Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


RF 52 II und Denon für Zimmerlautstärke?

+A -A
Autor
Beitrag
martin_1979
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 09. Okt 2011, 18:09
Hallo,

für mich ist die Zeit gekommen meine Anlage aus Kindheitszeiten zu ersetzen und wegen mangelnder Erfahrung in dem Bereich wollte ich hier mal meinen Plan reinstellen um eure Meinung dazu zu hören:

Anforderungen:
- Stereo Verstärker + Lautsprecher, später mal CD Player
- Musikrichtungen: Pop, viel Radio, ab und zu mal Klassik.
Weiters wird der Fernseher und Medien-PC angeschlossen, aber die haben definitiv weniger Bedeutung als das Musikhören. Damit habe ich einen Stereoreceiver vorgesehen und keinen AV-Receiver (wegen wohl schlechterer Qualität bei ähnlichem Preis?)

- Aufstellung: Wohnzimmer, leider definitiv keine perfekte HIFI Umgebung, aber hilft nun mal nix. Größe ca 28qm.

- Preislimit: Lautsprecher ~1000 EUR, Receiver ~400 EUR
- neue Geräte (ich mag Ebay und dgl. nicht so.)
- Lautstärke: fast ausschließlich Zimmerlautstärke.

Momentaner Stand:
Da ich in Linz leider noch kein gutes HIFI Geschäft ausgemacht habe und keine Reisen für dieses Thema investieren wollte bin ich mal in den Saturn rein und habe mir folgendes angehört, was mir recht gefiel:

- Klipsch RF 52 II
- Denon DRA 500 AE

Meine Fragen:
Wie seht ihr diese Kombination generell?

Zu den RF 52 steht oft im Internet, dass die Leute hier unbedingt die RF 62 nehmen sollten weil die um einiges besser sind. Gilt dies auch bei den RF 52 II? Ist das auch bei Zimmerlautstärke ein Thema?

lg,
Martin
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 10. Okt 2011, 07:12
Moin

Bei deinem Budget wäre aber mehr möglich als "nur" eine RF52II, die mMn beste Klipsch für ein Budget von max. 1000€ wäre die RF63.
Allerdings ist die Box nicht mehr überall verfügbar, da es sich um ein Auslaufmodell handelt, einen direkten Nachfolger gibt es leider nicht.
Selbst die RF62II bekommt man für deutlich unter 1000€ mit etwas Glück auch die RF82II, aber auch andere Marken haben einiges zu bieten.
Wenn Du dich natürlich durch entsprechendes probehören für die Klipsch entschieden hast, spricht natürlich nichts gegen die Lsp. der Marke.

Dein Raum von 28qm lässt durchaus den Einsatz größerer Standboxen zu, bleibt die Frage nach der möglichen Aufstellung und der Hörposition?

Bei den Stereo-Receivern bis 400€, halte ich den Onkyo TX8050 noch für eine überaus interessante Option, sofern die Features auch benötigt werden.
Ansonsten sind der Sherwood RX772 und Yamaha RX797 leistungsstarke Modelle, die noch nicht im Plastikkleid daher kommen und ein gutes PLV bieten.

Fazit, wer um die 1000€ für die Lsp. zur Verfügung hat, sollte sich mMn nicht mit den RF52II zufrieden geben, da geht auf jeden Fall deutlich mehr!
Den Receiver wählt man nach optischen und haptischen Gesichtspunkten sowie den gewünschten Features, klangliche Unterschiede sind marginal.

Saludos
Glenn
Blaupunkt01
Stammgast
#3 erstellt: 10. Okt 2011, 15:59
Ich denke, dass Klipsch bei deinem Musikgeschmack nicht unbedingt die beste Wahl ist.
Mangels Hörgelegenheit ist es aber schwer dir jetzt Empfehlungen zu geben.
Aber vielleicht hast du ja die Gelegneheit mal ein paar Cabasse LS anzuhören.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 10. Okt 2011, 17:56

Blaupunkt01 schrieb:

Ich denke, dass Klipsch bei deinem Musikgeschmack nicht unbedingt die beste Wahl ist.


Wieso?


Blaupunkt01 schrieb:

Aber vielleicht hast du ja die Gelegneheit mal ein paar Cabasse LS anzuhören.


Die Serien mit Koax liegen vermutlich etwas über dem Budget, ansonsten aber wie so vieles sicher eine Alternative!

Saludos
Glenn
martin_1979
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 10. Okt 2011, 18:51

GlennFresh schrieb:
Moin

Bei deinem Budget wäre aber mehr möglich als "nur" eine RF52II, die mMn beste Klipsch für ein Budget von max. 1000€ wäre die RF63.
Allerdings ist die Box nicht mehr überall verfügbar, da es sich um ein Auslaufmodell handelt, einen direkten Nachfolger gibt es leider nicht.
Selbst die RF62II bekommt man für deutlich unter 1000€ mit etwas Glück auch die RF82II, aber auch andere Marken haben einiges zu bieten.
Wenn Du dich natürlich durch entsprechendes probehören für die Klipsch entschieden hast, spricht natürlich nichts gegen die Lsp. der Marke.

Dein Raum von 28qm lässt durchaus den Einsatz größerer Standboxen zu, bleibt die Frage nach der möglichen Aufstellung und der Hörposition?

Bei den Stereo-Receivern bis 400€, halte ich den Onkyo TX8050 noch für eine überaus interessante Option, sofern die Features auch benötigt werden.
Ansonsten sind der Sherwood RX772 und Yamaha RX797 leistungsstarke Modelle, die noch nicht im Plastikkleid daher kommen und ein gutes PLV bieten.

Fazit, wer um die 1000€ für die Lsp. zur Verfügung hat, sollte sich mMn nicht mit den RF52II zufrieden geben, da geht auf jeden Fall deutlich mehr!
Den Receiver wählt man nach optischen und haptischen Gesichtspunkten sowie den gewünschten Features, klangliche Unterschiede sind marginal.

Saludos
Glenn


ich entnehme deinem Kommentar, dass also die RF62/82 sehr wohl noch einen Unterschied auch bei niedrigerer Lautstärke bringt? In dem Fall müsste ich sie wohl doch noch mal wo Probehören, oder sind die klanglich so ähnlich? (was sich ja ein wenig widersprechen würde...)

Die genaue Aufstellung muss ich dann austesten wenn ich in der neuen Wohnung bin (Anlass der Sache ist dass ich in Kürze übersiedle). Ein wenig suboptimal ist halt zB dass die Haupthörposition auf einer Eckcouch ist, die auch noch wirklich direkt im Eck des Raums steht.

Danke auch für die Receiverempfehlungen.

Martin
martin_1979
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 10. Okt 2011, 18:53

Blaupunkt01 schrieb:
Ich denke, dass Klipsch bei deinem Musikgeschmack nicht unbedingt die beste Wahl ist.
Mangels Hörgelegenheit ist es aber schwer dir jetzt Empfehlungen zu geben.
Aber vielleicht hast du ja die Gelegneheit mal ein paar Cabasse LS anzuhören.


Da schließe ich mich gleich mal an - warum nicht optimal? Saturn ist zugegebenerweise nicht die perfekte Umgebung um probezuhören, wo würdest du da die Nachteile der Boxen sehen?

Martin


[Beitrag von martin_1979 am 10. Okt 2011, 18:53 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 10. Okt 2011, 19:14
Also ich hab weder die RF52 noch die RF52II nie richtig gehört, weil sie mich nicht interessiert haben und mein Händler diese auch nicht im Programm hat.
Er sagt, die Standlsp. gehen erst bei der RF62 los, dem kann ich nichts zufügen, die neue RF82 hat mMn gegenüber dem alten Modell am deutlichsten zugelegt.
Aber gerade wenn der Lsp. auch leise vollmundig klingen soll, ist viel Membranfläche mit Sicherheit kein Fehler, will heissen, die RF82 wäre wohl die beste Wahl.

Saludos
Glenn
martin_1979
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 10. Okt 2011, 19:28

GlennFresh schrieb:
Also ich hab weder die RF52 noch die RF52II nie richtig gehört, weil sie mich nicht interessiert haben und mein Händler diese auch nicht im Programm hat.
Er sagt, die Standlsp. gehen erst bei der RF62 los, dem kann ich nichts zufügen, die neue RF82 hat mMn gegenüber dem alten Modell am deutlichsten zugelegt.
Aber gerade wenn der Lsp. auch leise vollmundig klingen soll, ist viel Membranfläche mit Sicherheit kein Fehler, will heissen, die RF82 wäre wohl die beste Wahl.

Saludos
Glenn

das ist eine eindeutige Aussage. Danke für die Info
weimaraner
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 10. Okt 2011, 19:57
Hallo,

bezüglich des Leisehörens noch ein Tip,

einen Receiver oder Verstärker mit Loudnessfunktion beachten,
deswegen:

http://de.wikipedia.org/wiki/Geh%C3%B6rrichtige_Lautst%C3%A4rke

Versuche auch noch andere Lautsprecher zu hören,
nicht zu schnell auf einen Hersteller versteifen.

Wenn es dann letztlich doch Klipsch werden soll,
dann schliesse ich mich der RF 82 II an.

Sehr interessieren würde mich noch die Aufstellung der Lautsprecher und die Position des Hörplatzes von dort aus gesehen,
nicht das wir da was versäumen..

Stereodreieck möglich?

Letzlich würde ich bei Klassik auch wenn möglich eine KEF Q 700 anhören,
oder eine KEF IQ 90,
falls es die Möglichkeit dazu in deiner Umgebung gibt.

Gruss
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 10. Okt 2011, 20:09
Mit Klipsch kann man durchaus Klassik hören, mach ich auch, insbesondere dynamisches Material kommt mMn sehr gut.
Zu dem sind die neuen Klipsch Modelle mEn mehr in Richtung Mainstream abgestimmt, also nicht mehr ganz so "hornig"!
Besser geht immer, aber ein Allrounder der alle Vorzüge vereint, wird man aber mMn kaum für um die 1000€ bekommen.

Saludos
Glenn
martin_1979
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 10. Okt 2011, 20:25
Ok das mit der Loudness Funktion werde ich auf jeden Fall beachten, da ich bzgl Verstärker ja auf jeden Fall flexibel bin.

Angehört hatte ich bis jetzt folgende Hersteller (genaue Modelle habe ich nicht notiert):
Heco, Canton, audio-system

andere waren in meiner Preisklasse nicht im Geschäft.

Ja, Stereodreieck wird leider nicht möglich sein.
Plan:
Wohnzimmer Plan

Zur Erklärung:
links unten ist Sitzposition, also Hauptmusikziel. rechts oben ist die Eingangstür, links oben Balkon+Fenster. Rechts Mitte Küchenbereich.
Damit bin ich natürlich von einer guten Raumakustik halbwegs weit weg. Plan ist Aufstellung links oben im Eck und rechts beim Fenster oder alternativ näher zusammen links und rechts beim Fernseher (ca Mitte der Kästen oben)
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 10. Okt 2011, 20:39

martin_1979 schrieb:

Ok das mit der Loudness Funktion werde ich auf jeden Fall beachten, da ich bzgl Verstärker ja auf jeden Fall flexibel bin.


Der Onkyo und Sherwood haben eine Loudnessfunktion, beim Yamaha ist diese sogar variabel.


martin_1979 schrieb:

Ja, Stereodreieck wird leider nicht möglich sein.


Was insbesondere bei Klipsch zum Problem werden kann, weil der Sweetspot doch recht klein ist!
Aber die anderen Hersteller betrifft das natürlich auch, optimal sind die Gegebenheiten jedenfalls nicht.

Saludos
Glenn
Blaupunkt01
Stammgast
#13 erstellt: 10. Okt 2011, 21:01
Ich habe bisher zwar nur die RF 62 gehört, aber Klassik fand ich damit nicht so gut.
Aber ist natürlich wie immer Geschmacksache.

Am besten fnd ich sie wirklich bei Rock, was beim Threadersteller ja nicht wirklich auf der Liste steht.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 10. Okt 2011, 21:05
Tja ich hör Queerbeet, so viel zu dem Thema Geschmacksache, aber die Aufstellung ist für eine Klipsch wie gesagt eher suboptimal.

Saludos
Glenn
Einer09
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 10. Okt 2011, 21:42
Der Sherwood RX-772(falls es den betrifft) besitzt leider keine Loudnes Funktion.

Mfg:Einer09
martin_1979
Schaut ab und zu mal vorbei
#16 erstellt: 11. Okt 2011, 06:34
Hmm. Das macht mich jetzt ein wenig unsicher, da ich das bzgl Sweet Sport schon öfter gelesen habe.
ie extrem ist das jetzt, wenn ich zB am Esstisch in der Mitte oder im Küchenbereich wäre? Geht das gar nicht vom Klang oder hats halt gewisse Einbußen?

Und sind da andere Hersteller jetzt besser oder nicht?

Sowas kann ich leider noch schwerer Probehören, da ja im Geschäft ganz andere Bedingungen sind.

Ach ja, weils mir gerade einfällt. Von KEF habe ich mir auch Lautsprecher angehört, die waren auch nicht so meins (war in einem anderen Geschäft). Modell weiß ich auch hier nicht mehr. (Preis war ca 1500 also war das Modell damals außer Konkurrenz)
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 11. Okt 2011, 06:35
In der Tat, der RX772 hat wohl doch keine Loudnessfunktion, mein Fehler!

Saludos
Glenn
martin_1979
Schaut ab und zu mal vorbei
#18 erstellt: 11. Okt 2011, 19:20
Ich habe mir gerade mal mit einem Planungstool simuliert, wie mein Wohnzimmer ungefähr aussehen wird und dabei gesehen, dass mir vermutlich diese Boxen sowieso zu groß werden (also von der Aufstellung das nach nichts mehr aussieht). Ich werde wohl erst nachdem ich die neue Wohnung gesehen habe und dort ein wenig herumexperimentiert habe mit der Suche nach einer Stereoanlage weitermachen.

Danke für eure Infos

lg,
Martin


[Beitrag von martin_1979 am 11. Okt 2011, 19:21 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Klipsch RF-52 II geeignet?
Christoph03 am 25.04.2013  –  Letzte Antwort am 25.04.2013  –  10 Beiträge
Verstärker für Klipsch rf-52
framus666 am 26.12.2010  –  Letzte Antwort am 26.12.2010  –  2 Beiträge
Verstärker für Klipsch RF-52
germanunit am 13.04.2010  –  Letzte Antwort am 29.04.2010  –  2 Beiträge
Boxenkauf: Klipsch RF-52 oder F-3
Metzo am 19.01.2011  –  Letzte Antwort am 23.01.2011  –  4 Beiträge
Klipsch RB-81, RF-52 II oder RF-62 zu SW-115 an Marantz PM 54 II
arezz91 am 23.01.2013  –  Letzte Antwort am 25.01.2013  –  6 Beiträge
Denon AVR X1000 und Klipsch RF-62 II?
Trent23 am 08.10.2014  –  Letzte Antwort am 09.10.2014  –  6 Beiträge
Vollverstärker gesucht für Klipsch RF 82 II
sdatrance am 24.05.2014  –  Letzte Antwort am 26.05.2014  –  41 Beiträge
RF 52 oder RB 81
El-Cido am 10.11.2011  –  Letzte Antwort am 11.11.2011  –  2 Beiträge
welcher verstärker für klipsch rf 52 ?
thermopunk am 03.03.2008  –  Letzte Antwort am 07.03.2008  –  11 Beiträge
Klipsch RF 7 oder RF 7 II
UltraViolent-Bass am 16.03.2012  –  Letzte Antwort am 27.02.2013  –  36 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Klipsch
  • Yamaha
  • Sherwood

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 21 )
  • Neuestes MitgliedTascha_2794
  • Gesamtzahl an Themen1.345.016
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.395