 erstellt: 28. Sep 2011, 07:21
Hallo,

im Stereobetrieb wirst du mit einem neuen Verstärker nicht wirklich große Unterschiede bemerken. Und du schreibst, dass du mit dem Klang der Technicsgeräte zufrieden bist.

Sinnvoller scheint mir zu sein, einen Digital/Analogwandler zwischen Fernseher und Verstärker zu setzen, der das Digitalsignal des Fernsehers in ein analoges umwandelt. Diesen DA Wandler kannst du an einen Eingang des Technics hängen.
Günstige Wandler gibt es ab ca. 50,-€.

Gruß Stephan
FreakInCake
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 28. Sep 2011, 07:48

ctu_agent schrieb:

- Marantz SR-5006 bzw. 6006


Hmm, genau der klingt sehr interessant, finde ich. Denkst Du, dass er von der Klang- Qualität mit meiner Techniks Anlange mithalten kann? Oder ist das Gerät sogar besser, da neuer?


ctu_agent schrieb:

oder wenn es klanglich sehr gut sein soll
Arcam AVR-400 (liegt preislich aber deutlich höher)


Das Gerät klingt super, ist aber einfach mal nicht mehr meine Preisklasse

Zu dem Marantz 6006, würdest Du da den UD 7006 dazukaufen, um damit die "Zukungssicherheit" abzurunden?

In der Tat bin ich auch gerade auf der Suche nach einem HD Fernseher.
ctu_agent
Inventar
#7 erstellt: 28. Sep 2011, 08:05
Bzgl. Klang - das ist natürlich immer subjektiv.
Ich glaube, das keine Verschlechterung eintritt. Aber ich muss mich wiederholen: alles abhängig von den verwendeten LS. Die LS entscheiden letztlich - neben der Raumakustik - über den Klang.

Bzgl. UD-7006 - tolles Gerät.
Persönlich würde ich den Mehrpreis zum UD-5005 sparen.
Der UD-5005 macht kein schlechteres Bild, den 7.1 Audioausgang am UD-7006 wird bei HDMI Anschluss an den AVR nicht benötigt und für CD-Wiedergabe würde ich persönlich mir einen separaten CD-Player - z.B. Marantz CD-5004 / CD-6004 holen.
Etalon
Stammgast
#8 erstellt: 28. Sep 2011, 08:13
Hallo,

ein HD Fernseher gibt keinen HD Ton aus.
Das Signal ist Stereo oder Dolby Digital, je nachdem, was der Sender ausstrahlt.
HD Ton ist z.Zt. nur mit Blueray zu hören.
Das macht dann aber auch nur mit einer Mehrkanalanlage Sinn.

In Verbindung mit einem Stereosystem ist halt nur Stereoton möglich. Und da reicht der Analoganschluß (ggf. mit von digital auf analog gewandeltem Signal).

Gruß Stephan
FreakInCake
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 28. Sep 2011, 08:15
Der UD-5005 ist Klangtechnisch auf Augenhöhe mit dem 7005?
Warum würdest Du einen separaten CD- Player verwenden? Ich möchte hier lieber nur auf ein Gerät zurück greifen, bzw. dann auf den UD ganz verzichten und nur einen CD Player nehmen.

Was mich irgendwie verunsichert ist die Tatsache, dass ein Surround- Verstärker für ca. 1000,- ähnlich gut sein soll, wie ein Stereo- Verstärker.

Derzeit habe ich zu Hause Klipsch Boxen, welche genau, weiss ich leider nicht, sie haben aber vor ca 4 Jahren mal ~1000,- das Stück gekostet.
Hifi-Tom
Inventar
#10 erstellt: 28. Sep 2011, 08:16

Etalon schrieb:
Hallo,

im Stereobetrieb wirst du mit einem neuen Verstärker nicht wirklich große Unterschiede bemerken. Und du schreibst, dass du mit dem Klang der Technicsgeräte zufrieden bist.

Sinnvoller scheint mir zu sein, einen Digital/Analogwandler zwischen Fernseher und Verstärker zu setzen, der das Digitalsignal des Fernsehers in ein analoges umwandelt. Diesen DA Wandler kannst du an einen Eingang des Technics hängen.
Günstige Wandler gibt es ab ca. 50,-€.

Gruß Stephan


Es ist durchaus denkbar, daß ein neuer Amp dynamischer u. besser auflösend agiert, als eine alte betagte Kombi. Bauteile altern nun mal, das hat zur Folge, das die Amps lahmer u. runder im Klang werden.

Zum Thema HD-TV. Hier geht es in 1. Linie ums hochauflösende Bild. Die modernen Fernseher haben bereits einen HD-TV Reciver (SAT, Kabel, Antenne) eingebaut, man kann also hochauflösendes Bild empfangen, sowie auch hochauflösenden Ton. Will man nicht die im TV verbauten Lautsprecher benutzen, so kann man über die Audio Out Ausgänge den TV an den Amp nebst vorhandenen Lautsprecher anschließen.
FreakInCake
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 28. Sep 2011, 08:18

Etalon schrieb:
Hallo,

ein HD Fernseher gibt keinen HD Ton aus.
Das Signal ist Stereo oder Dolby Digital, je nachdem, was der Sender ausstrahlt.
HD Ton ist z.Zt. nur mit Blueray zu hören.
Das macht dann aber auch nur mit einer Mehrkanalanlage Sinn.

In Verbindung mit einem Stereosystem ist halt nur Stereoton möglich. Und da reicht der Analoganschluß (ggf. mit von digital auf analog gewandeltem Signal).

Gruß Stephan



Ok, danke für die Info!
Etalon
Stammgast
#12 erstellt: 28. Sep 2011, 08:36

Hifi-Tom schrieb:

Die modernen Fernseher haben bereits einen HD-TV Reciver (SAT, Kabel, Antenne) eingebaut, man kann also hochauflösendes Bild empfangen, sowie auch hochauflösenden Ton.


Hallo Tom,

was verstehst du in diesem Zusammenhang unter hochauflösendem Ton?

Soweit mir bekannt, gibt es echten HD Ton, also DTS-HD oder Dolby True HD, nur auf Disc.

Gruß Stephan
ctu_agent
Inventar
#13 erstellt: 28. Sep 2011, 09:03
zum Stereoton - s. auch #2

Bzgl. separater CD-Player
Natürlich spielt jeder BluRay Player auch CD´s ab.

Persönlich bevorzuge ich bei CD-Playern den analogen Anschluss an den AVR und da sind die Stereo D/A Wandler im reinen CD-Palyer nach meinem subjektivem Empfinden klanglich homogener.

Wenn du z.B. den UD-5005 oder den 7006 p. HDMI an den AVR anschliesst, dürfte zwischen den beiden kein Unterschied hörbar sein, da die Wandlung im AVR erfolgt.

Bzgl. der Klangqualität deiner alten Anlage und einem neuen AVR kann dir niemand eine Garantie geben.
Vergleichst du einen neuen Steroverstärker für 1000.- mit einem AVR zum gleichen Preis - da hätte der AVR eindeutig das Nachsehen.
Nun ist das deine Anlage aber schon älter und da gilt das von FK HiFi Tom ausgesagte.

Hör doch einfach den AVR deiner Wahl zu Hause Probe, dann hörst du am besten evtl. Unterschiede.
Wichtig ist dabei nur, da du bei Stereowiedergabe den AVr auf Pure Direct etc. stellst.
FreakInCake
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 28. Sep 2011, 09:14
Ich werde mir jetzt erst mal den Marantz 6006 nach Hause holen und teste das mal 1:1 mit meinen vorhandenen Boxen.

Wenn die neue Hardware dann tatsächlich ca. 1:1 mithalten kann, werde ich dann weiter aus- und aufbauen.

Vielen Dank erst mal, ich halte Euch auf dem Laufenden!
Etalon
Stammgast
#15 erstellt: 28. Sep 2011, 09:18
Hallo FreakInCake,

noch eine Verständnisfrage:
Wenn die neue Elektronik 1:1 mithält, ist sie ja nicht besser. Wofür willst du dann das Geld ausgeben?

Gruß Stephan
FreakInCake
Schaut ab und zu mal vorbei
#16 erstellt: 28. Sep 2011, 09:36

Etalon schrieb:
Hallo FreakInCake,

noch eine Verständnisfrage:
Wenn die neue Elektronik 1:1 mithält, ist sie ja nicht besser. Wofür willst du dann das Geld ausgeben?

Gruß Stephan


Moin!

Um die Möglichkeit zu haben, einen Blueray Player vernünftig anschließen zu können, insgesamt weniger Hardware dort stehen zu haben und das ganze auch gut am HD TV anzuschließen.

Später dann ggf. auch Surround, das weiss ich aber noch nicht so genau.

Beste Grüße,
Kai
Etalon
Stammgast
#17 erstellt: 28. Sep 2011, 09:39
Ach so,

dann viel Erfolg bei der Suche.

Gruß Stephan
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Nachfolger zu Spendor gesucht
jensl am 21.02.2004  –  Letzte Antwort am 22.02.2004  –  2 Beiträge
Würdiger Nachfolger gesucht
huutschii am 05.07.2014  –  Letzte Antwort am 06.07.2014  –  5 Beiträge
Nachfolger für Rotel Vor Endstufe RC 995 und RB 980
Bordon am 29.10.2013  –  Letzte Antwort am 02.11.2013  –  8 Beiträge
Rotel-VV: Nachfolger für RC-972 gesucht!
napalapaze am 30.08.2010  –  Letzte Antwort am 02.09.2010  –  4 Beiträge
Nachfolger für Yamaha AX-470 gesucht
violentgreen am 22.05.2006  –  Letzte Antwort am 22.05.2006  –  2 Beiträge
Endstufe gesucht!
andrasalfrd am 11.02.2011  –  Letzte Antwort am 14.02.2011  –  3 Beiträge
endstufe für subs gesucht.
waldwicht am 13.09.2011  –  Letzte Antwort am 19.09.2011  –  18 Beiträge
Logitech z323 nachfolger gesucht!
Daniela-71 am 12.11.2011  –  Letzte Antwort am 12.11.2011  –  2 Beiträge
Nachfolger für Cowon iAudio7 gesucht
EisenPM am 21.09.2014  –  Letzte Antwort am 22.02.2015  –  12 Beiträge
Nachfolger für FiiO E7 gesucht
Toupman am 16.02.2016  –  Letzte Antwort am 18.02.2016  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Onkyo
  • Denon
  • Yamaha
  • Marantz
  • Conrad

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 180 )
  • Neuestes MitgliedWinstonSmith85
  • Gesamtzahl an Themen1.344.978
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.657.893